female cialis schmerzgel forte 23 10mg/g preisvergleich

Professor Stefan Mittnik, Mitgründer des digitalen Vermögensverwalters Scalable Capital, erklärt, worauf Investoren bei der Geldanlage achten sollten.

Immer mehr Anleger vertrauen auf „Robo-Advisors", die ihr Vermögen vollautomatisch anlegen und dabei mit Benutzerfreundlichkeit, günstigen Konditionen.

Bio-Zertifikate und Pflanzenrohstoffe aus biologischem Anbau oder schonenender Wildsammlung stehen für reine Naturprodukte ohne künstliche Zusatzstoffe.

Wählen Sie aus vielen sicheren und bequemen Zahlungsmethoden: Kauf auf Rechnung, Kreditkarte oder Bankeinzug (über PayPal Plus), Paypal Express, Sofortüberweisung, oder Vorkasse.

Direkt beim ersten Einkauf einlösen: Wellnest 5,00 € Gutschein für neue Kunden (Nicht bei Gast-Bestellungen, Gutschein Code in der Bestätigungs-E-Mail zu Ihrer Anmeldung). Mit dem Wellnest Bonusprogramm sammeln Sie geldwerte Bonuspunkte bei jedem Einkauf.

Ihre Fragen zu unserem Sortiment, einzelnen Präparaten, Anwendungs- gebieten oder auch Bestellungen beantworten wir gerne persönlich.

Sinnvoll kombiniert,
einfach anzuwenden

Kräutertinkturen aus
eigener Herstellung

Regelkreise und Organe
stärken und fit bleiben

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60 | (Ausland: +49 40 401 35 600)

Systematisch entgiften und regenerieren,
das Wohlbefinden wiederherstellen.

Deutschlands großes Tänzerinnen-Verzeichnis

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Hier gibt es alle Infos rund um das Thema “Bauchtanz” und “Orientalischer Tanz”.

  • Adressen von Bauchtänzerinnen, Lehrerinnen, Bauchtanz-Shops u. Händlern,
  • Tipps wie man Bauchtanz lernen kann
  • Hintergründe zu Geschichte und Ursprung des Bauchtanzes
  • Eine Second-Hand-Börse für Kostüme und Zubehör
  • Einen Bauchtanz-Veranstaltungskalender
  • Infos zu weiterführendem Material, wie Zeitschriften, Bücher oder Tanzforen und Blogs zum Thema Tanz & Orient
  • uvm.!

Diese Seite ist für alle diejenigen gedacht, die sich für orientalischen Tanz (Bauchtanz) interessieren und Informationen dazu suchen oder mehr darüber erfahren wollen.

In der arabischen Welt wird der Tanz „Raqs Sharqi“ (‏رقص شرقي‎ ) genannt und bedeutet wörtlich „Tanz des Ostens“ oder „Östlicher Tanz”. Mit diesem Überbegriff sind alle orientalischen Fokloretänze sowie der ägyptische Solotanz gemeint.

Die Bezeichnung “Bauchtanz” ist zwar gebräuchlich aber trifft nicht den Kern der Sache, da ja nicht nur mit dem Bauch getanzt wird. Der korrekte Begriff lautet also „Orientalischer Tanz“.

Die genaue Bestimmung des Ursprungs des orientalischen Tanzes scheitert an drei Aspekten.

cialis professional junior 20mg kautabletten montelukast nebenwirkungen

  1. der untere Weg
  2. das gestrauchelte Größenselbst oder der narzisstische Zusammenbruch

Die Betrachtung beider Muster vertieft das Verständnis der oben beschriebenen Psychodynamik.

Der Mensch fürchtet sich davor, auf sich selbst gestellt zu sein. Bei vielen ist die Angst davor so groß, dass ihnen die Bestätigung durch andere und deren Sympathie über alles geht. Solche Menschen kümmern sich kaum um das, was sie tatsächlich sind und wollen. Stattdessen übergehen sie eigene Wünsche und halten nach jedem Hinweis Ausschau, wie sie sich verhalten sollten, damit ihr Verhalten passend ist. Sie machen ständig Kompromisse. Sie geben immer nach. Sie schlucken jeden Ärger. Wenn überhaupt ballen sie die Faust nur in der Tasche.

Wenn der Drang zur Selbstbestimmung auf Dauer am Ausdruck gehindert wird, staut sich ungelebte Aggression, die von dem, der den unteren Weg geht, gegen sich selbst gewendet wird. Das ängstliche Ego sagt voller Wut zum Selbst: Du bist daran schuld, wenn die Welt sich gegen uns wendet. Geh weg, ich will dich nicht haben. Wenn das Selbst den Versuch zur Selbstbehauptung schließlich aufgibt, verfällt das Ego aus der Bereitschaft, sich selbstverleugnend anzupassen, in eine manifeste Depression.

Nicht jeder, den die Depression am Kragen packt, ging vorher den unteren Weg. So mancher tat das Gegenteil. Statt sich wertschätzend wahrzunehmen, wie er tatsächlich ist, verliebt sich der Überflieger in ein sogenanntes Größenselbst.

So hat es die Psychoanalyse genannt. Tatsächlich ist das Größenselbst aber kein Selbst, sondern bloß ein Bild davon. Das wirkliche Selbst ist weder groß noch klein. Es ist einfach nur es selbst. Beim Größenselbst handelt es sich um ein prachtvoll ausgeschmücktes Selbstbild, das der Narzisst beharrlich mit dem wahren Selbst verwechselt.

Solange es dem Narzissten gelingt, auf der Bühne des Lebens die Rolle zu spielen, die seinem Selbstbild nahe kommt, ist er guter Dinge. Meist gehören zum glänzenden Selbstbild Symbole sozialen Erfolgs. Der Überflieger ist tüchtig. Im Beruf ist er ehrgeizig. Er arbeitet hart, steckt sich hohe Ziele. Er hat eine schicke Freundin, fährt das passende Auto, macht tolle Urlaube, kleidet sich gut und fühlt sich um seinen Rang beneidet.

Wenn das Leben bloß nicht so einfallsreich wäre. und das Streben nach äußerem Erfolg nicht so viel Kraft kosten würde. Das Leben ist aber einfallsreich. Und Leistungsdruck zehrt aus. Daher stürzt fast jeder Erfolgsverwöhnte irgendwann einmal ab. Der Chef hat einen neuen Kronprinzen. Die Partnerin geht fremd. Die Bank verweigert Kredite. Der SUV muss verkauft werden. Die Zuversicht stürzt in einen Abgrund, der dem gestrauchelten Sieger als blankes Nichts erscheint; weil er sich nie mit der Frage beschäftigt hat, was die Leere in seiner eigenen Tiefe enthält.

Bei Depressionen sind typische Verzerrungen des Denkens erkennbar. Affekt und Denken des Depressiven verbinden sich zu einem Wahrnehmungs- und Deutungs­muster, bei dem sich der schwermütige Affekt und pessimistische Denkinhalte wech­selseitig aufschaukeln. Dabei spielt selektive Wahrnehmung eine Rolle, aber auch die Neigung, Wahrgenommenes durch voreilige Schlussfol­gerungen nachteilig zu interpre­tieren. Derartige geistige Filter färben selbst die Wahl erinnerter Inhalte ein.

  • Verzerrte Erinnerungsleistung
    Wiebke erinnert sich an schlechte Erfahrungen, die sie einst beim Urlaub in Griechenland machte. An die vielen guten Erfahrungen in Portugal und Frankreich denkt sie nicht.
  • Depressiver Zuschreibungsstil durch voreilige Schlussfolgerung
    Eigentlich hatte der Kollege am Dienstag bloß Kopfschmerzen. Seine missmutige Miene ist für Björn jedoch Beweis, dass der Kollege ihn nicht mag.
  • Abwehr des Positiven
    Dass ich die Prüfung bestanden habe, war bloß ein Glücksfall. In Wirklichkeit bin ich ein Versager.

Man kann sich mit der biologischen Hypothese zur Entstehung der Winterdepression begnügen. Sie besagt, dass es durch Lichtmangel im Winter zu einer vermehrten Melatoninsynthese kommt, was den Serotoninspiegel absenkt. Folge sei eine Störung der Signalübertragung zwischen den Hirnzellen, was seinerseits zur Depression führe. Es kann sein, dass diese These stimmt.

Da der Mensch aber nicht nur biochemisch und physikalisch mit dem Umfeld verwoben ist, sondern auch psychosozial, kann eine ergänzende Betrachtungsebene erwogen werden. Sie hat mit dem unteren Weg zu tun, den viele gehen, um ihre Zugehörigkeit zu sichern. Man kann fragen:

Warum hat es die Evolution so eingerichtet, dass der Novemberhimmel den Eifer zur individuellen Selbstbestimmung dämpft?

Zur Lage des Steinzeitmenschen bei Schneefall

Das Leben unserer Vorfahren hing noch mehr als das unsere vom Wetter ab. Der Zusammenhalt der Gruppe war im Winter noch wichtiger als im Sommer. Weder für den Einzelnen noch für die Gruppe als Ganzes konnte es sinnvoll sein, Konflikte auszutragen, wenn die frostkalte Hand des Todes von draußen in die Höhle griff.

Bei unserem Verwandten im Wald, dem Hirschen, ist es nicht anders. Auch bei ihm hat die Weisheit der Natur eine biophysikalische Kopplung eingerichtet, die dafür sorgt, dass die Konfliktbereitschaft der Hirsche im Winter zum Erliegen kommt. Die Brunft findet im Altweibersommer statt, aber nicht nach Allerheiligen.

Die Absenkung des Serotoninspiegels durch Dunkelheit bot einen Selektions­vorteil. Mit weniger Serotonin zwischen den Synapsen fiel es leichter, sich der Gruppe und ihrem Führer zu beugen. Die Gefahr nahm ab, wegen mangelnder Anpassungsbereit­schaft aus der Höhle verstoßen zu werden.

Neben dem psychosozialen Effekt - der Dämpfung zwischenmenschlicher Konflikte - hat der depressive Antriebsmangel im Winter weitere Vorteile. Wenn draußen nicht viel mehr zu tun ist, als sich die Zehen blau zu frieren oder auf Nimmerwiedersehen in Gletscherspalten zu verschwinden, fällt es ohne Antrieb leichter, in der sicheren Höhle zu bleiben. Bei karger Kost spart man zudem knappe Energie.

Die Winterdepression ist nicht die einzige Form einer saisonal rezidivierenden affektiven Störung. Wenn Sie auch seltener ist: Es gibt eine Frühjahrs­depression, die als jahreszeitlich wiederkehrende Abweichung der Gefühls­lage auftreten kann.

cialis sublingual tabletten nicht verschreibungspflichtig

Ist die Gitarre verstimmt, hat selbst der beste Musiker Probleme, gut zu spielen. Ihm würde womöglich ein Antidepressivum helfen, das Umstimmigkeiten im Stoffwechsel beseitigt; oder andere medizinische Maßnahmen, die organische Ursachen beheben. Spielt der Spieler lausig, bringt er selbst auf der bestgestimmten Gitarre nur Unmelodisches zustande. Ihm hilft kein Antidepressivum. Er bedarf einer besseren Abstimmung seiner Sicht- und Verhaltensweisen mit der Wirklichkeit.

Da auch eine optimal abgestimmte Gitarre ungeschickten Spielern nicht zu erfolg­reichem Spiel verhilft, wird es vermutlich niemals ein Antidepressivum geben, das alle Depressionen verlässlich beseitigt.

Sophie sah die Ursache ihrer Schwermut in den Problemen am Arbeitsplatz. Als sie den Job aufgegeben hatte, ging es ihr noch schlechter. Tatsächlich liegt ihr Hauptproblem darin, sich abzugrenzen. Die Kündigung war zwar eine Abgrenzung, aber keine, die das tieferliegende Problem gelöst hat.

Manuel deutete Roxannas Untreue als alleinige Ursache seines ganzen Kummers. Er übersah, wie abhängig er vom Besitz ihrer Schönheit war. Statt sich selbst zu vertrauen, hielt er sich fest.

Um tieferliegende Ursachen zu erkennen, gilt es, mit der Begründung seelischer Missstände durch äußere Ursachen zurückhaltend zu sein.

Depressionen können durch Stoffwechselstörungen verursacht werden, durch Gifte und Medikamente oder durch unverschuldete Überforderung. Dann spielt die Betrachtung innerseelischer Abläufe eine zweitrangige Rolle.

Die Mehrzahl der Depressionen wird aber überwiegend durch innerseelische Prozesse, individuelle Verhaltensweisen und Deutungsmuster der Wirklichkeit bestimmt. Der Begriff der neurotischen Depression ist zur Kennzeichnung solcher Verläufe weiterhin nützlich. Dabei kommt dem Zugehörigkeits-Selbstbestimmungs-Konflikt große Bedeutung zu. Ebenso wichtig für das Verständnis der Depressivität ist die Betrachtung des Wechselspiels zwischen Selbstwahrnehmung und psychologischer Rolle. Als fundamentale Weichenstellung ist die Identifikation mit der Person erkennbar. Damit ist das tiefenpsychologische Kernproblem der Depressivität verbunden: Der Depressive sieht keinen Sinn in dem was er tut.

Bei der Angst gerät das Bedürfnis nach Autonomie mit dem nach Zugehörigkeit aneinander. Bei der neurotischen Depression wird der Impuls zur Autonomie dagegen abgeschaltet. Resultat ist das Kernsymptome der Depression: das Gefühl, dem Alltag ohnmächtig und ohne Lebenskraft gegenüberzustehen. Dementsprechend hat der Depressive keinen Antrieb. Alles erscheint ihm wie ein Berg, selbst Belangloses kann er nicht mehr entscheiden. Er empfindet Schwermut und Trauer, als habe er mit dem Impuls zur Selbständigkeit das Leben selbst verloren; was in gewissem Maße durchaus stimmt, denn der Impuls zur Autonomie gegenüber dem Umfeld ist der ursprüngliche Impuls des Lebens.

Zwischen Schmerz und Depression bestehen enge Beziehungen. Zum einen führt chronischer Schmerz oft zur Depression. Das gilt sowohl für Schmerzen organischen Ursprungs als auch für solche im Rahmen eines somatoformen Schmerzsyndroms. Hier ist die Depression Folgeerscheinung des Schmerzes.

Zum anderen gehen viele Depressionen mit einer gesteigerten Empfindlichkeit für Schmerzerleb­nisse einher. Daher werden sie von Rücken-, Kopf-, Glieder-, Unterleibs- oder Magenschmerzen begleitet. Manchmal drückt sich die Depression ausschließlich als Schmerz aus. Hier ist der Schmerz Folgeerscheinung der Depression.

Beide Arten sind durch die Reihenfolge, in der die Symptome auftreten, zu unterscheiden.

Anlass, den Impuls zur Autonomie abzuschalten, sind meist chronische Beziehungsstörungen. Der neurotisch Depressive wagt es nicht, autonome Bedürfnisse gegenüber Bezugsper­sonen zu vertreten. Zu sehr fürchtet er, sich durch selbständige Entscheidungen die Sympathien anderer zu verscherzen. Um die Angst vor Rivalität und dem Verlust der Geborgenheit zu bannen, blendet er das gefürchtete Bedürfnis nach Selbst­bestimmung aus.

Statt der Angst jedoch entronnen zu sein, holt sie ihn wieder ein. Mit dem Impuls zur Selbstbestimmung hat der Kranke die Gefahr, anderen zu widersprechen, zwar gebannt, durch den Verzicht auf eigenständige Handlungsmacht kann er nun aber selbst banale Anforderungen des Alltags nicht mehr erfüllen. Das erzeugt Schuld- und Schamgefühle und eine ängstliche Getriebenheit, die ihm jede Ruhe raubt; weil der Kranke nun erst recht den Verlust seiner Zugehörigkeit befürchten muss. Da er nicht mehr in der Lage ist, die Erwartungen des Umfelds zu erfüllen, droht ihn der Missmut anderer erneut zu treffen. Duckt sich der Kranke noch mehr, macht er sich vor dem Leben noch kleiner, schließt sich der Teufels­kreis. und treibt ihn womöglich bis in den Wahn.

  • dass er an allem schuld ist,
  • dass er auf der ganzen Linie versagt hat,
  • dass er alles verlieren wird,
  • dass ihm nichts zusteht
  • und dass ihm kein anderer Ausweg mehr bleibt als der Tod.

Die menschliche Existenz findet auf zwei Ebenen statt.

  1. als soziales Rollenspiel
  2. als unverfälschtes Ich-selber-sein

Beide Ebenen sind eng mit den Themen Selbstbestimmung und Zugehörigkeit verwoben. Ob man depressiv wird oder nicht, hängt in großem Maße davon ab, ob man sich selbst wahrnimmt, oder ob man sich selbst durch ein überwertiges Rollenspiel aus den Augen verliert.

Rollenspiele sind sehr variabel. Trotzdem kann man zwei typische Muster beschreiben, die gehäuft depressive Erkrankungen nach sich ziehen:

extra super cialis rezeptfrei spanien kaufen

Mitglied im Deutschen Reiseverband

Mitglied im Internationalen Bustouristik Verband

tourvers - Wir sind gut versichert

Wir gehören zu den 5000 besten Internetseiten

Das Reiseportal für Kur- und Wellnessreisen von:

Touristik und Kontakt International GmbH
Danziger Str. 168
D - 10407 Berlin

Tel: +49 (0)30 4 23 33 33
Fax: +49 (0)30 4 23 33 22
Mail: info@kurreisen.de
oder: Kontaktformular

Mo. - Fr.: 09:30 - 18:00 Uhr
Sa.: 09:30 - 13:00 Uhr

Betriebsrat.de bietet Betriebsräten und betrieblichen Interessenvertretern eine umfangreiche Übersicht zu den Themen der täglichen Betriebsratsarbeit, Betriebsratswahlen und der Gründung eines Betriebsrates. Sie sind neu im Betriebsrat? Aktuelle Nachrichten, interessante Artikel, der Betriebsrat Blog sowie ein Forum helfen Ihnen, als Betriebsratsvorsitzender oder Mitglied im Betriebsrat, in allen Fragen Ihrer Betriebsratsarbeit weiter.

Im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) ist geregelt, welche Aufgaben, Rechte und Pflichten der Betriebsrat hat. Sein Ziel ist es dabei immer, die Interessen der Mitarbeiter gegenüber dem Arbeitgeber zu vertreten. Hier erfahren Sie Näheres zu seinen genauen Aufgaben.

Der Arbeitgeber hat dem Betriebsrat gemäß § 40 Abs. 2 BetrVG für dessen Sitzungen, Sprechstunden und laufende Geschäftsführung funktionsgerechte Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Doch was gehört alles in ein Betriebsratsbüro?

Um seinen gesetzlichen Verpflichtungen genügen zu können, muss jedes Betriebsratsmitglied Zeit aufwenden. Wer wie viel Zeit benötigt, hängt von der Funktion innerhalb des Gremiums, der Mitgliedschaft in Ausschüssen und dem Umfang der zu bearbeitenden betrieblichen Problemfelder ab.

Wem ein Chef zu wenig ist, der sollte sich zum Betriebsrat wählen lassen. Dann bekommt er den Gesetzgeber als zweite Autorität, die ihm über die Vorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes zusätzliche Pflichten auferlegt. Aber keine Angst, in vielen Gesetzen ist nicht nur der Betriebsrat gefordert. Da muss auch der Arbeitgeber ran, beide sollen ja vertrauensvoll zum Wohle der Arbeitnehmer und des Betriebs zusammenarbeiten.

In unserem Forum findet ein lebendiger Austausch zwischen Betriebsräten sowie betrieblichen Interessenvertreter in vielen Themenbereichen statt. Ob Kündigung, Schulungsanspruch, Arbeitszeit oder Spezialthemen – hier erhält man auf fast alle Fragen der täglichen Betriebsratsarbeit eine Antwort.

Ab Mai 2018 gilt eine neue Grundverordnung zum Datenschutz. Aber was bedeutet das für Sie als Betriebsrat?
zum Video »

Was passiert beim Einsteiger-Seminar für neue Betriebsräte? Wie erleben Teilnehmer die juristische Schulung? Und weshalb ist es nicht ausreichend, einfach selbst im Gesetzbuch nachzuschlagen? Wir haben Teilnehmer im Seminar BetrVG I an unserem Seminarstandort Timmendorfer Strand befragt.
zum Video »

Die sogenannte große Pflegezeit ist in § 3 Pflegezeitgesetz (PflegeZG) geregelt: In Betrieben mit mehr als 15 Beschäftigten kann sich ein naher Angehöriger für eine Pflege in häuslicher Umgebung vollständig oder teilweise für bis zu sechs Monate freistellen lassen. Entsprechendes gilt, allerdings auch in nichthäuslicher Umgebung, für die Betreuung eines pflegebedürftigen Minderjährigen. Eine Freistellung zur Begleitung eines nahen Angehörigen in der letzten Lebensphase ist auch in nichthäuslicher Umgebung für höchstens drei Monate vorgesehen. Der Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber die große Pflegezeit (inklusive gewünschter Zeitraum und Umfang) spätestens zehn Arbeitstage vor Beginn schriftlich ankündigen. Außerdem ist es notwendig, dass die Pflegebedürftigkeit durch eine Bescheinigung der Pflegekasse oder des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen nachgewiesen ist.

Diese Seite bietet Ihnen einen Überblick über das Thema Betriebsvereinbarungen im Allgemeinen, rechtliche Voraussetzungen und zahlreiche kostenfreie Betriebsvereinbarungen, die Sie als Betriebsrat individuell anpassen können. Wir beantworten Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema.

Der Wert von Maschinen, Umsatz und Gewinn eines Unternehmens lässt sich leicht in Zahlen messen. Doch was ist mit der Leistung der Mitarbeiter – dem sogenannten Human Capital? Ein Gastbeitrag für den Wirtschaftsausschuss vom ifb-Referenten Prof. Dr. Gerd Markus.

Früher waren die Gewerkschaften die wichtigsten Interessensvertreter der Arbeitnehmer. Daher werden die Gewerkschaften auch heute noch manchmal mit den Betriebsräten in einen Topf geworfen. Tatsächlich gilt nach Paragraph 2 des Betriebsverfassungsgesetzes: "Arbeitgeber und Betriebsrat arbeiten unter Beachtung der geltenden Tarifverträge vertrauensvoll und im Zusammenwirken mit den im Betrieb vertretenen Gewerkschaften und Arbeitgebervereinigungen zum Wohl der Arbeitnehmer und des Betriebs zusammen". Das klingt doch eigentlich sehr positiv. Nur: Welche Rechte und Pflichten haben die Gewerkschaften eigentlich? Und welche Rolle spielen sie?

Für viele Unternehmen ist der Einsatz eines externen Mediators vor allem eine Kostenfrage. Denn Konfliktlösung ist teuer! Eine mögliche Lösung bieten hier interne Mediatoren, die im Konfliktfall zu Rate gezogen werden.

Jeder Mensch hat ein tiefes Bedürfnis nach Wertschätzung. Dieser Wunsch macht nicht vor dem Arbeitsplatz Halt. Doch gerade hier herrscht oft ein Mangel an Menschlichkeit. Lesen Sie hier, wie ein wertschätzender Umgang auch im Berufsalltag und im Betriebsrat gelingen kann.

Die Zahl der Unternehmen, die Arbeitnehmerdaten ins Ausland übertragen, nimmt zu. Für Betriebsräte ergeben sich dadurch neue Probleme, die vielen von ihnen noch nicht einmal bekannt sind. Oder wussten Sie, dass ein Betriebsrat diesen Daten sozusagen virtuell "nachreisen" sollte?

Ab einer Betriebsgröße von mehr als 20 Beschäftigten muss in Deutschland ein Arbeitsschutzausschuss (ASA) gegründet werden. Erfahren Sie hier, welche Rolle der Betriebsrat dabei spielt – und welche weiteren Akteure beteiligt sind.

Apps erleichtern das Leben in vielerlei Hinsicht – und auch für die Arbeit von Betriebsräten gibt es nützliche digitale Helfer: Vom Terminplaner über Lexika für arbeits- und sozialrechtliche Fachbegriffe bis hin zum Überblick über aktuelle Seminarthemen.

Können Sie jemanden innerhalb von 30 Sekunden von einer Idee überzeugen? Diese Kunst können Sie zumindest trainieren: Mit dem Elevator-Pitch. Was sich dahinter verbirgt und wie Sie ihn am besten anwenden, verrät Kommunikationstrainer Ralf Richter.

Um Geschäftsführung und Kollegen vom Sinn der Maßnahmen zum demografischen Wandel zu überzeugen, brauchen Sie als Betriebsrat handfeste Argumente.

Und die Zeiten ändern sich. Die alten mittelalterlichen Stände beginnen sich aufzulösen – die alten Orientierungshilfen reichen nicht mehr aus. Bezüglich der Beziehung zur Natur erwachsen aus der Renaissance zwei widerstreitende Tendenzen: Giordano Brunos (1548 – 1600) fast mystische Einbettung des menschlichen Strebens in das unendliche Weltall steht gegen die sich fast gleichzeitig ausprägende Form neuzeitlicher Naturwissenschaft nach Galilei (1564 – 1642). Schon vorher werden die Beziehungen der Menschen untereinander neu thematisiert: realistisch, die Trennung von Politik und Moral reflektierend, bei Machiavelli (1469 – 1527) und mehr prinzipiell - die antiken Quellen neu auffindend und interpretierend – bei Humanisten wie Petrarca (1304 – 1374) und Erasmus von Rotterdam (1469 – 1536). Die Ansichten über das Wesen des Menschen können sich grundsätzlich unterscheiden. Paracelsus (1493 – 1541) sieht den Menschen als "kleine Welt" (Mikrokosmos), gemacht aus Himmel und Erde, allen Elementen und eingebettet in die Lauf und Rhythmus der äußeren Welt.

Andererseits wird in der Schrift "De dignitate hominis" von Pico della Mirandola (1463 – 1494) der Mensch ausdrücklich als sich selbst frei gestaltendes Wesen – ohne anzustrebende Urbilder oder Bindungen - angesehen:

cialis professional at versand & bezahlung

Wenn Sie beispielsweise umgezogen sind und einen neuen Hausarzt finden wollen, können Sie das ganz leicht mit der Arzt-Auskunft. Doch darüber hinaus bietet die Arzt-Auskunft auch die Möglichkeit, etwas ganz Spezielles zu suchen, wie beispielsweise:

  • eine Hausarztpraxis mit rollstuhlgerechtem Zugang,
  • eine weibliche Gynäkologin,
  • einen Spanisch sprechenden Hautarzt
  • einen Orthopäden mit Sprechstunden für Berufstätige auch am Abend.
Klicken Sie dazu auf den Button "Suche verfeinern". Unter dem regulären Suchformular erscheinen dann weitere Auswahlboxen zur Eingabe Ihrer persönlichen Suchkriterien. Anhand dieser Suche können Sie Ihre Wünsche genauer eingrenzen und definieren. Die Suchergebnisse werden dann in einer Ärzteliste dargestellt, beginnend mit dem Arzt, der alle Suchkriterien erfüllt, und am nächsten an Ihrem eingegebenen Ort liegt. Dies kann bei sehr außergewöhnliche Auswahl-Kriterien auch einige Kilometer entfernt von Ihrem eingegebenen Suchort liegen.

Barrierefreiheit ist uns wichtig. Deswegen ist die Arzt-Auskunft nicht nur online abrufbar, sondern auch telefonisch erreichbar. Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr erreichen Sie unser Callcenter kostenfrei unter 0800 - 7 39 00 99. Auch die Online-Suche der Arzt-Auskunft ist barrierearm. Das heißt: Sehbehinderte Menschen können sich die Texte von Screen-Readern vorlesen lassen und für Fachgebiete und Schwerpunkte bietet die Arzt-Auskunft Erklärtexte an. Darüber hinaus sind in der Arzt-Auskunft insgesamt rund 80.000 Ärzte mit Praxen verzeichnet, die mindestens ein Kriterium der Barrierefreiheit erfüllen. Das sind beispielsweise ein stufenfreier Zugang, Orientierungshilfen für Sehbehinderte oder Praxispersonal, das die Gebärdensprache beherrscht.

Ob für Interviews oder qualifizierte Hintergrundinformationen zu Gesundheitsfragen: Im Experten-Kreis Gesundheit (EKG) finden Journalisten die passenden medizinischen Ansprechpartner. Alle Ärzte, die dem EKG angehören, haben der Stiftung Gesundheit aktiv mitgeteilt, dass sie für Presseanfragen offen sind. Nutzen Sie unsere Expertensuche oder wenden Sie sich bei Fragen an die Presseabteilung der Stiftung Gesundheit.

Hier haben wir für dich einige Zitate, Sprüche und Sprichwörter zum Thema Gesundheit zusammengestellt. Sie stammen von verschiedensten deutschen und internationalen Autoren und sind stets auf Deutsch übersetzt.

"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."(Sebastian Kneipp)

"Wir haben hier eine Luxusgesellschaft, die aber meistens mangelernährt ist." (Sarah Wiener)

"Die Gesundheit sieht es lieber, wenn der Körper tanzt, als wenn er schreibt." (Georg Christoph Lichtenberg)

"Gesundheit sollten wir uns nicht nur wünschen, sondern als Recht erkämpfen." (Kofi Annan)

"Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele." (Fjodor M. Dostojewski)

"Wenn die Menschen wüssten, wie sehr die Gedanken ihre Gesundheit beeinflussen, würden sie entweder weniger oder anders denken." (Andreas Tenzer)

"Die Sonne ist die Universal-Arznei aus der Himmelsapotheke." (August von Kotzebue)

"Um einen Menschen zu heilen, braucht es einen Menschen." (aus Afrika)

"Der Mann, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, seine Werkzeuge zu pflegen." (aus Spanien)

"Die Natur ist die beste Apotheke." (Sebastian Kneipp)

"Es gibt nicht nur ansteckende Krankheiten, es gibt auch ansteckende Gesundheit." (Kurt Hahn)

"Seien Sie vorsichtig beim Lesen von Gesundheitsbüchern: Ein Druckfehler kann Ihr Tod sein." (Mark Twain)

"Heilung ist eine Frage der Zeit. Manchmal ist es aber auch eine Frage der günstigen Gelegenheit." (Hippokrates)

"Kultur erwirbt man nicht, indem man viel liest, sondern indem man klug liest. Ebenso wird die Gesundheit nicht dadurch bewahrt, dass man viel isst, sondern dass man klug isst." (André Malraux)

"Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen." (Oscar Wilde)

"Es gibt Menschen, die arbeiten krankhaft an ihrer Gesundheit." (Gerhard Uhlenbruck)