terramycin 84 stk. 250mg preisvergleich

Informieren Sie sich über Ziele, Aufbau, Ansprechpartner und die Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit.

Ob Ausbildung, Studium, Traineeprogramm oder Direkteinstieg – starten Sie bei uns Ihre Karriere!

Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen und den Kontakt zu unserem Presseteam.

Unsere Statistiken, Analysen und Berichte geben Ihnen Aufschluss über den Arbeitsmarkt.

Experten schlagen Alarm: Im Vergleich zu früher sind immer mehr Kinder übergewichtig, haben Koordinationsprobleme und Defizite in sportlichen Grundtechniken. Die OÖ Gebietskrankenkasse und der ehemalige Spitzensportler Günther Weidlinger.

Newsletter für Selbstversicherte Nr. 1/2018 Newsletter für Studierende Nr. 1/2018.

Die höchste Auszeichnung der Österreichischen Sozialversicherung empfing Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer gestern in Wien. In seiner Funktion als Landesgesundheitsreferent hat Pühringer maßgeblich die Gesundheitsreform.

Sozialversicherungsträger nehmen ihre große Verantwortung für Österreich verlässlich wahr – Reformarbeit muss im konstruktiven Dialog erfolgen..

Drei neue Erklärvideos hat die OÖGKK jetzt online: Zu den wichtigen Fragen: Wie funktioniert die soziale Krankenversicherung? Was tun damit ich gut versichert bin? Was tun wenn ich krank bin? sind drei.

. Achtung - Veränderte Unterrichtszeiten.

Der vierte Block beginnt von nun an um 13.40 Uhr und endet um 15:10 Uhr.

Vernissage am OSZ

Laura, Pia, Basti, Annemarie und Alexandra sind Schüler*innen der Rahel-Hirsch-Schule und haben in Zusammenarbeit mit der ehrenamtlichen Lehrerin Frau Wulff eine Ausstellung in der Bibliothek auf die Beine gestellt.

Die Vernissage fand am 21. Februar statt und lockte zahlreiche Besucher*innen in Raum 110, in welchem die Kunstwerke auch weiterhin bewundert werden können!

Die Schule spricht ein großes Lob an alle Künstler*innen aus.

Bundesfreiwilligendienst – Rahel-Hirsch-Schule


Mit der Schule fertig, aber keine Ahnung was du nun machen sollst?
Kein Bock auf Studium, aber Zuhause sitzen ist auch keine Option?

Dann wäre der Bundesfreiwilligendienst vielleicht genau das Richtige für dich!

Die Rahel-Hirsch-Schule bietet dir genau diese Möglichkeit an. Dein Arbeitsplatz läge direkt an der U-Bahnstation „Hellersdorf“ und ist somit gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Deine Hauptarbeit findet in der Bibliothek statt. Du managest die Ausleihe und Rückgabe von Büchern, bist erste*r Ansprechpartner*in bei Fragen rund um die Bibliothek und initiierst, zusammen mit dem Team, neue Projekte und setzt diese individuell um. Du hast an der Rahel-Hirsch-Schule die Möglichkeit ebenfalls deine eigenen Ideen einzubringen und eigene Projekte aufzuziehen!

Der Bundesfreiwilligendienst läuft über den Träger „Freiwilliges Jahr Beteiligung“. Diese begleiten dich dein ganzes Jahr über, geben Hilfestellungen und unterstützen dich in deinen Zielen und Vorstellungen.
Zusätzlich wirst du an ca. 30 Bildungstagen deine anderen Mitfreiwilligen kennenlernen und mit ihnen gemeinsam an Seminaren teilnehmen und mit ihnen einsatzstellend übergreifend kooperieren.

Dieses Jahr gibt dir eine gute Möglichkeit dich zu orientieren, selbst zu finden und Neues auszuprobieren.

Interessiert?
Bewirb dich unter: http://www.fj-beteiligung.de/ und gebe dort explizit deine Wunschstelle an!

Noch weitere Fragen?

Melde dich gerne bei der jetzigen Bufdi via E-mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

terramycin 250mg lilly preisvergleich

Die BG ETEM hat wie alle Berufsgenossenschaften eine Selbstverwaltung. Das heißt, die "Betroffenen" selbst - Arbeitgeber und Versicherte - wirken bei der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags der Unfallversicherung mit. Erfahrungen und Fachwissen aus der Praxis fließen in die Arbeit der BG ein. In der aktuellen Ausgabe erläutern wir die wichtigsten Begriffe rund um die ehrenamtliche Führung der Berufsgenossenschaft. Daneben erfahren Sie, worauf bei Absauganlagen mit Luftrückführung zu achten ist und werfen einen Blick auf die Statistik: Wann ereignen sich die meisten Wege- und Dienstwegeunfälle?

(27.03.2018) "Wie war das noch mal. " - Millionen von Verkehrsteilnehmern, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in seiner aktuellen Versichertenzeitschrift "impuls" 02/2018 mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Gefährliches Halbwissen im Straßenverkehr ist Thema der neuen Ausgabe. Das betrifft besonders Autofahrer, die schon vor langer Zeit die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Außerdem: Wie man besonders beim Heben und Tragen Haltung bewahrt und den Rücken dabei schont. Beschäftigte, die von Mobbing betroffen sind, finden u. a. Infos zum richtigen Verhalten.

Die neue Ausgabe der "arbeit & gesundheit" berichtet über umsichtiges Verhalten, die richtige Fahrzeugausstattung sowie Fahrtrainings, die helfen können, den Weg zur Arbeit bei jedem Wetter sicherer zu machen. Dass elektrischer Strom zur tödlichen Gefahr werden kann, ist vielen elektrotechnischen Laien, aber auch Elektrofachkräften im Arbeitsalltag nicht bewusst. Ein Fachmann der BG ETEM erläutert, warum die 5 Sicherheitsregeln so wichtig sind.

(02.03.2018) Besonders Fußgänger sind bei Dunkelheit im Straßenverkehr gefährdet: Neun von zehn Pkw-Fahrern geben laut einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nach einem Unfall an, den Fußgänger nicht gesehen zu haben. Bei Tage trifft das nur auf einen von zehn zu. Dabei ist es so einfach, mit reflektierender und heller Kleidung für mehr Sichtbarkeit zu sorgen und Leben zu schützen.

(26.02.2018) Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) präsentiert sich auf der Branchenmesse light + building mit einem eigenen Messestand in Halle GAL., Stand B05. Informiert wird über Themen wie Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Darüber hinaus können Auszubildende in Halle 9.2 zertifizierte Sicherheitsseminare absolvieren und sich in der Werkstattstraße praktischen Aufgaben stellen. Über 2.500 Auszubildende haben sich bereits angemeldet.

(21.02.2018) Unfallkassen und Berufsgenossenschaften veröffentlichen neuen Social-Media-Clip ihrer Präventionskampagne kommmitmensch zum Thema Fehlerkultur.

Oh wie sehr wünscht man sich, glücklich zu sein, – irgendwann, vielleicht, eventuell, unter Umständen einmal. Oder man hat es schon aufgegeben und lebt nur noch für die Menschen, die man liebt oder für seine Pflichten und weil, man einigen nicht den Triumph gönnen will, vor ihnen ins Gras zu beißen.

Und was ist dieses Ding eigentlich wirklich, dass sich alle insgeheim ja doch irgendwie wünschen?

Dieses Gefühl, dass man vielleicht schoneinmal erlebt hatte oder was man mittlerweile mit Geld oder Macht oder Liebe verwechselt. Viele Menschen sehen es nur als eine Illusion oder etwas, dass i n weiter Zukunft liegt und unerreichbar scheint.

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind, ihrer Natur nach, höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen. (Arthur Schopenhauer)

aber glücklich sein ist keine Illusion und es ist absolut

den Traumpartner oder die perfekte Familie zu haben,

dass tolle Haus zu besitzen,

all seine Träume zu leben usw.

Nein, – Glücklich sein ist nicht nur eine Emotion, eine chemische Reaktion oder dass Gefühl,
welches all diese Dinge und Situationen mehr oder weniger kurzfristig in uns auslösen würden.

Glücklich sein ist eine Lebensart, eine Lebenskunst ein Lifestyle.
Viele Emotionen – viele chemische Reaktionen und viele Gefühle, ohne viele gründe und Auslöser dafür haben zu müssen.

Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluss, glücklich zu sein. (Lawrence George Durell)

Glück ist kein Punkt den man irgendwann einmal erreicht, und der dann automatisch immer da bleibt. Es ist eine Lebenseinstellung die jeden Tag neu gelebt und beachtet werden will. Etwas was dir nichts und niemand geben kann, außer du selbst, für den Moment und für dein Leben.

Glückseligkeit geht mit Selbstachtsamkeit, dem Auge für die kleinen Dinge, der Schönheit des Lebens, Bewusstheit und dem Training bedingungsloser Zufriedenheit einher.

Glück ist ein Weg und kein Ziel. Es ist ein Beschluss glücklich leben zu wollen und sich jeden Tag wieder danach auszurichten.
Glück braucht keinen Anlass, keinen Grund, keine Situation, keine Auslöser, keine besondere Vergangenheit, keine besonderen Fähigkeiten, keine besonderen Momente, kein besonderes aussehen und keine besonderen Menschen und Ereignisse. Es braucht nur dich und dein Bewusstsein.

Was wir brauchen, um glücklich zu sein, ist wenig. Aber wir steigern die Bedingungen für Glück ins Endlose und beklagen unser Unglück. (Kristiane Allert – Wybranietz)

Jeder kennt diese Tatsache – „Geld allein macht nicht glücklich“.

Und genauso ist es mit allen anderen äußeren Sachen auch.
Macht, Liebesbeziehungen, einem tollen Sexleben, einer wunderbaren Familie, Freiheit, dem Traumpartner, Zeit usw.

Wer sein Glück auf diesen und anderen Dingen aufbaut, wird früher oder später merken, dass nichts von all dem, ihn wirklich dauerhaft befriedigt oder glücklich macht.

Viele aber tun genau dass, sie verbinden Glück mit irgendwelchen Dingen, Menschen, Situationen, Zeitpunkten und Besitztümern und jagen ihr Leben lang, diesen falschen Glücksbringern nach und werden allein schon dadurch unglücklicher.

All das sind Ziele, Wünsche, Glücksmomente und Glücksphasen die höchstens ein Teil des Lebens-Glückes werden können, aber niemals dass Glück selbst sind.

billigste terramycin kaufen

Quelle: fotolia / Thomas Reimer

Hier schreiben Bremer Frauen über Kultur, Feminismus, Politik, Arbeit, Gesundheit und mehr.

Der Seniorenlotse vernetzt, informiert und unterhält Senioren und setzt sich kritisch mit der Welt auseinander.

Quelle: bremen.online GmbH / Dennis Siegel

Hier lernt ihr die grünen, sportlichen, maritimen und kulturellen Seiten des Bremer Nordens kennen.

Quelle: privat
Fotograf/in: Robers

Mobilitäts- und Verkehrsinfos für Bremen und umzu! Verkehrslage, Routenplaner, Tipps und Hinweise für Fahrradfahrer, Bus und Bahn, Fußgänger und Autofahrer.

Johann Wolfgang von Goethe
Dem schönen Tag sei es geschrieben!
Oft glänze dir sein heiteres Licht.
Uns hörest du nicht auf zu lieben,
Doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

Spruch aus Irland
Ich wünsche dir:
dass du liebst, als hätte dich noch nie jemand verletzt,
dass du tanzt, als würde keiner hinschauen,
dass du singst, als würde keiner zuhören,
dass du lebst, als wäre das Paradies hier auf Erden.

Friedrich Morgenroth
Meine kurzen Wünsche sind
eine gute Sache
heute fürs Geburtstagskind:
Lebe! Liebe! Lache!

Gotthold Ephraim Lessing
Welche Freude, wenn es heißt:
Alter, du bist weiß an Haaren,
blühend aber ist dein Geist.

Unbekannt
Ich wünsche Dir
ein Lied auf den Lippen,
ein Lächeln im Blick,
ein Herz voller Liebe
und jeden Tag Glück.

Gedanken zum Geburtstag. "Glückwünsche zum Geburtstag sind etwas Besonderes. Mit unseren guten Wünschen möchten wir denjenigen beschenken, der seinen Geburtstag feiert. Und zwar mit guten Wünschen für den weiteren Weg, die Zukunft und natürlich das Leben. Die Geburtstagswünsche, die wir dem Glücklichen an seinem Geburtstag überbringen, sollen ihm Freude bringen. Unsere Glückwünsche fassen in Worte, wie gerne wir das Geburtstagskind oder den Jubilar haben! Es ist schön, dass wir uns die Zeit nehmen, den wichtigsten Tag unseres Lebens gebührend zu feiern – und genauso sehr freuen wir uns über die Wünsche zum Geburtstag unserer Lieben! Sollten Sie hier nicht fündig werden, weitere Glückwünsche zum Geburtstag finden Sie unter geburtstags-wuensche.info."

Unbekannt
Zum Geburtstag recht viel Glück
nur vorwärts, nie zurück
wenig Arbeit, recht viel Geld
große Reisen in die Welt
jeden Tag gesund sich fühlen
sechs Richtige im Lotto spielen
ab und zu ein Gläschen Wein
da wirst Du immer glücklich sein.

Theodor Fontane
Kummer, sei lahm!
Sorge, sei blind!
Es lebe das Geburtstagskind!

Unbekannt
Wir wünschen Dir
ein Leben voller Sonnenschein,
voll Glück und Harmonie,
Zufriedenheit soll bei Dir sein,
Gesundheit fehle nie.

Antoine de Saint-Exupery
Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit
nicht als etwas erscheint,
dass uns verbraucht oder zerstört,
sondern als etwas, das uns vollendet.

Volksgut
Auf deiner Lebensleiter
kletterst du heute eine Sprosse weiter.
Gesundheit und Zufriedenheit
sollen dir kommen entgegen
auf allen deinen Wegen.

Gedanken zum Geburtstag. "Wenn man seine Glückwünsche zum Geburtstag überbringt, wie spricht man denjenigen dann an, der Geburtstag hat. Geburtstagskind ist vermutlich der Begriff, der einem sofort in den Sinn kommt. Und auch dem Jubilar gratulieren wir gerne. Dennoch ist es doch schön, dass wir das freudige Ereignis mit dem 'Kind' feiern, ganz egal wie alt es wird. Denn am Geburtstag feiern wir, dass das Kind auf die Welt gekommen ist. Wir senden Geburtstagswünsche und freuen uns mit ihm und seinen Gästen!"

Johann Wolfgang von Goethe
Habe Deine Zwecke im Ganzen vor Augen
und lasse Dich im Einzelnen
durch die Umstände bestimmen.

Wilhelm Busch
Je älter man wird, desto hastiger tritt sie einem auf die Hacken,
die Zeit, die so genannte.

Irischer Segenswunsch
Mein Wunsch für dich ist,
dass du in deinem Herzen dankbar bewahrst -
alle kostbaren Erinnerungen an dein Leben.

Friedrich Rückert
Frage nicht, was das Geschick
morgen wird beschließen;
unser ist der Augenblick,
lass uns den genießen.

Volksgut
Die Eule nimmt genau wie du,
von Jahr zu Jahr an Weisheit zu.
Drum sag ich dir ins Ohr ganz leise:
Du wirst nicht älter, sondern weise!

Johann Wolfgang von Goethe
Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.

weitere Glückwünsche zum Geburtstag auf den nächsten Seiten ►

Sie bestehen zu ungefähr 65 - 70% aus Wasser, Ihr Gehirn zu etwa 90%. Grund genug, sich darüber Gedanken zu machen? Mit welchem Wasser sind SIE gefüllt? Ein alter Spruch lautet: „Du bist, was Du isst.“ doch genauso entscheidend ist in der heutigen Zeit: „Du bist, was Du trinkst.“

Glauben Sie wirklich,
dass unser Trinkwasser noch das ist, was es vor der Industrialisierung war? Dass all die Stoffe, die in den letzten 30 - 40 - 50 Jahren in die Luft gesprüht, auf die Böden aufgebracht, in die Flüsse geleitet wurden, spurlos verschwinden?

Glauben Sie wirklich,
dass chemisch aufbereitetes und durch kilometerlange Rohrleitungen gepresstes Wasser optimal für Ihre Gesundheit ist?

Glauben Sie wirklich,
dass Mineralwasser in Flaschen die Lösung ist? Kommt es nicht auch aus dem Boden?
Und die Milliarden Flaschen, Glas oder Kunststoffe, welchen Einfluss haben diese auf unser ÖkoSystem? Ganz zu schweigen von dem Transport und den damit zusammenhängenden Emissionen wie Abgase, Reifen– und BremsenAbrieb usw.?

billigste terramycin kaufen

Viele weitere Sprüche zum Nachdenken über das Leben und das Älter werden, habe ich Ihnen auf der nächsten Seite aufgeschrieben:

Ich wünsche dir.
Zeit für Herzenswünsche, Zeit für dich und deine Hobbies, ich wünsche dir schöne Erfahrungen und tolle Begegnungen. Alles, was dein Herz wärmt, dich freut und zufrieden stimmt. Von Herzen alles alles Liebe.

Deine Handschrift
Mit den Jahren formt sich deine Handschrift zu einem unverwechselbaren Symbol, welches sich wie du zu einem Original entwickelt hat. Freue dich an all dem Schönen, das dich ausmacht. Herzlichst und in Liebe.

Ich wünsche dir.
viel Liebe und Aufmerksamkeit, Sorgsamkeit im Umgang mit dir selber und Wege, die ganz die deinen werden. Sie sind die wichtigsten Quellen für eine gute Genesung. Aus tiefstem Herzen alles Gute.

Erfüllungen
Vieles hast du dir sehnlichst gewünscht, einiges hast du dir erfüllt. Für die anderen ist es nie zu spät. Ich wünsche dir eine Zeit der Erfüllung deiner hochfliegendsten Träume.

Zu Ihrem. Geburtstag wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute! Möge das neue Lebensjahr Ihnen viel Glück, Gesundheit und Freude bringen. Ihre Ideen sind stets inspirierend, ihre Arbeit und ihr Teamgefühl vorbildlich.
Mit den besten Grüssen.

Happy Birthday dir liebe/r.
Von Herzen wünscht dir dein Team nur das Beste zu deinem Geburtstag. Möge das neue Lebensjahr ebenso freudig verlaufen wie das letzte. Deine einfühlsame Art macht die Zusammenarbeit zu etwas Besonderem. Wir möchten damit auch sagen, dass wir dich sehr schätzen. Deine.

Mehr Text-Beispiele auf folgenden Seiten:

(© Artikel von Monika Minder)

. als eine Mail- oder Sms-Gratulation. Handgeschrieben wirkt persönlich. Eine liebevolle Art, die zeigt, da hat sich jemand Gedanken gemacht.

Möchte man nicht nur banale Floskeln oder Verse übermitteln, ist das Sinn und Zweck dieses zum Geburtstagwünschens.

Und jedes Geburtstagskind erhält sie von fast jedem.

Das Ganze schmücken mit einem passenden Gedicht oder Spruch und schon haben Sie einen ganz persönlichen Wunsch kreiert.

Dieses Zeichen © macht Sie darauf aufmerksam.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, mich anzusprechen. Ich freue mich über ein Feedback, damit ich mein Angebot verbessern kann > Kontakt.

Geburtstagsgedichte kurz
Moderne wie klassische kurze Gedichte für Geburtstagsgratulationen und Glückwünsche.

ERKRANKUNGEN DER HAUT (DES HAARKLEIDES)

ERKRANKUNGEN IM BEREICH DES KOPFES BZW. DER BRUST

SONSTIGES ZUM THEMA GESUNDHEIT

BUCHTIPPS ZUM THEMA GESUNDHEIT

EXTERNE LINKTIPPS ZUM THEMA GESUNDHEIT

Gesünder geht es nicht: Obst- und Gemüsesäfte entsäuern den Körper, stärken das Immunsystem, regulieren den Wasserhaushalt im Körper, sind gut für die Darmflora, stoppen Entzündungen und helfen beim Abnehmen. Cranberry-Saft hilft z.B. gegen Blasenentzündungen. Die Wunderwelt der Säfte: Welcher Saft was kann und wie viel Sie brauchen.

Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Flüssigkeit. Er braucht das flüssige Milieu. Für einen gesunden Kreislauf, für den Stoffwechsel, für geistige Fitness und für gute Laune. Da wir in der warmen Jahreszeit bis zu 3 Liter am Tag über Schweiß und Harn abbauen, müssen wir den Organismus laufend mit Flüssigkeit versorgen. Sonst kann es zu Kreislaufversagen, zu Störungen der Herz- und Bronchien-Tätigkeit und zu Depressionen kommen. Wer regelmäßig trinkt, beugt Nierensteinen vor, steigert die Leistungsfähigkeit und fühlt sich wohler.

Wasser ist immer ein optimales Getränk. Allerdings müssen wir unserem Körper mit der Flüssigkeit auch Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Bioaktiv-Stoffe zuführen. Daher macht es Sinn, in der schönen Jahreszeit zur Erfrischung und zum Durstlöschen Obst- und Gemüsesäfte mit Wasser verdünnt zu konsumieren. Das hat mehrere Vorteile: Die Säfte liefern viele wertvolle Vitalstoffe. Sie löschen den Durst. Die meisten schmecken auch gut. Und sie haben spezielle Wirkung auf unsere Gesundheit. Es ist nicht übertrieben, wenn man sagt: Obst- und Gemüsesäfte sind flüssige Naturarzneien. Schauen wir uns einmal die Gemüsesäfte an, die sich zum Beispiel auch ganz besonders für den Diabetiker eignen:

  • Sauerkrautsaft liefert uns reichlich Vitamin C und schützt uns auf diese Weise vor Erkältungen und macht uns streßfest. Die Milchsäurebakterien stärken die Darmflora, die Welt der positiven, gesundheitsfördernden Darm-Bakterien. Schon Pfarrer Kneipp hat das Sauerkraut und den Sauerkraut-Saft als den " Besen für den Darm" bezeichnet. Das bedeutet: Sauerkrautsaft fördert auch die Verdauung, bekämpft Verstopfung.
  • Der Karottensaft oder Möhrensaft ist reich an Vitamin A und der Vorstufe, dem Provitamin A Betacarotin, von dem man heute weiß, dass es sich um einen sekundären Pflanzenstoff oder Bioaktivstoff handelt. Mit Karottensaft kann man die Sehkraft, die Atemwege und die Immunkraft stärken.
  • Weißkohlsaft schützt den Darm und senkt das Risiko für Darm-Erkrankungen.
  • Milchsauer vergorener Kartoffelsaft beruhigt die Magenschleimhaut und kann gezielt bei Gastritis eingesetzt werden. Da trinkt man über einen längeren Zeitraum jeweils 15 Minuten vor einer Mahlzeit ein Schnapsgläschen voll von dem puren Saft.
  • Eine ganz besondere Stelle nimmt der Rote Bete Saft ein: Der Farbstoff Betanin macht Erkältungs- Erreger inaktiv und schützt daher vor Sommerschnupfen. Der Eiweißbaustein Betain hingegen stärkt die Leber und fördert den Abbau von Fettzellen.
  • Topinambur-Saft fördert den Aufbau der Darmflora und bremst den Hunger, was beim Abnehmen sehr förderlich ist.
  • Eine Superstellung nimmt der Tomatensaft ein, seitdem man weiß, dass der rote Farbstoff in der reifen Tomate - das Lycopin - nach der Verarbeitung und Erhitzung der Tomate noch wirksamer ist als in der rohen Frucht. Das Lycopin aus dem Tomatensaft stärkt Herz und Kreislauf. Doch es kann noch mehr: Es senkt das Krebsrisiko, weil es die Umwandlung von Nitriten und Nitraten aus der Nahrung in krebserregende Nitrosamine verhindert. So macht es zum Beispiel Sinn, zu einem Stück Vollkornbrot, das mit Räucherspeck belegt ist, oder zu gegrilltem Fleisch ein Glas Tomatensaft zu trinken.

Voraussetzung ist, dass der Tomatensaft beim Trinken nicht zu kalt ist. Studien an der Universität Hohenheim haben ergeben: Am besten wirkt das Lycopin im Tomatensaft, wenn dieser Raumtemperatur hat. Also bitte keinen Eiswürfel hineingeben.

Die Säfte aus verschiedenen Gemüsesorten haben viele Vorteile: Sie sind kalorienarm und daher absolute Schlankmacher. Sie enthalten von Natur aus fast keinen Zucker und werden auch nicht mit Zucker aufbereitet. Während im Lebensmittelhandel das frische Gemüse oft nicht vollreif ist, sind die Gemüsesäfte nachweislich aus den ausgereiften Früchten hergestellt.

Außerdem: Gemüsesäfte wirken basisch und bauen ein Zuviel an Säuren ab, die durch reichlich Kaffee, Alkohol, Fleisch und Stress entstehen. Als Durstlöscher sollte man Gemüsesäfte grundsätzlich 50 zu 50 mit Wasser verdünnen.

  • Der Kirschsaft aus dunklen Kirschen liefert unserem Körper den Farbstoff Anthocyan. Und der kann - wie eine Studie des deutschen Arztes Dr. Paul Blau in den USA ergeben hat - Rheuma- und Gichtschmerzen lindern, weil er den Abtransport von Harnsäure fördert. Außerdem haben jüngste Studie ergeben: Kirschensaft schützt vor Muskelkrämpfen und vor einem Muskelkater beim Sport.
  • Holunderbeer-Saft enthält Farbstoff-Moleküle, welche die Atemwege stärken. Sie können bereits angegriffene Bronchien-Härchen wieder aufrichten und zu neuerlich der Aktivität anregen. Außerdem hilft Holunderbeer-Saft gegen Husten.
  • Eine besondere Kostbarkeit im Reformhaus ist der Heidelbeer-Muttersaft, purer Saft ohne Wasser- und Zuckerzusatz. Die blauen Anthocyan-Farbstoff-Moleküle der Heidelbeeren bauen nach einer Darmgrippe nicht nur die Darmschleimhäute wieder auf und helfen gegen Durchfall. Sie stärken die Netzhaut der Augen und sind eine gute Hilfe für die Nachtsicht beim Autofahrer. Und sie schützen die Augen vorm Geblendetwerden durch entgegenkommende Fahrzeuge. Wer lange nächtliche Autofahrten - etwa in die Ferien - vor sich hat, sollte eine Woche lang vorher täglich ¼ Liter Heidelbeersaft trinken.

Der Granatapfelsaft wird vielfach von Frauenärzten gegen Wechseljahr-Probleme empfohlen, weil er große Mengen an östrogenähnlichen Hormonstoffe liefert. Er enthält aber auch Bioaktiv-Stoffe, welche nach jüngsten Studien in den USA die Prostata-Werte des Mannes positiv beeinflussen.

Eine besondere Stellung als flüssige Naturarznei aus Obst nehmen der Preiselbeersaft und der amerikanische Cranberry-Saft ein. Der Saft hilft zur Vorbeugung und zur Behandlung von Blasenkatarrh und wird diesbezüglich von vielen Hausärzten empfohlen. Die Blasenentzündung wird von Koli-Bakterien ausgelöst, die in der Blase ihre Füßchen und Arme ausstrecken, sich in der Schleimhaut festsetzen und dort Entzündungen auslösen. Die hellroten Farbmoleküle aus dem Preiselbeersaft - die Proanthocyane - setzen sich auf die Koli-Bakterien drauf und verhindern, dass sie sich in den Blasenschleimhäuten festsetzen.

LaVita ist ein Saftkonzentrat aus über 70 hochwertigen, natürlichen Lebensmitteln.

Ausgesuchte Rohstoffe, schonende Verarbeitung

Einzigartige Qualität - die Natur als Vorbild.

Alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente

Harmonisch vereint, wissenschaftlich dosiert.

Von der Vision zum Erfolgsprodukt

„Papa, bist Du krank?“ Wie alles begann.

„LaVita ist die intelligente Lösung, die tägliche Ernährung natürlich und praktisch zu optimieren.“

LaVita ist ein Saftkonzentrat aus dem Besten der Natur. Die Basis bilden Obst, Gemüse und gesunde Kräuter. Hinzu kommen pflanzliche Öle, Aloe Vera und viele weitere Lebensmittel. Mit dieser Zusammensetzung vereint LaVita alle wichtigen Vitalstoffe, also Vitamine und Spurenelemente, sowie Coenzym Q10, Carnitin, Enzyme, Aminosäuren und viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe in einem Produkt. Durch die flüssige Form ist LaVita besonders gut verwertbar.

Welche Bausteine benötigen wir, um gesund und vital zu bleiben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Vitalstofflehre. Deren Ziel ist es, bestmögliche Bedingungen für einen gesunden* und leistungsfähigen** Organismus zu schaffen. Danach richtet sich die Dosierung der Vitamine und Spurenelemente in LaVita.***

*LaVita enhält Vitamin B2, Selen sowie Vitamin E, welche helfen die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
**LaVita liefert Vitamin B2, Vitamin B12 und Vitamin B6, welche zu einem normalen
Energiestoffwechsel beitragen.
***Grundlage: Dietl/Ohlenschläger: Handbuch der orthomolekularen Medizin

Ob Apfel, Beeren oder Mariendistel: Auf die Auswahl unserer Rohstoffe legen wir ein besonderes Augenmerk. So achten wir auf die vollständige Ausreifung der Zutaten. Heimische Obstsorten stammen von regionalen Streuobstwiesen, Gemüse aus Bio-Anbau. Kräuter beziehen wir in Arzneibuchqualität und fermentieren sie im Barriquefass. Anschließend werden alle Rohstoffe in einem patentierten und besonders schonenden Verfahren zu einem Konzentrat verarbeitet.

Nur das Beste aus der Natur – für Ihr wertvollstes Gut: Ihre Gesundheit

billigste terramycin kaufen

Der ungarische Arzt Ignaz Semmelweis (1818-1865) rettete mit seiner Entdeckung über die bakterielle Ursache für das Kindbettfieber Millionen Müttern das Leben. Dennoch litt er zeit seines Lebens unter enormen Widerstand seitens seiner Kollegen und Vorgesetzten. Sogar seine Frau und seine Freunde stellten sich irgendwann gegen ihn. Schließlich jedoch, wenn auch erst Jahre nach seinem Tod, wurden seine wissenschaftlichen Erkenntnisse öffentlich anerkannt und lösten die gängige Lehrmeinung (Händewaschen habe nichts mit der Krankheit zu tun) allmählich ab.

Offener Brief von Dr. Matthias Rath
an Bundeskanzlerin Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, ich wende mich mit diesem Schreiben an Sie, da es für Millionen von Menschen in der Welt buchstäblich um Leben oder Tod geht. Das Leben dieser Menschen hängt wesentlich von den Entscheidungen der deutschen Bundesregierung ab. Wissenschaftliche Erfolge im Bereich der Naturheilkunde ermöglichen es der Menschheit heute, sich weitgehend von einigen der häufigsten Krankheitsepidemien zu befreien, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Das nächste große Ziel, das die gesamte Menschheit vereint, ist die Beendigung dieser Epidemien für diese und zukünftige Generationen.

Professor Edzard Ernst, ein aus Deutschland stammender Mediziner und Hochschuldozent im Ruhestand, tat sich als Fürsprecher von Plänen hervor, die dem gesamten Berufsstand der Heilpraktiker in Deutschland ein Verbot auferlegen könnten. Indem er die abwegige Idee verbreitet, naturheilkundliche Medizin bedeute eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit, greift Ernst deren Anwender mit dem Vorwurf an, sie hätten angeblich „Unsinn“ erlernt. Vielsagend ist hingegen die Tatsache, dass er selbst anscheinend nicht einmal über eine einzige vollständige Originalveröffentlichung einer wissenschaftlichen Studie hinauskommt. Seine offensichtlichen Versuche, naturheilkundliche Ansätze in Verruf zu bringen, beruhen also weniger auf eigener Analyse, sondern vielmehr auf handverlesener Auswahl von negativen Studien anderer.

Rasant nimmt die ungeheure Vermögens– und Machtkonzentration zu. Dieser anhaltenden Entwicklung steht jedoch gegenüber, dass Millionen Menschen in bitterer Armut, Hungersnot, mit zerstörenden Krankheiten und ohne gänzliche Mitbestimmungsrechte leben. Faktisch sogar leben müssen. Denn das Vermögen der einen ist ohne die Schulden der anderen nicht zu denken. Aber von Demokratie und von Menschenrechten kann keine Rede sein, wenn die Interessen von 99 Prozent der Weltbevölkerung einfach ausgeklammert sind.

Der englische Arzt William Harvey (1578-1657) versetzte Meilensteine im Bereich der Anatomie: Er war der Erste, der detailliert den menschlichen Blutkreislauf erforschte und beschrieb.

Eine neue große wissenschaftliche Bewertung von Nutzpflanzen, welche mittels Genmanipulation dazu gebracht worden sind, Schädlingsgifte zu produzieren, fand heraus, dass Insekten rasch Resistenzen dagegen entwickeln. Die Veröffentlichung im Fachmagazin Nature Biotechnology stammt von Forschern der Universität Arizona, USA. Sie untersuchten in 36 Fällen, wie Insekten auf jene Pflanzen reagieren. Bemerkenswert ist, dass die Daten im Jahr 2016 einen dramatischen Rückgang der Wirksamkeit der Gifte zeigen, nämlich in 16 Fällen, wobei bereits 3 Jahre zuvor die Vorzeichen darauf einsetzten. Daraus ergibt sich ein gewaltiger Anstieg der Resistenzen, denn noch im Jahr 2005 beobachte man solche bloß in 3 Fällen. Insgesamt sahen die Forscher bei einer Mehrheit der Fälle (19 von 36) das Zustandekommen von Resistenzen oder ersten Anzeichen dessen.

Eine aktuelle klinische Studie aus den USA kommt zu dem Ergebnis, dass die Supplementierung von Magnesium ein wirksames Mittel zur Behandlung von leichter bis moderater Depression ist. Veröffentlicht wurde die Arbeit im Fachjournal PLoS One. Die Forscher zeigten, dass eine tägliche Ergänzung von Magnesium zu einem signifikanten Rückgang der Depressions- und Angstsymptome führt, unabhängig vom Alter der Patienten, deren Geschlecht, der anfänglichen Schwere der Depression oder der Anwendung von Antidepressiva. Mit dem Hinweis, dass Magnesium schnell wirke und gut toleriert werde, zieht die Studie den Schluss, hier biete sich eine sichere und frei erhältliche Alternative zur Pharmakotherapie.

In den letzten hundert Jahren hat die Pharmazeutische Industrie Unsummen ins Marketing gesteckt, um den Anschein zu erwecken, ihre Produkte seien wissenschaftlich begründet. Und sie war mit diesem Betreiben sogar äußerst erfolgreich. Denn der gewünschte Eindruck prägte sich tatsächlich ins öffentliche Bewusstsein ein. Mehr noch: Ganze Generationen von Ärzten und Patienten hingen ihr gesamtes Leben lang der Illusion an, das Anliegen der Pharmaindustrie wäre die Verbesserung der Gesundheit der Menschheit. Nicht nur ist diese Vorstellung nachweislich falsch, sondern üblicherweise sind auch die Studien, welche die angebliche Wirksamkeit der Pharmapräparate unter Beweis stellen sollen, geschönt und zurechtgebogen.

Einer der Gründerväter menschlicher Anatomie war sicherlich Andreas Vesalius. Durch seine wissenschaftlichen Erkenntnisse löste er alte Lehrgrundlagen der Anatomie gänzlich ab und entlarvte die etablierte Medizin als fehlerhaft. Dadurch musste er Jahre des Kampfes gegen die damaligen Autoritäten ertragen und wurde jahrelang öffentlich diskreditiert.

Eine aktuelle Meta-Analyse hat herausgefunden, dass Darmkrebs mit geringen Vitamin E-Gehalten in Verbindung steht. Veröffentlicht wurde die Arbeit im Fachjournal Medicine (Baltimore) von Forschern aus China. Die Analyse untersuchte Studien mit insgesamt 6431 Teilnehmern aus 7 Ländern weltweit. Vor dem Hintergrund der Beobachtung, dass die Vitamin E-Konzentrationen bei Darmkrebs-Patienten niedriger waren als bei Menschen ohne diese Krankheit, geben die Wissenschaftler zu bedenken, dass verminderte Gehalte dieses Mikronährstoffs ein Risikofaktor für Krebs sein könnten.

Unsere Verantwortung für die Schaffung einer Welt der Gesundheit, des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit

Verantwortung für Gesundheit, Frieden und soziale Gerechtigkeit. Das ist das Motto der Dr. Rath Health Foundation. Sie haben diese Begriffe bestimmt schon oft auf unserer Webseite gesehen. Aber verstehen Sie auch den Zusammenhang zwischen Gesundheit, Frieden und sozialer Gerechtigkeit?

Neue Studie würdigt die Rolle von Vitamin C bei der Reduktion von herzkreislaufbedingter Sterblichkeit

Eine neue Studie hat anerkannt, dass eine höhere Vitamin C-Zufuhr das Risiko verringern kann, an kardiovaskulären Erkrankungen zu sterben. Veröffentlicht wurde die von spanischen Forschern erstellte Untersuchung im Fachmagazin Nutrients. Die Autoren fanden heraus, dass die Probanden mit der höchsten Aufnahme dieses lebenswichtigen Mikronährstoffs ihr Sterblichkeitsrisiko um beeindruckende 70 Prozent reduzierten. Indem die Studie die tragende Rolle von Vitamin C bei der Eindämmung der kardiovaskulären Sterblichkeit bestätigt, bekräftigt sie ein weiteres Mal die bahnbrechenden Forschungsergebnisse und Entdeckungen Dr. Raths aus gut einem Vierteljahrhundert zuvor.

Mit Beginn des Jahres 2009 wurde ein sogenannter morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich eingeführt. Was hat es mit diesem Wortungetüm auf sich? Dahinter steckt ein Umverteilungsmechanismus, der dazu dienen soll, jenen Krankenkassen einen finanziellen Ausgleich zu verschaffen, die unter ihren Versicherten vermehrt chronisch kranke und somit behandlungsintensive Patienten betreuen. Denn naturgemäß sehen sich diese Kassen höheren Ausgaben gegenüber als solche mit vielen jungen, gesunden Versicherten. Doch bald schon keimte der Verdacht auf, einige Kassen könnten ihre Mitglieder auf dem Papier kränker machen, als sie es wirklich sind, um auf diese Weise an mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds zu kommen.

Wenn Arzneimittel verpflichtend werden: Pharma stiftet Gerichte dazu an, Opiod–Abhängige einem Drogenprogramm zu unterwerfen – mit Kosten von $1000 je Injektion

Die Vereinigten Staaten befinden sich derzeit im Würgegriff einer Opiodabhängigkeit von epidemischem Ausmaß. Über 60000 Amerikaner werden dieser Sucht in diesem Jahr voraussichtlich zum Opfer fallen. Währenddessen mehren sich die Hinweise, dass die Pharmaindustrie gewillt ist, aus dieser Situation Profit zu schlagen. Einem alarmierenden Bericht von ProPublica zufolge hat das Biopharma–Unternehmen Alkermes sein Präparat Vivitrol direkt an die Gerichte vermarktet. Das Medikament wird zur Behandlung von Opiodsüchtigen eingesetzt. Eine Einzeldosis Vivitrol kostet 1000 Dollar. Die perfide Lobbytaktik hat sich offenbar ausgezahlt: Durch das Gericht vor die aussichtslose Wahl gestellt, entweder in den Knast zu wandern oder am Injektionsprogramm teilzunehmen, trugen Opiodabhängige, indem sie sich für Vivitrol entschieden, zu einer Absatzsteigerung von fast 700 Prozent seit 2011 bei. Im Jahr 2016 erreichten die Verkäufe insgesamt 209 Millionen US–Dollar.

Die Ergebnisse einer neuen wissenschaftlichen Übersichtsarbeit vergrößern den Berg an Beweisen, die eine Verbindung zwischen dem Mangel an B-Vitaminen und den Entstehen von Depressionen erkennen. Die Veröffentlichung erfolgte in »Maturitas« der offiziellen Fachzeitschrift der European Menopause and Andropause Society. Die Forscher stellen fest, dass bei Patienten mit Depressionen üblicherweise niedrige Gehalte an B-Vitaminen beobachten werden und dass eine gezielte Ergänzung dieser Mikronährstoffe nachweislich die Auswirkungen der Depression verringern konnte. Dies steht in Übereinstimmung mit dem Grundprinzip der Zellular Medizin, dass die Hauptursache der meisten heutigen Volkskrankheiten in einer langfristigen Unterversorgung mit Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen begründet liegt. Der Review trägt dazu bei, den Weg zur Kontrolle dieses häufigen Gesundheitsproblems mithilfe eines sicheren, naturheilkundlichen Ansatzes zu ebnen.

Abermals belegt eine aktuelle Übersichtsarbeit den Nutzen einer ergänzenden Magnesiumzufuhr bei Menschen mit riskant erhöhtem Blutdruck. Veröffentlicht wurde die Studie im »American Journal of Clinical Nutrition«. In ihr wurden 11 randomisiert kontrollierte Versuche mit insgesamt 543 Teilnehmern ausgewertet. Dabei fanden die Forscher heraus, dass eine Nahrungsergänzung durch Magnesium den Blutdruck bei Patienten mit Insulinresistenz, Prädiabetes oder anderen nicht-übertragbaren Erkrankungen signifikant senkt. Der lebenswichtige Mineralstoff wird von den Nationalen Gesundheitsinstituten der USA (NIH) als Co-Faktor von mehr als 300 Enzymsystemen des Körpers beschrieben. Bekannt ist außerdem, dass eine erniedrigte Aufnahme von Magnesium bzw. geringe Gehalte im Blut mit einer Vielzahl von chronischen Krankheiten und anderen Gesundheitsproblemen verbunden sind, einschließlich des plötzlichen Herztods.

Können Sie sich an Medienberichte über sinkende Krankenkassenbeiträge erinnern? Oder über sinkende Arzneimittelausgaben? Über Medikamente ohne gefährliche Nebenwirkungen? Über den Rückgang von Korruption und Manipulation im Gesundheitswesen? Die beklagenswerte Antwort lautet sehr wahrscheinlich: Nein. Und wie sollte dies auch anders möglich sein, prosperiert doch der pharmaorientierte “Gesundheitsmarkt” aufgrund der kostenintensiven Behandlung von Krankheiten. Für die Ausweitung dieses skrupellosen Geschäfts ist die Eindämmung von “Volkskrankheiten” oder gar eine Schwerpunktsetzung auf die Gesunderhaltung der Menschen pures Gift.

BBC-Untersuchung fördert verstörende Beweise zu Tage für einen Zusammenhang zwischen Antidepressiva und Totschlag

Eine Recherche der britischen BBC hat erneut beunruhigende Zusammenhänge aufgedeckt zwischen der Anwendung von Medikamenten gegen Depressionen und die Ausübung von Totschlagdelikten. Vorangegangen war eine Anfrage im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes an die britische Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA). Demnach standen während der letzten dreißig Jahre in Großbritannien 28 Fälle von Totschlag mit Menschen in Verbindung, die Medikamente aus der sogenannten Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) einnahmen. Der Psychologe Peter Tyrer beschäftigt sich intensiv mit den SSRIs. In einer Diskussion dieser Erkenntnisse bemerkt der Professor am Imperial College in London: “Es geschieht einfach zu häufig innerhalb dieser Arzneimittelklasse, als dass man von Zufall sprechen könnte.”

Die Cholesterin-Herzinfarkt-Hypothese ist “tot”, bestätigt die britische Königliche Pharmazeutische Gesellschaft

Mitten hinein in die zerplatzende Blase der Pharmagewinnaussichten stößt diese neue Veröffentlichung in einer britischen Fachzeitschrift für Pharmakologie. Der wissenschaftliche Review stammt von der Royal Pharmaceutical Society und dürfte den Kollaps bei den Statin–Verkäufen drastisch beschleunigen, wird doch in dieser Arbeit die Cholesterin–Theorie für “tot” erklärt. Mit dem Ende jener schulmedizinischen Hypothese, welche Cholesterin als Ursache für Herz–Kreislauf–Erkrankungen verantwortlich macht, schwindet somit die Grundlage zur Verordnung von Cholesterin–Senkern. Die Autoren argumentieren mit der geringfügigen Überlebensrate der Patienten in den pharmafinanzierten Studien, die doch eigentlich den Erfolg von Statinen belegen sollen. Aber bei den Teilnehmern, die zuvor bereits einen Herzinfarkt erlitten hatten, wurde das Überleben durchschnittlich nur um 4 Tage verlängert. Setze man das Risiko der Nebenwirkungen dagegen, ergäbe sich daraus eine “ethische und moralische Verpflichtung”, die Anwendung dieser Medikamente zu überdenken. Umso erstaunlicher ist da die irrtümliche Schlussfolgerung der Autoren, wonach die wahre Ursache für Herz–Kreislauf–Krankheiten bei einer Insulin–Resistenz zu suchen sei. Während sie zwar beim Abgesang auf das Cholesterin-Dogma 100%ig richtig liegen, indem sie feststellen, dass es dafür keine wissenschaftliche Basis gibt, gehen sie bei der Identifizierung der Ursachen für Herz–Kreislauf–Erkrankungen vollkommen fehl.