avana kaufen in österreich


Was würde geschehen, wenn das Wissen dieses Buches in den Besitz aller Menschen kommen würde?

In Europa würde alsbald die allgemeine Gesundheit ausbrechen. Das wäre die größte wirtschaftliche Katastrophe, die den ganzen von Krankheiten und deren Ursachen lebenden Wirtschaftsbereich treffen könnte. Die Menschen würden viel mehr preiswerte natürliche Lebensmittel und weniger teure, wertarme Industrienahrungsmittel kaufen, sie würden gesund werden und gesund bleiben. Mehr als 70 % aller Arzt- und Zahnarzt-Praxen müssten schließen. Die Pharma-Aktien würden eine dauerhafte Talfahrt erleben, ebenso die Aktien der Krankenversicherer. Die Medien würden ihre fettesten Anzeigen- und Werbeaufträge verlieren, ohne die viele nicht existenzfähig wären. Es wäre der Super-GAU, der Größte Anzunehmende Unfall für die von Krankheiten und ihren Ursachen lebenden, irreführend "Gesundheitswesen" genannten Wirtschaftsgruppen.
An einem solchen Szenario hat keine der Branchen, die betroffen wären, auch nur das geringste Interesse. So wird dieses Wissen weiterhin geheim gehalten - auch dadurch, dass in nur scheinbar redaktionell neutralen, getarnten PR-Artikeln und -Berichten mittels "gezielter Desinformation" und mit Hilfe von gesponserten "Mietmäulern" Verunsicherung verbreitet wird.


Welch ein Glück haben Sie!

Sie haben jetzt von der Existenz dieses geheim gehaltenen Wissens erfahren - und können es sich mit Hilfe dieses Buches aneignen.

Zu diesem Buch empfehlen wir Ihnen auch unsere folgenden Publikationen zu lesen:

Das Buch zum Schutz vor und zur Selbsthilfe bei Bluthochdruck = essentieller Hypertonie. Studie beweist: 90% der Probanden geheilt, auch der Rest gebessert.

Das Buch zum Schutz vor und zur Selbsthilfe bei Diabetes, eine der am schnellsten zunehmenden Zivilisationskrankheiten. Auch Kinder sind gefährdet. Ärzte oft Ursache?

Eiweißmast von Sportlern ist eine Doping-Falle! Es geht anders viel besser und gesünder.

Lebensqualität in der Zivilisation: Was krank macht und was das Leben verkürzt. Wie man ein volles Leben lebt und gesund bleibt.

Der Zugang zu Informationen, die für das persönliche Schicksal entscheidend sein können, aber in den Mainstream-Medien nicht zu finden sind.

Ist Kranksein Bürgerpflicht, um die von Krankheiten lebende Wirtschaftsgruppen zu mästen? Mit dieser Schrift öffnen Sie Ihren Mitmenschen die Augen.

Schützen Sie Ihre Freunde vor den Herz-Kreislauf-Risiken durch Weitergabe dieser kostenlosen Information (Lieferung nur bei gleichzeitiger Buchbestellung).

Dr. Andreas Gassen © pag / Fiolka

von links: Dr. Köhler, Weidhaas, und Dr. Gassen © pag

Die TK und IBM haben die erste bundesweite elektronische Gesundheitsakte vorgestellt. Nur der Patient kann auf die Daten zugreifen und bestimmen, wer sie einsehen darf. Bereits dieses Jahr soll sie allen Patienten der Kasse zugänglich sein.

Für Prof. Holger Pfaff ist der Fonds ein „großer erster Schritt“ zur Modernisierung des Gesundheitswesens. Eine wichtige Zukunftsfrage ist für den Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats: Wir bringe ich erfolgreich evaluierte Projekte in die Fläche?

Der neue Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will die Aufgaben in der medizinischen Versorgung neu verteilen: Es könne nicht sein, dass gut ausgebildete Pflegekräfte nur von Delegation abhängig und „die Handlanger anderer Gesundheitsprofessionen“ seien.

Bis 2020 gehen etwa 11.000 Chirurgen in Rente. Jörg Fuchs, Präsident der DGCH, plädiert daher für ein Umdenken in der Nachwuchsgewinnung. Die Vergütung sollte erhöht, Nachwuchs-Budgets nicht zweckentfremdet, wissenschaftliche Förderung mehr in den chirurgischen Bereich fließen.

Nun musste auch die ABDA vor Gericht aussagen. Weil ihr Ex-Pressesprecher, Thomas Bellartz, auf der Anklagebank sitzt, wurde der Dienstherr befragt. Informationsvorsprung zur Apothekenbetriebs-verordnung aus dem Computer des Gesundheitsministeriums? Davon weiß die ABDA nichts. Der Prozess zieht sich bis Mitte Juli hin.

„Die Zahl der festgestellten Fehler liegt im Promillebereiche“, meint Dr. Andreas Crusius, Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen am 4. April in Berlin

Das BMG will im Juni den Verordnungsentwurf vorlegen, mit dem die Details des Arztinformationssystems (AIS) geregelt werden. Das vermutet MdB Michael Hennrich (CDU) auf einer Veranstaltung des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller.

Glückwunsch für die Kanzlerin – Olaf Scholz gratuliert im Schloss Bellevue Angela Merkel zu ihrer Ernennung.

Personalisierung, Chronifizierung/ Sequenzierung und Kombitherapie – diese Ausgabentrends nennt G-BA-Chef Prof. Josef Hecken auf dem Deutschen Krebskongress 2018. „Alles Trends, die tendenziell zu Ausgabensteigerungen führen.“

. hat das LSG Berlin/Brandenburg nicht erfunden, sagt Richter Axel Hutschenreuther auf der Pharma-Tagung vom Handelsblatt am 19. Februar. Man habe vielmehr den Finger in eine bestehende Wunde gelegt, andere Akteure müssten nun handeln.

Hochbetagte sind die treuesten Studienteilnehmer von allen, sagt der DGIM-Vorsitzende Prof. Cornel Sieber auf der Pressekonferenz am 08. Februar. Die Adhärenz sei bei dieser Patientengruppe ganz besonders gut.

In der Arzneimittel- therapiesicherheit besteht ein großes Definitionswirrwarr, sagt Dr. Amin-Farid Aly von der Bundesärztekammer auf dem BMC-Kongress. Bei manchen Definitionen gehörten Medikationsfehler in den Bereich der Nebenwirkungen, bei anderen nicht.

„Der öffentliche Gesundheitsdienst in Berlin ist krank“, stellt PD Dr. Peter Bobbert, Vorsitzender des MB (Landesverband Berlin-Brandenburg) auf der Pressekonferenz am 22. Januar fest. 55 Stellen seien momentan unbesetzt, die Prognose für die kommenden Jahre sieht noch schlechter aus.

Um die onkologische Versorgung zu verbessern, schlägt die KBV gemeinsam mit anderen Verbänden ein neues Konzept vor. Zentral ist dabei der Belegarzt, der in Kompentenznetzwerken - bestehend aus drei Belegärzten - die intersektorale Versorgung der Patienten gewährleisten soll.

avana kaufen in österreich

Wenn 19 Prozent der Klinikärzte überlegen, den Job an den Nagel zu hängen, bekommt Deutschland ein großes Versorgungsproblem aufs Auge gedrückt, ist sich Rudolf Henke, Vorsitzender des Marburger Bundes, bei der Vorstellung des „MB-Monitors 2017“ am 6. Juli sicher.

„Wir brauchen eine faire Diskussion über Kosten und Nutzen der extrem teuren Präparate“, verlangt Barmer-Chef Prof. Christoph Straub bei der Vorstellung des neuen Arzneimittelreports seiner Kasse am 22. Juni.

Bestellungen für die Sonderausgabe nehmen wir ab sofort entgegen. Erscheinungsdatum und Versand ab 21. Juni 2017

Beim dbb-Forum „Öffentlicher Dienst“ hob Dr. Volker Leienbach, Verbandsdirektor Verband der Privaten Krankenversicherung, die Vorteile des dualen Versicherungssystems hervor. Durch die Bürgerversicherung würde nichts besser, so der Direktor.

Ab Mai gibt es gerechte-gesundheit.de im neuen Look. Außerdem: Ein Experten-Beirat steht uns zur Seite, ein neues Funding-Konzept unterstützt das Projekt und der Newsletter erscheint künftig auch als E-Magazin.

Auf dem 16. Nationalen DRG-Forum kündigt Gesundheitsminister Hermann Gröhe für den Sommer ein Gesetz an, in dem die Selbstverwaltungs- partner beauftragt werden, innerhalb eines Jahres jene Bereiche im Krankenhaus zu identifizieren, die besonders pflegeintensiv sind, und dafür Mindestpersonalvorgaben zu erarbeiten.

„In den letzten Jahren ist nichts vorangegangen, außer, dass die Zahl der Schmerzpatienten offensichtlich wächst“, konstatiert Dr. Gerhard H. H. Müller-Schwefe, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin, auf dem 2. Nationalen Versorgungsforum Schmerz am 21. März.

Die AOK Ba-Wü hat am 8. März ein umfassendes Informationssystem für Arzneimittel gefordert. Die Versorgungslage sei in Krankenhausapotheken oft angespannt und die Regelungen über das Arzneimittelversorgungs- stärkungsgesetz reichen nicht aus, so Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK-Baden-Württemberg.

Der neue Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Andreas Gassen, ist auch der alte, hatte er doch keinen Gegenkandidaten bei den Wahlen am 3. März. Neu an Bord: Stephan Hofmeister, der für die hausärztliche Versorgung zuständig ist und der Volkswirt Dr. Thomas Kriedel.

Die Techniker Krankenkasse stellt am 22. Februar zwei neue Versorgungsangebote in App-Form vor, die auf das bessere Selbstmanagement einer chronischen Erkrankung setzen. Bessere Therapietreue, weniger Krankheitstage und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben seien die Ergebnisse.

Der Verband der Ersatzkassen (vdek) fordert, die Reserven im Gesundheitsfonds weiter abzuschmelzen. Dies sei auch mit Blick auf die Strafzinsen ratsam, sagt der vdek-Verbandsvorsitzende Uwe Klemens am 08. Februar in Berlin. Viele Millionen gingen den Versicherten verloren.

Der Innovationsfonds habe schon jetzt zu einer neuen Kooperationskultur zwischen den verschiedenen Akteuren im Gesundheitssystem geführt, sagt Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz am 23. Januar anlässlich des feierlichen Startschusses für die vom Fonds geförderten Projekte.

Vor der öffentlichen Anhörung zum AM-VSG tauscht sich Silke Baumann (links), Bundesministerium für Gesundheit, mit Dr. Antje Haas, GKV-Spitzenverband, und Prof. Josef Hecken, Gemeinsamer Bundesausschuss, aus.

Die Vernetzung im Gesundheitswesen hat längst die Grenze der ambulanten Versorgung überschritten, Pflege und Krankenhäuser werden miteinbezogen, sagt Franz Knieps, Chef des BKK Dachverbandes, auf der Veranstaltung BKK innovativ am 19. Januar.

Mit einer umfangreichen Tagesordnung und überraschenden Erkenntnis endet das Jahr 2016 für den Gemeinsamen Bundesausschuss. Der GKV-SV stellt fest: "Rheuma in der ASV ist ein Unfall des Gesetzgebers“.

Doc Morris contra ABDA: Bündnis 90/Die Grünen laden am 28. November zum Fachgespräch: "Die Konsequenzen aus dem EuGH-Urteil für die Arzneimittelversorgung“.

"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!", sagt ein Sprichwort. Die aktuelle Debatte um den Morbi-RSA ist ein Paradebeispiel dafür. Nun plädieren fast alle Kassen für eine Reform.

Im Gesundheitsausschuss des Bundestags befragen Abgeordnete Experten zur gruppennützigen Forschung an nicht einwilligungsfähigen Personen. Im Bild: Maria Michalk (CDU), Prof. Karl Lauterbach (SPD)

Bald weitere KBV-Funktionäre im Visier der Staatsanwaltschaft? Ein Rechtsgutachten, beauftragt vom BMG, legt dies nahe. Mehr zum Verdacht auf schwere Untreue im Kontext mit dem Dienstvertrag lesen Sie im OPG.

Herzlich Willkommen beim Haus der Gesundheit -
Ihrem medizinischen Dienstleistungszentrum
im Herzen von Schwäbisch Gmünd

Das traditionsreiche „Margaritenheim“ wurde vom Ostalbkreis zum attraktiven
Dienstleistungszentrum rund um das Thema Gesundheit entwickelt.

Unter einem Dach bündeln verschiedene Anbieter ihre medizinischen Kompetenzen
und Leistungen zu einem attraktiven integrierten Angebot für die Bürgerinnen und
Bürger der Stadt Schwäbisch Gmünd und Umgebung.

Ich möchte mich auf meiner privaten Internetseite neben Beiträgen von und für Studierende mit den Dingen präsentieren, die mich "umtreiben". Dazu gehören in erster Linie die Themen Gesundheit und Zukunft.
In beide Bereiche sollten wir ausreichend Zeit investieren und sie möglichst positiv und proaktiv gestalten. Wenn Sie sich von den Inhalten dieser Seiten hierzu ein wenig inspirieren lassen - wunderbar!

Das Buch zur Versorgung von Menschen mit Demenz im Jahr 2030 (Szenarienprojekt) kann erworben werden, z.B. bei Amazon oder direkt beim Verlag (bitte das Bild anklicken)!

"Das Fachbuch ist herausragend."
Alexandra Günther. Rezension vom 13.05.2014 zu: Horst Vollmar (Hrsg.): Leben mit Demenz im Jahr 2030. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2013. 256 Seiten. ISBN 978-3-7799-2916-1. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/16472.php, Datum des Zugriffs 03.03.2015.

Interview für den Österreichischen Rundfunk (ORF)

TV-Interview fürs ORF, ausgestrahlt wurde der Beitrag in der Sendung "Kärnten aktuell" am 26.09.2014: zum Videobeitrag (knapp 40 MB!). Ebenfalls erschien ein Internetbericht zum 2. Kärntner Demenzforum.

extra super avana rezeptfrei kaufen seriös

Das Deutsche Schulportal stellt online innovative pädagogische Konzepte aus der Schulpraxis vor. Diese Konzepte stammen von Schulen, die seit 2006 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden.
Darüber hinaus bietet das Deutsche Schulportal aktuelle Informationen und Beiträge zu den Themen Schulpraxis, Bildungspolitik und Wissenschaft. Ziel ist es, Schulleitungen und Lehrkräfte Anregungen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung anhand erfolgreicher Praxisbeispiele zu geben.
Das Deutsche Schulportal ist eine Initiative der Robert Bosch Stiftung, der Deutschen Schulakademie und der Heidehof Stiftung in Kooperation mit der ZEIT Verlagsgruppe.

Der Themenbereich bietet einen Überblick über die Struktur des deutschen Bildungssystems, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Basisinformationen wie Statistiken und Berichte sowie Informationen zu bildungsbereichsübergreifenden Themen.

Hier erhalten Sie Informationen zu Bildung und Erziehung in Tagesbetreuung für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren – von der Kindertagespflege/ Kinderkrippe über den Kindergarten bis zum Hort.

Hier finden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern alles rund um das Thema Schule: Dossiers zu Jahrestagen und aktuellen Themen, Unterrichtsmaterialien, Lehrpläne und vieles mehr − von "A" wie Austauschjahr bis "Z" wie Zeitgeschichte.

Das Angebot umfasst Informationen zu Berufsbildungspolitik, -recht, -forschung. Weitere Rubriken betreffen Berufe, Ausbildung, berufliche Schulen, Didaktik, Mobilität, Internationalisierung, Übergänge zu Hochschulbildung, Ausbildende und Auszubildende.

Das Angebot umfasst Informationen zu unterschiedlichen Aspekten der Hochschulbildung wie zunächst Hochschulpolitik, -recht, -verwaltung, -reformen und Hochschulforschung. Weitere Rubriken betreffen Lehre, Didaktik, Studium und Hochschullaufbahn bis zu Internationalisierung.

Hier finden Sie Informationen für Lernende, Lehrende und Forschende in der Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung. Themen sind: Beruf, Karriere, Alphabetisierung, Schulabschlüsse, Weiterbildung in den Ländern, Kurssuche, E-Learning, Digitalisierung, OER, Integration, Inklusion uvm.

Der Themenbereich informiert über die Entwicklung hin zu einem inklusiven Bildungssystem, die sonderpädagogische Förderung, zu Behindertenpolitik und Interessenvertretung sowie über Formen der Behinderung und Unterstützungssysteme.

Das Angebot beinhaltet aktuelle und grundlegende Informationen zur Sozialpädagogik: Institutionen, Recht und Sozialberichterstattung, sozialpädagogische Themenfelder sowie Aus- und Fortbildung für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

Um Ihnen die zahlreichen Informationen zur Bildungsforschung kompakt und strukturiert anbieten zu können, bitten wir Sie, uns ins Fachportal Pädagogik zu folgen.

Informationen und Webdossiers zu Bildung im inter­na­tio­na­len Kontext, mit Schwer­punkt Bildungs­wesen und Bil­dungsforschung, länderspezifisch und -übergreifend.

The German Cancer Society includes more than 7,900 individual scientific members organized in 25 working groups, 16 regional cancer societies and 39 sponsors from research-based pharmaceutical industries, scientific publishers and health insurances. All our members are active in the research and treatment of cancer with the aim to address our joint goal: the fight against cancer. The society is not only open to clinical experts of all relevant medical specialties, but also to basic researchers, medical technicians, nurses, psychologists and many other professional groups working in the field of oncology.

As a nonprofit organization, we finance ourselves through membership fees, project-based funding, donations and income from asset management. Our office is located in Berlin. Feel free to find out more about our organization, our national and international collaborations and whom to contact in case of questions.

New website provides details about the European Cancer Centres Certification Programme.

Das Deutsche Schulportal stellt online innovative pädagogische Konzepte aus der Schulpraxis vor. Diese Konzepte stammen von Schulen, die seit 2006 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden.
Darüber hinaus bietet das Deutsche Schulportal aktuelle Informationen und Beiträge zu den Themen Schulpraxis, Bildungspolitik und Wissenschaft. Ziel ist es, Schulleitungen und Lehrkräfte Anregungen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung anhand erfolgreicher Praxisbeispiele zu geben.
Das Deutsche Schulportal ist eine Initiative der Robert Bosch Stiftung, der Deutschen Schulakademie und der Heidehof Stiftung in Kooperation mit der ZEIT Verlagsgruppe.

Der Themenbereich bietet einen Überblick über die Struktur des deutschen Bildungssystems, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Basisinformationen wie Statistiken und Berichte sowie Informationen zu bildungsbereichsübergreifenden Themen.

Hier erhalten Sie Informationen zu Bildung und Erziehung in Tagesbetreuung für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren – von der Kindertagespflege/ Kinderkrippe über den Kindergarten bis zum Hort.

Hier finden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern alles rund um das Thema Schule: Dossiers zu Jahrestagen und aktuellen Themen, Unterrichtsmaterialien, Lehrpläne und vieles mehr − von "A" wie Austauschjahr bis "Z" wie Zeitgeschichte.

Das Angebot umfasst Informationen zu Berufsbildungspolitik, -recht, -forschung. Weitere Rubriken betreffen Berufe, Ausbildung, berufliche Schulen, Didaktik, Mobilität, Internationalisierung, Übergänge zu Hochschulbildung, Ausbildende und Auszubildende.

Das Angebot umfasst Informationen zu unterschiedlichen Aspekten der Hochschulbildung wie zunächst Hochschulpolitik, -recht, -verwaltung, -reformen und Hochschulforschung. Weitere Rubriken betreffen Lehre, Didaktik, Studium und Hochschullaufbahn bis zu Internationalisierung.

Hier finden Sie Informationen für Lernende, Lehrende und Forschende in der Erwachsenenbildung bzw. Weiterbildung. Themen sind: Beruf, Karriere, Alphabetisierung, Schulabschlüsse, Weiterbildung in den Ländern, Kurssuche, E-Learning, Digitalisierung, OER, Integration, Inklusion uvm.

Der Themenbereich informiert über die Entwicklung hin zu einem inklusiven Bildungssystem, die sonderpädagogische Förderung, zu Behindertenpolitik und Interessenvertretung sowie über Formen der Behinderung und Unterstützungssysteme.

Das Angebot beinhaltet aktuelle und grundlegende Informationen zur Sozialpädagogik: Institutionen, Recht und Sozialberichterstattung, sozialpädagogische Themenfelder sowie Aus- und Fortbildung für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

Um Ihnen die zahlreichen Informationen zur Bildungsforschung kompakt und strukturiert anbieten zu können, bitten wir Sie, uns ins Fachportal Pädagogik zu folgen.

Informationen und Webdossiers zu Bildung im inter­na­tio­na­len Kontext, mit Schwer­punkt Bildungs­wesen und Bil­dungsforschung, länderspezifisch und -übergreifend.

In our series “People & ideas at Deutsche Börse”, Yauheniya Shynkevich shares her knowledge about artificial intelligence, pattern recognition and natural language processing.

Starting 25 May 2018, Deutsche Börse Photography Foundation will present a new exhibition as part of the photo triennial RAY 2018.

Deutsche Börse AG published its results for the first quarter of 2018.

The manager of our financial centre partner Eintracht Frankfurt, Niko Kovac, about leadership, motivation, and what sets good teams apart.

extra super avana meerwasser dosierung

Das ist heute state of the art unter „Co-Medizinern“ und Transformations-Therapeuten: die Ergänzung konventioneller Behandlungen durch die systematische Aktivierung der Selbstheilungskräfte eines Patienten – und diese Aktivierung gelingt am besten in Eigenregie, sofern man passende Methoden wie Theta Tranceformation, das LichtHerz-System oder auch die Solfeggio-Frequenz-HeilCodes zur Verfügung hat.

Warum und wie das auch für Sie sehr gut funktionieren kann, lesen Sie in dem Grundlagen-Werk „Die Matrix der SelbstHeilung“, das Sie mit dem Formular unten auf dieser Seite abrufen können.

Die „Matrix der SelbstHeilung“ lädt Dich in diesem Moment Deines Lebens ein, Deine Probleme, Deine Krankheit – oder auch die Schwierigkeiten eines lieben Freundes oder Verwandten, eines Kindes, eines Liebsten – einmal mit ganz anderen Augen zu betrachten. Mit einem Blick, den man „liebende Wahrnehmung“ nennen könnte. Dadurch könnte sich eine ganz neue Perspektive eröffnen … Jetzt … Mache diesen Moment zu Deinem Heiligen Moment – Deinem Moment des Erwachens … Denn, wie Eckart Tolle einmal schrieb: „Die große Heilung kommt mit dem Erwachen“.


Eine Matrix ist ein durch Bewusstsein aktiviertes Feld – ein Feld, das Transformation in meiner persönlichen RaumZeit-Realität ermöglicht. Das Feld selbst reicht über Zeit und Raum hinaus, doch die Auswirkung erlebe ich in meiner persönlichen Realität.

Beispiel „Matrix der SelbstHeilung“: Mit der Matrix der SelbstHeilung initiieren wir Heilung direkt aus unserem Heiligen Selbst (= das heile Selbst) heraus, indem wir ein Feld aufbauen, das zwar in unsere RaumZeit-Realität hinein wirkt, das seine essenzielle Kraft aber aus einer Dimension bezieht, die aus der Unendlichkeit kommt. Aus dem Feld der unbegrenzten Möglichkeiten, dem Feld der Heilung.

Unser essenzielles Selbst, wir nennen es auch das Heilige Selbst, ist unser allumfassendes Selbst, das nicht in der RaumZeit-Realität zentriert ist, sondern in der Unendlichkeit. Das Heilige Selbst ist immer schon heil (heilig – holos – heil). Es verfügt in seiner übergeordneten Perspektive über jede Information und jede Lösungen. Das Geschenk unerwarteter Hilfe wartet deshalb immer schon auf uns. Es ist lediglich unsere Aufgabe, Synchronizität auszulösen – also: unsere persönliche RaumZeit-Realität (z. B. vollkommenes HeilSein) mit dem Heil/ig/en Potenzial (das das HeilSein schon als Potenzial enthält) zu synchronisieren.

SelbstHeilung – Heilung aus dem Heil/ig/en Selbst – ist das universelle HeilGeheimnis, das jetzt immer mehr Menschen entdecken. Es ist das universelle Prinzip geistiger Heilung, mit dem bereits Jesus Christus Wunder wirken konnte.

Die Matrix der SelbstHeilung – perfekt kombiniert mit Theta Tranceformation – offenbart einen möglichen Weg sanfter Transformation, einen Weg, der sowohl individuell als auch im großen Zusammenhang ein universelles HeilGeheimnis entfalten kann, sobald wir dieses einfache Prinzip nur konsequent umsetzen.

„Die Matrix der SelbstHeilung“ – so lautet auch der Titel des beliebten, rund 200 Seiten starken Handbuchs von Raphael Stella, das das Hintergrundwissen detailliert erläutert. Für die konkrete Umsetzung in die Praxis brauchen Sie dann nur noch mindestens ein kraftvolles Resonanz-System zur Selbstanwendung, mit dem Sie Ihren persönlichen Selbstheilungs-Prozess jederzeit selbst aktivieren können.

Dazu empfehlen wir Theta Tranceformation, das LichtHerz-System, die DiamondHeart-Methode sowie die Solfeggio-Frequenz-HeilCodes – diese Systeme sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen sich hervorragend kombinieren. Sie werden bei der Anwendung erfahren: Ich kann jederzeit, was immer in meinem Leben auch geschehen mag, meine innere Harmonie bewahren oder wiederherstellen, ich kann in meiner essenziellen Kraft bleiben oder diese wiederherstellen und so zu einem Segen werden für den einmaligen evolutionären Prozess des Lebens, in dem ich mich gerade befinde.

Vor allem: Ich kann mit einfachen Methoden meine persönliche Gesundheit bewahren – oder diese wiederherstellen.

Quantenheilung – also Heilungsimpulse von der Informationsebene eines KörperSeeleGeist-Systems aus – ist ein Phänomen, das durch geistige Impulse ausgelöst wird und das zu sog. „Spontan-Heilungen“ führen kann. Zu diesem Phänomen gehört auch, dass sich solche Spontanheilungen mit schulmedizinischen Erklärungsmustern letztlich nicht nachvollziehen lassen. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass Quantenphänomene bislang nur beschrieben, jedoch nicht vollständig erklärt werden können. – Mehr zu diesem faszinierenden Thema auch im Handbuch „Die Matrix der SelbstHeilung“.

Inspiriert von den guten Kräften des Lebens, ermöglicht uns die Matrix, jederzeit eine universell wirksame heilende Kraft zu aktivieren, durch uns hindurch fließen zu lassen und auszustrahlen – in der Energie-Medizin nennt man es auch „Heil-Strom“. Auf einer noch tieferen Ebene ist es eine Struktur, die harmonisch (Gesundheit bewirkend) oder disharmonisch (Krankheit auslösend) beschrieben werden kann.

Indem wir für uns selbst eine „Matrix der SelbstHeilung“ aufbauen, lernen wir auch, Teil der einen Heiligen Kraft zu werden, die immer nur heilend wirkt und niemals nach der scheinbaren Größe eines Problems fragt … Denn die „Größe“ eines Problems in der RaumZeit-Realität hat für diese Kraft aus der Unendlichkeit keinerlei Bedeutung. Selbst „Wunder“ sind Wunder nur auf der RaumZeit-Ebene – in der Tiefe unseren Heiligen Selbst sind Wunder einfach Teil des Heiligen Potenzials.

Nehmen wir einmal an, Du planst mit mindestens 100 Jahren Lebenszeit – was eine gute Idee wäre – und hast vor, in dieser Zeit auch gesund zu bleiben, dann empfehlen wir Dir schon vorab eine einfache und immens aufbauende Methode aus dem Buch, die sich kombiniert mit dem LichtHerz-System auch in einer geführten Meditation umsetzen lässt:

1 – 2x täglich für zwei Minuten in Heiligem Licht baden –
einfach kurz vorm Aufstehen und vorm Einschlafen.

Diese beglückende SelbstBehandlung gibt’s zwar garantiert nicht auf Rezept, sie ist dafür aber kostenlos … Und belastet auch garantiert nicht unser ohnehin in schwere See geratenes Gesundheitssystem …

Die „Matrix der SelbstHeilung“ ist ein universell verfügbares Schwingungsfeld des Bewusstseins, in das Du Dich jederzeit einklinken kannst – einfach indem Du direkt über Dein Bewusstsein damit in Resonanz gehst. Du selbst kannst mit Hilfe dieses Schwingungsfelds die heilsamen Kräfte in Deiner Umgebung, Deinem Leben bewusst aufbauen und fortlaufend verstärken. Und am besten fängst Du bereits damit an, wenn Du noch gesund bist … Einmal kreiert, wirkt die „Matrix der Selbstheilung“ permanent im Hintergrund, sie „arbeitet“ für Dich, Tag und Nacht …

Ja, wenn wir uns täglich in das Schwingungsfeld der universellen Matrix der SelbstHeilung bewusst einstimmen, wird die ResonanzKraft schon nach ein, zwei Wochen so stark, dass sie ständig unsichtbar im Hintergrund wirken wird. Sie wird so zu einem allgegenwärtigen, lebendigen Segen für uns, im Kleinen wie im Großen. Du selbst wirst dies sehr schnell spüren, die Menschen in Deiner Umgebung – und, auch wenn dies im Moment vielleicht übertrieben klingen mag, sogar die ganze Welt wird es spüren, weil alles mit allem verbunden ist, weil meine persönliche Gesundheit auch Auswirkung hat auf das Ganze.

♦ Aktivierung der Selbstheilung in Kooperation mit dem Heilenden Selbst = Heilige Korrektur …

♦ Mit welchen einfachen, jederzeit umsetzbaren Methoden Sie jederzeit für Ihr gesundheitliches Wohlergehen sorgen können … Für Ihr ganzes weiteres Leben – und darüber hinaus …

♦ Wie Sie im Einklang mit der tiefsten Kraft des Lebens die universelle SelbstHeilungsKraft für sich und andere aktivieren können …

♦ Wie Sie ein positives, heilsames Resonanzfeld in Ihrer persönlichen Umgebung aufbauen und dieses mit Hilfe Ihres essenziellen Selbst immer weiter aufladen und ausdehnen …

♦ Warum Sie Ihren Geist gerade jetzt, in dieser konfliktbeladenen Zeit, mit einer einfachen Übung in erwachtes Bewusstsein verwandeln sollten und warum es auf Dauer keinen gesunden Körper ohne einen heilen Geist geben kann..

♦ Wie Sie im Heiligen Potenzial des Lebens jederzeit zu jedem Problem – Beziehungen, Geld, Familie, was auch immer – die passende Lösung finden können, ganz gleich, was in Ihrer 3-D-Realität gerade geschieht …

♦ Wie Sie jederzeit bewusst eine Matrix – ein durch Bewusstsein aktiviertes Feld der Verwirklichung – für Ihre physische Realität kreieren können und warum Sie diese Aufgabe besser nicht Ihren unbewussten Anteilen überlassen sollten …

♦ Warum sich Symptome von Krankheit – aber auch andere Problem-Phänomene – nur mit einer Transformation der unbewusst erschaffenen Symptom- oder Problem-Matrix im Hintergrund des Symptoms/Problems vollständig auflösen lassen und niemals mit einem gefährlichen „Krieg gegen Symptome“ …

♦ Wie Sie die Matrix im Symptomhindergrund einer Krankheit – oder auch die Matrix jedes anderen ProblemPhänomens in der RaumZeit-Realität – wie den QuellCode einer Software verändern oder sogar neu formulieren können …

♦ Wie wir eine Heilige Korrektur für sehr hartnäckige Probleme, die mit Mitteln der RaumZeit allein nicht mehr zu lösen sind, initiieren können …

♦ Warum ich durch SelbstHeilung im gleichen Moment immer auch auch meine Liebsten, meine Mitmenschen, meine RaumZeit-Realität und die Welt heile …

♦ Welcher Teil von uns selbst – sobald wir nur die Initiative ergreifen – heilsame Ressourcen aus der Unendlichkeit für uns in der Hier&Jetzt-Realität aktivieren kann …

avana kaninchen dosierung

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserer Homepage.

Bitte setzen Sie sich für Terminvereinbarungen direkt mit Ihrer Praxis in Verbindung.

Herzlich willkommen auf der Website des Kongresses Armut und Gesundheit. 1993 aus einer studentischen Bewegung heraus entstanden, zieht der Kongress inzwischen jährlich mehr als 2.000 Teilnehmende nach Berlin. Der Kongress versteht sich dabei als Informationsplattform für aktuelle Themen aus dem Bereich Public Health.

Etwa 650 Referierende und Moderierende beteiligen sich am Programm, das 2018 insgesamt 128 Veranstaltungen beinhaltete. Ausgerichtet wird der Kongress von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, und zahlreichen Partnern.

Insgesamt ca. 2.500 Teilnehmende haben am 20. und 21. März am Kongress Armut und Gesundheit 2018 teilgenommen. Wir danken allen, die sich an der Umsetzung, Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung beteiligt haben!

In den kommenden Tagen und Wochen werden wir für Sie Eindrücke und Dokumentationen der Workshops und Fachforen auf unserer Website zusammentragen. Im Programmheft können Sie sich einen Eindruck von der Themenvielfalt verschaffen.

In diesem Jahr wurden Prof. Annelie Keil und Prof. Gerhard Trabert mit dem Carola Gold-Preis geehrt. Diese Auszeichnng erhalten Menschen, die sich mit besonderer Ausdauer und Hingabe für die Bekämpfung gesundheitlicher Chancenungleichheit einsetzen. Wir gratulieren herzlich! Näheres erfahren Sie hier.

Fotografische Impressionen zum diesjährigen Kongress finden Sie hier.

Im Pressebereich können Sie nachverfolgen, wie der Kongress Armut und Gesundheit und die dort besprochenen Themen von den Medien aufgegriffen wurden.

Unter diesem Motto wurde auf dem Kongress Armut und Gesundheit 2018 der Health in All Policies-Ansatz (HiAP) weiterdiskutiert. Mit diesem Ansatz sind Regierungen aufgefordert, den Themen Gesundheit und gesundheitliche Chancengleichheit Priorität im politischen Handeln einzuräumen. Ziel ist die Berücksichtigung gesundheitlicher Konsequenzen bei Entscheidungen in allen Politikfeldern. Gesundheit zu fördern oder wieder herzustellen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die weder von Einzelpersonen noch von Bereichen im Alleingang erbracht werden kann: Es braucht gesellschaftliches Zusammenwirken.

Hier können Sie das Diskussionspapier einsehen.

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

…ist Ihr zuverlässiger Ansprechpartner bei allen Fragen zum Thema Gesundheit, Rehabilitation und Wohlbefinden.

Wir bieten Ihnen den Vorteil vieler Gesundheitspartner in einem Gebäude.
Das erspart Ihnen lange Wege und viel Zeit für die Parkplatzsuche.

Sie finden bei uns neben Ärzten auch die Löwen-Apotheke, das Sanitas-Sanitätshaus und eine Praxis für Physiotherapie.

Parkplätze sind in Osterhofen kostenfrei und bei uns direkt vor dem Haus oder im Innenhof.

Herzlichst,
Ihr Joachim-Christian Lehmann
-Apotheker und Inhaber-

Löwen-Apotheke Osterhofen
Inh. Apotheker Joachim-Christian Lehmann e.K.
Bahnhofstraße 5
94486 Osterhofen

  • Montag 8 - 19 Uhr
  • Dienstag 8 - 19 Uhr
  • Mittwoch 8 - 18 Uhr
  • Donnerstag 8 - 19 Uhr
  • Freitag 8 - 18:30 Uhr
  • Samstag 8 - 12.30 Uhr

Den aktuellen Apothekennotdienst finden Sie hier
oder unter 0800 228 228 0

Die Arzt-Auskunft ist das umfassende Verzeichnis aller niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte, Psychologischen Psychotherapeuten, Kliniken, Notfalleinrichtungen und Chefärzte in ganz Deutschland. Seit 1997 führt die Arztsuche der Stiftung Gesundheit Patienten und Ärzte gezielt zusammen. Patienten können nach über 1.000 Diagnose- und Therapieschwerpunkten Ärzte suchen. Die Arztsuche enthält Einträge von Akupunktur bis Zytologie.

Ausschließlich Ärzte, Zahnärzte, Psychologische Psychotherapeuten und Kliniken können sich bei der Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit eintragen. Bitte verwenden Sie unseren Teilnahmebogen.

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bilirubin ist ein gelbes oder oranges Gallenfarbstoff. Dieses Pigment ist das Ergebnis des Abbaus von Hämoglobin. Bilirubin ist eine Verbindung, schlecht löslich in Wasser und ist potentiell giftig und schädlich.

Bilirubin wird in der Leber mit Glucuronsäure emulgiert, wodurch eine gennate “direkte” Bilirubin ensteht, diese ist löslich, ungiftig und kann leicht durch die Galle ausgeschieden werden.