4 ceftin kaufen

"For all of its wonder drugs and dazzling technology, the medical profession seems to have strayed from the art of healing. Enter Patch Adams, doctor, clown and firm believer in the healing powers of humor, joy and simple listening. Decked out with a rubber nose and a silly hat, Patch practices free, fun-filled medicine at the Gesundheit Institute, where laughter is the rule and payments are the exception. His book very clearly points out the problems inherent in our current medical system: the slavery to money and technology, the myth of doctors as gods, and the removal of the human element. He then paints a picture of the ideal medical practice where doctor and patient relate as friends, where health and wellness are an integral part of community life, and where love and joy run through it all. I must confess that I have absolutely fallen in love with Patch just from reading his book. His idealism, love of life, sense of fun and commitment to helping build healthy, supportive, joyous communities rise out of the pages like a deep belly laugh. A truly delightful read!"

From The WomanSource Catalog & Review: Tools for Connecting the Community for Women; review by FGP, February 1, 1997

A courageous and dynamic healer and role model, Patch Adams guides us through difficult times while sharing insights into how we can encourage each other to feel healthier and happier. He also offers moral support and help for dealing with grief, depression, and loss.

"The greatest shortcoming of modern medicine is the loss of the house call. It is the biggest blow to the art of medicine in this centur y. Not only have patients lost their doctors' precious attention, but physicians have not found a replacement for this close relationship in hospital settings." "Having a meaningful connection to one's patients is crucial for the prevention of burnout."

Adams recommends that we all spend more quality time visiting our loved ones who are ill or depressed. Spending more time with loved ones -- and even visiting people whom we don't know -- does a lot to help them feel better emotionally and physically. In addition to encouraging such visits, Patch offers practical advice for making these visits enjoyable and fulfilling for both the patient and visitor. He provides tips for promoting our own healing and advises that we extend our compassion out to our communities as well.

Illness and the Art of Creative Self-Expression: Stories and Exercises from the Arts for Those With Chronic Illness -- John Graham-Pole, Forward by Patch Adams

"As patients and practitioners challenge the very nature of Western medicine, unconventional doctors like the well-known Patch Adams become American heroes. Dr. John Graham-Pole, who has a conventional medical degree and specializes in chronic and terminal illness, is such a doctor. He has sought to humanize the care of patients by introducing the arts - music, dance, painting, theater, writing, puppetry, clowning, and magic - into the hospital setting. In this volume, inspiring stories illustrate how patients engaging in the arts respond better to physical setbacks, are more adept at expressing their emotions, and find more spiritual peace in the midst of their illness. "


Videos
Patch Adams, the Movie, Starring Robin Williams

Reviews of Patch Adams the movie:


Healing Arts
Episode from The Doctor Is IN television series. 28 min.

"Art has been used over the centuries to help people accept a medical condition they cannot change, or find some spiritual lift during difficult times. But increasingly, they're also being used in a scientifically ordered manner to improve health in specific ways. Studies have shown that arts can reduce pain, improve the health of pre-term babies, decrease the severity of headaches and improve the speech of people who have had strokes. This show profiles some examples, including a dance that evolved out of dealing with AIDS, murals in a children's cancer clinic, Dr. Patch Adams, a physician who is also a professional clown, music therapy for autistic children and a woman with manic depressive illness who uses painting as therapy."
The Real Patch Adams -- documentary video

"This program intricately details medical doctor Patch Adams' life and unconventional medical philosophy. Commentary by Adams' supporters, social activists, and others who talk about their experiences and philosophy is equally telling. An excellent program to circulate with the popular movie, this might also find a spot in medical and nursing schools." -- Booklist

We have no way to forward e-mail
to Patch Adams or the Gesundheit Institute

For more information about Gesundheit Institute, please contact: Patch Adams, MD, Gesundheit Institute, 6855 Washington Blvd., Arlington, VA 22213, 703/525-8169, or volunteer coordinator Kathy Blomquist, Gesundheit Institute, HC 64, Box 167, Hillsboro, WV 24946, 304/653-4338.

Zigaretten gehören fast weltweit zu den legalen Drogen. In den letzten Jahren hat sich das Rauchverhalten, gerade bei Jugendlichen, nicht wesentlich geändert. Und das trotz ständig steigender Tabaksteuer. Ein drittel der jugendlichen raucht regelmäßig, bei jüngeren erwachsenen knapp die Hälfte. Die meisten Raucher haben vor dem 18. Lebensjahr angefanen zu qualmen. Wer bis zum 20-ten Lebensjahr noch nicht mit dem Rauchen angefangen hat wird es danach auch meist nicht mehr tun.

Es gibt viele verschiedene Arten des Rauchens: Zigarette, Pfeife, Schi Scha (Wasserpfeife)

Fakten zum Thema Rauchen
– Wußten Sie dass

  • Tabak radioaktive Substanzen enthält?
  • Viele rauchende Männer Probleme mit der Fruchtbarkeit haben?
  • Die Hälfte der Raucher an Folgen desselben sterben?

  • Depressionen: Rauchen fördert die Entstehung von Depressionen
  • Schwere Erkankungen: Ebenfalls wird die Entstehung von schweren Erkrankungen gefördert (Verkalkung der Blutgefäße, Atemwegserkrankungen, Alzheimerrisiko, etc.)
  • Mitmenschen: Das Rauchen ist nicht nur für Raucher selbst schädlich, sondern insbesondere auch für deren Mitmenschen (Passivraucher)
  • Kosten für die Allgemeinheit: Die Ausgaben für die durch Rauchen verursachten Gesundheitskosten sind wesentlich höher als die Steuereinnahmen durch den Staat
  • Vorschriten nutzlos: Gesetze die zum Beispiel den Verkauf von Tabak an unter 16-jährige verbieten werden kaum eingehalten


Tipps zur Rauchentwöhnung:

  • Viele Krankenkassen bieten Kurse zur Rauchentwöhnung (pro gesundheit) an
  • Einige Medikamente können Entzugserscheinungen lindern
  • Das wichtigste ist der Wille. Möchte man gar nicht wirklich mit dem Rauchen aufhören, wird es auch nicht gelingen

Fazit:
Im Prinzip gibt es kaum Gründe, die für das Rauchen sprechen. Daher werden in immer mehr EU Staaten Rauchverbote erlassen. Und auch in Deutschland wird ab 2008 das öffentliche Rauchen in der Gastronomie nur noch eingeschränkt erlaubt. Da die Vorschriften hierzu jedoch Ländersache sind fallen sind die Regelungen im Augenblick in den einzelnen Bundesländern noch unterschiedlich aus.

ich hätte da noch ein pro:

Über den Rauch der scheinbar die Welt bedeutet.

Wenn man so schaut mein man, dass ca. 60% der Männer Rauchen. Bei den Frauen sieht es eher so aus als ob ca. 80% Rauchen.
Ja wer raucht ist „in“ und das ganze sieht „cool“ aus.
Was mich Persönlich nun doch sehr wundert ist, dass so viele Frauen Rauchen?
Denn bei ihnen ist es doch so, dass Sie doch gerne gut duften, zum beispiel nach Rosen oder halt nach Parfüm.
Zigaretten duften doch eher streng oder männlich herb.
Welche Frau will denn schon männlich herb oder nach kaltem rauch stinken.
„Ja Sie stinken furchtbar nach Aschenbecher“!

Außerdem ist es doch so, dass die, die da rauchen die nicht rauchenden schädigen, „passiv Raucher/in“.
Ja leider entwickeln Raucher/innen leider so ne Art Antikörper gegen das Gift das Sie einatmen!

Für mich als Nichtraucher wäre es Sehr schön wenn das Rauchen für die Raucher richtig schädlich wäre und Sie nach ca. 1000 Zigaretten das zeitliche segnen würden. dann würden Sie weniger Nichtraucher, zu mindest nur eine kurze Zeit schädigen.

rauchen fördert nicht deressionen sondern andersrum. das nikotin setzt serotonin, dopamin und adrenalin im körper frei. wer nicht weiß, was das ist, sollte sich an dieser diskussion nicht beteiligen. durch serotonin und dopamin fühlt sich der raucher gut und glücklich.
im grunde wirkt eine zigarette ein bisschen wie ein antidepressivum.

wenn schon so ein vergleich der ‘argumente’, dann doch bitte mit richtigen fakten.

@ John Player: Das ist richtig, wenn Argumente, dann auch korrekte!

@all: Wir von Smok-E setzen uns für die Verbreitung der elektrischen Zigaretten ein, die dabei helfen, die oben beschriebenen “Contras” massiv zu verringern. Dazu bieten wir unter http://www.smok-e.de ein kostenloses Informationsportal an (kein Verkauf!). Wer mehr über das Tabakrauchen erfahren möchte (und natürlich die Alternative E-Rauchen), findet dort fundiert recherchierte Fakten und Neuigkeiten. Wir freuen uns über Euren Besuch.

Ich find das mit rauchen eigentlich nicht so schlimm denn ich rauche selbst obvwohl ich erst 16 bin aber nach eine zeit find ich das richtig scheiße das ich rauche denn meine geld ist zu schnell weg und meine eltern finden das auch nicht gut aber was sollt

das ist eine ganze erörterung zum thema rauchen für die neunte klasse

Zigaretten gehören fast weltweit zu den legalen Drogen. In den letzten Jahren hat sich das Rauchverhalten, gerade bei Jugendlichen, nicht wesentlich geändert. Und das trotzständig steigender Tabaksteuer. Ein drittel der jugendlichen raucht regelmäßig, bei jüngeren erwachsenen knapp die Hälfte. Die meisten Raucher haben vor dem 18. Lebensjahr angefangen zu qualmen. Wer bis zum 20-ten Lebensjahr noch nicht mit dem Rauchen angefangen hat wird es danach auch meist nicht mehr tun.
Gründe für den Einstieg sind bei Jugendlichen neben vorübergehenden Probierphasen meist Unsicherheiten im Selbstwertgefühl, Stresssituationen und Frustrationen, die sich zumindest nach außen hin mit einer Zigarette cool abwehren lassen.
Ebenso spielt auch das Rauchverhalten im Freundeskreis und bei Mädchen die Unterdrückung des Hungergefühls, um schlank zu bleiben, eine große Rolle. Auch das Vorbild- und Rauchverhalten der Eltern hat insbesondere auf die Einstellung von Kindern und jüngeren Jugendlichen noch einen sehr großen Einfluss.

Also ich weis ned was meine meinung dazu sein sollte.
Ich hab mit 8 angefangen zu rauchen und seither habe ich die ganze zeit rotzige schleimiges schleim im hals.Höchstwahrschleinlich von den Ganzen Tabak. Ich wollte versuchen mit dem Rauchen aufzuhören aber das ist doch schwerer als ich gedacht habe,
da ich Koch bin.

Kleiner tipp fang ned damit an ist nur nervig und kostet sehr viel geld.

ich benötige mehr Pro’s fürs Rauchen

wir müssen eine erörterung über rauchen schreiben.

das is nich wirklich ne gute…

Natürlich fördert Rauchen Depressionen.Der Körper ist ein feinstofflcher Organissmus.Das Nikotin setzt verschiedene Neurotrannsmitter frei,Serotonin Dopamin,Adrenalin, wie be allen Drogen, XTC,Speed,Cocaine, man bringt dadurch den feinstofflichen Organissmus durcheinander, das kann Krankheiten auslösen.Rauchen ist kein Antidepressivum!Frage an die Raucher”Würdet ihr euch freiwillig von einer Giftschlange beissen lassen”? – Nein, oder? Warum raucht ihr dann? Rauchen ist auch Gift, es wirkt halt langsamer als das Gift der Schlange.

ceftin ohne rezept bei docmorris

Zeppelinstrasse 88
88045 Friedrichshafen
Germany
Telefon: +49 (0)7541 / 2869965
Fax: +49 (0)7541 / 3985-61
Online-Mitteilungsformular an mitteilung@dr-schnitzer-buecher.de

Dr. Johann Georg Schnitzer, geb. am 1. Juni 1930 in Freiburg/Deutschland, wuchs in St. Georgen/Schwarzwald auf. Nach dem Abitur 1950 in Villingen studierte er Zahnmedizin in Freiburg. Um Gebissverfall zu verhüten, erforschte er Grundlagen natürlicher Gesundheit. 1963-1969 führte er in Mönchweiler ein Aufklärungsexperiment durch, das weithin bekannt wurde - auch dank heftiger Verhinderungsversuche betroffener Lobbies. Weil frisch gemahlene Getreide wichtigste Basis gesunder Ernährung sind, konstruierte er ab 1964 die ersten Haushaltsgetreidemühlen mit Mahlsteinen. 1977 fand er eine Therapie zur Heilung von Diabetes. 1985-86 wies er in einer Lepra-Studie in Sri Lanka die Heilwirkung "zivilisierter Urnahrung" nach. 1987 veröffentlichte er eine Therapie zur Heilung von Bluthochdruck. 1960-1997 optimierte er Methoden zur Sanierung des Kauorgans. 1992 beriet er die äthiopische Genbank in optimaler Nutzung ostafrikanischer Nahrungspflanzen für die Ernährungssicherung. Er schrieb mehr als 20 Bücher und erhielt etliche Patente für technische Innovationen.

Sein erklärtes Ziel: Eine Synthese von Zivilisation und Gesundheit im Gleichgewicht mit einer vom Menschen behüteten intakten Natur.

Fein, knackig, vegan, zum Frühstück und beim Sport: unser beliebtes Müesli ist ein Multitalent.

4-Sensoren-Technologie für genaue Ganzkörpermessung.

Die Aeschbacher-Diät ist das Erfolgsprogramm von Doktor Stutz. Über 30'000 Mal verkauft. Info und Leseprobe gibt es hier.

PrimusMed hilft bei Erektionsproblemen. Ohne kostspielige Pillen oder Medikamente.

Reduziert die Kalorienaufnahme aus Nahrungsfetten

Hoher Gehalt (38%) an sättigendem Milchprotein.

Für sie und ihn, passt in jede Hosentasche und motiviert bei jedem Schritt noch leichter und beschwingter Abzunehmen.

Einfache und unkomplizierte Einnahme. Sehr angenehmer Cassis-Geschmack.

Mit dem Minitrampolin verbrennt man deutlich mehr Kalorien als mit Joggen.

Gönnen Sie Ihren verspannten Muskeln Wärme und Massage im Doppel.

Mit diesem Schuh geht abnehmen noch leichter. Neues Herrenmodell in Weiss.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben,
dann schicken Sie uns einfach eine Mail.

Von Amaranth bis Zartbitterschokolade

Welcome to Gesundheit Village Healing Center
An Education and Treatment Source for Energy Medicine Science

See the Doctor Click this house if you do not research healing on your own, and prefer Dr. Steven Davis, D.C., CTN takes the lead in your health care.

Self Help Click this house if you are a self help person who prefers to research healing and wellness on your own. You like to make your own choices on treatment and products.

Science Detail Click this house to research the science and logic in healing disease and maintaining wellness through energy medicine's 5 healing body's and the 5 methodologies of treatment. For health professionals and self help visitors.

Enroll School Click this house and discover Gesundheit University, the very first education center for energy medicine. Graduate and become an energy medicine associate.

Athletes Fitness Click this house if you are already fit and desire a premier edge over competition, or simply want to be at the top of your fitness level. Discover Super-Fitness!

Dr. Johann Georg Schnitzer.

Frau Azeb Schnitzer - Buchauslieferung und Verlag

Zeppelinstrasse 88
88045 Friedrichshafen
Germany
Telefon: +49 (0)7541 / 2869965
Fax: +49 (0)7541 / 3985-61
Online-Mitteilungsformular an mitteilung@dr-schnitzer-buecher.de

Dr. Johann Georg Schnitzer, geb. am 1. Juni 1930 in Freiburg/Deutschland, wuchs in St. Georgen/Schwarzwald auf. Nach dem Abitur 1950 in Villingen studierte er Zahnmedizin in Freiburg. Um Gebissverfall zu verhüten, erforschte er Grundlagen natürlicher Gesundheit. 1963-1969 führte er in Mönchweiler ein Aufklärungsexperiment durch, das weithin bekannt wurde - auch dank heftiger Verhinderungsversuche betroffener Lobbies. Weil frisch gemahlene Getreide wichtigste Basis gesunder Ernährung sind, konstruierte er ab 1964 die ersten Haushaltsgetreidemühlen mit Mahlsteinen. 1977 fand er eine Therapie zur Heilung von Diabetes. 1985-86 wies er in einer Lepra-Studie in Sri Lanka die Heilwirkung "zivilisierter Urnahrung" nach. 1987 veröffentlichte er eine Therapie zur Heilung von Bluthochdruck. 1960-1997 optimierte er Methoden zur Sanierung des Kauorgans. 1992 beriet er die äthiopische Genbank in optimaler Nutzung ostafrikanischer Nahrungspflanzen für die Ernährungssicherung. Er schrieb mehr als 20 Bücher und erhielt etliche Patente für technische Innovationen.

Sein erklärtes Ziel: Eine Synthese von Zivilisation und Gesundheit im Gleichgewicht mit einer vom Menschen behüteten intakten Natur.

ceftin ohne rezept bei docmorris

Forscher der Medical University im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina fanden in einer jüngsten Studie heraus, dass die Zufuhr von Vitamin D das Fortschreiten niedriggradiger Tumore von Prostatakrebs aufhalten oder deren Wachstum sogar umkehren kann.

Damit verstärkt die Studie die zunehmende Zahl wissenschaftlicher Belege für die Wirksamkeit natürlicher Mikronährstoffe bei der Kontrolle von Krebs. Die Relevanz dieses natürlichen Ansatzes ist angesichts einer Erkrankungsrate von gegenwärtig einem von sechs Männern, die im Laufe seines Lebens Prostatakrebs entwickeln, unverkennbar.

Erneut gibt eine Studie weiteren Beleg für den eindruckensvollen gesundheitlichen Nutzen des Öls aus Fischleber. Nach Aussage der Forscher aus Island verringern Frauen damit ihr Risiko für koronare Herzerkrankungen im höheren Alter, wenn sie es als Jugendliche bzw. während der mittleren Lebenszeit zu sich nehmen. Untersucht wurden insgesamt 3326 Frauen zwischen 66 und 96 Jahren. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass diejenigen, die seit ihrem Erwachsenwerden mindestens dreimal wöchentlich Fischleber-Öl konsumierten, ein geringeres Risiko hatten, koronare Herzkrankheiten zu entwickeln, im Vergleich zu den Frauen ohne einen solchen Verzehr. In ihrer Schlussfolgerung, wonach eine Zufuhr von Fischleber-Öl imstande ist, bei Frauen die Gefahr koronarer Herzerkrankungen im fortgeschrittenen Alter zu reduzieren, weisen die Autoren ausdrücklich darauf hin, dass ihre Studie einen wichtigen Beitrag liefert für die präventive Bedeutung, welche die Ernährung während unseres gesamten Lebens ausmacht.

Krebspatienten im Spätstadium profitieren von besserer Lebensqualität, wenn sie auf Chemotherapie verzichten

Eine neue Studie, die in der angesehenen Fachzeitschrift Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht wurde, liefert einen weiteren Beleg dafür, in welch aberwitzige Irrwege sich die Schulmedizin mit ihren Ansätzen der Krebsbehandlung verrannt hat, indem darin bestätigt wird, dass Chemotherapie keinen lebensverlängernden Beitrag leistet bei Patienten, die sich im Endstadium einer Krebserkrankung befinden.

Weit davon entfernt, einen Nutzen zu haben, geht dieser Behandlungsansatz offenkundig mit einem Verlust an Lebensqualität einher, fanden die Forscher heraus, und zwar selbst bei Patienten, die zu Beginn der Studie noch in aktiver und ansonsten vernünftiger Allgemeinverfassung waren. Zudem zeigt die Studie, dass jene Patienten, die trotz einer Krebserkrankung im Endstadium, keine Chemotherapie in Anspruch nahmen, sich eine bessere Lebensqualität bewahrten, als solche, die sich einer derartigen Behandlung unterzogen. Der Ansatz der Chemotherapie muss demnach als alles andere als ein Bereich der Spitzenforschung gelten.

Eine aktuelle Umfrage unter Kardiologen in den Vereinigten Staaten fand heraus, dass die Mehrheit von ihnen mittlerweile ihren Patienten den wichtigen Mikronährstoff Coenyzm Q10 (CoQ10) empfiehlt. Neben diesem vielversprechenden Ergebnis enthüllte dieselbe Studie allerdings auch, dass viele dieser Ärzte nicht wussten, warum die gezielte Zufuhr dieser Schlüsselsubstanz gerade für all jene, die Statine einnehmen, so dermaßen entscheidend ist. Anscheinend wurden US-amerikanische Herzspezialisten nie hinreichend über den nährstoffraubenden Charakter dieser aggressiv vermarkteten Cholesterin-Senker in Kenntnis gesetzt.

Während unserer gesamten Lebenszeit spielen Omega-3 Fettsäuren eine entscheidende Rolle für den Erhalt unserer Gesundheit. Erforderlich für die einwandfreie Funktion des Herzens, des Gehirns, der Augen und anderer Organe, sind die Omega-3 Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) insbesondere deswegen von so herausragender Bedeutung, weil der menschliche Organismus sie nur in begrenzter Menge herzustellen imstande ist. Als solches sind also die zahlreichen Forschungshinweise bemerkenswert, wonach eine gezielte Ergänzung unserer Ernährung mit diesen wichtigen Mikronährstoffen zu einer breiten Vielfalt beeindruckender Nutzen für unsere Gesundheit führen kann.

Hören Sie nicht auf die Medien: Mikronährstoff-Ergänzung kann die Immunfunktion verbessern und Infektionen unterdrücken

Heutzutage vergeht kaum eine Woche, ohne dass uns Medien weismachen wollen, eine der gegenwärtig größten gesundheitlichen Herausforderungen auf der Welt wäre die Antibiotika-Resistenz gegenüber „Super-Erregern“. Mit der Behauptung, wir stünden an der Schwelle zu einem Nach-Antibiotika-Zeitalter, wird durch solcherlei Berichterstattungen die Sorge gestreut, ab Mitte des Jahrhunderts könnten Super-Keime jährlich Millionen Menschen hinwegraffen. Erstaunlich ist jedoch, dass, wann immer die Frage aufgeworfen wird, welche alternativen Ansätze zur Kontrolle von Infektionen denn zur Verfügung stehen, kaum je die Schlüsselrolle der lebenswichtigen Mikronährstoffe Erwähnung findet, obwohl gerade sie für die angemessene Funktion unserer Immunabwehr so entscheidend sind.

Sehschwächen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Das zeigt sich schon an der Tatsache, dass allein in Deutschland mehr als 40 Millionen Menschen – fast zwei Drittel der erwachsenen Bundesbürger – auf eine Sehhilfe angewiesen sind. Obwohl Sehprobleme alle Altersklassen betreffen, treten diese vorwiegend im fortgeschrittenen Alter auf, da zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr die Linse des Auges zunehmend an Flexibilität verliert. Dieser altersbedingte Funktionsverlust der Augen ist zwar ein ganz normaler Vorgang, doch verbirgt sich hinter manchen Alters-Sehschwächen der Beginn einer ernstzunehmenden Augenkrankheit. Erkrankungen der Augen ziehen fast immer Folgen nach sich, die unsere Lebensqualität erheblich beeinflussen können. Hierzu gehört, dass wir uns sozial zurückziehen, uns weniger bewegen und depressive Verstimmungen aufkommen. Natürlich häuft sich bei unbehandelten Augenkrankheiten auch die Gefahr von Stürzen und anderen Unfällen.

In einer neuen, im Clinical Nutrition Journal veröffentlichten Studie zeigen australische Wissenschaftler, wie bei Patienten mit chronischen Nierenbeschwerden mithilfe zugeführter Fettsäuren die Entzündungen reduziert werden können. In der Beschreibung ihrer Arbeit führen die Forscher den Wirkungsmechanismus der Fettsäure-Supplementierung auf die verstärkte Produktion körpereigener, im Blut transportierter Faktoren zurück, welche den Abbau von Entzündungen veranlassen. Die Autoren schlussfolgern, dass dieser Mechanismus bedeutende Auswirkungen auf die Eindämmung der Entzündungsproblematik bei chronischen Nierenerkrankungen haben kann.

Skorbut ist eine durch schweren Mangel an Vitamin C (Ascorbinsäure) hervorgerufene Erkrankung. Sie ist gekennzeichnet durch eine langsame Auflösung des Bindegewebes, unter anderem in den Wänden der Blutgefäße, die in der Folge auseinanderbrechen und schwere Blutungen bei den Betroffenen verursachen. In früheren Jahrhunderten war Skorbut insbesondere bei Seefahrern eine äußerst gefürchtete Krankheit. Da ihre Nahrung damals hauptsächlich aus Nahrungsmitteln bestand, die praktisch kein Vitamin C enthielten, starb bei einer Weltumseglung innerhalb weniger Monate fast die komplette Schiffsbesatzung an schwerem Blutverlust. Heute gilt Skorbut in den Industrieländern zwar als besiegt, doch tritt er in seiner Frühform nach wie vor auf – z. B. bei älteren Menschen, Säuglingen oder bei einseitiger Ernährung.

Angesichts einer Zahl von 70 Millionen Amerikanern, von denen bekannt ist, dass sie bewusstseinsverändernde Medikamente einnehmen, und der Anzahl von Massenschießereien, die in den USA während der vergangenen Jahre stark angestiegen ist, grassiert nun schon seit längerem die Spekulation, ob bestimmte Gruppen von rezeptpflichtigen Arzneimitteln einen Einfluss auf das Tötungsverhalten ausüben könnten. Diese besorgniserregende Hypothese erhielt erst kürzlich noch mehr Aufmerksamkeit, als nachträglich festgestellt wurde, dass der Co-Pilot, der den vorsätzlichen Absturz des Germanwings-Fluges 9525 in den Alpen herbeiführte, Antidepressiva einnahm. Jetzt fand eine in der Fachzeitschrift World Psychiatry veröffentlichte Studie erstmals heraus, dass die Einnahme von Schmerz- und Beruhigungsmitteln mit einem deutlich erhöhten Tötungsrisiko einhergeht.

In einer Studie, die erneut die Wirksamkeit von Mikronährstoffen bei der Eindämmung von Krebs unter Beweis stellt, fanden Forscher der Universität Sydney, Australien, heraus, dass Nicotinamid (eine Form des Vitamin B3) das Risiko für nicht-melanöse Arten von Hautkrebs senkt. Die Ergebnisse beruhen auf einer klinischen Studie, an der 386 Probanden aus Australien teilnahmen, im Alter zwischen 30 und 91 Jahren, bei denen im Verlauf der vergangenen fünf Jahre zwei- oder mehrmals Hautkrebs eines nicht-melanösen Typs festgestellt wurde. Patienten, die zweimal am Tag 500 Milligramm Nicotinamid zu sich nahmen, zeigten im Vergleich zur Placebogruppe ein 23 Prozent geringeres Risiko, erneut Krebs zu entwickeln.

Presseerklärung

Ein grundlegend neues Verständnis der Entstehung der Herz-Kreislauf-Erkrankung bedroht den Milliardenmarkt der Cholesterinsenker (Statine). Englischsprachige Medien weltweit berichteten bereits über die neuen wissenschaftlichen Beweise, dass erhöhte Cholesterinspiegel nicht die Hauptursache der Herz-Kreislauf-Erkrankung sind.

Griechenland fordert von Deutschland für Verbrechen während der Nazi-Besatzung Zahlung von 279 Milliarden Euro

Erneut zeigt Griechenland Stärke gegenüber der diktatorischen Brüsseler EU. Das Land fordert von Deutschland eine Reparationszahlung in Höhe von 279 Milliarden Euro für die während der Nazi-Herrschaft begangenen Verbrechen. Die konkrete Bezifferung des Betrages wurde lange erwartet und erfolgte durch den stellvertretenden griechischen Finanzminister Dimitris Mardas. Die angegebene Summe beinhaltet die Rückzahlung des Zwangskredits, den Nazi-Deutschland der Bank von Griechenland 1942 auferlegt hatte. Angesichts der jetzigen Schuldenlast Griechenlands im Umfang von 316 Milliarden Euro würde die vollständige Begleichung dieser Forderung seitens Deutschland für den griechischen Staat effektiv ein Ende der ihm aufgenötigten Austeritätsprogramme bedeuten und das Land aus der Kontrolle der so genannten »Troika« (dem Internationalen Währungsfonds, der Brüsseler EU und der Europäischen Zentralbank) befreien.

In jüngster Zeit weisen immer mehr Forschungsergebnisse darauf hin, dass eine Unterversorgung mit Vitamin D offenbar weitreichendere Folgen hat, als bislang angenommen. Bereits bekannt ist, dass zwischen dem Vitamin D-Status und der Entstehung einer ganzen Reihe chronischer Krankheiten, einschließlich Krebs, ein Zusammenhang besteht. Unlängst haben Wissenschaftler in Finnland herausgefunden, dass eine zu geringe Versorgung mit Vitamin D im Kindesalter mit einem höheren Risiko einhergeht, im späteren Leben eine subklinische Arteriosklerose zu entwickeln.

Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal die Befreiung von Auschwitz. In dem größte Massenvernichtungslager in der Geschichte der Menschheit fanden zwischen 1940 und 1945 mehr als 1,1 Millionen Menschen den Tod. Doch selbst ein dreiviertel Jahrhundert später müssen die Lektionen aus dieser Vergangenheit noch immer erlernt werden. Wichtige Fakten darüber, was in Auschwitz geschah, und warum, wurden den Menschen dieser Welt auf Betreiben multinationaler Wirtschaftsinteressen und mithilfe ihrer politischen Handlanger vorenthalten.

Am 19. Oktober 2014 fand in der italienischen Stadt Barletta ein bedeutendes Ereignis statt. In einer Grundsatzrede forderte Dr. Rath erneut das Ende des „Geschäfts mit der Krankheit“ und beschrieb die jetzt erforderlichen Strategien, die der Menschheit den Weg zu einer präventiven Medizin ebnen – und damit letztendlich zu einer Welt führen, in der die Volkskrankheiten von heute weitgehend unbekannt sein werden.

Niederlage des Pharma-Kartells in Europa: Brüsseler EU-Kommission ist zu einer peinlichen Kehrtwende gezwungen

Wir freuen uns, berichten zu können, dass inzwischen offiziell bestätigt wurde, dass die Zuständigkeit für Arzneimittel auch mit der neuen Brüsseler EU-Kommission in dem Bereich Gesundheit und Verbraucher verbleiben wird. In einer peinlichen 180-Grad-Wende sah sich Präsident Jean-Claude Juncker zur Aufgabe seiner Pläne genötigt, die alleinige Verantwortlichkeit für die Arzneimittelpolitik dem Kommissariat für Industrie und Unternehmertum zuzuweisen.

Immer mehr Belege bestätigen, dass eine tägliche Nahrungsergänzung die Kosten der nationalen Gesundheitssysteme reduzieren kann. In einem neuen, im Journal of Dietary Supplements veröffentlichten Artikel kommen die Autoren anhand einer Kosten-Nutzen-Analyse zu dem Ergebnis, dass sich – bezogen auf die betroffenen Bevölkerungsgruppen, welche Nahrungsergänzungsmittel konsumieren – der Anteil derjenigen, die kostenintensive medizinische Maßnahmen in Anspruch nehmen, vermindern würde.

ceftin plus calcium d 500mg preisvergleich

Pascal Schubert, Leiter Kundenservice in Karlsruhe

auf der Website des Ostschweizer Forums für Psychische Gesundheit, einem Gemeinschaftsprojekt der Kantone St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein!

Rund 260 Fachpersonen trafen sich am Freitag, 2. März 2018 im Centrum St.Mangen in St.Gallen zur Tagung "Belastete Familien und die Kinder mittendrin". Im Zentrum standen die Auswirkungen häuslicher Gewalt, psychischer Erkrankungen und Suchtprobleme der Eltern auf die Kinder sowie die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Stellen und Fachpersonen.

Das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit und das Amt für Gesundheitsvorsorge des Kantons St. Gallen sind zurzeit dabei, im Rahmen des Projekts "Kinder im seelischen Gleichgewicht" eine Datenbanklösung sowie ein Online-Tool zur zentralen Suche und Verwaltung von Unterstützungsangeboten in den Bereichen Gesundheit und Soziales zu entwickeln.

Durchschnittlich nehmen sich in der Schweiz jeden Tag drei Menschen das Leben. Dennoch sind Suizid, Suizidversuche und Suizidabsichten weiterhin ein Tabuthema, über das kaum gesprochen wird. Wie kann betroffenen Personen geholfen werden? Und was bedeutet ein Suizid für die Angehörigen? Um diese Themen ging es am Donnerstag, 30.11.2017 im Kinok in St. Gallen beim Film "Dem Himmel zu nah" mit anschliessendem Podiumsgespräch.

Über das psychische Wohlbefinden wird meist wenig gesprochen und psychische Erkrankungen sind weiterhin Tabuthemen. Daten der nationalen Gesundheitsbefragung haben gezeigt, dass psychisch belastete Personen auch vermehrt an körperlichen Erkrankungen leiden.

Die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und St.Gallen. weiterlesen

"Senioren gemeinsam aktiv" Feb - Juli 2018

Kurse für Angehörige von Menschen mit einer Demenz

Die Fortbildung Alterspsychiatrie richtet sich an das Kader- und Pflegepersonal in Alters- und Pflegeheimen sowie Spitex-Organisationen.

Spezielle Gedichte und kurze Sprüche für Glückwünsche zum Geburtstag. Anspruchsvolle Lyrik sowie schöne Zitate und praktische Textideen und Beispiele für die Formulierung auf Karten.

Wer weiss, wie jung wir uns einst fühlen,
wie alt wir werden in den Jahren,
wie sehr wir uns bemühen
und denken, wie zärtlich grün wir waren.

Wer weiss, wie einst wir sagen werden,
damals, das war eine schöne Zeit,
und es muss doch irgendetwas geben,
das lange uns am Leben hält.

Wer weiss, an welche Stunden wir gedenken,
an welche Worte, welche Tränen,
was wir fanden und uns schenkten
und heute noch verehren.

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben zu einer grossen Summe machen.

Manchmal entfalten sich Träume auf Bildern,
der Tag wird fensteroffen, ein paar Vögel
zwitschern blauen Himmel in den erwachenden Tag,
und du mittendrin, weitherzig und nah am Glück.

Entgegengebrachtes Vertrauen ist wie die Sonne, die Blumen zum Entfalten bringt.

(Karl Johann Kautsky, 1854-1938)

Schön sind Blumen auf der grünen Wiese,
Schön die Bäume auf den Feldern,
Schön die Sterne, wenn sie grüssen
und die Schmetterlinge hoch über den Wäldern.
Aber schöner als die Blumen auf der Wiese,
Schöner als die Bäume auf den Feldern,
Schöner selbst als Sterne grüssen,
Schöner noch bist du.

Wir leben immer am Morgen der Welt, im Beginn des Augenblicks.

F r i e n d s h i p
A world without friendship is a world without sun.

Die Taschen voll mit Leben
ein Lächeln im Gesicht,
im tiefsten Traum umgeben
von jeder Menge Zuversicht —
Wie sollten da nicht Blumen
ins Glück fallen.

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=nicht im Internet=nicht kommerziell (z.B. zum Ausdrucken auf eine Karte) kostenlos genutzt werden. > Nutzung Bilder

Wo nicht alles
nur im Geist geschieht,
versinkt kein Sinn im Traum.
Freundschaft ist Substanz,
die Welten leise baut.

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=nicht im Internet=nicht kommerziell (z.B. für Karten, Mails) kostenlos genutzt werden.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926)

ceftin plus calcium d 500mg preisvergleich

In­be­grif­fen ist zu­dem ein Ra­batt­gut­schein von Dia­log Ethik, mit dem u. a. ein er­mäs­sig­ter Preis bei per­sön­li­chen Be­ra­tun­gen zum The­ma «Pa­tien­ten­ver­fü­gung» ge­währt wird.

Das Be­ob­ach­ter-Vor­sor­ge­dos­sier «Ich bestimme.» ist in un­se­rem Web­shop er­hält­lich.

Die Tä­tig­kei­ten und Ak­ti­vi­täten von Dialog Ethik sind sehr viel­fäl­tig. Dies ist nur mög­lich, weil sich vie­le Men­schen für ein qua­li­ta­tiv hoch­ste­hen­des Ge­sund­heits- und So­zial­we­sen stark en­ga­gie­ren, eh­ren­amt­lich und im An­ge­stell­ten­ver­hält­nis. Die­ses En­ga­ge­ment ist nicht selbst­ver­ständ­lich, und wir sind enorm dank­bar für die­se Be­reit­schaft, Zeit und per­sön­li­che Res­sour­cen un­se­rer Stif­tung zur Ver­fü­gung zu stel­len. Wir sind al­len zu gros­sem Dank ver­pflich­tet und freu­en uns dar­auf, auch in Zu­kunft mit ihnen ge­mein­sam un­ter­wegs zu sein!

Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle, Insti­tuts­lei­te­rin
Dr. med. Judit Pòk Lundquist, ASAE, Stif­tungs­rats­prä­si­den­tin

Un­se­ren Jah­res­be­richt 2017 kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den. Falls Sie eine ge­druck­te Ver­sion möch­ten, sen­den Sie bit­te eine E-Mail an info@dialog-ethik.ch.

Unsere ge­druck­te fran­zö­si­sche und ita­lie­ni­sche Pa­tien­ten­ver­fü­gun­g er­hal­ten Sie mit 50% Ra­batt, zu einem Preis von CHF 11.25 an­statt CHF 22.50 pro Exemp­lar in­klu­si­ve einer um­fas­sen­den Weg­lei­tung. In­beg­rif­fen ist zu­dem das Buch «Méde­cin et pa­tient: par­te­nai­res pour une dé­ci­sion par­ta­gée et co­hé­rente» bzw. «Col­la­bo­ra­zio­ne tra me­dico e pa­zien­te. De­ci­de­re in­sie­me il per­cor­so mi­glio­re» (je­weils im Wert von CHF 12.50).

Vous bénéficiez d’une réduction de 50% sur nos « Directives anticipées » imprimées. Le prix est de CHF 11.25 au lieu de CHF 22.50 par exemplaire, y compris un guide détaillé. La brochure « Médecin et patient: partenaires pour une décision partagée et cohérente » (valeur de CHF 12.50) est incluse gratuitement.

Ricevete uno sconto del 50% sulle nostre «Direttive del paziente» stampate. Il prezzo è di CHF 11.25 anziché di CHF 22.50 per copia, compresa una guida dettagliata. L’opuscolo «Collaborazione tra medico e paziente. Decidere insieme il percorso migliore» (dal valore di CHF 12.50) è incluso gra­tui­ta­men­te.

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten 50+ sind mit ihrer Arbeit (sehr) zufrieden.

Politik, Recht und Gesundheit im
Unternehmen

Darum muss der Risikostrukturausgleich reformiert werden. Ganz schnell.

Zahlen, Daten, Fakten – mit Gastbeiträgen aus Wissenschaft, Politik und Praxis

Mechanik Morbi-RSA: Einfach, Transparent, Manipulationssicher

"300 Jahre Betriebskrankenkassen"

Ein gesundheitspolitisches Aufgabenheft für die nächste Legislatur

Das BKK-System braucht seine Innovationskraft im Vergleich mit anderen Kassenarten nicht zu scheuen. Über 60 Betriebskrankenkassen beteiligen sich.

Copyright-Informationen

Übergabe des DSUG v.l.n.r. Hanka Knoche (Vorstand BAHN-BKK), Prof. Dr. Bertolt Meyer (TU Chemnitz), Dr. Christian Gravert (Leiter Gesundheitsmanagement Deutsche Bahn AG), Franz Knieps (Vorstand BKK Dachverband)

Betriebskrankenkassen (BKK) und Unternehmen können künftig mithilfe eines neuen Bewertungsverfahrens evaluieren, wie wirksam ihr betriebliches.

Copyright-Informationen

Am 05. Oktober 2017 fand zum 16. Mal der BKK Selbsthilfetag im Rahmen der RehaCare Düsseldorf statt. Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren.

BKK WERKSTATT ZUR HAUSHALTS- UND FINANZENTWICKLUNG 2017/2018 Die Konferenz „Im Vorfeld der Haushaltsplanung 2017/2018“ hat den bis Dato bekannten.

Copyright-Informationen

© MIKA-fotografie | Berlin, BKK VBU

Traut Euch! Jede Sekunde zählt! Betriebskrankenkassen und Minister Herrmann Gröhe engagieren sich für Laien-Notfallwissen