dosierung retino-a hund leishmaniose

Diese Tradition einer bedarfsgerechten Psychotherapie wird auch heute fortgesetzt. Unter anderem bietet das Institut dynamische Psychotherapie und Psychosomatik an. Mit einer türkischen Therapeutin können zudem sprachliche Barrieren bei der Behandlung überwunden werden.

Institut für Atmungstherapie

Beilage zum Geschäftsbericht der Allgemeinen Ortskrankenkasse Berlin 1971

In einer Zeit, als eine Asthmabehandlung langwierig und wenig Erfolg versprechend war, richtete die AOK Berlin das Institut für Atmungstherapie ein. Da es noch keine wirksamen Medikamente gab, hatte der nach 1945 in der AOK Berlin arbeitende Arzt Julius Parow (1901-1986) die funktionelle Atmungstherapie entwickelt. Asthma-Patienten wurden durch gezielte Übungen erleichternde Techniken zur Selbsthilfe vermittelt. Das Institut befand sich später im Ambulatorium in der Pallasstraße und verfügte über einen Inhalationsraum, Allergiediagnostik und –therapie. Erst Anfang der 1990er Jahre wurde das Institut geschlossen, da ein eigenständiger Versorgungsansatz nicht mehr notwendig war. Die Atemtherapie ist jedoch auch heute noch Teil der physikalischen Therapie im Centrum für Gesundheit.

Vorreiter bei Fürsorge und Frühdiagnostik

Krebs- und Geschwulstberatung, AOK-Gesundheitsblatt 1970

Die Vorläufer der AOK Nordost waren immer Vorreiter bei der Fürsorge und Frühdiagnostik. Bereits seit 1950 wurden diagnostisch beratende Krebs- und Geschwulstberatungsstellen, zum Beispiel im „Cecilienhaus“ in der Zillestraße angeboten. Erst Jahrzehnte später wurde dieses Angebot zur Behandlung dieser zunehmenden Volkskrankheit Allgemeinstandard. Krebs-Früherkennungsuntersuchungen wurden erst 1971 in den Katalog der GKV-Kassenleistungen gesetzlich aufgenommen. Allerdings waren diese Leistungen nur auf einen bestimmten Personenkreis begrenzt. Lediglich die ehemalige AOK Berlin gewährte sie ohne Beschränkung. Erst als 1987 in Berlin allgemein ein ausreichendes Behandlungsangebot vorlag, konnte die AOK Berlin ihre Kapazität reduzieren. Weitere Einrichtungen der AOK Berlin waren die Diabeteszentrale (1927-1987), die Lupusfürsorge (Hauttuberkulose, bis 1979) sowie Frauenberatungsstellen.

Diabetesberatung im Jahr 1967

Das Ambulatorium, das nach dem Mauerfall 1989 in vielfältigen Fach- und Arztpraxen circa 20.000 Patienten aus Ost und West behandelte, wurde in Centrum für Gesundheit umbenannt. Die bisher unter eigenem Namen geführten Eigeneinrichtungen, zum Beispiel Institut für Atmungstherapie und Geschwulstberatung, wurden unter dem Dach des CfG zusammengefasst. Es beschränkte sich fortan nicht nur auf Krankheitsbehandlung „aus einer Hand“. Zunehmend wurde die Gesundheitsförderung in den Mittelpunkt gestellt. Dazu zählten medizinische Vorsorgemaßnahmen, Früherkennungsuntersuchungen und Gesundheits-Check-ups. Die Präventionskonzepte zur Umstellung von Lebens- und Verhaltensweisen zielten auf drei große Bereiche – Ernährung, Stress, Bewegungsmangel.

Da sich die Versorgungssituation insgesamt verbessert hat, nutzt die AOK Nordost (Zusammenschluss der AOKn Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in den Jahren 2010 und 2011) im Centrum für Gesundheit ihre Gestaltungsaufgaben heute auf anderem Wege, beispielsweise um chronisch Kranken die Teilnahme an einem Disease-Management-Programm (DMP) zu ermöglichen. Bundesweit und flächendeckend bietet die AOK-Gemeinschaft strukturierte Behandlungsprogramme für Typ-2-Diabetiker, Brustkrebs-Patientinnen und Patienten mit Koronarer Herzkrankheiten (KHK) an. In den meisten AOKn können sich außerdem Patienten mit Diabetes Typ 1, Asthma oder chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) in ein entsprechendes DMP einschreiben.

urkost, gesundheit,umwelt,bio,öko,oeko,ökologie,oekologie,ernährung,urkost,
ernaehrung,nahrung,lebensmittel,vitamine,mineralstoffe,ballaststoffe

urkost,vegetarisch,vegetarier,vegan,veganer,vollwert,vollwertig,vollwertkost,
urkost,trennkost,rohkost,rohköstler,rohkoestler,urkost,urköstler,urkoestler

fasten für aids,hiv,virus,erreger,heilung, ms, gicht,bse, zecke und zecken,
fastenkur und heilfasten oder erdfasten

"Mit freundlichen, nichtssagenden Worten ist den Kranken nicht zu helfen,
mit unverbindlichem Gerede die Erde nicht vor der Zerstörung zu bewahren."
Franz Konz

Aus meinen Ausführungen über Rohkost greife ich eine Rohkostvariante -die Urkost- heraus und gehe etwas näher darauf ein. Dahinter steht sicherlich auch, dass ich über diese Richtung viele Informationen besitze und sie guten Gewissens empfehlen kann.

Woher kommt die Urkost?
Urkost ist die Rohkost im Sinne von Franz Konz. Franz Konz war schwer krebskrank geworden und hatte schon den halben Magen herausoperiert bekommen. Auf sein eigenes Risiko hin entliess er sich 1965 selbst aus dem Krankenhaus. Seitdem studierte er Universitätbibliotheken, die Schulmedizin und alternative Formen der Naturheilkunde. Ganz einfach ausgedrückt, schaut Konz, wie sich Menschen früher und auch noch heute fernab jeglicher Zivilisation ernährt haben und sagt uns, zu dieser "Ur"-Ernährung (auch "Ur"-sprünglich!) sollten wir wieder zurückkehren! Dabei hat er auch die Ernährungsweise von Affen mit einbezogen, mit denen der Mensch ja am "nähesten verwandt" ist.
Aber Konz sieht einen gesunden Menschen nicht nur durch gesunde Nahrung, sondern auch durch gesunde Bewegung und eine natürliche Psyche. Er prägt hier den Begriff "Urbewegung"!

Wer ist Franz Konz?
Ein klein wenig zum Menschen Franz Konz. Er wurde am 16.Mai 1926 in Köln geboren. Seine Mutter war als eine gute Köchin tätig gewesen. Ursprünglich im Managment einer Finanzbehörde tätig gewesen, traf ihn das Urteil von Ärtzten: Magenkrebs! Die Chefsekretärin des Professors und Leiter seines ihn behandelnden Krankenhauses und gleichzeitig seine Tante riet ihm schnell das Krankenhaus zu verlassen. Sozusagen aus dem Operationssaal und in der letzten Sekunde von der Schippe des Totengräber gesprungen. Informierte er sich selbst und wurde zum mündigen Patienten! Ihm fiel das Buch "So heilt die Natur" von Dr. med. H. Malten und die Hände. Er lebte und heilte sich dadurch und entwickelte daraus das Verständnis der Urkost. Trotz schon grosser fehlender Teile seines Magens, machte er sich mit seiner Urkost gesund und ist heute trotz seines Alters fitter als die meisten von uns! Wieder gesundet ging er 1964 in die USA und kam dort in Kontakt mit der "natural hygiene"-Bewegung. Viele kennen Ihn auch durch seine Steuerbücher "Der grosse Konz" oder aber durch "Der grosse Gesundheits-Konz" - ein umfangreiches Werk, das auf viele Themen der Ernährung, Gesundheit, Krankheit, Bewegung und der Mediziner eingeht.

Der grosse Gesundheits-Konz
Diese "Gesundheitsbibel" von Franz Konz ist 1995 erstmalig erschienen und seitdem schon mehrfach aufgelegt worden - 2003 schon in der 7. Auflage. Es ist knapp 1.500 Seiten stark! Die Mitglieder des Vereins Bfg erhalten dieses Buch kostenlos. Ein leicht abgespektes Werk (Anhänge fehlen) ist auch im Buchhandel erhältlich, z.B. auch bei Weltbild. In diesem Werk werden die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit/Krankheiten aufgezeigt. Insbesondere wird näher betrachtet wie heute die Ärzte und der Medizinbetrieb unverantwortlich mit Patienten umgehen. Ob es nun um Medikamente, Untersuchungen, Strahlung, Impfung oder die Eigenverantwortung von Patienten geht. Das Buch ist ein "Muss" für jeden der sich in Ernährungs- und Gesundheitsthemen auskennen möchte. Ich kenne keinen anderen Autor, der so viel wichtiges Gesundheitswissen in einem Buch anhäufen konnte. Selbst wer kein "Konzianer" werden möchte, wer sich aber mit Rohkost beschäftigt oder an Krankheiten leidet, sollte mal einen Blick in dieses Buch riskieren. Das Buch gibt es manchmal günstig auch gebraucht: bei Ebay, Amazon oder in einschlägigen Zeitschriften.
Wichtig ist das Thema Bewegung und Fitness! Zu einem gesunden Geist und Körper gehört eben auch tägliche und natürliche Bewegung. Auch diese hat Konz der Natur und unseren Vorfahren abgeschaut. Leider wird Franz Konz -auch von seinen Anhängern- immer nur mit der Ernährung in Zusammenhang gebracht. Dass er auch auf dem Gebiet der Bewegung dem Nichtsportler einiges mitteilen kann, wird ganz übersehen. Es sollte einmal jeder Zweifler an seinem Ernährungssystem Konz live erleben: so fitt und kräftig wie er mit seiner dünnen Statur ist, da ist er immer jedem seiner Kurzteilnehmer vorraus - trotz seines höheren Alters!

Einige einfache Characteristika seiner Ernährungsempfehlung sind:

  • Früher gab es noch keine Vitaminpillen, Mineralstofftabletten, Nahrungsergänzungsmittel - die sind alle tabu!
  • Auch das ganze Getreide, das wir sonst erhitzt in Teigwaren zu uns nehmen, ist selbst roh in Form eines Frischkornbreies verboten - der Mensch/Affe ist kein Körnerfresser!
  • Es ist auch wichtig nicht nur Früchte zu essen, sondern auch viele grüne Kräuter und Blattgrün! Dies soll die Sättigung fördern.
  • Natürlich sind Salz und Zucker erst auch einmal heute "künstlich" und tabu!
  • Mann soll keinen Kamillentee trinken, sondern die Kamillenblüten lieber roh essen.
  • Konz schreibt den Schutz unserer Mitgeschöpfe der Tiere ganz gross! Darum hat Tierschutz für ihn oberste Priorität und ist seine Ernährung Urkost auch weitgehend vegan.
  • Trennkost ist nicht zwingend notwendig, da auch der Urmensch diese Trennung nicht kannte! Vielfach ernährt man sich als Urköstler aber automatisch häufig nach der Trennkost.
  • Empfohlene Nahrungszusammensetzung: 75% Früchte (Obst- und Gemüsefrüchte!), 5% Wurzeln/Samen/Insekten, 20% Wildpflanzen/Blätter (bitter!)
  • Übrigends: Affen putzen sich auch keine Zähne mit Zahnpasta und schon gar nicht mit dem giftigen Fluor!

Wer ist der Bund für Gesundheit?
Der Bund für Gesundheit e.V. (BfG e.V.) ist einfach nur ein Verein zur Sammlung und zum Informationsaustausch von Gleichgesinnten. Mitglieder dieses Vereins erhalten das große Gesundheitsbuch und eine Monatszeitschrift für Ihren geringen Vereinsbeitrag. Dem Verein stehen Franz Konz und Brigitte Rondholz als Vorsitzende vor.
Neuerdings bin ich nun auch direkt in diesem Verein Mitglied. Darum habe ich auch den Grossen Gesundheitskonz und lese regelmäßig die Vereinszeitschrift "Das kompromisslose Magazin für UrKöstler, Rohköstler, Veganer, Heilpraktiker und weiterstrebende Vegetarier" - der Titel sagt doch schon alles aus, oder? Z.z. erscheint diese Zeitschrift nur 6 Mal im Jahr. Weitere bekannte Autoren darin sind z.B. Prof.Dr. K.J. Probst und Prof. Schneider. In diesem Verein gibt es noch viele Privatleute die mit viel Eigeninitiative gutes leisten und Unterstützung anbieten:

  • regionale Gruppen zum Informationsaustausch
  • und für gemeinsame Aktivitäten: wandern, radfahren, Urlaub.
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Gesundheits- und Ernährungsauskünfte für Mitglieder und Interessierte
  • Kurse um Kräuter und Pflanzen kennen zu lernen
  • Artikel für die Vereinszeitschrift

Die Mitglieder und Anhänger des Vereins setzen sich ziemlich gemischt zusammen: Von Ärzten bin hin zu Aussteigern und Geringverdienern.
Für Mitglieder des Vereins gibt es regelmäßig eine Telefon-Hotline zu Ernährungs- und Gesundheitsfragen - denn der Einstieg in die Rohkost ist ja nicht für jeden leicht und ohne Probleme.

Fitnesstraining, Krafttraining, Ausdauertraining, Gesundheitsorientiertes Fitnesstraining, Gesundheit, körperliche Fitness,

englisch: physical fitness

Im Allgemeinen wird Fitness definiert, als die Lebenstauglichkeit eines Menschen, sowie die Fähigkeit beabsichtigte Handlungen durchführen zu können. Im Duden wird der Begriff Fitness auf den physiologischen Aspekt reduziert und gilt als gute körperliche Verfassung oder Leistungsfähigkeit.

„Fitness ist ein ausgewogenes Maß an optimaler, jedoch nicht maximaler Leistungsfähigkeit in allen Komponenten der Leistung, dem Fehlen von Krankheiten, psychischen und sozialen Wohlbefinden, das dem Menschen bewusst ist und ihm Leistungen ermöglicht, die seinen besten persönlichen Intentionen entsprechen“

Fitnesstraining gilt als Training mit dem Ziel, die motorische Fitness erhalten oder verbessern zu können. Seit den Gründungen der kommerziellen Sportanbieter im letzten Jahrhundert etablierte sich das Fitnesstraining als Sportart, und findet durch zahlreiche Fitnessbewegungen Einzug in allen Alters und Leistungsbereichen. Sowohl das Bodybuilding, als auch das Training zum Erhalt der Motorik im Alter zählen zum Fitnesstraining und verdeutlichen somit den umfassenden Begriff des Fitnesstrainings. Schwerpunktmäßig ist Fitness geprägt durch die zahlreichen Fitnesstests, die den Erhalt oder die Verbesserung sportlicher Leistung messbar machen.

Fitness stammt aus dem englischen (to fit) und bedeutet, geeignet, passend, schicklich, tauglich, fähig oder bereit. Es ist somit nicht verwunderlich warum der Bergriff „Fit sein“ auch für nicht- sportliche Aussagen angewandt wird. Beispiel: Bist du fit für die Physikarbeit? Er ist fit im Computerprogramm etc.

Gesundheit ist nach WHO (World Health Organisation) ein Zustand völligen körperlichen, sozialen und psychischen Wohlbefindens und nicht lediglich das Freisein von Krankheiten.

Es gibt damit Gemeinsamkeiten mit dem Begriff der Fitness, wobei jedoch zusätzlich zum Zustand des Wohlbefindens, die Leiststunksfähigkeit hier mit inbegriffen ist. Ein Mensch, der nach WHO gesund ist, muss noch nicht fit sein, und jemand, der ein Fitnesstest mit hoher Punktzahl absolviert, muss nicht unbedingt gesund sein.

Der Übergang zwischen einem Fitnesstraining und Gesundheitstraining ist fließend.

abgelaufene retin-a tabletten

Bettnässen kommt bei Kindern und Jugendlichen häufiger vor, als viele Menschen denken. Regelmäßige nächtliche „Unfälle“ können für die ganze Familie sehr belastend sein. Meist erledigt sich das Problem mit der Zeit aber von selbst. Bis dahin gibt es einige Möglichkeiten, dem Kind zu helfen.

Manchmal wird Darmkrebs als typische Männerkrankheit gesehen. Das ist falsch: Zwar tritt die Erkrankung bei Männern häufiger und oft in einem früheren Alter auf. Frauen können aber genauso an Darmkrebs erkranken. Wir informieren über Risiken, Ursachen, Angebote der Früherkennung und das Leben mit der Erkrankung.

Vor allem die erste Schwangerschaft ist eine Zeit voller Veränderungen. Oft schwanken werdende Eltern zwischen Freude, Hoffen und Bangen: Wird alles gut verlaufen? Wie wird das Leben mit Kind sein?

Eine chronische Nierenerkrankung kann sich vor allem bei älteren Menschen entwickeln. Die häufigsten Ursachen sind Diabetes und Bluthochdruck. Da das Nachlassen der Nierenfunktion anfangs keine Beschwerden verursacht, bleibt die Erkrankung oft lange unbemerkt. Bestimmte Behandlungen können eine weitere Schwächung der Nieren hinauszögern.

Fibromyalgie äußert sich vor allem durch chronische tiefliegende Muskelschmerzen in verschiedenen Körperregionen. Inzwischen weiß man, dass bei dieser Erkrankung die Schmerzverarbeitung im Gehirn gestört ist. Was Menschen mit Fibromyalgie guttut und wie sie mit Beschwerden umgehen, ist sehr unterschiedlich.

Eingewachsene Zehennägel sind häufig, vor allem an den großen Zehen. Oft ist eine falsche Schneidetechnik die Ursache. Wir informieren, wie man es richtig macht und Entzündungen vorbeugt. Hat sich die Haut bereits entzündet, richtet sich die Behandlung danach, wie stark die Beschwerden sind.

Wenn die Haut verletzt ist, können Bakterien eindringen und eine Wundrose oder eine Phlegmone hervorrufen. Bei beiden Infektionen schwillt die Haut an, wird rot und schmerzt. Wenn sie frühzeitig und richtig behandelt werden, heilen sie meist ohne Folgeschäden aus.

Prostatakrebs ist die bei Männern am häufigsten diagnostizierte Krebserkrankung. Er zählt aber zu den Krebsarten mit den größten Heilungschancen. Prostatakrebs wächst oft langsam und lässt sich daher meist gut behandeln. Lesen Sie über Risikofaktoren, Früherkennung, Diagnose und Behandlung.

Ein Tennisarm ist meist die Folge von einseitigen oder starken Belastungen – etwa bei Sportarten wie Tennis oder handwerklichen Tätigkeiten. Typisch sind Schmerzen an der Außenseite des Ellenbogens. Bestimmte Behandlungen können die Beschwerden etwas lindern oder die Heilung beschleunigen.

Typisch für einen Golferarm sind Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens. Ursache sind meist einseitige oder starke Belastungen – etwa Sportarten wie Golf oder handwerkliche Tätigkeiten. Ein Golferarm wird in erster Linie mit Dehn- und Kräftigungsübungen behandelt.

Wer krank wird, hat es in Deutschland normalerweise nicht schwer, medizinische Hilfe zu finden. Es gibt ein dichtes Netz von leicht zugänglichen Behandlungsangeboten. Sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden, ist trotzdem nicht immer einfach. Wir geben eine Orientierungshilfe.

Wer sich auf eine Operation vorbereitet, hat meist viele Fragen: Wie sind die Erfolgsaussichten, welche Risiken gibt es? Was hilft gegen Ängste vor dem Eingriff? Was kann ich gegen Schmerzen nach der OP tun? Wissenswertes von der Vorbereitung bis zur Nachsorge von Operationen haben wir zusammengestellt.

Starkes Übergewicht (Adipositas) kann die Gesundheit, die körperliche Belastbarkeit und Beweglichkeit verschlechtern. Wer auffällige Gewichtsprobleme hat, ist zudem häufig Vorurteilen ausgesetzt. Was hilft beim Abnehmen und wie schafft man es am ehesten, das erreichte Gewicht zu halten?

Viele Menschen mit Herzschwäche vermeiden körperliche Belastungen, um Beschwerden wie Kurzatmigkeit und Luftnot vorzubeugen. Offenbar tut Bewegung bei Herzschwäche auf lange Sicht aber gerade gut: Studien zeigen, dass spezielle Herzsport-Programme die Fitness und Lebensqualität verbessern können.

Die Diagnose Diabetes Typ 2 kommt manchmal völlig unerwartet: Zum Beispiel, wenn bei einer Routineuntersuchung ein erhöhter Blutzuckerwert auffällt. Um ihn zu senken, brauchen einige Menschen nur ihre Ernährung anzupassen und etwas Gewicht abzunehmen. Andere benötigen dauerhaft Medikamente.

Ob beim Radeln oder Renovieren – schnell fliegt einem etwas ins Auge. Wenn ein Fremdkörper hineingelangt, kann er die Hornhaut verletzen. Eine oberflächliche Verletzung heilt meist innerhalb weniger Stunden oder Tage ab. Wie entfernt man einen Fremdkörper richtig? Und wann ist ärztliche Hilfe nötig?

Die weibliche Brust besteht aus Drüsen-, Fett- und Bindegewebe. Von einer hohen Brustdichte spricht man, wenn die Brust viel Drüsen- und Bindegewebe, aber wenig Fettgewebe enthält. Die Brustdichte kann das Brustkrebsrisiko beeinflussen. Eine sehr hohe Brustdichte erschwert es zudem, im Röntgenbild Brustkrebs zu entdecken.

Eine Amblyopie ist eine häufige Sehschwäche bei Kindern. Dabei liefert ein Auge weniger scharfe Bilder ans Gehirn als das andere. Weil das Gehirn das stärkere Auge bevorzugt, kann sich die Sehfähigkeit nicht richtig entwickeln.

Bei Asthma können die Atemwege kurzzeitig oder auch dauerhaft so verengt sein, dass man schlecht Luft bekommt. Doch wenn das Asthma gut behandelt wird, ist es meistens möglich, ein weitgehend beschwerdefreies Leben zu führen.

Ist der Gehörgang entzündet, spricht man oft auch von einer „Bade-Otitis“. Das Ohr kann verstopft sein, sich unangenehm anfühlen oder wehtun. Ursache sind meist Bakterien oder Pilze. Wer regelmäßig schwimmt, hat öfter damit zu tun, ebenso Kinder und Menschen mit Hörgeräten.

Dass die Hand für kurze Zeit „einschläft“ und kribbelt – wer kennt das nicht. Bei einem Karpaltunnelsyndrom sind die Beschwerden ähnlich, kehren allerdings immer wieder. Oft schmerzt die Hand auch, vor allem nachts und am frühen Morgen. Einseitige Belastungen des Handgelenks können eine Rolle spielen.

Das Hörvermögen von Säuglingen wird routinemäßig direkt nach der Geburt getestet. Ziel ist es, Hörstörungen möglichst früh erkennen und behandeln zu können. Dieses Hörscreening kann vor allem für die sprachliche Entwicklung von Kindern wichtig sein.

In einer lebensbedrohlichen Situation helfen – dazu sind viele bereit. Doch bei der Vorstellung, im Ernstfall eine Wiederbelebung zu starten oder einen Defibrillator zu aktivieren, fühlt sich manch einer überfordert. Wir erklären, warum diese Sorge unbegründet ist und worauf es bei der Ersten Hilfe ankommt.

Mit der Gesundheitskarte erhalten Asylsuchende Gesundheitsleistungen auf Grundlage des AsylbLG, sofern ihr Bundesland die Karte eingeführt hat. Die letzte Entscheidung zur Einführung auf Landesebene gab es in Thüringen (1.1.2017).

Der Krankenschein stellt eine Möglichkeit dar, wie die Bundesländer die Gesundheitsversorgung von Geflüchteten und Asylsuchenden regeln können. Er regelt unter anderem den Leistungsumfang und die Notfallversorgung der Gesundheitsversorgung.

Auf dieser Seite werden die rechtlichen Grundlagen der Gesundheitsversorgung von Geflüchteten dargestellt.

Die EU-Aufnahmerichtlinie 2013/33 regelt u. a die medizinische Versorgung Asylsuchender und hat seit Juli 2015 eine unmittelbare Rechtswirkung.

Our health insurance programs are committed to transforming the health of the community one individual at a time.

In the next few weeks, you may be asked to complete a survey about your healthcare experience. This survey is called the CAHPS survey.

tretinoin 0,05 20mg preisvergleich 12 stück

Leitung: Dozent Thaddäus ERNST, Heilpraktiker

Psychologe (USA) BDSF
Berufsverbände BDHN, VFH

Vorsitzender des Beirats der IEGUS - Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Berlin

Vorsitzender des Vorstandes der DAK-Gesundheit, Hamburg

Leiter des Referats 45 – Pflegerische Versorgungsstrukturen, Wohnen im Alter, Pflegeforschung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, München

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Johanneswerks e. V., Bielefeld

Vorsitzender des Beirats der IEGUS - Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Berlin

Geschäftsführer der Saarländischen Pflegegesellschaft e. V., Saarbrücken

Programmstand: 03.05.2018
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass die Energie in einem System von dessen Ordnung abhängig ist. Der Unterschied zwischen zerbrechlicher Kohle und einem leuchtenden Diamanten wird durch die innere Ordnung der Einzelteile erreicht.

Ordnungsverlust bedeutet Energieverlust. Ein gesunder Körper, der in Harmonie mit Geist und Seele ist, hat einen hohen Grad an Ordnung und ist gesund.

Deshalb wissen wir: Ordnung heilt – Chaos macht krank

Das, was wir als Leben bezeichnen, ist der Resonanzprozess (Informations-/Schwingungsaustausch) zwischen einem Körper und dem Informationsfeld, auch als Seele bekannt. Dieses gilt für alle Lebewesen!

Alle Abläufe innerhalb einer Körperzelle (ca. 120tsd Prozesse/Sek) sowie die Abstimmung der Körperzellen untereinander funktionieren nur mit ausreichender Energie. Diese Prozesse in unserem Körper werden nicht chemisch oder durch das Nervensystem gesteuert, sondern durch das übergeordnete Informationsfeld (Seele). Vergleichbar bei einem Computersystem – Hardware und Software.

Der Ordnungszustand dieses Informationsfeldes (Software) und die Ordnung im Körper (Hardware) sind für die Genauigkeit dieser Steuerung verantwortlich.

Diese Ordnung wird z. B. durch einen Unfall, durch Ängste oder negative Informationen gestört. Das führt zu Abstimmungsproblemen bei den Prozessen im Körper. Körperzellen geraten ins Chaos, organisieren sich selbst oder sterben ab; d. h. es entwickeln sich Beschwerden und Krankheiten bis hin zum Krebstumor.

Wie wichtig „Energie“ für unsere Gesundheit ist, spüren immer mehr Menschen. Das Beispiel „Burnout“ beschreibt ein zunehmendes Phänomen in unserer Gesellschaft. Dabei ist „Burnout“ kein konkretes Krankheitsbild, sondern beschreibt den Erschöpfungszustand des Körpers, einhergehend mit reduzierter Leistungsfähigkeit. Sie fühlen sich „ausgebrannt“. Das bedeutet: Der Körper hat keine Energie mehr. Körper, Geist und Seele verlieren zunehmend ihre Ordnung und geraten aus der Balance.

Ursachen:
Eine immer größere Informationsflut in immer kürzerer Zeit strömt täglich auf uns ein. Körperlich sitzen wir viel zu viel, verlieren Muskelkraft und haben kaum noch natürliche Bewegungen. Wir essen in der Regel das, was uns von der Nahrungsmittelindustrie angeboten wird, anstatt selber herauszufinden, was zu einem passt. Die stark gewachsenen Anforderungen in unserer Arbeitswelt, der Wertewandel, ebenso wie der Verlust der erlebten Sicherheit machen den Menschen zunehmend zu einer reinen Funktionseinheit.

Die natürliche Ordnung im Körper und Seele gehen verloren. Energieverlust bis hin zu Krankheit ist die Folge!

Jeder Augenblick ist Medizin! (Dr. Josef Fischer)

In jedem Augenblick werden wir durch Informationen beeinflusst. Wichtig ist zu wissen, dass Information alles ist, was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen. Dazu gehören auch alle Einwirkungen auf unseren Körper wie Berührungen, Bewegungen und Nahrungsmittel.

Heilen ist eine natürliche Kompetenz, welche in jedem Lebewesen als Information gespeichert ist. Das „Hineinhorchen“ was für uns gut oder schlecht ist, haben wir häufig verlernt. Tiere können das und tun es stetig. Die meisten Menschen warten, bis die Ergebnisse des Nicht-Hineinhorchens (Krankheit) sich deutlich zeigen und gehen dann zum Arzt.

Mit feinfühligem Gespür tritt der Therapeut in Kommunikation mit dem Körper des Patienten. So lassen sich Unordnungszustände (Spannungen, Schmerzen, Verrenkungen etc.) im Körper, Organen, ja bis ins einzelne Gewebe entdecken und mit speziellen Techniken behandeln.

Unser Bewegungssystem braucht zum reibungslosen Funktionieren hinreichend Kraft und Beweglichkeit. Die Muskeln, die uns die Kraft liefern, müssen auch zueinander ausgewogen sein. Den Ordnungszustand unseres Bewegungssystems können wir anhand der Faktoren Kraft und Mobilität präzise erfassen und mit speziellen Methoden – falls nötig – korrigieren.

Essen was schmeckt muss nicht immer richtig sein. Geschmack ist konditionierbar (lernbar) und das hängt häufig davon ab, wo man lebt. Das kann dazu führen, dass wir Vieles essen, nur weil es andere tun oder uns durch geschickte Werbung schmackhaft gemacht wurde. Für unseren Körper kann das sehr bald Chaos bedeuten und zu Krankheit führen. Mit unserer Analyse der Nahrungsmittelunverträglichkeit bringen wir Ordnung in die Frage und beraten Sie ausführlich bei der Anwendung.

Die Ordnung in unserer Wirbelsäule und in unseren Extremitäten-Gelenken ist ein wesentliches Merkmal, um sich schmerzfrei bewegen zu können und nicht vorzeitigen Knorpelverschleiß (Arthrose) zu bekommen. Mit diversen Techniken aus der Chirotherapie werden z. B. Blockaden gelöst und die Funktion der Gelenke wiederhergestellt.

Alle unsere Therapien sind so ausgewählt, dass sie den Ordnungszustand des Patienten erhöhen.

Wichtig ist aber auch, dass wir Menschen den Begriff der Informationshygiene (nach Dr. J. Fischer) beherzigen.
Das heißt, vermeiden Sie Informationen, die bei Ihnen Unwohlsein auslösen.

hilfreiche Kräuter seit 1884

Mit jahrzehntelanger Erfahrung begleiten wir junge Familien mit der wertvollen Kraft der Natur

Neuner's kennt das beste Rezept für einen besonderen 9 Kräuter Tee!

tretinoin 0,05 20mg preisvergleich 12 stück

The book explores the history of public health through important scientific events and flashpoints, presents case studies in a clear direct style that is easy to follow, and uses a systematic approach to help learn lessons from the past and apply them to the present

For more information on the book, you can download the flyer here.

ASPHER led on the development of this Joint Statement in collaboration with various organisations and members of the EU Health Policy Platform (EU HPP).

Aware of the different perspectives and initiatives with regard to strengthening the public health workforce, and taking into account the critical momentum in the relevant policy contexts, the signatory organisations call for a collaborative and consensus-building action on the continuing development and professionalisation of the public health workforce in Europe.

On May 31st, 2017 Professor Kasia Czabanowska (Maastricht University) became the 27th ASPHER President, succeeding Professor Jacqueline Müller-Nordhorn (Berlin School of Public Health-Charité). During the presidency handover ceremony held at EHESP in Rennes, France Professor Czabanowska pledged to focus her presidency on the further development and professionalisation of the public health workforce and on strengthening evidence-based public health training and education. She emphasised the need to make a collaborative effort that builds a performance-enhancing culture, with the transversal guiding principles of accountability and transparency towards ASPHER members, stakeholders, and public health professionals. You can read her full speech here.

We are delighted to present to you the Eurohealth special issue which addresses some key aspects of ASPHER work, illustrating them with practical examples. We hope that it will stimulate reflection on a variety of topics in which ASPHER plays a key role. Representing schools of public health in Europe, ASPHER is at the forefront of innovation in public health education, training, research and service. Akin to the lighthouse presented on this issue’s cover, we want to offer our guidance to the public health community so that, working together, we shape the future of public health.

FOR SCHOOLS OF PUBLIC HEALTH: This site will facilitate your becoming part of a vibrant, dynamic community of schools of public health. Share best practices and learn from one another.

FOR PROSPECTIVE AND CURRENT STUDENTS: Here you can learn about and compare different offers from schools of public health. Assess and map out your prospects for career development.

FOR ALUMNI AND ALL PUBLIC HEALTH PROFESSIONALS: Here you can obtain career guidance and learn about continuing professional development opportunities in the public health arena.

FOR PUBLIC HEALTH SYSTEM PLANNERS: Find resources on the public health workforce development. Review and compare school profiles, public health education and training schemes in Europe.

Receive a digest of the latest tobacco control news in your inbox every weekday.

Read our submission to the Science and Technology Committee’s inquiry into the impact of social media and screen-use on young people's health

This report proposes new targets for a renewed national strategy to accelerate the decline in smoking prevalence over the next decade.

The UK has become the first country in Europe to require cigarettes to be sold in standardised packaging.

Learn about e-cigarettes: what they are, whether they are safe, who uses them, how they are regulated.

The Smoking in Pregnancy Challenge Group supports national ambitions to reduce rates of smoking in pregnancy.

ASH Fact Sheets contain information and statistics on a variety of tobacco-related topics.

The ASH Briefings provide supporting evidence for a range of tobacco control measures.

ASH's reports and submissions.

A reference guide to tobacco related legislation, policy and voluntary agreements.

This page reveals the tobacco industry's shady actions and unsupported claims.

Comprehensive bans on tobacco advertising and promotion are essential for effective tobacco control policies.

Smoking accounts for over half of the difference in risk of premature death between social classes.

Taxing tobacco and initiatives that tackle tobacco smuggling are important levers to reduce smoking and protect public health.

Providing stop smoking support is a highly cost effective measure to improve public health.

The best way to reduce youth smoking is through comprehensive tobacco control measures that apply to the whole population.

Standardised packaging and large visual health warnings help reduce the appeal of smoking.

There is no safe level of exposure to tobacco smoke. Smokefree laws help protect people from health hazards caused by inhaling secondhand smoke.

billig retino-a bestellen ohne rezept

Kurkuma soll bei Angstzuständen und Depressionen helfen. Zu diesem Schluss kamen knapp zwei Dutzend Studien, die in den vergangenen Jahren gemacht wurden. Zuletzt haben sich Forscher der Murdoch Universität in Australien in einer Studie eingehend mit der Wirkung von Kurkuma beschäftigt. Das Ergebnis: Der Wirkstoff Curcumin reduziere Symptome der Depression, wenn es über acht Wochen eingenommen werde.

„Die Wirkungen als Antidepressivum und als Milderer von Angstzuständen sind wahrscheinlich auf seine Fähigkeit zurückzuführen, bestimmte physiologische Bahnen zu normalisieren“, so die Studienautoren. Curcumin erhöhe den Serotoninspiegel und reduziere Stresshormone wie Cortisol. (Quelle: nachrichten.at)

Curcumin ist in Indien seit Jahrtausenden wegen seiner anregenden Wirkung bekannt und verringert chronische Müdigkeit. Es erhöht die Energieproduktion in den Mitochondrien unserer Zellen und senkt den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel.

Nur polyphenolreiches Olivenöl bewirkt eine effektive Wirkung bei Bluthochdruck, Cholesterin und Diabetes!

Eine Veröffentlichung von Evelyn Ayadi-Krenzer in der Huffington Post bringt es auf den Punkt: In der medialen Begeisterung über die gesundheitliche Wirkung von Olivenöl geht oft ein wichtiges Detail unter – nur wirklich gute Olivenöle mit einem hohen Gehalt der antioxidativ wirkenden Polyphenole, Vitamin E und Sterine führen zu positiven Studienergebnissen. Gängige Olivenöle aus dem Supermarkt haben aber etwa ein Zehntel dieser Antioxidantien und sind wirkungslos in der Therapie von Herz-Kreislauf-Krankheiten.

  • 40 ml täglich an Polyphenol-reichem Olivenöl (Polyphenol-Gehalt 398 ppm) wirken deutlich
  • 40 ml täglich an Polyphenol-armen Olivenöl (Polyphenol-Gehalt 70 ppm) – was einem durchschnittlichen Supermarkt-Olivenöl entspricht – sind nahezu wirkungslos.

Ingwerlimonade – köstlicher als jedes „Ginger Ale“ und ausschließlich mit gesunden natürlichen Zutaten.

Die Wirkung von hochbioverfügbarem Curcumin wird intensiv von einem deutschen Wissenschaftler-Team erforscht. Ein Thema ist dabei inwiefern sich durch Curcumin altersbedingte Veränderungen von Gehirnzellen aufhalten lassen.

Eine erste Untersuchung hierzu von Dr. Gunter Eckert an der Universität Frankfurt ist bereits in einer Studie [37] veröffentlicht. Er konnte aufzeigen, dass durch die Einnahme von micelliertem Curcumin die Mitochondrienfunktion von Hirnzellen nenneswert verbessert wird. Dies ist ein wichtiger Baustein zur Abwehr von Neurodegeneration und Alzheimer.

Die hier angesprochenen Produkte, wie Algen-DHA+EPA, Ingwerextrakt, Kurkuma & Curcumin und polyphenolreiche Olivenöle erhalten Sie bei Essential Foods

Der Gesundheitsstandort „eins-alles für die Gesundheit“ verfügt über eine lange Tradition.

Zunächst als Versorgungsheim für Kinder und Jugendliche mit körperlichen Behinderungen errichtet, wurde das Oskar-Helene-Heim (OHH) zu einer landesweit anerkannten orthopädischen Fachklinik, die ihren besonderen Schwerpunkt in der Endoprothetik hatte. Somit stellte das Oskar-Helene-Heim schon immer einen Vorreiter für Innovation und Qualität im Gesundheitswesen dar. Mit dem Ziel, Innovation, Qualität und Tradition auch weiterhin miteinander zu verbinden, ist nun auf dem Gelände des ehemaligen Oskar-Helene-Heims das Gesundheitszentrum "eins- alles für die Gesundheit" entstanden. Das Oskar-Helene-Heim bietet heute weiterhin Spitzenmedizin in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie mit angegliedertem „Zentrum für Gelenkmedizin und Wirbelsäulenchirurgie“ und der Klinik für Kinderorthopädie und -traumatologie im Zehlendorfer HELIOS Klinikum Emil von Behring.

In unserem virtuellen Rundgang laden wir Sie herzlich ein, das Gelände des Gesundheitszentrums "eins-alles für die Gesundheit" zu erkunden.

Der Standort liegt im Herzen Südwest-Berlins, im Stadtteil Dahlem. Die am Grundstück entlang führende Clayallee und Argentinische Allee sowie die Nähe zur Avus (A 100) bieten eine besonders gute Erreichbarkeit mit dem PKW. Stellplatzmöglichkeiten auf dem Grundstück (Tiefgarage mit 120 Stellplätzen), oberirdische Kurzzeitparkplätze und Stellplätze für Krankentransporte stehen zur Verfügung.

Darüber hinaus ist auch die Erreichbarkeit zu Fuß und per Rad durch die Einbettung im Geh- und Radwegesystems von Zehlendorf gewährleistet.

Seine Hunde konnte der Texaner noch retten, sonst nichts. Nun sitzt er durchnässt, erschöpft und verzweifelt in einem Lastwagen der National Guard, die ihm zur Hilfe kam, als Hurrikan "Harvey" im August 2017 sein Stadtviertel in Houston überschwemmte.

Hamburg, den 23. April 2018

Als der Wind nachließ, fingen die Probleme erst an. Hurrikan Harvey hatte Ende August in Houston seinen "landfall" gemacht, war also mit Sturmgewalt über die texanische Metropole hergefallen. Aber dann blieb das Tiefdruckgebiet einfach stehen und regnete sich ab. Teilweise fielen mehr als 700 Millimeter Wasser in zwei Tagen. Stadtviertel standen unter Wasser, mehr als 100 Menschen fanden den Tod, viele Überlebende mussten aus ihren überfluteten Häusern gerettet werden. Fernsehstationen auf der ganzen Welt zeigten die dramatischen Bilder.

Vier Monate später wollten Gesundheitsforscher der örtlichen University of Texas in einer Umfrage wissen, wie es den Bürgern ging: Ob sie nervös oder unruhig waren, ob sie sich wert- oder hoffnungslos fühlten, ob sie Freude empfinden konnten oder ihnen alles mühselig erschien. Diese Fragen gehören zu einem validierten psychologischen Test, der vor einer seelischen Erkrankung wie Depression warnen kann. Anhand der Antworten, stellten die Wissenschaftler fest, zeigten 18 Prozent der Teilnehmer „Serious Psychological Distress“, also ernstzunehmende mentale Probleme – mehr als doppelt so viele wie in einer früheren Erhebung. Von jenen Texanern, die schwere Schäden an ihrem Haus erlebt hatten, bekam sogar fast die Hälfte diese Ferndiagnose. Denn mit dem Haus waren oft auch die sozialen Beziehungen in die Brüche gegangen – von den materiellen Schwierigkeiten ganz zu schweigen.

Nach dem Sturm habe alle Welt über die physischen Schäden gesprochen, sagt Stephen Linder vom Institute of Health Policy an der University of Texas. „Aber es gibt auch weniger sichtbare, psychische Schäden, die lange andauern und bei denjenigen mit beschädigten Häusern auch alles übertreffen, was wir je nach anderen Naturkatastrophen erlebt haben.“ Und wenn sich die Erfahrungen aus der kleinen niederbayrischen Stadt Simbach am Inn bestätigen, könnten diese Belastungen mit der Zeit sogar zunehmen.

Ganz andere Weltgegend, ähnliche Vorkommnisse: Fast zwei Jahre lang hatte der Mann die Bilder schon mit sich herumgetragen, bis er im April 2018 professionelle Hilfe suchte. Immer wieder durchlebte er die Szenen: Am 1. Juni 2016, als eine Wand von Regenwasser und Schlamm durch den bayerischen Ort Simbach raste, konnte er sich gerade eben noch auf den Dachboden seines Hauses retten. Von dort sah er hilflos zu, wie das Haus nebenan zusammenbrach und die 80-jährige Bewohnerin vom Wasser mitgerissen wurde. Die alte Dame war hinterher eines der sieben Todesopfer der Flutkatastrophe. Und ihr Nachbar findet sich heute unter jenen Simbachern wieder, denen „die Seele überläuft“, wie die Mittelbayerische Zeitung sechs Monate nach dem Ereignis geschrieben hatte.

„Der Mann hat bis jetzt gedacht, er könne das aus eigener Kraft bewältigen, aber die innere Unruhe ließ ihn nicht mehr los“, erzählt Margarete Liebmann, Psychiaterin und Chefärztin an der AMEOS-Klinikum Inntal in Simbach am Inn. Jetzt gehört er, wie schon seit einiger Zeit seine Ehefrau, zu den Dutzenden Patienten im Ort, die von Liebmann und ihrem Team behandelt werden. Es ist ein langwieriger Prozess, und dass der Wiederaufbau des Ortes Fortschritte macht, hilft nicht immer. „Vielen fehlt in ihren sanierten Häusern das Gefühl, tatsächlich Zuhause zu sein“, sagt die Ärztin. Allzu schnell werde die Erinnerung geweckt: „Bei einem heftigen Landregen einen Mittagsschlaf zu machen, das geht nicht mehr, da fahren bei den Leuten die Sensoren hoch.“