celebrex 100mg schmelztabletten preisvergleich

The book explores the history of public health through important scientific events and flashpoints, presents case studies in a clear direct style that is easy to follow, and uses a systematic approach to help learn lessons from the past and apply them to the present

For more information on the book, you can download the flyer here.

ASPHER led on the development of this Joint Statement in collaboration with various organisations and members of the EU Health Policy Platform (EU HPP).

Aware of the different perspectives and initiatives with regard to strengthening the public health workforce, and taking into account the critical momentum in the relevant policy contexts, the signatory organisations call for a collaborative and consensus-building action on the continuing development and professionalisation of the public health workforce in Europe.

On May 31st, 2017 Professor Kasia Czabanowska (Maastricht University) became the 27th ASPHER President, succeeding Professor Jacqueline Müller-Nordhorn (Berlin School of Public Health-Charité). During the presidency handover ceremony held at EHESP in Rennes, France Professor Czabanowska pledged to focus her presidency on the further development and professionalisation of the public health workforce and on strengthening evidence-based public health training and education. She emphasised the need to make a collaborative effort that builds a performance-enhancing culture, with the transversal guiding principles of accountability and transparency towards ASPHER members, stakeholders, and public health professionals. You can read her full speech here.

We are delighted to present to you the Eurohealth special issue which addresses some key aspects of ASPHER work, illustrating them with practical examples. We hope that it will stimulate reflection on a variety of topics in which ASPHER plays a key role. Representing schools of public health in Europe, ASPHER is at the forefront of innovation in public health education, training, research and service. Akin to the lighthouse presented on this issue’s cover, we want to offer our guidance to the public health community so that, working together, we shape the future of public health.

FOR SCHOOLS OF PUBLIC HEALTH: This site will facilitate your becoming part of a vibrant, dynamic community of schools of public health. Share best practices and learn from one another.

FOR PROSPECTIVE AND CURRENT STUDENTS: Here you can learn about and compare different offers from schools of public health. Assess and map out your prospects for career development.

FOR ALUMNI AND ALL PUBLIC HEALTH PROFESSIONALS: Here you can obtain career guidance and learn about continuing professional development opportunities in the public health arena.

FOR PUBLIC HEALTH SYSTEM PLANNERS: Find resources on the public health workforce development. Review and compare school profiles, public health education and training schemes in Europe.

Receive a digest of the latest tobacco control news in your inbox every weekday.

Read our submission to the Science and Technology Committee’s inquiry into the impact of social media and screen-use on young people's health

This report proposes new targets for a renewed national strategy to accelerate the decline in smoking prevalence over the next decade.

The UK has become the first country in Europe to require cigarettes to be sold in standardised packaging.

Learn about e-cigarettes: what they are, whether they are safe, who uses them, how they are regulated.

The Smoking in Pregnancy Challenge Group supports national ambitions to reduce rates of smoking in pregnancy.

ASH Fact Sheets contain information and statistics on a variety of tobacco-related topics.

The ASH Briefings provide supporting evidence for a range of tobacco control measures.

ASH's reports and submissions.

A reference guide to tobacco related legislation, policy and voluntary agreements.

This page reveals the tobacco industry's shady actions and unsupported claims.

Comprehensive bans on tobacco advertising and promotion are essential for effective tobacco control policies.

Smoking accounts for over half of the difference in risk of premature death between social classes.

Taxing tobacco and initiatives that tackle tobacco smuggling are important levers to reduce smoking and protect public health.

Providing stop smoking support is a highly cost effective measure to improve public health.

The best way to reduce youth smoking is through comprehensive tobacco control measures that apply to the whole population.

Standardised packaging and large visual health warnings help reduce the appeal of smoking.

There is no safe level of exposure to tobacco smoke. Smokefree laws help protect people from health hazards caused by inhaling secondhand smoke.

celebrex resinat dosierung dauer

Stärken Sie Ihren Körper mit den
wichtigsten Vitaminen, die er braucht.

Die alte Naturheilkunst der Buckelapotheker lebt dank zeitgemäßer Technologie wieder auf.

Inhalt: 126 Gramm
(11,90 EUR / 100 Gramm)

Inhalt: 100 ml

Inhalt: 100 ml

Inhalt: 350 ml
(3,57 EUR / 100 ml)

Inhalt: 100 ml

Inhalt: 250 ml
(7,00 EUR / 100 ml)

Inhalt: 100 ml

Inhalt: 150 ml
(7,00 EUR / 100 ml)

Inhalt: 500 ml
(1,68 EUR / 100 ml)

Inhalt: 46.62 Gramm
(55,56 EUR / 100 Gramm)

Inhalt: 500 ml
(2,65 EUR / 100 ml)

Inhalt: 10 ml
(69,50 EUR / 100 ml)

Inhalt: 180 Gramm
(8,72 EUR / 100 Gramm)

Inhalt: 300 ml
(2,77 EUR / 100 ml)

Inhalt: 100 ml

Inhalt: 150 ml
(8,33 EUR / 100 ml)

Dr. Ehrlich weiterempfehlen und 15 EUR Gutschein sichern!

Um Ihnen die Auswahl so einfach wie möglich zu machen, haben wir unsere Produkte in 24 übersichtlichen Kategorien rund um das Thema Gesundheit sortiert.

Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal EUR 3,50 pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von EUR 45,- liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Für die Lieferung nach Österreich berechnen wir pauschal EUR 5,50 pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von EUR 75,- liefern wir portofrei nach Österreich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und profitieren Sie durch exklusive Preisvorteile, Geschenke, Gewinnspiele und vielen Gesund-Themen.

Dr. Ehrlich garantiert Ihnen in 10 übersichtlichen Punkten seine Zuverlässigkeit. Lesen Sie sich Dr. Ehrlichs Vertrauensgarantie doch einfach selbst einmal durch.

Unsere Herkunft wurzelt in der intakten Natur des Allgäus. Aus ihr ziehen wir unsere Kraft. Die einzigartige Naturlandschaft im Moorheilbad Bad Wurzach ist der Nährboden für die Heilkraft vieler unserer Wirkstoffe.

Dr. Ehrlich beschäftigt sich seit nunmehr 50 Jahren mit dem Thema Gelenkgesundheit. Sogar den Begriff „Gelenkpflege” prägten wir, bevor ihn viele andere benutzten. Begonnen hat alles mit dem Gelenkmeister, einer Einreibung, die auf Allgäuer Heilpflanzen beruht. Heute, ein halbes Jahrhundert später, haben wir über 20 Anwendungen – von der Einreibung bis zur Nahrungsergänzung – entwickelt, die Ihre Gelenke, Ihren Bewegungsapparat und Ihre Muskeln in Bewegung halten. Denn Bewegung ist immer noch die beste Medizin.

Bei uns in Bad Wurzach im Allgäu wächst die Gesundheit vor der Tür. Die Allgäuer Heilkräuter, Alpenblumen und Moore strotzen vor Kraft. Diesen Reichtum der Natur nutzen wir für unsere Haut- und Körpercremes, die wir unter höchsten Qualitätsvorgaben bei uns vor Ort herstellen – mit Wasser aus unserem hauseigenen Quellbrunnen.

In der kalten Jahreszeit arbeiten unsere Abwehrkräfte auf Hochtouren. Der ständige Wechsel zwischen warmer Zimmerluft und kalten Außentemperaturen belasten den ganzen Körper. Schnell fängt man sich dabei eine Erkältung ein. Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Immunsystem aktiv stärken und so fit durch den Winter kommen.

Bereits ab dem 16. Jahrhundert trugen sogenannte Buckelapotheker ihr Wissen um die Heilkraft der Natur in die Lande. Ihre Naturheilmittel transportierten sie mit einem Ranzen von Ort zu Ort und waren dabei selbst von Ärzten hoch angesehen. Wir erzählen Ihnen die Geschichte der Buckelapotheker und lassen Sie von deren Wissen profitieren.

Bad Wurzach ist das älteste Moorheilbad in Baden-Württemberg. Seit 1936 werden hier mit Erfolg zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparates Moorbäder verabreicht. Moor-Bäder gehören dank ihrer spezifischen wärmeübertragenden Eigenschaften zu den wirksamsten Naturheilmitteln.

celebrex plus 200mg kaufen

Drei Jahre Jugendberufsagentur in der Freien Hansestadt Bremen - Partner ziehen positive Bilanz ihrer Zusammenarbeit

Hier sehen Sie eine Auswahl der Meldungen aus den vergangenen Monaten:

Die Lunge ist für die Atmung zuständig und Atemrhythmus bedeutet gleichzeitig Lebensrhythmus. Stockt uns der Atem beispielsweise im Stress, stagniert auch der Lebensrhythmus. Überprüfen Sie anhand des folgenden Selbstversuchs, wie schnell Ihr Körper reagiert, wenn etwas mit der Atmung nicht in Ordnung ist.

Tasten Sie zuerst Ihren Puls und nehmen Sie wahr, in welchem Tempo Ihr Herz gerade schlägt. Atmen Sie jetzt ganz langsam und intensiv ein und halten den Atem an. Was geschieht mit Ihrem Pulsschlag? Er wird langsamer. Die Körperfunktionen werden gedrosselt, da die wichtigste Ernährung des Körpers nicht mehr stattfindet.

Auf Nahrung können Sie relativ lange verzichten und auch das Trinken, kann eine ganze Weile aussetzen. Bei der Atmung aber weiß der Körper, dass sofortiger Notstand und höchste Gefahr besteht. Um mit dem Sauerstoff, der im Körper verblieben ist, möglichst lange haushalten zu können, reduziert er alles, was Sauerstoff verbraucht. Das beginnt beim Herzschlag und endet bei der Verdauung.
Sobald Sie wieder ausatmen, wird der innere Alarmzustand aufgehoben und Sie können fühlen, dass sich der Puls wieder normalisiert.

Als Kommunikationsmittel zwischen Mensch und Umwelt zeigen Lungenprobleme immer auch Komplikationen in der Kommunikation zwischen dem eigenen Innenleben und der äußerlichen Darstellung auf. Es besteht ein Konflikt. Es kann sich dabei um lediglich kurze Momente der Verständigungsschwierigkeit von Innen- und Außenwelt handeln, wie es beispielsweise in stressbeladenen Situationen geschieht.

„Der Atem stockt“ oder „die Luft bleibt weg“, „du raubst mir die Luft zum Atmen“ sind alles Äußerungen, die anzeigen, dass wir die Kontrolle verlieren und nur noch schwer angemessen reagieren können, denn wie Sie im Test erlebt haben, reagiert der Organismus blitzschnell bei Atemnot. Eine ruhige und durchdachte Reaktion fällt dem Körper in seiner Panik schwer.

Neben diesen kurzfristigen Momenten kann eine chronische Diskrepanz zwischen Mensch und Umwelt durchaus auch Asthma begünstigen. Der Atemkrampf, bei dem er nicht mehr abatmen kann, lässt sich im übertragenen Sinn als verkrampftes Festhalten beschreiben. Sie können einfach nicht loslassen, auch wenn es schädlich für Sie ist. Geht der Anfall vorüber, kommt es zum befreienden Ausatmen, der Körper hat bestimmt, das Loslassen musste jetzt sein, auch wenn es schwer fiel.

Ganz egal, ob das Missverhältnis kurz- oder langfristig besteht, immer fühlen sich diese Menschen eingeengt, zugeschnürt, ängstlich und panisch. „Ich kann nicht frei atmen“ lässt sich nur durch „ich muss erst einmal tief durchatmen“ wieder regulieren, damit der Lebensfluss von seiner Blockade befreit und der innerliche Druck abgebaut wird.

Im nächsten Beitrag erfahren Sie mehr zur Organsprache der Leber.

Herzlichst Ihr Frank Seefelder

PS: Für Ihre Fragen zu meinen Artikeln und zu meiner Arbeit bin ich sehr gerne für Sie da! Schreiben Sie mir hier Ihren Kommentar. Ich freue mich darauf.

Sofortige operative Behandlung ist im Falle einer Hodentorsion erforderlich.

Druck auf die Venen der Hoden oder des Hodensacks (Kompression)

Wie therapiert man die Hodentorsion?
Wichtig ist die sofortige Operation, bei der der Hoden wieder in die richtige Lage gebracht wird. Wenn man zu lange mit der Operation wartet, kann es durch die fehlende Durchblutung zu einem Infarkt (Absterben) des Hodengewebes kommen. Zu diesem Absterben des Gewebes kommt es ohne Operation innerhalb der ersten 4-6 Stunden.

Den Menschen im Blick - Sicherheit geben. Chancen ermöglichen. Wandel leben.

Datum 16.03.2018 | Type Kurzanalyse Al­pha­be­ti­sie­rung und Deut­sch­er­werb von Ge­flüch­te­ten: Deutsch­kennt­nis­se und För­der­be­dar­fe von Erst- und Zweit­schrift­ler­nen­den in In­te­gra­ti­ons­kur­sen

Folgen Sie uns über unseren Twitter-Kanal und bleiben über aktuelle Entwicklungen informiert.

Tweets vom offiziellen @BAMF_Dialog-Account

Auf der offiziellen Facebook-Seite des Bundesamtes informieren und berichten wir über Themen zur gesellschaftlichen Vielfalt und zum Flüchtlingsschutz.

Datum 07.05.2018 | Format Meldung | Schwerpunktthema Migration Zwei Erfolgsmodelle: Blaue Karte EU und ICT

Die Gewinnung hochqualifizierter Fachkräfte aus dem Ausland über die Blaue Karte EU und die Umsetzung der ICT-Richtlinien standen am 3. Mai 2018 im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Datum 04.05.2018 | Format Meldung | Schwerpunktthema Integration Interkulturelle Kompetenz im ländlichen Raum

Das Jugendprojekt "Hier ankommen!" möchte junge Menschen im ländlichen Raum für eine echte Willkommenskultur sensibilisieren.

Datum 03.05.2018 | Format Meldung | Schwerpunktthema Das BAMF BAMF führt Asylverfahren von Bangin H. fort

Im Fall des syrischen Antragstellers Bangin H. aus Witzenhausen führt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Reaktion auf ein Schreiben des Verwaltungsgerichts Kassel das Verfahren fort.

Datum 26.04.2018 | Format Meldung | Schwerpunktthema Rückkehr Pilotprojekt zu Reintegration in Tschetschenien

Datum 25.04.2018 | Format Meldung | Schwerpunktthema Das BAMF Update: BAMF berichtet zu den Korruptionsvorwürfen

celebrex 200mg ohne rezept

Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller das Linztextil-Areal samt Riesenzelt erwies sich für die Wirtschaftsmeile als Glücksgriff. Das Fehlen des offizi.

Kirchberg und Westendorf setzen sehr auf Energieeffizienz. Jetzt gab es eine Info-Veranstaltung für die örtlichen Tourismusbetriebe.

Der dreifache Familienvater verging sich an insgesamt drei weiblichen Fahrgästen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die Salzburger Polizei zeigte den 58-jährigen Vorarlberger wegen Betrugs mit Leasingautos an. Die Geschädigten stammen aus ganz Österreich.

Beim Schlauchbootfahren war das Paar von einem Krokodil angegriffen worden. Der Frau musste der Arm amputiert werden. Im Krankenhaus wurde schließlich Hochze.

Erst raste ein 35-Jähriger bei Graz seiner Frau und ihrem Liebhaber im Auto hinterher. Dann schlug er eine Scheibe ihres Wagens ein und ging dem Nebenbuhler.

Nach dem Einkaufen stürzte eine 96-Jährige in Innsbruck die Treppe hinunter und wurde schwer verletzt. Die Frau kann sich nicht an den Unfall erinnern, Ermit.

Beim ungesichterten Aufstieg über den Klettersteig „Stopselzieher“ verlor die Deutsche das Gleichgewicht und stürzte rund fünf Meter weit ab.

In der Nacht auf Donnerstag hatten ungewöhnlich heftige Staubstürme mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern gewütet.

Weil er auf Facebook meinte, die Politikerin „sollte man in ein Gehege mit 100 affengeilen.

Jahrelang verging sich ein 29-Jähriger an seinen beiden kleinen Kindern und gab sie an andere M.

Der Mann dürfte einen vor ihm stehenden Radfahrer übersehen haben. Er stürzte und erlitt schwere.

Die Landesregierung will die Raumordnung verschärfen und denkt jetzt auch übe.

Während das Vertrauen in Parteien sinkt, steigt das in Personen. Direktwahlen.

FI, ÖVP und SPÖ — Georg Willi fühlte am Dienstag in Sachen neuer Innsbrucker.

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach platzt vom 25. bis 27. Mai aus allen Nähten: 10.500 Schützen wirken beim Jubiläums.

Er ist die Stimme Österreichs. Zumindest für den diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC). Heute tritt der Linzer im 1. Halbfinale an. Das TT-Magazin hat C.

Das Bettenangebot im Tiroler Tourismus sinkt etwas, die Auslastung steigt. Laut Experten gibt es aber noch immer zu viel Mittelmaß.

Nach dem Felssturz Ende Dezember steht nun ein Projekt für eine neue Straße sowie Schutzbauten. 100-prozentige Sicherheit gibt es aber nicht.

Die ÖEHV-Auswahl musste sich am Dienstag in Kopenhagen der Slowakei mit 2:4 geschlagen geben.

Wettschulden sind Ehrenschulden: Snooker-Weltmeister Mark Williams kann davon ein Lied singen.

Laut spanischen Medienberichten soll der Spielmacher von Barcelona künftig bei Vissel Kobe an der Seite von Ex-DFB-Teamspieler Lukas Podolski kicken.

Der SCR Altach kann ab kommender Saison auf Manfred Fischer bauen. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wechselt vom Erste-Liga-Club TSV Hartberg zum Tabellenach.

Die Rennkommissare entschieden einstimmig, dass keine neuen Beweise vorgelegt werden konnten, die.

In Führung liegt auch nach dem hügeligen Abschnitt auf Sizilien der Australier Rohan Dennis (BMC).

Der Wacker-Kader für die kommende Saison nimmt schön langsam Formen an. Nach Kapitän Freitag blei.

Liverpool muss im Saisonfinish auf Verteidiger Joe Gomez verzichten. Der dreifache englische Internationale unterzog sich einer Operation an seinem verletzte.

Laut britischen Medienberichten kann der 76-jährige Schotte schon wieder mit seiner Familie plaudern.

Der vierfache Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann hat entschieden, seine Karriere fortzusetzen. Ich verspüre immer noch große Motivation und Freude, um har.

Zum dritten Mal steht Fabian Koch (Sturm Graz) im ÖFB-Cup-Finale: Morgen (20.30 Uhr, Klagenfurt) soll es mit dem Triumph klappen.

ÖFB-Teamspieler Martin Hinteregger sprach über die hohen Anforderungen an Profi-Fußballer und kritisierte den Umgang von jungen Kickern mit sozialen Medien.

celebrex 200mg ohne rezept

Forscher der Medical University im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina fanden in einer jüngsten Studie heraus, dass die Zufuhr von Vitamin D das Fortschreiten niedriggradiger Tumore von Prostatakrebs aufhalten oder deren Wachstum sogar umkehren kann.

Damit verstärkt die Studie die zunehmende Zahl wissenschaftlicher Belege für die Wirksamkeit natürlicher Mikronährstoffe bei der Kontrolle von Krebs. Die Relevanz dieses natürlichen Ansatzes ist angesichts einer Erkrankungsrate von gegenwärtig einem von sechs Männern, die im Laufe seines Lebens Prostatakrebs entwickeln, unverkennbar.

Erneut gibt eine Studie weiteren Beleg für den eindruckensvollen gesundheitlichen Nutzen des Öls aus Fischleber. Nach Aussage der Forscher aus Island verringern Frauen damit ihr Risiko für koronare Herzerkrankungen im höheren Alter, wenn sie es als Jugendliche bzw. während der mittleren Lebenszeit zu sich nehmen. Untersucht wurden insgesamt 3326 Frauen zwischen 66 und 96 Jahren. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass diejenigen, die seit ihrem Erwachsenwerden mindestens dreimal wöchentlich Fischleber-Öl konsumierten, ein geringeres Risiko hatten, koronare Herzkrankheiten zu entwickeln, im Vergleich zu den Frauen ohne einen solchen Verzehr. In ihrer Schlussfolgerung, wonach eine Zufuhr von Fischleber-Öl imstande ist, bei Frauen die Gefahr koronarer Herzerkrankungen im fortgeschrittenen Alter zu reduzieren, weisen die Autoren ausdrücklich darauf hin, dass ihre Studie einen wichtigen Beitrag liefert für die präventive Bedeutung, welche die Ernährung während unseres gesamten Lebens ausmacht.

Krebspatienten im Spätstadium profitieren von besserer Lebensqualität, wenn sie auf Chemotherapie verzichten

Eine neue Studie, die in der angesehenen Fachzeitschrift Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht wurde, liefert einen weiteren Beleg dafür, in welch aberwitzige Irrwege sich die Schulmedizin mit ihren Ansätzen der Krebsbehandlung verrannt hat, indem darin bestätigt wird, dass Chemotherapie keinen lebensverlängernden Beitrag leistet bei Patienten, die sich im Endstadium einer Krebserkrankung befinden.

Weit davon entfernt, einen Nutzen zu haben, geht dieser Behandlungsansatz offenkundig mit einem Verlust an Lebensqualität einher, fanden die Forscher heraus, und zwar selbst bei Patienten, die zu Beginn der Studie noch in aktiver und ansonsten vernünftiger Allgemeinverfassung waren. Zudem zeigt die Studie, dass jene Patienten, die trotz einer Krebserkrankung im Endstadium, keine Chemotherapie in Anspruch nahmen, sich eine bessere Lebensqualität bewahrten, als solche, die sich einer derartigen Behandlung unterzogen. Der Ansatz der Chemotherapie muss demnach als alles andere als ein Bereich der Spitzenforschung gelten.

Eine aktuelle Umfrage unter Kardiologen in den Vereinigten Staaten fand heraus, dass die Mehrheit von ihnen mittlerweile ihren Patienten den wichtigen Mikronährstoff Coenyzm Q10 (CoQ10) empfiehlt. Neben diesem vielversprechenden Ergebnis enthüllte dieselbe Studie allerdings auch, dass viele dieser Ärzte nicht wussten, warum die gezielte Zufuhr dieser Schlüsselsubstanz gerade für all jene, die Statine einnehmen, so dermaßen entscheidend ist. Anscheinend wurden US-amerikanische Herzspezialisten nie hinreichend über den nährstoffraubenden Charakter dieser aggressiv vermarkteten Cholesterin-Senker in Kenntnis gesetzt.

Während unserer gesamten Lebenszeit spielen Omega-3 Fettsäuren eine entscheidende Rolle für den Erhalt unserer Gesundheit. Erforderlich für die einwandfreie Funktion des Herzens, des Gehirns, der Augen und anderer Organe, sind die Omega-3 Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) insbesondere deswegen von so herausragender Bedeutung, weil der menschliche Organismus sie nur in begrenzter Menge herzustellen imstande ist. Als solches sind also die zahlreichen Forschungshinweise bemerkenswert, wonach eine gezielte Ergänzung unserer Ernährung mit diesen wichtigen Mikronährstoffen zu einer breiten Vielfalt beeindruckender Nutzen für unsere Gesundheit führen kann.

Hören Sie nicht auf die Medien: Mikronährstoff-Ergänzung kann die Immunfunktion verbessern und Infektionen unterdrücken

Heutzutage vergeht kaum eine Woche, ohne dass uns Medien weismachen wollen, eine der gegenwärtig größten gesundheitlichen Herausforderungen auf der Welt wäre die Antibiotika-Resistenz gegenüber „Super-Erregern“. Mit der Behauptung, wir stünden an der Schwelle zu einem Nach-Antibiotika-Zeitalter, wird durch solcherlei Berichterstattungen die Sorge gestreut, ab Mitte des Jahrhunderts könnten Super-Keime jährlich Millionen Menschen hinwegraffen. Erstaunlich ist jedoch, dass, wann immer die Frage aufgeworfen wird, welche alternativen Ansätze zur Kontrolle von Infektionen denn zur Verfügung stehen, kaum je die Schlüsselrolle der lebenswichtigen Mikronährstoffe Erwähnung findet, obwohl gerade sie für die angemessene Funktion unserer Immunabwehr so entscheidend sind.

Sehschwächen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Das zeigt sich schon an der Tatsache, dass allein in Deutschland mehr als 40 Millionen Menschen – fast zwei Drittel der erwachsenen Bundesbürger – auf eine Sehhilfe angewiesen sind. Obwohl Sehprobleme alle Altersklassen betreffen, treten diese vorwiegend im fortgeschrittenen Alter auf, da zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr die Linse des Auges zunehmend an Flexibilität verliert. Dieser altersbedingte Funktionsverlust der Augen ist zwar ein ganz normaler Vorgang, doch verbirgt sich hinter manchen Alters-Sehschwächen der Beginn einer ernstzunehmenden Augenkrankheit. Erkrankungen der Augen ziehen fast immer Folgen nach sich, die unsere Lebensqualität erheblich beeinflussen können. Hierzu gehört, dass wir uns sozial zurückziehen, uns weniger bewegen und depressive Verstimmungen aufkommen. Natürlich häuft sich bei unbehandelten Augenkrankheiten auch die Gefahr von Stürzen und anderen Unfällen.

In einer neuen, im Clinical Nutrition Journal veröffentlichten Studie zeigen australische Wissenschaftler, wie bei Patienten mit chronischen Nierenbeschwerden mithilfe zugeführter Fettsäuren die Entzündungen reduziert werden können. In der Beschreibung ihrer Arbeit führen die Forscher den Wirkungsmechanismus der Fettsäure-Supplementierung auf die verstärkte Produktion körpereigener, im Blut transportierter Faktoren zurück, welche den Abbau von Entzündungen veranlassen. Die Autoren schlussfolgern, dass dieser Mechanismus bedeutende Auswirkungen auf die Eindämmung der Entzündungsproblematik bei chronischen Nierenerkrankungen haben kann.

Skorbut ist eine durch schweren Mangel an Vitamin C (Ascorbinsäure) hervorgerufene Erkrankung. Sie ist gekennzeichnet durch eine langsame Auflösung des Bindegewebes, unter anderem in den Wänden der Blutgefäße, die in der Folge auseinanderbrechen und schwere Blutungen bei den Betroffenen verursachen. In früheren Jahrhunderten war Skorbut insbesondere bei Seefahrern eine äußerst gefürchtete Krankheit. Da ihre Nahrung damals hauptsächlich aus Nahrungsmitteln bestand, die praktisch kein Vitamin C enthielten, starb bei einer Weltumseglung innerhalb weniger Monate fast die komplette Schiffsbesatzung an schwerem Blutverlust. Heute gilt Skorbut in den Industrieländern zwar als besiegt, doch tritt er in seiner Frühform nach wie vor auf – z. B. bei älteren Menschen, Säuglingen oder bei einseitiger Ernährung.

Angesichts einer Zahl von 70 Millionen Amerikanern, von denen bekannt ist, dass sie bewusstseinsverändernde Medikamente einnehmen, und der Anzahl von Massenschießereien, die in den USA während der vergangenen Jahre stark angestiegen ist, grassiert nun schon seit längerem die Spekulation, ob bestimmte Gruppen von rezeptpflichtigen Arzneimitteln einen Einfluss auf das Tötungsverhalten ausüben könnten. Diese besorgniserregende Hypothese erhielt erst kürzlich noch mehr Aufmerksamkeit, als nachträglich festgestellt wurde, dass der Co-Pilot, der den vorsätzlichen Absturz des Germanwings-Fluges 9525 in den Alpen herbeiführte, Antidepressiva einnahm. Jetzt fand eine in der Fachzeitschrift World Psychiatry veröffentlichte Studie erstmals heraus, dass die Einnahme von Schmerz- und Beruhigungsmitteln mit einem deutlich erhöhten Tötungsrisiko einhergeht.

In einer Studie, die erneut die Wirksamkeit von Mikronährstoffen bei der Eindämmung von Krebs unter Beweis stellt, fanden Forscher der Universität Sydney, Australien, heraus, dass Nicotinamid (eine Form des Vitamin B3) das Risiko für nicht-melanöse Arten von Hautkrebs senkt. Die Ergebnisse beruhen auf einer klinischen Studie, an der 386 Probanden aus Australien teilnahmen, im Alter zwischen 30 und 91 Jahren, bei denen im Verlauf der vergangenen fünf Jahre zwei- oder mehrmals Hautkrebs eines nicht-melanösen Typs festgestellt wurde. Patienten, die zweimal am Tag 500 Milligramm Nicotinamid zu sich nahmen, zeigten im Vergleich zur Placebogruppe ein 23 Prozent geringeres Risiko, erneut Krebs zu entwickeln.

Presseerklärung

Ein grundlegend neues Verständnis der Entstehung der Herz-Kreislauf-Erkrankung bedroht den Milliardenmarkt der Cholesterinsenker (Statine). Englischsprachige Medien weltweit berichteten bereits über die neuen wissenschaftlichen Beweise, dass erhöhte Cholesterinspiegel nicht die Hauptursache der Herz-Kreislauf-Erkrankung sind.

Griechenland fordert von Deutschland für Verbrechen während der Nazi-Besatzung Zahlung von 279 Milliarden Euro

Erneut zeigt Griechenland Stärke gegenüber der diktatorischen Brüsseler EU. Das Land fordert von Deutschland eine Reparationszahlung in Höhe von 279 Milliarden Euro für die während der Nazi-Herrschaft begangenen Verbrechen. Die konkrete Bezifferung des Betrages wurde lange erwartet und erfolgte durch den stellvertretenden griechischen Finanzminister Dimitris Mardas. Die angegebene Summe beinhaltet die Rückzahlung des Zwangskredits, den Nazi-Deutschland der Bank von Griechenland 1942 auferlegt hatte. Angesichts der jetzigen Schuldenlast Griechenlands im Umfang von 316 Milliarden Euro würde die vollständige Begleichung dieser Forderung seitens Deutschland für den griechischen Staat effektiv ein Ende der ihm aufgenötigten Austeritätsprogramme bedeuten und das Land aus der Kontrolle der so genannten »Troika« (dem Internationalen Währungsfonds, der Brüsseler EU und der Europäischen Zentralbank) befreien.

In jüngster Zeit weisen immer mehr Forschungsergebnisse darauf hin, dass eine Unterversorgung mit Vitamin D offenbar weitreichendere Folgen hat, als bislang angenommen. Bereits bekannt ist, dass zwischen dem Vitamin D-Status und der Entstehung einer ganzen Reihe chronischer Krankheiten, einschließlich Krebs, ein Zusammenhang besteht. Unlängst haben Wissenschaftler in Finnland herausgefunden, dass eine zu geringe Versorgung mit Vitamin D im Kindesalter mit einem höheren Risiko einhergeht, im späteren Leben eine subklinische Arteriosklerose zu entwickeln.

Am 27. Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal die Befreiung von Auschwitz. In dem größte Massenvernichtungslager in der Geschichte der Menschheit fanden zwischen 1940 und 1945 mehr als 1,1 Millionen Menschen den Tod. Doch selbst ein dreiviertel Jahrhundert später müssen die Lektionen aus dieser Vergangenheit noch immer erlernt werden. Wichtige Fakten darüber, was in Auschwitz geschah, und warum, wurden den Menschen dieser Welt auf Betreiben multinationaler Wirtschaftsinteressen und mithilfe ihrer politischen Handlanger vorenthalten.

Am 19. Oktober 2014 fand in der italienischen Stadt Barletta ein bedeutendes Ereignis statt. In einer Grundsatzrede forderte Dr. Rath erneut das Ende des „Geschäfts mit der Krankheit“ und beschrieb die jetzt erforderlichen Strategien, die der Menschheit den Weg zu einer präventiven Medizin ebnen – und damit letztendlich zu einer Welt führen, in der die Volkskrankheiten von heute weitgehend unbekannt sein werden.

Niederlage des Pharma-Kartells in Europa: Brüsseler EU-Kommission ist zu einer peinlichen Kehrtwende gezwungen

Wir freuen uns, berichten zu können, dass inzwischen offiziell bestätigt wurde, dass die Zuständigkeit für Arzneimittel auch mit der neuen Brüsseler EU-Kommission in dem Bereich Gesundheit und Verbraucher verbleiben wird. In einer peinlichen 180-Grad-Wende sah sich Präsident Jean-Claude Juncker zur Aufgabe seiner Pläne genötigt, die alleinige Verantwortlichkeit für die Arzneimittelpolitik dem Kommissariat für Industrie und Unternehmertum zuzuweisen.

Immer mehr Belege bestätigen, dass eine tägliche Nahrungsergänzung die Kosten der nationalen Gesundheitssysteme reduzieren kann. In einem neuen, im Journal of Dietary Supplements veröffentlichten Artikel kommen die Autoren anhand einer Kosten-Nutzen-Analyse zu dem Ergebnis, dass sich – bezogen auf die betroffenen Bevölkerungsgruppen, welche Nahrungsergänzungsmittel konsumieren – der Anteil derjenigen, die kostenintensive medizinische Maßnahmen in Anspruch nehmen, vermindern würde.