ayurslim legal verkaufen

Platz zwei und 15 gab es nach dem Auftakt im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Hockenheimring bei Mercedes-Pilot Lucas Auer zu notieren. Am Tag danach w.

Porsche-Vorstandsvorsitzender Oliver Blume glaubt an die Zukunft des Diesels, nimmt mögliche US-S.

Mit der komplett neuen Generation der G-Klasse geht eine 40-jährige Erfolgsgeschichte in die nächste Runde. Und wieder einmal legt Mercedes die Messlatte höher.

Skoda mausert sich allmählich zur Allrad-Marke also war es an der Zeit, mit den neuen Sport Utility Vehicles einmal an die Grenzen zu gehen.

Nach der statischen Weltpremiere im chinesischen Peking erfolgte für den Toaureg der dritten Generation die dynamische Weltpremiere in und rund um Scheffau die TT fuhr mit dem.

Der neue Jeep Compass bereichert das Segment der Kompakt-SUV. Neben Geländekompetenz überzeugt de.

Der russische Autohersteller legt mit der Vesta-Modellfamilie nach der Limousine folgen Langhec.

Spektakulär, visionär und ökologisch korrekt der BMW i8 Roadster verbindet der Zeit entsprechen.

Laut den Berechnungen der steirischen Experten wären es allein unter den Erwachsenen bereits 30.600.

Von Künstlicher Intelligenz über Messenger-Strategien bis hin zu Politik diese Themen werden bei der I/O 2018 diskutiert.

Die Skandale um Cosby und Weinstein haben die #MeToo-Bewegung ausgelöst. Sie wird allerdings immer langsamer, auch in Tirol.

Vom Apfelstrudelteig bis zum Ziehteig der Mix aus Mehl und Co. ist eine der elementarsten Grundzutaten in der Küche. Abgesehen davon, dass man ihn so herrl.

Regt sich jemand auf, rast das Herz mitunter los und pumpt massenweise Blut durch den Körper. Das ist nicht bedenklich. Bei manchen Menschen ist der Blutdruc.

Die Tulpe, neben der Windmühle wohl die Ikone Hollands, kam dorthin über Österreich. Ein Besuch in der früh blühenden Tourismusattraktion Keukenhof.

Bio-Senf kommt jetzt aus Telfs: Thomas Weber hat dort eine eigene Manufaktur eröffnet.

Tauben verblüffen mit ihrer Intelligenz und sind das Symbol für Frieden und Liebe, im christliche.

Die katholische Kirche hatte dem Thema vorher zugestimmt und dem Kostüm-Institut des Met mehr als.

„Mit über 60 wird das Leben immer interessanter“, so Masako Wakamiya, die mit 60 ihre.

Damit es am Flughafen keine bösen Überraschungen gibt, gilt es einige Punkte zu beachten.

In einer Laboranalyse stellte das Institut für Lebensmittelsicherheit Innsbru.

Konsumenten unter Druck: Der österreichische Internet-Ombudsmann warnt vor be.

Von wegen Hasenfutter! Gärtnerin Elisabeth Plitzka und Koch Benjamin Schwaigh.

Rund 2500 Trachtler und zahlreiche Kutschen sorgten am Sonntag beim Gauder Fe.

Sexismus und ein Clinch mit Netflix: Heute Abend starten die 71. Filmfestspiele von Cannes.

Ausgerechnet die Startnummer 13 soll dem Linzer Cesár Sampson Glück bringen. Im 1. ESC-Halbfinale muss sich der Österreich-Starter gegen 18 Mitstreiter behau.

Die „größte Kulturbaustelle Österreichs“ liegt noch in Innsbruck. Doch die finale Phase des Mammutprojekts hat begonnen.

Mit der bunt zusammengewürfelten „Italo Connection“ reißt Herbert Pixner das Imster Publikum von den Sesseln. Fortsetzung soll folgen.

Ein Urgestein geht: Schauspieler Joachim Luger verlässt nach mehr als 30 Jahren im Alter von 74 Jahren die Vorabendserie.

Heute fällt der Startschuss für den 63. Eurovision Song Contest. TT.com begleitet den größten und.

Die Unglückszahl 13 soll es richten: Mit dieser Startnummer geht Österreichs Kandidat Cesár Samps.

Bereits heute Abend wird es ernst für Österreich: Beim 1. Halbfinale des Eurovision Song Contest.

ayurslim dosierung bei niereninsuffizienz

• S.1614, Defined Benefit Security Act of 2005

• Nomination of Katie Olsen

• S. 1317, The Stem Cell Therapeutic and Research Act of 2005

• Tomas Luce, III, to be Assistant Secretary of Education for Planning, Evaluation and Policy Development

• Nomination of Lester Crawford to be Commissioner of the Food and Drug Administration

• S.1107, Head Start Improvements for School Readiness Act

• S.518, National All Schedules Prescription Electronic Reporting Act of 2005

• Nominations of Ruch, Wang, and Robinson

• Nomination of Raymond Simon

• Any Nominations Cleared for Action

• Nomination of Robert Lerner

• Nomination of Leslie Silverman

• Nomination of Stuart Ishimaru

• Nomination of Michael Young

• Nomination of Tomasina Rogers

• Nomination of Howard Radzely

• Nomination of Daniel Pipes

• Nomination of Charles Horner

• Nomination of Stephan Krasner

• Nomination of Eric Dreiband

• Nomination of Brent Hall and Lillian BeVier

• Nomination of Lillian BeVier

• Public Health Service Corps - PN-686

• Nomination of Richard Caroma

• Nomination of Elias Zerhouni

• S.1284, Employment Non-Discrimination Act of 2001

• Nomination of Evelyn Dee Potter Rose, of Texas, to be a Member of the National Council on the Arts

• James Stoner, of Louisiana, to be a Member of the National Council on the Humanities

• Kathleen M. Harrington, of the District of Columbia, to be Assistant Secretary of Labor

• S.1335, A Bill to Support Business Incubation in Academic Settings

ayurslim dispers kosten

In der Vereinigung der Pflegenden in Bayern können Pflegekräfte und ihre Verbände freiwillig Mitglied werden. Wichtige Aufgaben sind die Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege und die Mitwirkung an Gesetzgebungsvorhaben.

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kann man über Menschen lachen, die verzweifelt auf ein Organ warten? Nein, gewiss nicht. Kann man darüber lachen, dass immer weniger Menschen einen Organspendeausweis besitzen? Nein, auch das ist alles andere als witzig. Aber kann man sich über die Bequemlichkeit und über die Ausreden lustig machen, die sich Menschen ausdenken, um zu begründen, warum sie es leider immer noch nicht geschafft haben, einen Organspendeausweis auszufüllen? Oh ja, das kann man, denn es gibt eine unerklärliche Diskrepanz. 80 Prozent der Deutschen geben an, der Organspende positiv gegenüber zu stehen. Aber nur 35 Prozent haben wirklich einen Organspendeausweis in der Tasche. Diese Diskrepanz ist Ausgangspunkt der Kampagne „Keine Ausreden!“

Sonnenstrahlen tun Körper und Geist gut. Die Wärme steigert unser Wohlbefinden und UV- Strahlen sind wichtig zur Bildung von Vitamin D. UV- Strahlung kann aber auch schlimme Folgen für unsere Gesundheit haben! Zu viel Sonne kann zu Sonnenbrand, Hautalterung oder auch Hautkrebs führen. Wir haben die wichtigsten Informationen rund um den vernünftigen Umgang mit der Sonne für Sie. Genießen Sie den Sommer und achten Sie dabei auf Ihre Gesundheit.

. We are Andreas and Katherine Miller. Together with our four kids we have built Gesundheit Bakery since 2005.

Our mission: to offer you quality baked goods that are still made by hand using some of the finest ingredients available.

The breads we make are made without adding any sugar, oil or preservatives.

This is important to us given the name of our company

Gesundheit Bakery Ltd

311 - 30721 Simpson Road

Abbotsford BC, V2T 6Y7

Phone # 604-504-7486

Fax # 604-504-7493

Store Hours:

Monday, Wednesday and Friday

Closed all Statutory Holidays

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung.

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte am Standort Düsseldorf suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in befristet für 6 Monate.

Für unsere Präventionsabteilung suchen wir für das Präventionszentrum Berlin im Bereich Aufsicht und Beratung eine/n Diplom-Ingenieur/in (UNI/TU/TH) / M. Sc. / M. Eng. in der Fachrichtung Chemie, Verfahrenstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit Universitäts- oder wiss. Hochschulabschluss für die Ausbildung zur Aufsichtsperson im Sinne des § 18 SGB VII.

Der Arbeitsschutz auf hoher See stellt alle Beteiligten vor besondere Aufgaben: Am Offshore-Windpark "Borkum I" wird gezeigt, wie diese praktisch aussehen. Verhaltenstipps, wie man gesund durch die Fahrradsaison kommt und was man über Sonnenstrahlung wissen sollte, hält die neue Ausgabe bereit. Das Online-Trainingstool "Fit für den Einsatz" der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, stellt Fitness und Wohlbefinden in den Vordergrund. Für Feuerwehrleute entwickelt, eignet es sich auch für Sport-Interessierte und Betriebssportgruppen.

(03.05.2018) Im Vorfeld des neuen Ausbildungsjahres startet die BG ETEM wieder ihre Medienpaket-Aktion: Mitgliedsbetriebe der BG ETEM, die einen oder mehrere Auszubildende einstellen, erhalten ein kostenloses Medien-Paket - mit Filmen, Broschüren, Faltblättern und vielen weiteren Arbeitshilfen.

Für unsere Bezirksverwaltung Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 eine/n Arzthelfer/in in Teilzeit für die Bearbeitung leichter Arbeitsunfälle.

Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir ab sofort für das Fachgebiet Elektrische Gefährdungen eine/n Referentin/Referenten.

(26.04.2018) Gerade junge Berufstätige unter 25 Jahren unterschätzen Gefahren im Arbeitsalltag und die Risiken von Wegeunfällen. Der von der Internationalen Arbeitsorganisation, ILO, ausgerufene World Day for Safety and Health at Work (SafeDay) am 28. April 2018 soll daran erinnern, wie wichtig Gesundheit und Sicherheit für diese junge, oft unerfahrene Zielgruppe sind.

(19.04.2018) Ob beim Arbeiten mit elektrischem Strom, beim Transport von Lasten oder beim Umgang mit Gefahrstoffen: Wer in einem Beruf der elektro- und informationstechnischen Handwerke arbeitet, meistert Tag für Tag unterschiedlichste Aufgaben. Die wichtigste ist: nicht die eigene Sicherheit und Gesundheit zu riskieren. Dabei hilft die neue Broschüre der BG ETEM "Gesundheit im Elektrohandwerk - Sie haben es in der Hand".

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte Linowsee suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in.

Immer weniger Platz und immer mehr Verkehr: Die Probleme in Städten und Gemeinden werden zunehmend drängender. Unfälle von Beschäftigten auf Arbeits- und Dienstwegen nehmen stetig zu. Im Rahmen des Forums Verkehrssicherheit widmen wir uns deshalb den aktuellen Sicherheitsrisiken im Stadtverkehr, stellen Beispiele erfolgreicher betrieblicher Verkehrssicherheitsarbeit vor und geben gleichzeitig einen Ausblick auf die urbane Mobilität von morgen.

ayurslim legal verkaufen

Die auf dieser Internetpräsenz enthaltenen Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Die Nutzung der angebotenen Informationen und Inhalte für einen anderen als den privaten oder sonstigen eigenen Gebrauch ist nur mit unserer Genehmigung gestattet.

Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie noch Fragen bezüglich des Datenschutzes Ihrer Daten beim Bildungsinstitut Münster haben, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten Matthias Decker ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) wenden.

Verfahrensverzeichnis
1. Name der verantwortlichen Stelle
Bildungsinstitut Münster e.V.
Telefon: 0251 8995 - 0
Telefax: 0251 8995 - 111
E-Mail: info[at]bildungsinstitut.de
Internet: www.bildungsinstitut.de

Grundsätzlich beachten wir bei der Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten den Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit gem. § 3a BDSG, d.h. wir erheben nur die personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung der o.g. Zwecke erforderlich sind

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten und Datenkategorien
Teilnehmerdaten, Mitarbeiterdaten, Daten von freien Mitarbeitern sowie Daten von Auftraggebern, kooperierenden Arbeitgebern und Lieferanten sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind. Die Daten werden grundsätzlich nur mit Einwilligung der Betroffenen gespeichert und verarbeitet.

Wer raucht, setzt sich freiwillig einer großen Gefahr aus, abhängig und krank zu werden. Die giftigen Stoffe im Zigarettenrauch schädigen beim Inhalieren auf ihrem Weg durch den Körper fast jedes Organ und beeinflussen sogar die Erbinformation der Körperzellen. Dies kann verschiedene Krebsformen auslösen. Besonders betroffen sind die Atemwege und das Herz-Kreislauf-System von Raucherinnen und Rauchern. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben pro Jahr rund fünf Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums.

Tabakrauchen ist das schwerwiegendste gesundheitliche Risiko, das selbst beeinflusst werden kann. Nicht nur Zigaretten, auch andere Formen des Tabakkonsums wie Zigarren, Pfeifenrauchen oder Wasserpfeifen sind gesundheitsschädlich, ebenso sogenannte „leichte“ Zigaretten. Besonders deutlich steigt das Risiko, wenn man sich bereits in jungen Jahren einen regelmäßigen Zigarettenkonsum angewöhnt hat. Nur ein Rauchstopp kann diese gefährliche Entwicklung beenden: Personen, die mit dem Rauchen aufhören, haben nach zehn bis 15 rauchfreien Jahren wieder das Erkrankungsrisiko einer Nichtraucherin/eines Nichtrauchers.

Regelmäßiges Rauchen kann chronische und/oder nicht heilbare Erkrankungen mit deutlichen Einschränkungen der Lebensqualität zur Folge haben. Die Lebenserwartung wird dadurch durchschnittlich um rund zehn Jahre gesenkt. Mehr als die Hälfte aller regelmäßigen Rauchenden stirbt vorzeitig an den Folgen des Tabakkonsums.

Zirka ein Viertel aller Krebstodesfälle sind auf die Folgen des Zigarettenkonsums zurückzuführen. Im Zigarettenrauch wurden bisher mehr als 90 krebserregende Stoffe identifiziert. Raucherinnen/Raucher haben ein doppelt so hohes Krebsrisiko wie Nichtraucherinnen/Nichtraucher. Rauchen ist der wichtigste vermeidbare Risikofaktor der Krebsentstehung. Das Krebsrisiko ist umso höher, je früher man mit dem Rauchen beginnt, je mehr Zigaretten man täglich konsumiert und je länger man raucht. Mit dem Rauchen aufzuhören kann hingegen das Risiko deutlich senken.

Lungenkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Raucherinnen/Rauchern. Das Rauchen wird bei Frauen für 60 Prozent und bei Männern für bis zu 90 Prozent der Lungenkrebsfälle verantwortlich gemacht. Starke Raucherinnen und Raucher (20 Zigaretten pro Tag und mehr) haben das 15-fache Lungenkrebsrisiko einer Nichtraucherin/eines Nichtrauchers.

Rauchen ist ein maßgeblicher Risikofaktor, neben Lungenkrebs, auch für folgende Krebserkrankungen:

  • der Bronchien,
  • des Kehlkopfs,
  • des Mund-, Nasen- und Rachenraums,
  • der Speiseröhre,
  • der Leber,
  • der Bauchspeicheldrüse,
  • der Nieren,
  • des Blutes (Leukämie),
  • der Harnblase sowie
  • der Brust und
  • des Gebärmutterhalses (bei Frauen).

Rauchen ist eine der wichtigsten vermeidbaren Ursachen für die Entstehung einer Arteriosklerose (Erkrankung der Arterien). Dabei bilden sich schädliche Ablagerungen und Verengungen in Blutgefäßen, die den Blutdurchfluss behindern. Dies kann zu einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (z.B. Raucherbein) führen.

Die Substanzen im Tabakrauch verursachen Entzündungsreaktionen in den Atemwegen, reizen die Bronchien und erhöhen die Infektionsneigung. Rauchen schädigt den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege. Regelmäßiges Rauchen führt zu Atembeschwerden, chronischem Husten und Schleimstau. Außerdem reduziert Rauchen in der Jugend das normale Lungenwachstum. Zudem ist es die häufigste Ursache für COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung). 90 Prozent der an COPD erkrankten Personen in Österreich sind Raucherinnen/Raucher oder Ex-Raucherinnen/Ex-Raucher.

Nikotin bewirkt eine schlechtere Durchblutung der Haut. Zigarettenrauch enthält auch Substanzen, welche die Hautzellen schädigen. Die Haut wird dünner, unelastischer und faltiger – sie altert vorzeitig. Rauchen begünstigt auch Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Akne.

Durch den im Tabakrauch enthaltenen Teer werden die Zähne bräunlich verfärbt. Rauchen fördert die Bildung von bestimmten Bakterien in der Mundhöhle und trägt zu Mundgeruch bei, aber auch zu Parodontitis, die vorzeitigen Zahnausfall verursachen kann.

Regelmäßiges Rauchen ist ein Risikofaktor für erektile Dysfunktion (Störung der Erektionsfähigkeit des Mannes). Sie wird durch Gefäßschädigungen und dadurch bedingte Mangeldurchblutung des Penis verursacht. Rauchen schädigt auch die Befruchtungsfähigkeit der Spermien. Bei Frauen beeinflusst Rauchen den Östrogenhaushalt und ist mit einem höheren Risikofaktor z.B. für Unfruchtbarkeit, Genitalherpes und Gebärmutterhalskrebs verbunden. Rauchen in Kombination mit hormonellen Verhütungsmitteln (z.B. „Pille“) verursacht ein höheres Risiko für Thrombosen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

ayurslim generika kaufen per überweisung

Je höher also der ORAC-Wert eines Nahrungsmittels, desto stärker wirkt dieses gegen den oxidativen Stress, umso zuträglicher ist es der Gesundheit.

Matcha Tee zu trinken unterstützt das Abnehmen. Natürlich müssen für nachhaltigen Erfolg die Ernährung und der gesamte Lebens-Stil entsprechend angepasst werden. Weil Grüntee und verstärkt auch Matcha Tee aber den Grundumsatz und die Produktion von Körperwärme steigern, schnellt auch der Kalorienverbrauch in die Höhe. Die Bitterstoffe im Tee bremsen zudem den Drang nach Süßem.

Matcha Tee zu trinken macht munter, aber weder hyperaktiv noch nervös. Das liegt an der einzigartigen Kombination von Teein mit der Aminosäure Theanin plus dem Gerbstoff Tannin. Anstatt wie Kaffee kurzfristig den Kreislauf aufzurütteln, macht Matcha Tee für Stunden fit und entspannt zugleich.

Während sich in den 70iger Jahren vor allem in Japan viele Wissenschaftler mit der nachhaltigen Wirkung des grünen Tees auf die Gesundheit beschäftigten, folgten in den letzten 20 Jahren auch Studien in Europa oder in USA. Da Matcha Tee ein Extrakt aus Grünteeblättern ist, ist im frischen Teepulver ein Vielfaches der Inhaltsstoffe des Grüntees zu erwarten.

Matcha Tee ist eine vollwertige Alternative zu Kaffee - mit allen Vorzügen, ohne die bekannten Nachteile für die Gesundheit. Der beste Matcha Tee aus Japan schmeckt nicht nur wesentlich „interessanter“, aromatischer und weniger bitter als gewöhnlicher Grüntee, er ist auch vielseitig verwendbar und enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Wer ein erfrischendes Getränk sucht, das zugleich munter macht, entspannt und für gute Laune sorgt, der sollte einen Ausflug in einen der vielen Matcha Online Shops wagen und sich eine erste Kostprobe bestellen, vorzugsweise in Bio-Qualität. Probieren Sie Matcha Tee, Sie werden begeistert sein.

Seit dreieinhalb Jahren mischt Robert Franz die Gesundheitsindustrie auf führt ein Kampf gegen Systeme die Menschen missbrauchen, vergiften und null Respekt vor Menschenleben haben, selbst seine

Viele versuchen abzunehmen in dem sie hungern oder Mahlzeiten auslassen,falscher Weg, andere haben ein Magenband und sind die Geisel ihres Körpers.Vielleicht ist Bifidus 420 TM die Lösung zusammen mit anderen Zutaten so wie Konjak Wurzelextrakt. In Studien haben die Menschen bei Beibehaltung ihrer täglichen

Neben Düsseldorf in einem Hinterhof werden seit Jahren Tiere gequält und geschlachtet. Fleisch landet schwarz im Handel Behörden schauen ohnmächtig zu. Aus Respekt vor diesen Tieren gehört das sofort unterbunden. Wer schafft

Fruchtbarkeit Liebeslust, was wäre das eine ohne dem anderen. Vielleicht kann mal dieser Beitrag für Aufklärung sorgen. Obwohl alle Fäden gezogen klappt es nicht mit dem Nachwuchs dann bitte die richtigen

Warum wir eine Glaubensgemeinschaft sind? Wir sind überzeugt von dem Wirken und der Heilung der Natur und wollen damit zum Ausdruck bringen, dass wir „an die Kräfte der Naturheilung glauben“.

Deshalb schließen wir uns Robert Franz an, der dies am stärksten nach außen vertritt. Wir sind also keine Glaubensgemeinschaft im religiösen oder spirituellen Sinne.

Wir sind – überzeugte – Verfechter der Naturmedizin, lehnen den dogmatischen und praktischen Glauben an die Hilfe durch Pharmaprodukte ab. Wir vertreten nicht, die Meinung der Pharmakonzerne. Weder ist unsere Glaubensgemeinschaft eine Vereinigung von Fanatikern noch von religiös geprägten Dogmatikern irgendeiner Richtung. Wir sind der festen Meinung, dass nur die Natur die Menschheit heilen kann, also „Gläubige aus Überzeugung“. Je mehr wir sind und werden, je mehr können und werden wir bewegen. Diese Strömung wollen wir zu einem Strom machen, um in naher Zukunft – durch Robert Franz – eine gewichtige Stimme zu besitzen. Wir wollen Veränderungen, die Starrheit und die Macht der Pharmalobby durchbrechen – allerdings ohne politische Einflussnahme. Wir werden uns unsere Ethik erhalten und für eine Gleichstellung der Naturmedizin arbeiten.

Ich bin damit einverstanden, dass mein Name und Vorname, sowie weitere Daten, sofern ich sie auf der folgenden Seite eingebe, (hierzu gehören ggf. meine Adresse, Telefonnummer, Emailadresse, Beruf, etc.) von Robert Franz erhoben und als Bestätigung meiner Unterstützung in der Mitgliederliste der Initiative "Internationale Glaubensgemeinschaft für natürliche Gesundheit by Robert Franz" im Mitgliederbereich der Webseite www.robert-franz-gesundheit.tv, also für andere Mitglieder dieser Initiative einsehbar, zum Zweck der gegenseitigen Kontaktaufnahme veröffentlicht werden. Hierfür werden meine Daten gespeichert.

Ich willige darin ein, von Robert Franz per Email Informationen und Rundschreiben die Tätigkeit und Zwecke der Initiative betreffend erhalte, bis ich diese Einwilligung widerrufe, was mir jederzeit möglich ist.

Ich kann meine Daten in der Mitgliederliste einsehen und ggf. korrigieren, ändern oder löschen lassen. Änderungs-/Löschungswünsche oder den Widerruf meiner Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft kann ich direkt an Robert Franz unter der Telefonnummer 0157 - 75861528 oder durch kurze Nachricht an datenschutz@robert-franz-gesundheit.tv bzw. an Robert Franz, Ernst-Falk-Siedlung 51, 97340 Martinsheim richten.

Weitere Informationen ergeben sich aus der Datenschutzerklärung.

Wenn Sie die oben aufgeführte Erklärung nicht abgeben können, betätigen Sie einfach die "Zurück"-Taste Ihres Browsers oder schließen Sie dieses Browserfenster.

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten: Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück – Wanderausstellung geht nach Lichtenburg

Unsere Wanderausstellung zu unserem Forschungsprojekt „… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten. Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück“ geht in die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin: Eröffnung Dienstag, den 22. Mai 2018 um 17:00 Uhr Ausstellung Die Ausstellung zu unserem Forschungsprojekt wird vom 22. Mai bis zum 31. August

Das AKF-Interview (Nr. 15): Alles Gute zum Gebärmuttertag! Nahezu jeder 6. Frau wird die Gebärmutter entfernt

Den diesjährigen Muttertag widmet der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Gesellschaft und Psychotherapie der Gebärmutter. Weil eine unnötige Operation Körperverletzung ist, fordert der AKF: Überflüssige Operationen vermeiden, jetzt! Aus diesem Anlass interviewte Dr. Dagmar Hertle die Expertinnen und AKF-Mitglieder Dr. Barbara Ehret, Dr. Katharina Lüdemann und Karin Schönig:

Offener Brief an Justizministerin Katarina Barley anlässlich der Beratungen zum Gesetzentwurf zur Streichung von § 219a im Bundesrat

Am 27.4.2018 wurde der Antrag der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen auf Streichung der § 219a im Bundesrat behandelt. Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) hat begrüßt, dass Justizministerin Dr. Katarina Barley ihren Gesetzesentwurf zum Thema vorgelegt hat. Der AKF setzt sich

Verschiedene Ärztekammern haben in den vergangenen Jahren bereits die Abschaffung der Strafbarkeit von sachlicher Information zu Schwangerschaftsabbrüchen gefordert. So kollidiere das Verbot von sachlicher Information etwa aus Sicht der Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer im Februar 2018 mit dem Informationsanspruch der betroffenen Frauen. Auch die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Hamburg

Die Kaiserschnittrate hat sich in den letzten 20 Jahren in Deutschland von 15 % auf knapp über 30 % verdoppelt, ein auch im internationalen Vergleich hoher Wert. Die WHO schätzt, dass nur 10 % bis 15 % der Kaiserschnitte medizinisch notwendig sind. Das Thema steht inzwischen auf

Veranstaltungshinweis: Fortbildungsseminar Medizingeschichte – Zum Forschungsprojekt „Häftlingsärztinnen Ravensbrück“

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge in den NS-Konzentrationslagern In jedem Gefängnis und Haftlager gab es auch im NS Krankenreviere. In den KZs waren SS-Ärzte und –Pfleger verantwortlich, die eigentliche Arbeit mussten zwangsverpflichtete Ärzte und Pfleger aus dem Kreis der Häftlinge leisten.

Das AKF-Interview (Nr. 14) zum 9. Jahrestag der UN-Behindertenrechtskonvention: Zur gynäkologischen Versorgung von Frauen mit Behinderung