colospa stillzeit dosierung

Ärztin für Allgemeinmedizin
Andreas-Thalhammer-Straße 17 | 5204 Straßwalchen
Tel: 06215/8222-0
Fax: 06215/8222-4

Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
Abteilungsleiter für degenerative Wirbelsäulenerkrankungen an der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie LKH Salzburg
Wahlarzt aller Kassen

Facharzt für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie
Mayburgerplatz 4 | 5204 Straßwalchen
Tel: 06215/8234
Fax: 06215/8234-4

Facharzt für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie
Mayburgerplatz 4 | 5204 Straßwalchen
Tel: 0664/4278811
Fax: 06215/20385-4
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ärztin für Allgemeinmedizin
Staudenweg 53 | 5204 Straßwalchen
Tel: 06215/20110
Fax: 06215/20110-21

Facharzt für Psychiatrie
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Arzt für Allgemeinmedizin
Köstendorferstraße 4 | 5204 Straßwalchen
Tel: 06215/6000
Fax: 06215/6000-4

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Roidwalchnerstraße 5 | 5204 Straßwalchen
Tel: 06215/8218-0 (Ordination Dr. Lederer)
Fax: 06215/8218-10

Frauenheilkunde & Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, Psychotherapie, Kinder- und Jugendmedizin, Physiotherapie, Zytologie – im Zentrum von Bremen, Bremerhaven und Langen.

Medizin im Zentrum MVZ Bremen
Obernstraße 62 – 66
(Eingang Pieperstraße 4-6)
28195 Bremen
Tel: 0421/ 24 27 73-0
Fax: 0421 / 120 93
mvzbremen@Praxiswelten-Gesundheit.de

Praxisöffnungszeiten
Montag – Donnerstag 8:00 – 19:00 Uhr
Freitag 8:00 – 16:00 Uhr
Gern vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen!

  • Dr. med. Murad Issa | Frauenarzt | Zytologie | Ärztlicher Leiter
  • Dr. med. Claudia Bleil| Allgemeinärztin
  • Katja Hitzegrad | Frauenärztin
  • Dr. med. Antje König | Frauenärztin
  • Dr. med. Jörg von Oehsen | Frauenarzt | Zytologie
  • Anja Stößer| Frauenärztin

Sprechzimmer 2 Gynäkologie

Wartebereich Anmeldung Gynäkologie

Übergang zur Allgemeinmedizin

Medizin im Zentrum MVZ Bremerhaven

Parkstrasse 11
27580 Bremerhaven
Tel.: 0471 / 391 927 -27
Fax: 0471/ 391 927 -72
mvzbremerhaven@praxiswelten-gesundheit.de

Öffnungszeiten
Mo 7 – 17 Uhr / Di u. Do 9 – 19 Uhr / Mi 7 – 16 Uhr/ Fr 8 – 16 Uhr
Gern vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen!

NEU: Für die telefonische Terminvergabe u. Befundmitteilung erreichen Sie uns: jeden Vormittag von 9 – 12 Uhr, jeden Nachmittag von 13 – 16 (am Fr. bis 15 Uhr).

Frauenarzt Dr. med. Matthias Erren

colospa rezeptfrei bestellen

Dr. med. Jürgen Michael Bartels

Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med. Jutta Gossing-Graser

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Facharzt für Allgemeinmedizin

Facharzt für Allgemeinmedizin

für Notfälle: 0 23 04/9 82 97 55

Rezepthotline: 0 23 04/9 40 98 32

Die Veröffentlichung der genannten Daten ist eine kostenlose Serviceleistung, die auf der Mithilfe aller Betroffenen basiert, d.h. Veränderungen müssen der Redaktion für die Aktualisierung mitgeteilt werden. Vom Betreiber kann keine Gewähr für die Aktualität dieser Daten gegeben werden, da die Seiten zwar im Rahmen des Möglichen aktualisiert werden, eine regelmäßige Überprüfung aller Angaben angesichts der Vielzahl der veröffentlichten Informationen nicht möglich ist. Wir bitten deshalb um Unterstützung sowohl von Seiten der Ärzteschaft bzw. der genannten medizinischen Einrichtungen, als auch von Seiten unserer Besucherinnen und Besucher.

Sa, So, Feiertag: 8:00-22:00 Uhr

Nach Beendigung der Öffnungszeiten können Patienten, wenn ein Hausbesuch erforderlich ist, den hausärztlichen Notdienst erreichen über die

Notfallnummer 116 117

Die bisherige Notdienst-Telefonnummer besteht auch weiterhin:

Ergänzend zum allgemeinen Notfalldienst gibt es drei fachärztliche Notfalldienste:

* kinder- und jugend-
medizinischer Notfalldienst

auch hier gilt die Telefonnummer des allgemeinen Notfalldienstes

Backpulver = reines Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3) gibt es äußerst günstig in Supermärkten, Drogerien und Apotheken.

Schon bald erkannte man die reinigenden, entgiftenden Eigenschaften des Backpulvers und seine Fähigkeit, Grippeerkrankungen, Erkältungen, aber auch chronische Erkrankungen schnell zum Verschwinden zu bringen, was eine ganz einfache Erklärung hat: Backpulver hat einen hohen pH-Wert, ist also basisch.

Menschen, die unter einer schlechten Gesundheit leiden und zu Erkrankungen aller Art neigen, sind gewöhnlich übersäuert, das heißt, die pH-Werte ihrer Gewebe sind eher niedrig. Nehmen sie basisches Backpulver ein, so können die überschüssigen Säuren neutralisiert werden und die Körper-pH-Werte steigen wieder an. (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver.html)

Mit der Verbreitung pharmazeutischer Produkte und der allgemein akzeptierten Empfehlung, bei jedem Symptömchen am besten sofort einen Arzt zu konsultieren, ging die Selbstverantwortung der Menschen für ihre Gesundheit immer mehr verloren.

Ärzte und die von ihnen verordneten teuren Medikamente sorgten für das Verschwinden von einfachen, aber höchst wirkungsvollen und gleichzeitig nebenwirkungsfreien Heil- und Hilfsmitteln, wie beispielsweise Natriumhydrogencarbonat (reines Backpulver) eines war.
Bemerkenswerterweise begannen nun vor einigen Jahren ausgerechnet zwei Ärzte damit, Backpulver erfolgreich in ihrer Krebstherapie einzusetzen. (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver.html)

Interessanterweise wird es auch in der schulmedizinschen Krebstherapie eingesetzt. Sircus berichtet von Onkologen, die Backpulver in Kombination mit Chemotherapie verabreichen. Sie tun das deshalb, weil es dabei hilft, lebenswichtige Organe vor dem Gift der Chemotherapie zu schützen. Er sagt sogar, dass alle Chemotherapie-Patienten ohne die Beigabe von Bicarbonat sterben würden.

Dr. Sircus selbst verabreicht seinen Patienten das Backpulver oral (in Verbindung mit Ahornsirup oder Zuckerrohrmelasse) und intravenös. Er empfiehlt außerdem hohe Magnesium-Dosierungen – in der Regel über die Haut in Form von flüssigem Magnesiumchlorid – als Heilungsunterstützung nicht nur bei Krebs, sondern genauso bei vielen anderen Krankheiten. (mehr)

Der in Rom lebende Onkologe Dr. Tullio Simoncini dagegen injiziert Natriumhydrogencarbonat (Backpulver) direkt in die karzinösen Tumorregionen, um diese regelrecht „auszuwaschen“. Simoncini hält die orale Einnahme von Natriumhydrogencarbonat nur bei solchen Erkrankungen für hilfreich, die sich an irgendeiner Stelle im Verdauungstrakt – vom Mund bis zum Anus – breit gemacht haben. Beide Wissenschaftler konnten bereits große Erfolge bei ihren Krebspatienten verzeichnen. (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver.html)

Dr. Simoncini ist davon überzeugt, dass die pilzbekämpfenden Eigenschaften des Backpulvers den Grund für seine Heilkraft darstellen. Er beobachtete, dass Krebs besonders dort aufblühen konnte, wo auch der Pilz Candida präsent war. Daher hält er Krebs für die Folge von Candida-Infektionen. Dementsprechend könne die sofortige Beseitigung des Pilzes auch zum Verschwinden des Krebses führen.

colospa kaufen ebay

Dr. Joshua Gordon, the Director of the National Institute of Mental Health, is now on Twitter. Follow @NIMHDirector for updates!

Joshua A. Gordon, M.D., Ph.D. is the Director of the NIMH, the lead federal agency for research on mental disorders.

Neuroscientists have created a 3D window into the human brain’s budding executive hub assembling itself during a critical period in prenatal development.

Clinical Research Studies (Clinical Trials) are of primary importance to the NIMH mission.

Dr. Murray received her B.S. in Biology from Bucknell University and her Ph.D. in Physiology from The University of Texas Medical Branch at Galveston. After postdoctoral work at the NIMH studying the neural substrates of tactual learning and memory, she became a tenured faculty member. Dr. Murray is currently the Chief of the Section on the Neurobiology of Learning & Memory in the Laboratory of Neuropsychology.

Dr. Mario Penzo is Chief of the 'Unit on the Neurobiology of Affective Memory'.

Dr. Pike received his B.Sc. (Hons) degree in chemistry from the University of Birmingham (UK) in 1972 and his Ph.D. in organic chemistry from the same University in 1975.

NIMH envisions a world in which mental illnesses are prevented and cured.

Explore NIMH publications and online resources.

Explore las publicaciones y recursos en línea del NIMH.

Funding News for Current and Future NIMH Awardees.

Learn more about RDoC, a research framework that supports new ways of studying mental disorders.

Learn more about the NIH NeuroBioBank and brain tissue donation.

The National Institute of Mental Health Information Resource Center

Hours: 8:30 a.m. to 5 p.m. eastern time, M-F

Phone: 1-866-615-6464
TTY: 1-301-443-8431
TTY (toll-free): 1-866-415-8051

Available in English and Spanish

Live Online Chat: Talk to a representative
Email: nimhinfo@nih.gov
Fax: 1-301-443-4279

Available in English and Spanish

Mail: National Institute of Mental Health
Science Writing, Press, and Dissemination Branch
6001 Executive Boulevard, Room 6200, MSC 9663
Bethesda, MD 20892-9663

Die Energieliste der Nahrungsmittel findet man unter Broschüren. Gleich unter der Nahrungsmittelliste findet man die kostenlose Indikationsliste zur Selbsthilfe.

Ein wichtiger Hinweis an alle, die zum Teil grosse gesundheitliche Probleme haben und sich Heilung od. Linderung durch die Produkte erhoffen. In vielen Fällen ist das auch der Fall aber in einigen Fällen ist dies eben auch nicht der Fall, vor allem dann, wenn die Ursachen auf einer anderen Ebene liegen. Hierbei gilt zu bedenken, dass die Einflüsse der heutigen Zeit sehr vielfältig sind. Elektrosmog, Erdstrahlen, geistige Einflüsse wie Verwünschungen, Flüche, Dämonen, schlechte Luft und Möbel etc. pp. Also wenn die Produkte nicht so anschlagen wie erhofft, dann nicht aufgeben, sondern es steht euch frei mich zu kontaktieren, damit wir den wirklichen Grund rausfinden und dann nach weiteren Lösungen gemeinsam suchen.

In einigen Fällen kann es auch durchaus sein, dass es mehrere Tage dauert bis die Produkte ihr volle Wirkung zeigen, die gilt z.B. bei Neurodermitis, Parkinson und änlichen schwerwiegenden Fällen.

Bei Anfragen betreffen Versand der Produkte bitte an diese e-mail adresse schreiben: versand@tatwellness.com. Eine Mitarbeiterin kann euch dann umgehend die Antwort geben, wann die Produkte versendet wurden.

Danke für die Kenntnisnahme und alles Gute!
Andreas Schauffert

Wollen Sie mit Andreas Schauffert in Kontakt treten, dann tun Sie dies bitte hauptsächlich über skype: aschauffert

Das erleichtert meine Arbeit sehr. danke

Besuchen Sie unseren Shop hier bei TATWellness.

Die Energieliste der Nahrungsmittel findet man unter Broschüren. Gleich unter der Nahrungsmittelliste findet man die kostenlose Indikationsliste zur Selbsthilfe.

colospa ohne rezept frankreich

In unseren Akutkrankenhäusern, Rehakliniken und Medizinischen Versorgungszentren erhalten Patienten eine optimale Versorgung

Wir sind ein privates Gesundheitsunternehmen mit dem Ziel, Menschen die bestmögliche Unterstützung bei der Vermeidung, Heilung und Linderung von Krankheiten zu bieten. Um dies zu erreichen, achten wir besonders auf Patientensicherheit, Transparenz und messbare Qualität.

In unseren Akutkliniken sichern wir beste Behandlungsqualität durch engagierte und hoch qualifizierte Mitarbeiter, optimale Behandlungsabläufe und modernste Medizintechnik.

In der medizinischen Rehabilitation bieten wir alle notwendigen Hilfen, um den Genesungsprozess und eine rasche Rückkehr ins Berufsleben zu fördern.

Als regionaler Gesundheitsanbieter wollen wir durch unsere Medizinischen Versorgungszentren einen aktiven Beitrag zur Sicherung der ambulanten, wohnortnahen Versorgung leisten und damit die Behandlungsqualität sektoren-übergreifend sicherstellen.

Darüber hinaus wollen wir durch Forschung und Innovationen zu einem besseren Gesundheitswesen beitragen.

Modernste Erkenntnisse einerseits, sowie Einfühlungsvermögen und Anteilnahme sind die Grundlage im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten.

In der Praxis Dr. Günay steht der Patient immer an erster Stelle. Hierzu bieten wir eine optimierte In­di­vi­du­al­me­di­zin mit einem professionellen Praxisteam als Berater für Gesunde und Kranke.

Da auch für uns die Qualität Ihrer Be­hand­lung oberste Priorität hat, ist die Praxis Dr. Günay nach DIN-Norm zertifiziert.

Dr. med. Christine Preißmann

Dr. Christine Preißmann zu ihrer Person

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie und selbst vom Autismus betroffen (Diagnose Asperger-Syndrom mit 27 Jahren).

Ich veröffentliche in Fachzeitschriften und Unterhaltungsmedien, habe bei Trias zwei Ratgeber herausgegeben (2012 und 2013) und zwei weitere Bücher veröffentlicht.

Zahlreiche Medien haben über mich und meine Arbeit berichtet, u.a.: Berliner Zeitung (6.11.2006); Bild der Wissenschaft (11/2007); Tina (11.6.08); Freundin (22.10.08); WDR Köln: Talkshow „Plasberg persönlich“ (6.3.09 und 2.7.2010); Hessischer Rundfunk: Hessenschau (2.4.2010); Frankfurter Allgemeine Zeitung 2011; Mitteldeutscher Rundfunk MDR: Talkshow „Unter uns“ (6.8.10 und 13.8.2011); Bild am Sonntag (10.10.2010); Südwestrundfunk: SWR 2 am Morgen – Kulturgespräch (3.1.2011); Laura (19.1.2011); Hessischer Rundfunk: HR2 – Wissenswert (18.3. und 13.9.2011); Theater Basel: Oops – wrong Planet? (Uraufführung 15. April 2011); Magazin „Gesund“ (Juni 2012), Für Sie (11.9.2012); Deutschlandfunk Köln: Hörspiel „Oops – wrong Planet? (Erstausstrahlung 13.10.2012); Spiegel online (27.1.2013); RTL Köln: Explosiv Weekend (25.5.2013).

Ich bin ehrenamtlich in beratender Funktion tätig im Vorstand von Autismus Deutschland e.V., Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus.

Zu Vorträgen, Buchvorstellungen etc. komme ich gern in alle deutschsprachigen Länder. Neben Übersichtsreferaten sind auch spezielle Themen innerhalb des Autismus möglich, z.B.: Schule, Arbeit und Beruf, Freizeit, Wohnen, Freundschaft, Partnerschaft, Sexualität, Autismus bei Frauen, Gesundheit, Entspannung, Krisen und Krisenintervention.
Bitte teilen Sie mir gern Ihre Wünsche mit.

EUR [D] 19,99 Zum Warenkorb hinzufügen Inkl. gesetzl. MwSt.

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich Willkommen auf unserer Praxis-Homepage.

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben und sich für unsere Praxis interessieren.
Natürlich können diese Seiten einen persönlichen Kontakt nicht ersetzen – sie können den Interessierten jedoch vorab über die Angebote der Praxis und unsere Zielsetzungen informieren.

Unsere seit 1975 bestehende Gemeinschaftspraxis in Überlingen wurde 2004 durch die Aufnahme unsere Tochter Frau Dr. Lorenz erweitert. Seit 2016 haben wir Herrn Dr. Bogler als angestellten Zahnarzt im Team. Die volldigitale Praxis zog 2015 in das neuen Ärztehaus „Hochbild“ um.

Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und wir betreuen Sie nach bestem Können und Wissen zum Vorteil Ihres Wohlbefindens und Ihrer Gesundheit. Denn dies ist unser oberstes Ziel. Wir haben viel Freude bei der Arbeit, sind ein tolles Team und möchten Ihnen den Aufenthalt in unserer hellen, modernen Praxis so angenehm wie möglich gestalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihre Praxis Dres. Müller & Lorenz mit Team

Modernste Erkenntnisse einerseits, sowie Einfühlungsvermögen und Anteilnahme sind die Grundlage im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten.

In der Praxis Dr. Günay steht der Patient immer an erster Stelle. Hierzu bieten wir eine optimierte In­di­vi­du­al­me­di­zin mit einem professionellen Praxisteam als Berater für Gesunde und Kranke.

Da auch für uns die Qualität Ihrer Be­hand­lung oberste Priorität hat, ist die Praxis Dr. Günay nach DIN-Norm zertifiziert.

Schulmedizin? Heilung ausgeschlossen!

Mitochondrientherapie – Die Alternative

colospa ohne rezept frankreich

Wir beschäftigen uns mit zentralen Fragen aus den Bereichen Sprache, Kommunikation und Medien, um Linguistik für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen.

Angewandte Psychologie

Wir machen wissenschaftlich fundiertes Wissen im Bereich Angewandte Psychologie für Menschen und Unternehmen in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld nutzbar.

Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen

Aus- und Weiterbildung verknüpfen wir mit Forschung - so fördern wir die Synergien zwischen Architekten und Bauingenieuren.

Wir sind das grösste Bildungs- und Forschungszentrum für Ergotherapie, Hebammen, Pflege, Physiotherapie und Gesundheitswissenschaften in der Schweiz.

Life Sciences und Facility Management

Wir sind eines der führenden Schweizer Kompetenzzentren zu den Themen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt.

School of Engineering

Wir garantieren hochstehende Aus- und Weiterbildung in Ingenieursdisziplinen. Energie, Mobilität, Information und Gesundheit stehen im Fokus unserer Forschung und Entwicklung.

School of Management and Law

Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung, Forschung und Beratung sowie Offenheit gegenüber der Welt.

Soziale Arbeit

Wir bieten ein Bachelor- und Masterstudium in Sozialer Arbeit an sowie Weiterbildungen, Dienstleistungen und Forschung zu unseren Schwerpunkten.

Heilsames Essen & Trinken
Was sagt eigentlich die hl. Hildegard über gesunde Ernährungsgewohnheiten? Im Buch “Ursachen und Behandlung der Krankheiten” werden wir dabei fündig. Hildegard beginnt dabei mit dem ersten Gericht des Tages.

“Solange ein Mensch nüchtern ist, soll er zunächst ein Gericht zu sich nehmen, das aus Früchten und Mehl zubereitet ist, weil dies eine trockene Speise ist und dem Menschen gesunde Stärke verleiht. Auch soll er zuerst eine warme Speise verzehren damit sein Magen warm wird.„ Weiter schreibt Hildegard: „Alles Obst und alle Saft und Feuchtigkeit enthaltenden Dinge, wie zum Beispiel (frische) Kräuter, soll er bei seiner ersten Mahlzeit vermeiden, weil diese ihm Fäulnis und Schleim sowie Unruhe in den Säften bringen würden.”

Zuerst den Magen wärmen

Schon die erste Mahlzeit entscheidet darüber wie der Magen über den weiteren Tagesverlauf seine Funktion ausüben kann. Die Unsitte, kalte Joghurts bzw. kalte Fruchtsäfte zum Frühstück zu genießen, schadet dem Magen über den gesamten Tag. Mit einer warmen Frühstücksmahlzeit muss der Magen erst einmal auf „Betriebstemperatur„ gebracht werden. So können über den Tag dann auch kalte Gerichte besser vertragen werden. Sehr gut eignet sich als Startmahlzeit getoastetes Dinkelbrot und Dinkelkaffee oder das am Herd erwärmte Fruchthabermus.
Dabei wird geschroteter Dinkel mit Gewürzen und (getrockneten) Früchten verfeinert und mit etwas Wasser gekocht – fertig ist das warme Energiefrühstück. Erst im Anschluss daran bringt der Verzehr von frischen Äpfeln, Orangen und Himbeeren sowie deren Fruchtsäfte einen echten Gesundheitsgewinn.

Mittags frühstücken

Der guten Verdauung wegen rät Hildegard allerdings, das Frühstück möglichst spät einzunehmen.

“Einem körperlich gesunden Menschen ist es gut und heilsam für eine ordentliche Verdauung, dass er sich des Frühstücks enthält bis kurz vor Mittag oder um Mittag herum.”

Nur Kranke und Schwache sollen gleich am Morgen frühstücken, damit sie wieder zu Kräften kommen. Völlig gesunde Menschen können auf das Frühstück bedenkenlos verzichten und erst zu Mittag die erste warme Mahlzeit zu sich nehmen.

Maßvolles Trinken

Hildegard empfiehlt, zu den Mahlzeiten auch regelmäßig zu trinken, denn „…wenn der Mensch zum Essen nicht tränke, er geistig und körperlich beschwert (schwerfällig) werden würde und weder guten Blutsaft bereiten noch auch in der Folge ordentliche Verdauung haben würde.”
Zu viel zu trinken ist nach Hildegard jedoch nicht gesund, da dadurch eine “stürmische Überschwemmung” der Körpersäfte ausgelöst wird und die guten Säfte im Körper (zu sehr) verdünnt werden.
Im Winter rät Hildegard, Wein oder Bier zu trinken und (wenn möglich) auf den Genuss von Wasser zu verzichten – „…weil die Gewässer in dieser Jahreszeit wegen der Erdfeuchtigkeit nicht gesund sind.”
Im Sommer soll mehr getrunken werden als im Winter. In der warmen Jahreszeit kann auch (lauwarmes) Wasser getrunken werden, “…da es dem Menschen wegen der Trockenheit der Erde weniger schadet als im Winter. Wer allerdings am Körper schwach ist, soll im Sommer mit Wasser gemischten Wein oder Bier trinken, weil ihn das mehr erquickt, wie wenn er Wasser trinkt.”
Hildegard widerspricht damit den heutigen Empfehlungen, möglichst viel und oft (Wasser) zu trinken.

Wasser: gesund oder schädlich?

Selbst Dr. Hertzka hat immer davor gewarnt, zu viel Mineralwasser zu trinken, da durch die vielen enthaltenen Mineralsalze die Nieren stark belastet werden.
Zudem ist Wasser (leider) gar nicht so gesund für unseren Körper als vielfach angenommen – möglicherweise aus folgendem Grund:
Wasser ist ein hervorragender Informationsträger. Löst man beispielsweise Kochsalz in Wasser, so gruppieren sich um das positiv geladene Natrium-Ion 8 Wassermoleküle. An diese lagern sich weitere Wassermoleküle an. Das gelöste Salz hinterlässt im Wasser quasi einen „Fingerabdruck„. Wird diese Salzlösung getrunken, so erkennt der menschliche Körper schon an dieser Wasser-Struktur, dass hier Kochsalz gelöst sein muss. Diese von den gelösten Stoffen im Wasser hervorgerufene Wassermolekül-Struktur wird auch „Cluster„ genannt und ist als Information im Wasser gespeichert. Selbst wenn die Substanz (z. B. Salz) im Wasser gar nicht mehr enthalten ist, kann diese Information im Wasser noch immer enthalten sein.

Negative Informationen

Wasser kann auch schädliche Informationen enthalten oder auch „informationslos„ (nutzlos?) für den menschlichen Körper sein. Den (nach Hildegard weniger gesunden) Informationsträger „reines Wasser„ kann man möglicherweise gesünder machen, indem normales Wasser mit gesunder Information aufgewertet wird. Versucht wird dies z. B. mit so genannten „belebten Wässern„ (z. B. nach Grander). Ob das Wasser durch diese energetische Behandlung tatsächlich gesünder wird, kann aus hildegardischer Sicht leider nicht beantwortet werden. Beliebt sind, zum Teil auch unter Hildegardfreunden, die Edelsteinwässer. Bei Hildegard sind z. B. auch Amethystwasser- bzw. Bergkristallwasser-Anwendungen gegen bestimmte Krankheiten beschrieben, doch ob die Edelsteinwässer als reine Tagesgetränke wirklich so gesund sind, finden wir bei Hildegard nicht.

Gesunde Sommergetränke

Jedenfalls dürften gesunde Fruchtsaft-Wassermischungen oder (Fenchel-)Teezubereitungen das Wasser aufwerten und gesünder und bekömmlicher machen.

Als ideales Sommergetränk hat sich der „Hildegard-Spritzer„ bewährt. Dabei wird Petersilienhonigwein mit frischem Quellwasser verdünnt. Damit wird nicht nur der Durst gelöscht, sondern auch der durch die Hitze belastete Kreislauf unterstützt.
Dass Wein mit Wasser verdünnt ein sehr bekömmliches Getränk darstellt, war auch schon Goethe bekannt, von dem uns dazu folgender Vers überliefert ist:

„Wasser allein macht stumm,
man sieht es im Bach am Fische.
Wein allein macht dumm,
man sieht es bei den Herren am Tische.
Um nichts von beiden zu sein,
vermische ich Wasser mit Wein„

Vollständigkeitshalber sei hier noch angemerkt, dass zu starker bzw. schwerer Wein neben dem Zugießen von Wasser auch durch Eintauchen eines Stücks Brot gemildert werden kann.