brand advair diskus schmerzgel ohne rezept

Fernab der vertrauten Heimat warten unzählige Abenteuer: Wir zeigen, worauf es bei der Vorbereitung für ein Auslandsjahr ankommt. +

Anhaltende und außergewöhnliche Belastungen am Arbeitsplatz können an die persönliche Substanz gehen. Wie Sie den Widrigkeiten trotzen, erfahren Sie hier. +

Die Zeit zwischen den Jahren ist perfekt, um Ordnung zu schaffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Ihr Büro fit für die Zukunft machen. +

In der Medizin galt lange der Grundsatz: Frauen sind wie Männer – nur kleiner. Gendermedizinerin Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek erklärt, warum das nicht stimmt. +

In vielen Teilen Deutschlands fällt der erste Schnee – die Skisaison ist eröffnet. Doch wie bereitet man sich richtig auf einen Urlaub auf der Piste vor? DAK-Sportexpertin Mareike hat sich mit Maria Höfl-Riesch, Olympiasiegerin im Ski-Alpin, getroffen und wertvolle Tipps gesammelt. +

Kreativ und engagiert: Tessa und Carolin haben in diesem Jahr den Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen” gewonnen. Wir stellen die beiden Mädchen näher vor und sagen, wie die Teilnahme funktioniert. +

Durch die richtige Ernährung lässt sich die Leistungsfähigkeit des Gehirns deutlich steigern. Hier erfahren Sie, was auf dem Speiseplan stehen sollte, um satt und fit durch den Tag zu kommen. +

„Dieses Zwicken im Bauch? Ach, das geht bestimmt weg. Und der Kopfschmerz? Liegt am Stress und nicht an mir …” Vor allem Männer machen es sich häufig zu leicht. Doch wer Symptome ständig ignoriert, schadet damit langfristig seiner Gesundheit. +

Zur Schulzeit schon wissen, wie viel Führungspotenzial in einem steckt? Sophia Röse (17) war so neugierig und machte bei der Aktion „Chef für 1 Tag“ mit. Sie überzeugte und stand einen Tag lang an der Spitze der DAK-Gesundheit. +

Projektteam-Besprechung, Jour fixe, Team-Updates – damit Meetings nicht zur langweiligen Routine werden, sondern effektiv, stringent und anregend sind, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt. +

Nicht nur potenzielle Bewerber, sondern auch Arbeitgeber müssen sich auf Bewerbungsgespräche vorbereiten. Was Sie in Vorstellungsrunden beachten sollten, haben wir in den folgenden Tipps zusammengefasst. +

Im Herbst und Winter ist es besonders wichtig, sein Immunsystem zu stärken. Mit starken Fitmachern auf dem Speiseplan gelingt das im Handumdrehen. Hier geht’s zu unseren Ernährungstipps. +

Die eigenen Schwächen verteufeln, die persönlichen Stärken verkennen: Ein mangelndes Selbstbewusstsein hat viele Gesichter. Dabei gibt es tausende Gründe, sich selbst zu lieben. Mit diesen Tipps wird’s leichter. +

Wir putzen uns täglich die Zähne – doch werden sie dabei auch richtig sauber? Oder gehen sie davon sogar kaputt? Die Technik entscheidet. +

Winterzeit ist Ski-Zeit! Ob im In- oder Ausland gilt: Um sicher auf der Piste unterwegs zu sein, bedarf es einer guten Vorbereitung. Dazu gehört auch die passende Absicherung gegen Unfälle und Krankheiten. +

Bis spät am Abend oder nachts arbeiten, am Tag zur Ruhe kommen: Schichtarbeit bringt die innere Uhr aus dem Takt und belastet den Körper. Wer sein Ess- und Trinkverhalten an den Biorhythmus anpasst, lebt gesünder und ist leistungsfähiger. +

Herbstzeit ist Erkältungs- und Grippezeit. Auch viele Berufstätige sind davon betroffen. Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Krankheitsfall am Wochenende. +

Haben Sie Probleme mit der Winterzeit? Können Sie nach der Umstellung nicht zur gewohnten Uhrzeit einschlafen oder wachen Sie am nächsten Morgen zu früh auf? Oder genießen Sie die zusätzliche Stunde, schlafen aus, und am Montag geht es wie gewohnt weiter? +

„Präsentismus“: Fast jeder zweite Berufstätige (46 Prozent) geht krank zur Arbeit. Eine Gefahr für sich und andere. +

Jedes Land hat besondere Hausmittel im Kampf gegen Bakterien und Viren. Wir haben die besten Tipps aus aller Welt für Sie zusammengestellt. +

Wie attraktiv sind Mütter als Arbeitnehmer? Wir haben mit einem Chef aus Bayern über seine ungewöhnliche Aktion gesprochen. +

Internationale Studien haben die wohltuende Wirkung des Waldes wiederholt nachgewiesen, sodass Mediziner den Wald bereits als Medizin der Zukunft loben, als älteste Apotheke der Welt. Doch warum profitiert unsere Gesundheit unter schattigem Wald-Dach? +

Rosa Kristalle aus dem Himalaya, feine Flocken aus England, edles Fleur de Sel von der französischen Atlantikküste – unser beliebtestes Gewürz ist so angesagt wie nie. Gleichzeitig warnen Experten vor der weißen Würze. Prominentestes Beispiel ist der SPD-Politiker Karl Lauterbach, der komplett auf beigefügtes Speisesalz verzichtet. +

Schwangere befinden sich im Ausnahmezustand. Was ihnen Halt gibt – zum Beispiel mehr Ultraschall oder im Gegenteil ein möglichst minimales Untersuchungsprogramm. All das ist so verschieden wie die werdenden Mütter selbst. Bei der DAK-Gesundheit können diese unter diversen neuen Zusatzleistungen wählen. +

Der Herbst ist die ideale Zeit, um in die Pilze zu gehen – die Suche nach den scheuen Waldbewohnern macht jeden Spaziergang zum Abenteuer. Um sie zu finden, braucht man nur ein bisschen Glück – wie bei einer Schatzsuche ohne Karte … +

„Glamping“ – die Kombination aus glamourös und Camping – wird immer beliebter und ist für all diejenigen, die auf Komfort und Sauberkeit nicht verzichten wollen, die passende Variante der Outdoor-Freizeit. +

Bestsellerautor Patric Heizmann ist Experte für Ernährung und Fitness. In seinen Shows bringt er das Publikum zum Lachen, in seinen Büchern und beim #fitwoch der DAK-Gesundheit die Dinge auf den Punkt. +

Wälzen Sie sich auch nachts umher und finden keine Ruhe? Gehen Sie wie gerädert in den nächsten Tag? Etwa 80 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland fühlen sich laut DAK-Gesundheitsreport von Schlafstörungen betroffen. +

brand advair diskus rezept kaufen

Informieren Sie sich über Ziele, Aufbau, Ansprechpartner und die Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit.

Ob Ausbildung, Studium, Traineeprogramm oder Direkteinstieg – starten Sie bei uns Ihre Karriere!

Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen und den Kontakt zu unserem Presseteam.

Unsere Statistiken, Analysen und Berichte geben Ihnen Aufschluss über den Arbeitsmarkt.

Experten schlagen Alarm: Im Vergleich zu früher sind immer mehr Kinder übergewichtig, haben Koordinationsprobleme und Defizite in sportlichen Grundtechniken. Die OÖ Gebietskrankenkasse und der ehemalige Spitzensportler Günther Weidlinger.

Newsletter für Selbstversicherte Nr. 1/2018 Newsletter für Studierende Nr. 1/2018.

Die höchste Auszeichnung der Österreichischen Sozialversicherung empfing Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer gestern in Wien. In seiner Funktion als Landesgesundheitsreferent hat Pühringer maßgeblich die Gesundheitsreform.

Sozialversicherungsträger nehmen ihre große Verantwortung für Österreich verlässlich wahr – Reformarbeit muss im konstruktiven Dialog erfolgen..

Drei neue Erklärvideos hat die OÖGKK jetzt online: Zu den wichtigen Fragen: Wie funktioniert die soziale Krankenversicherung? Was tun damit ich gut versichert bin? Was tun wenn ich krank bin? sind drei.

. Achtung - Veränderte Unterrichtszeiten.

Der vierte Block beginnt von nun an um 13.40 Uhr und endet um 15:10 Uhr.

Vernissage am OSZ

Laura, Pia, Basti, Annemarie und Alexandra sind Schüler*innen der Rahel-Hirsch-Schule und haben in Zusammenarbeit mit der ehrenamtlichen Lehrerin Frau Wulff eine Ausstellung in der Bibliothek auf die Beine gestellt.

Die Vernissage fand am 21. Februar statt und lockte zahlreiche Besucher*innen in Raum 110, in welchem die Kunstwerke auch weiterhin bewundert werden können!

Die Schule spricht ein großes Lob an alle Künstler*innen aus.

Bundesfreiwilligendienst – Rahel-Hirsch-Schule


Mit der Schule fertig, aber keine Ahnung was du nun machen sollst?
Kein Bock auf Studium, aber Zuhause sitzen ist auch keine Option?

Dann wäre der Bundesfreiwilligendienst vielleicht genau das Richtige für dich!

Die Rahel-Hirsch-Schule bietet dir genau diese Möglichkeit an. Dein Arbeitsplatz läge direkt an der U-Bahnstation „Hellersdorf“ und ist somit gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Deine Hauptarbeit findet in der Bibliothek statt. Du managest die Ausleihe und Rückgabe von Büchern, bist erste*r Ansprechpartner*in bei Fragen rund um die Bibliothek und initiierst, zusammen mit dem Team, neue Projekte und setzt diese individuell um. Du hast an der Rahel-Hirsch-Schule die Möglichkeit ebenfalls deine eigenen Ideen einzubringen und eigene Projekte aufzuziehen!

Der Bundesfreiwilligendienst läuft über den Träger „Freiwilliges Jahr Beteiligung“. Diese begleiten dich dein ganzes Jahr über, geben Hilfestellungen und unterstützen dich in deinen Zielen und Vorstellungen.
Zusätzlich wirst du an ca. 30 Bildungstagen deine anderen Mitfreiwilligen kennenlernen und mit ihnen gemeinsam an Seminaren teilnehmen und mit ihnen einsatzstellend übergreifend kooperieren.

Dieses Jahr gibt dir eine gute Möglichkeit dich zu orientieren, selbst zu finden und Neues auszuprobieren.

Interessiert?
Bewirb dich unter: http://www.fj-beteiligung.de/ und gebe dort explizit deine Wunschstelle an!

Noch weitere Fragen?

Melde dich gerne bei der jetzigen Bufdi via E-mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

brand advair diskus rezept kaufen

Sand zwischen den Ze­hen, ein kühler Drink in der Hand: Hamburgs Beachclubs verbreiten Sommerfeeling.

Servicenummer: +43 (0) 50677-671

Füllen Sie das Formular aus, wir melden uns bei Ihnen.

Standorte und Berater in Österreich finden.

Prämie schnell online berechnen und abschließen.

Jederzeit Zugriff auf Ihre Verträge, Prämien und Serviceleistungen, z.B. Finanzamtsbestätigung.

Das neue UNIQA Portal mit praktischen Tipps und Infos rund um Ihre Gesundheit.

Mit nur wenigen Klicks berechnen Sie rasch und einfach Ihre Prämie.

Auf Basis des Gesetzesentwurfes in Begutachtung haben wir für Sie aktuelle Informationen zusammen gestellt mehr zu "Fragen und Antworten zum "Familienbonus Plus""

Erfahren Sie hier mehr über Zusammensetzung und Aufgaben des neu gegründeten FinTech Beirats im BMF mehr zu "Fin Tech Beirat nimmt Arbeit auf"

Löger: „Professionelle Ermittlerarbeit im Sinne fairer Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt und der Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes“ mehr zu "Erfolgreicher Schlag der Finanzpolizei gegen dreisten Sozialbetrug"

Sie wollen Ihre Arbeitnehmerveranlagung 2017 so schnell wie möglich erledigt haben? Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis alle Ihre Daten in Ihren elektronischen Steuerakt eingespielt wurden. mehr zu "Arbeitnehmerveranlagung 2017 – Tipps aus erster Hand"

Die Spendenabsetzbarkeit ist seit 1.1.2017 neu geregelt. Das bedeutet Neuerungen sowohl für die Spenderinnen und Spender als auch für die Spendenorganisationen. mehr zu "Spendenabsetzbarkeit einfach automatisch"

Bremer Ausstellungshäuser laden zum nächtlichen Besuch. Wir verlosen Tickets!

Quelle: Hafenmuseum Speicher XI

Mit Skates durch die Nacht! Informiert euch über Termine und Route

Die friedlichste Armee der Welt macht Halt in der Überseestadt

Attraktiv, spannend und voller Leben: Die Innenstadt und neue Wohnquartiere entwickeln sich. #bremenwirdneu

Quelle: WFB GmbH - Bernstein GmbH

Entdeckt die abwechslungsreichen Ausstellungen in der Weserstadt

News und Neuigkeiten aus, in und über Bremen

  • RT @butenunbinnen: Bestnoten für Uni #Bremen in Hochschulranking: butenunbinnen.de/gute-noten-fue…@ 08.05.18 - 16:19
  • RT @Angelo_Meuleman: Opening first Norwegian mobihub in sunny Bergen. Shared mobility rocks again! Inspired by @bremen_de and @StadDeinze… @
  • Die Bremer #SkateNight geht heute Abend wieder an den Start! Packt eure #Inlineskates ein und erobert Bremens Straß… twitter.com/i/web/status/9…@ 08.05.18 - 15:15
  • Der nächste #instawalk führt uns in den @RatskellerShop! In den historischen Gemäuern unter dem Bremer Rathaus erwa… twitter.com/i/web/status/9…@ 07.05.18 - 15:40

Stadtkultur und -leben aus erster Hand: Entdeckt Bremen in Blogs von Bremern für Bremer und Interessierte.

brand advair diskus kaufen mit paypal zahlen

Kälte hilft bei akturen rheumatischen Beschwerden, bei chronischen Schmerzen hilft dagegen Wärme. Mit dem Eishandtuch lassen sich so akut auftretende Schmerzen lindern.

Populäre Schmerzmittel erhöhen das Risiko für tödliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Wer regelmässig – auch rezeptfrei erhältliche – Schmerzmittel einnimmt, verschafft sich nicht nur Linderung, sondern setzt sich oft dem erhöhten Risiko aus, einen Herz oder Hirninfarkt zu erleiden.

Dr. Gunther Hölz ist Leitender Arzt der ganzheitlich arbeitenden Fachklinik für ernährungsabhängige Krankheiten in Überlingen (D).

"Eine Therapie mit pflanzlichen Heilmitteln", sagt Dr. med. Simon Feldhaus, Fachbereichsleiter Schulmedizin & Sport der Klinik Paramed in Baar, "ist für alle geeignet, welche rheumatische Beschwerden haben."

Telefonische Unterstützung und Beratung unter:

Abonnieren Sie den kostenlosen emu-Shop Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr aus dem Shop.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten: Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück – Wanderausstellung geht nach Lichtenburg

Unsere Wanderausstellung zu unserem Forschungsprojekt „… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten. Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück“ geht in die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin: Eröffnung Dienstag, den 22. Mai 2018 um 17:00 Uhr Ausstellung Die Ausstellung zu unserem Forschungsprojekt wird vom 22. Mai bis zum 31. August

Das AKF-Interview (Nr. 15): Alles Gute zum Gebärmuttertag! Nahezu jeder 6. Frau wird die Gebärmutter entfernt

Den diesjährigen Muttertag widmet der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Gesellschaft und Psychotherapie der Gebärmutter. Weil eine unnötige Operation Körperverletzung ist, fordert der AKF: Überflüssige Operationen vermeiden, jetzt! Aus diesem Anlass interviewte Dr. Dagmar Hertle die Expertinnen und AKF-Mitglieder Dr. Barbara Ehret, Dr. Katharina Lüdemann und Karin Schönig:

Offener Brief an Justizministerin Katarina Barley anlässlich der Beratungen zum Gesetzentwurf zur Streichung von § 219a im Bundesrat

Am 27.4.2018 wurde der Antrag der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen auf Streichung der § 219a im Bundesrat behandelt. Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) hat begrüßt, dass Justizministerin Dr. Katarina Barley ihren Gesetzesentwurf zum Thema vorgelegt hat. Der AKF setzt sich

Verschiedene Ärztekammern haben in den vergangenen Jahren bereits die Abschaffung der Strafbarkeit von sachlicher Information zu Schwangerschaftsabbrüchen gefordert. So kollidiere das Verbot von sachlicher Information etwa aus Sicht der Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer im Februar 2018 mit dem Informationsanspruch der betroffenen Frauen. Auch die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Hamburg

Die Kaiserschnittrate hat sich in den letzten 20 Jahren in Deutschland von 15 % auf knapp über 30 % verdoppelt, ein auch im internationalen Vergleich hoher Wert. Die WHO schätzt, dass nur 10 % bis 15 % der Kaiserschnitte medizinisch notwendig sind. Das Thema steht inzwischen auf

Veranstaltungshinweis: Fortbildungsseminar Medizingeschichte – Zum Forschungsprojekt „Häftlingsärztinnen Ravensbrück“

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge in den NS-Konzentrationslagern In jedem Gefängnis und Haftlager gab es auch im NS Krankenreviere. In den KZs waren SS-Ärzte und –Pfleger verantwortlich, die eigentliche Arbeit mussten zwangsverpflichtete Ärzte und Pfleger aus dem Kreis der Häftlinge leisten.

Das AKF-Interview (Nr. 14) zum 9. Jahrestag der UN-Behindertenrechtskonvention: Zur gynäkologischen Versorgung von Frauen mit Behinderung

Aus unserer Reihe „Das AKF-Interview“: Vor genau neun Jahren trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Ulrike Haase. Sie ist zuständig für das Projekt „Geschlecht, Behinderung, Gesundheit und Migration“ im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e. V. In diesem Rahmen arbeitet sie

Unsere Wanderausstellung „…unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück macht vom 15. März bis zum 14. Mai 2018 erneut Station in Potsdam. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Termin Eröffnung der Ausstellung Donnerstag, 15. März 2018 um 11 Uhr Eröffnung durch

Berlin, zum 8. März 2018 Am 2. März 2018 gab der Berufsverband der Frauenärzte eine Pressemitteilung zu „Hormone und Psyche – Prämenstruelles Syndrom, Wechseljahre und Co.“ heraus[1]. Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V. bedankt sich anlässlich des Internationalen Frauentags öffentlich beim Berufsverband der

Transparente Informationen für Frauen zu Schwangerschaftsabbrüchen notwendig. Paragraf 219a StGB abschaffen

Am 22.02.2018 werden im Deutschen Bundestag in erster Lesung drei Gesetzentwürfe debattiert, die – eingebracht von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion der FDP und der Fraktion DIE LINKE – die Abschaffung beziehungsweise die Einschränkung des Straftatbestands der „Werbung für den Schwangerschaftsabbruch“ nach Paragraf 219a StGB

Die aks gesundheit unterstützt Menschen, ein gesundes und langes Leben zu führen.

Wir befähigen Menschen, Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen. Sie bleiben gesund, weil sie gesund leben und wissen, wie Krankheiten früh erkannt und vermieden werden.

Wer von klein auf gesundes Verhalten einübt, verhält sich auch im Erwachsenenalter gesund. Deshalb bieten wir Eltern und Kindern an Kindergärten und Schulen Gesundheitsprojekte und Früherkennungsprogramme an.

Bewährte Präventionsmaßnahmen für Erwachsene ergänzen unsere Angebote.

advair diskus oral jelly deutschland kaufen

Auch als E-Book erhältlich

Erscheinungsdatum: 30.04.2018 – 8,99 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.


Nach Angaben aus Sicherheitskreisen hat es am Mittwoch einen Angriff auf die Wahlkommission in Libyens Hauptstadt Tripolis gegeben. Mehrere Menschen seien getötet worden, heißt es.

Die BVG hat in Zusammenarbeit mit der Willkommensinitiative „Moabit hilft!“ ein Faltblatt mit den wichtigsten Informationen zur Nutzung von Bussen und Bahnen auf Arabisch und Englisch produziert. Dank der reibungslosen Kooperation und ….mehr lesen

Die Webseite www.deutschland.de ist ab sofort auch in einer arabischen Sprachversion verfügbar. Bisher wurde das Deutschlandportal in vier Sprachen übersetzt: Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch. Nun liegt das Webangebot seit Januar 2018 ….mehr lesen

Das Grundgesetz ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Das deutsche Grundgesetz auf Arabisch gibt es schon seit dem Jahr 2012. Nun ist eine neue Edition des Grundgesetzes auf Arabisch erschienen. Sie können ….mehr lesen

Panikattacken tauchen meist ganz plötzlich auf. Sie überwältigen, nehmen die Luft zum Atmen und die Fähigkeit klar zu denken. Panikattacken können jeden treffen. Sie können begleitend bei generalisierten Angstzuständen auftreten oder bei Depressionen. Sie können aber auch aus heiterem Himmel bei Menschen ohne Vorerkrankung auftreten. Panikattacken sind Angstanfälle, die ohne erkennbare Gefahr entstehen. Was kann man tun, um eine Panikattacke zu stoppen? Und wie kann man einem Betroffenen beistehen, der gerade an einer Panikattacke leidet?

Eine Panikattacke gehört zu den Angststörungen. Oft überfällt sie einen aus dem Hinterhalt. Man ist nicht darauf gefasst. Die Angst kommt ganz plötzlich. Man schwitzt, atmet heftig, es wird einem übel und das Herz rast. Meist dauern entsprechende Attacken zwischen 5 und 20 bis hin zu 30 Minuten.

Panikattacken kommen so plötzlich, dass man nicht mehr mal eben den Arzt aufsuchen kann. Es ist daher wichtig, dass man selbst genau weiss, was zu tun ist, wenn es wieder einmal so weit ist. Noch besser wäre es natürlich, wenn man wüsste, wie sich Panikattacken vorbeugen lassen.

Vitalität ⟩ Gesunder Schlaf

Wir beschreiben 14 Massnahmen, die helfen können, eine Panikattacke gut zu überstehen und sie möglichst auch seltener werden zu lassen. Punkt 4 ist keine von uns empfohlene Massnahme, sondern gibt einen kurzen Einblick in die schulmedizinische Medikation, die bei Panikattacken verordnet wird.

Wichtig ist zunächst, dass Sie erkennen können, wenn Sie eine Panikattacke haben und nicht etwa glauben, Sie schwebten tatsächlich in Lebensgefahr. Falls Sie schon mindestens einmal eine Panikattacke hatten, wissen Sie, wie sich diese anfühlt, welche Gedanken Sie dabei hatten und welche Gefühle von Ihnen Besitz nahmen.

Sollte sich der Spuk wiederholen, erkennen Sie ihn rechtzeitig und erinnern Sie sich daran, dass die letzte Panikattacke innerhalb kurzer Zeit wieder vorüber war – und zwar ohne dass Ihnen etwas geschehen war. Sagen Sie sich also: Okay, das ist eine Panikattacke. Ich kenne das. Sie wird bald wieder vorbei sein. Denn Panikattacken sind sehr kurzlebig.

Machen Sie sich ausserdem keinen Stress oder gar Selbstvorwürfe, weil Sie Panikattacken haben. Es ist nun einmal so. Also bringt es nichts, dagegen anzukämpfen. Sehr viel wirksamer ist es, die Panikattacke als augenblicklichen Bestandteil Ihres Lebens zu akzeptieren, als Aufgabe, die mit viel Ruhe und Geduld, aber auch mit Übung der hier vorgestellten Massnahmen bewältigt werden will.

Wenn Sie jedoch zum allerersten Mal eine Panikattacke erleben, dann suchen Sie am besten baldmöglichst Ihren Arzt auf, da Panikattacken auch Vorzeichen ernster Erkrankungen sein können, wie etwa eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls. Auch wenn die Panikattacke länger als gewöhnlich anhält oder schlimmer verläuft als üblich, sollten Sie Hilfe in Anspruch nehmen. Genauso dann, wenn Panikattacken das Leben bestimmen und womöglich sogar vom Arbeiten abhalten und insgesamt die Lebensqualität verschlechtern.

Wer Angst und Panik hat, atmet schnell, oberflächlich und hektisch. Wer hingegen langsam und tief atmet, kann keine Angst haben – heisst es. Denn ein ruhiger Atem signalisiert dem Rest des Körpers: Alles ist in Ordnung, kein Grund zur Panik!

Konzentrieren Sie sich daher auf Ihren Atem und atmen Sie ruhig, tief und langsam. Zählen Sie beim Einatmen langsam bis vier und genauso beim Ausatmen. Auf diese Weise können Sie Ihre Panikattacke unter Kontrolle bekommen.

Bei einer Panikattacke fühlt sich die Brust jedoch oft sehr angespannt an, so dass eine Kurzatmigkeit ganz normal ist. Versuchen Sie jedoch tief aus dem Bauch zu atmen und Ihre Lungen langsam und stetig zu füllen. Auf diese Weise löst sich die Anspannung in der Brust und mit ihr das Angstgefühl.

Ätherisches Lavendelöl wird schon sehr lange zur Linderung von Angstzuständen eingesetzt. Es wirkt beruhigend und entspannend. Tragen Sie daher immer ein Fläschchen mit ätherischem Lavendelöl mit sich und inhalieren Sie daraus den Duft, wenn Sie spüren, dass eine Panikattacke naht. Sie können auch ein oder zwei Tropfen daraus auf Ihren Handrücken oder Ihr Handgelenk tupfen und von dort den Duft einatmen.

Lavendelöl ist fast überall erhältlich. Achten Sie jedoch auf hohe Qualität. Es sollte sich um ein 100 Prozent reines Lavendelöl aus biologischer Herkunft handeln.

Wer jedoch gleichzeitig angstlösende Psychopharmaka wie etwa Benzodiazepine nimmt (z. B. Diazepam, auch als Valium bekannt), sollte Lavendelöl besser nicht einsetzen, zumindest nicht, wenn er/sie sich nicht zu Hause befindet oder demnächst das Haus verlassen möchte, da die Kombination der beiden zu verstärkter Schläfrigkeit führen kann.

Wenn Sie Ihren Arzt wegen Panikattacken aufsuchen, erhalten Sie meist Psychopharmaka verschrieben. Bedenken Sie bei Psychopharmaka jedoch, dass ein Teil davon (gerade die genannten Benzodiazepine) ein enormes Suchtpotential aufweisen können, was bedeutet, dass man die Dosis immer wieder erhöhen muss, um eine Wirkung zu erzielen, da der Körper eine gewisse Toleranz den Mitteln gegenüber entwickelt.

Je höher dosiert und je öfter man die Mittel jedoch einsetzen muss, umso stärker sind natürlich auch deren Nebenwirkungen (Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, eingeschränktes Denkvermögen).

Gerade bei älteren Menschen werden diese gerne mit einer einsetzenden Demenz verwechselt. Beim Absetzen hingegen können jene Situationen eintreten, gegen die man die Mittel ursprünglich genommen hat: Angst, Panik, Nervosität, Schlaflosigkeit. Länger als vier Wochen sollten Psychopharmaka bei Panikattacken daher nicht eingenommen werden.

Optische oder akustische Reize können Panikattacken verstärken. Wenn möglich, suchen Sie bei einer Panikattacke einen ruhigen Platz auf. Verlassen Sie Läden, Büros, Bars – oder wo immer Sie sich gerade befinden und gehen Sie z. B. auf die Toilette, wo Sie sich unbeobachtet fühlen und mit dem Rücken gegen eine Wand lehnen können. Dies gibt ein Gefühl von Halt und Sicherheit. Schliessen Sie die Augen, um sich bestmöglich auf Ihre Atmung und andere Strategien zur Linderung der Attacke konzentrieren zu können.

Tritt die Panikattacke jedoch in einer ruhigen Umgebung ohne jede Reize auf, kann es genauso hilfreich sein, das Gegenteil zu tun, nämlich raus zu gehen, dorthin, wo andere Menschen sind oder in die Natur (den Garten oder Park), um sich durch schöne Anblicke leichter zu beruhigen.

In manchen Fällen treten Panikattacken durch bestimmte Auslöser auf, etwa durch geschlossene, enge Räume, Menschenmengen, Alleinsein oder auch durch bestimmte Sorgen, z. B. Geldsorgen, wenn wieder eine Rechnung ins Haus flattert, von der man weiss, dass man sie nicht bezahlen kann.

Wenn Sie Ihren persönlichen Auslöser kennen, können Sie versuchen, diesen zunächst zu vermeiden. Langfristig sollten Sie jedoch in einer Psychotherapie oder mit Hilfe anderer Beratungsstellen dafür sorgen, dass der Auslöser keine derartige Macht mehr über Sie hat.

Manche Menschen empfinden es als grosse Erleichterung, bei einer Panikattacke nicht still dazusitzen oder zu stehen, sondern sich zu bewegen oder sogar einfach eine Runde um den Block zu laufen. Auf diese Weise können sich Geist und Körper nicht so sehr auf die Panik konzentrieren, die Muskeln können sich nicht so stark verspannen und der Körper kann das tun, was er natürlicherweise bei Panik und Todesangst tun würde: Wegrennen.

Noch besser wäre es, wenn Sie schon rein prophylaktisch mit dem Laufen als Hobby beginnen würden: