aspirin kroatien kaufen

  • Körperformung durch Muskelzuwachs
  • Fettverbrennung durch Krafttraining

Die Entwicklung der Kraftfähigkeiten ist elementar für den Bereich der Fitness.

Kraft kann im biologischen Sinne als Muskelarbeit, und im physikalischen Sinne als das Produkt von Masse und Beschleunigung verstanden werden. Basis für die Erscheinungsformen der Schnellkraft, Reaktivkraft und der Kraftausdauer ist die Maximalkraft. Sie kann weiter gegliedert werden in dynamisch- konzentrische (überwindend), statische und dynmisch- exzentrische (nachgebende) Maximalkraft.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter Krafttraining.

Die Krafttrainingsmethoden im Bereich Fitness werden als nicht (hoch)leistungsorientierte Methoden verstanden.

Sportwissenschaftler unterscheiden diese Methoden des Krafttrainings in 1.Methoden der komplexen Kraftentwicklung und 2. Methoden der differenzierten Kraftentwicklung.

1. Die Methode der komplexen Kraftentwicklung dient der allgemeinen Kraftausbildung bzw. Muskelaufbau für Anfänger und leistungsschwächere Sportler mit dem Ziel, die allgemeine Leistungsfähigkeit zu verbessern oder ein Fundament für weitere Kraftfähigkeiten zu schaffen. Angewandt wird diese Methode im Schulsport, zur Förderung der Gesundheit und in Sportspielen.

Prinzipien für ein Training der komplexen Kraftfähigkeiten:

  • 8- 12 Wiederholungen pro Satz
  • Übungen an fixierten Geräten, kein Freihanteltraining
  • Variable Übungswahl
  • Die Methode des Kreistrainings anwenden
  • Pausen zwischen den Übungen ca. 2 Minuten

2. Die Methode der differenzierten Kraftentwicklung baut auf die Ausbildung der komplexen Methoden auf und wird in folgende Bereiche eingeteilt:

  • Methode der Maximalkraft
  • Methode der Kraftausdauer
  • Methode der Schnellkraft
  • Methode der Reaktivkraft

Die Methoden zur Verbesserung der Schnellkraft und Reaktivkraft sind spezielle Methoden für den Hochleistungsbereich.
Freizeitsportlern wird abgeraten, diese Methoden im Training anzuwenden, da hierbei ein hohes Verletzungsrisiko besteht und diese eine Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Methode der wiederholten submaximalen Krafteinsätze

aspirin in spanien rezeptfrei kaufen

Arbeitsschutz und betriebliche Gesundheitsförderung sind noch nicht überall selbstverständlich.
Das DNBGF unterstützt die Vernetzung der Präventionsakteure und die Verbreitung von Prävention.

Nudging („anstupsen“) bezeichnet niedrigschwellige Maßnahmen, die Menschen zu einer Verhaltensänderung bewegen können. Im Expertendialog 2017 wurden die Rolle und Bedeutung von Nudging als mögliches Instrument in der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention herausgearbeitet.

Artikel von slfg am 3. Mai 2018

Am 10. April 2018 lud Heiko Kotte, alternierender Vorsitzender des Steuerungsgremiums zur Umsetzung der Landesrahmenvereinbarung, zum Informationsaustausch Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF).

Artikel von slfg am 2. Mai 2018

Am 26. April war das Team der Zertifizierungsstelle des Auditverfahrens „Gesunde KiTa“ und „Gesunde Schule“ gleich zweimal im Einsatz: Die Kita „Käferhaus“ in Leipzig und die.

Artikel von slfg am 26. April 2018

Am 18. April 2018 war es für die Kita „Haus Sonnenschein“ in Königshain, Kreis Görlitz, so weit: Sie erhielt ihre Auszeichnung für die qualitätsvolle Umsetzung des Lebenskompetenzprogrammes.

Artikel von slfg am 25. April 2018

Im August 2018 startet eine „Schatzsuche“ der besonderen Art in Leipzig. Interessierte Kitas sind eingeladen, in das Elternprogramm „Schatzsuche – Programm zur Förderung des seelischen.

Artikel von slfg am 18. April 2018

Im Rahmen der Umsetzung des vom Sächsischen Landtag im vergangenen Jahr verabschiedeten Schulgesetzes werden vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus Veränderungen in der Stundentafel.

Artikel von slfg am 12. April 2018

Am 11. April 2018 wurden im Sächsischen Staatsministerium für Kultus neun Kindertagesstätten und eine Kindertagespflegestelle ausgezeichnet, die beim 5. Kinder-Garten-Wettbewerb die 2. Stufe.

Artikel von slfg am 8. April 2018

Der 5. Sächsische Kinder-Garten-Wettbewerb lädt alle sächsischen Kitas und Kindertagespflegestellen ein, ihre Gärten zu gesundheitsfördernden Bildungsräumen und Orten der Begegnung zu.

Volle Fahrt voraus! Mit 12 neu qualifizierten Schatzsuche-Referentinnen wird das Elternprogramm „Schatzsuche“ in Sachsen gestärkt.

Artikel von slfg am 8. April 2018

Von November 2017 bis Januar 2018 wurde die 4. „Reisegruppe“ mit neun Kindertageseinrichtungen an Bord in sechs Weiterbildungsmodulen für das Elternprogramm „Schatzsuche - Programm zur.

Artikel von slfg am 8. April 2018

Bei der diesjährigen Jahrestagung für Fachberater/-innen von Kindertageseinrichtungen des Sächsischen Landesjugendamtes (01.-02.03.18 in Meißen) waren Silke Meyer und Andreas Wiere.

Die Kita „Storchennest“ Höckendorf in Klingenberg verteidigt zum zweiten Mal das Zertifikat „Gesunde KiTa“

Artikel von slfg am 8. April 2018

Am 8. März 2018 stellte sich die Kita „Storchennest“ in Trägerschaft der Gemeinde Klingenberg einer Überprüfung, um die Auszeichnung als „Gesunde KiTa“ weiterhin tragen zu können. Das.

Artikel von slfg am 8. April 2018

Das Auditverfahren „Gesunde KiTa“/„Gesunde Schule“ ist ein Instrument zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Lebenswelt Kita sowie Schule und wird auch 2018 weiter erfolgreich.

"Die SLfG sorgt dafür, dass durch eine stärkere Kooperation die Nachhaltigkeit und die Reichweite von gesundheitsförderlichen und präventiven Maßnahmen im Freistaat Sachsen erhöht wird. So können wir Menschen besser in ihren Lebenswelten erreichen. Da ich dies für sehr wichtig halte, engagiere ich mich künftig gern im Vorstand für dieses Netzwerk. Im Fokus stehen die Förderung der Kinder- und Jugendgesundheit, die Gesundheitsförderung älterer und arbeitsloser Menschen und die intergenerative Gesundheitsförderung. Hinzu kommen entsprechende Aktivitäten im kommunalen Bereich, wie beispielsweise die Sächsische Gesundheitswoche, die in diesem Jahr vom 28. Mai bis 1. Juni stattfindet und mit zahlreichen Aktivitäten in den Landkreisen untersetzt wird."

Simone Lang – Vizepräsidentin der SLfG – Foto©vorstadtdesign

"Die Erfolge von präventiven Maßnahmen kann man an den Zähnen besonders gut beobachten. Viele hundert Zahnärztinnen und Zahnärzte arbeiten in Kitas, Schulen oder Pflegeheimen für die Mundgesundheit der Bevölkerung. Daneben unterstützen wir die SLfG bei ihrer Arbeit in den genannten Settings. Sprechen, Essen, Lachen – die Mundgesundheit ist in jedem Alter wichtig!"

Dipl.-Stom. Iris Hussock – Vorstandsreferentin Prävention Landeszahnärztekammer – Foto©Landeszahnärztekammer Sachsen

"Der Deutsche Bundestag hat am 18. Juni 2015 das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz – PrävG) verabschiedet. Damit gewinnt die Gesundheitsförderung in der Kita, in der Schule, im Betrieb, in der Kommune und im Pflegebereich noch mehr Bedeutung. Wir, als SLfG, setzen genau hier – in den Lebenswelten - mit unserer Arbeit an. Wir freuen uns auf die Herausforderungen und Chancen der Umsetzung – gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern!"

Lars Rohwer – Präsident der SLfG – Foto©Frank Grätz

"Die Landeshauptstadt Dresden arbeitet mit dem WHO-Projekt unter dem Motto ‚Dresden gesund aufwachsen - gesund leben‘ und richtet sich damit an alle Bevölkerungsgruppen. Mit der SLfG als verlässlichen Partner kann kommunale Gesundheitsförderung noch besser gelebt werden."

aspirin 100mg dosierung erfahrungen

Aus Angst vor Gewichtszunahme oder aus Schuldgefühl wird nach so einer Essattacke streng Diät gehalten, bis der Kontrollmechanismus wieder zusammenbricht und ein neuer Anfall erfolgt. Die Betroffenen sind gefangen in einem Teufelskreis von Essen und Hungern.

Weil auf einen Essanfall nicht so drastisch gegengesteuert wird, wie bei der Bulimie, kommt es oft zu Übergewicht. Laut amerikanischen Statistiken weisen 30 Prozent der Übergewichtigen diese Essstörung auf.

Mit dem kostenlosen Italienisch Übersetzer kannst du einfach und schnell Texte von Italienisch auf Deutsch oder Deutsch auf Italienisch übersetzen. Egal ob es sich dabei um einzelne Wörter oder ganze Sätze handelt, gib einfach den gewünschten italienischen oder deutschen Text ein und klicke auf „Übersetzen“. So kannst du dich optimal auf deine nächste Sprachreise in Italien vorbereiten, deinen nächsten Italien-Urlaub in der Toskana oder Rom planen oder einfach Übersetzungen für deinen Beruf, Uni oder Schule anfordern.

Du möchtest Texte einen Übersetzer für andere Sprachen nutzen? Hier findest du viele weitere Übersetzer, wie z.B.

Zur optimalen Vorbereitung für den nächsten Italien-Urlaub haben wir hier die wichtigsten italienischen Vokabeln und Ausdrücke aufgelistet, damit du dich in deinem Urlaub auch ohne Wörterbuch oder Online Übersetzer zurechfindest und dich auf italienisch verständigen kannst.

Was heißt denn noch mal Pritschen auf Englisch?“

Aus vielen Gründen kann es wichtig sein, die wichtigsten Begriffe aus dem (Beach) Volleyball auch in Englisch zu kennen:

Mitspieler in der eigenen Mannschaft aus anderen Ländern

Verfolgen von Berichterstattung auf Englischen/ amerikanischen Internetportalen

Aus welchem Grund ihr auch immer Bedarf habt, Volleyballbegriffe auf Englisch kennen zu müssen – der VolleyballFREAK liefert euch hier kompakt die wichtigsten Volleyball-Vokabeln – damit könnt ihr garantiert überall auf der Welt als Volleyballer glänzen.

allgemeine Volleyball Begriffe

dann hallenspezifische Ausdrücke

und schließlich noch Beachvolleyball Vokabeln

Hinweis: Für manche (speziell Beachvolleyball) Begriffe gibt es gar keine gebräuchlichen Deutschen Wörter – diese tauchen im Deutschen mit einer Umschreibung auf!

Im Englischen und amerikanischen Sprachraum gibt es teil unterschiedliche Begriffe für gleiche Techniken und Begriffe!

Ich hoffe, ich kann Euch damit behilflich sein, dass ihr Euch besser verständigen könnt – und so den besten Sport der Welt problemlos überall und mit jedem auf der Welt spielen zu können!

Allgemeine Volleyball-Begriffe Deutsch – Englisch

Die Form „das Englische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Englisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Eng·lisch, Singular 2: das Eng·li·sche, kein Plural

[1] Wie kann ich mein Englisch verbessern? [1] Im Englischen wird vieles anders geschrieben, als es gesprochen wird. [1] „Kommt im Englischen zwischen Haupt- und Nebensatz ein Komma?“ [1] [1a] Wie warst du in Englisch? [2] [3] Spielen wir Englisch?

  • Afrikaans: [1] Engels→ af
  • Albanisch: [1] anglisht→ sq, anglishte→ sq
  • Arabisch: [1] انجليزي (’ingilí‎ːzi) → ar, إِنْكِلِيزِيّ? () → arm, انجليزي (’ingilizíyya) → ar, إنْكِلِيزِيّة? () → arf
  • Armenisch: [1] անքլիական (ank‘liakan) → hy, անգլերեն (angleren) → hy
  • Asturisch: [1] inglés→ ast
  • Baskisch: [1] ingelesa→ eu
  • Bosnisch: [1] engleski→ bsm
  • Bretonisch: [1] saoznek→ brm
  • Cherokee: [1] ᏲᏁᎦ (yonega) → chr, ᎩᎵᏏ (gilisi) → chr
  • Chinesisch:
    • Chinesisch (traditionell): [1] 英語 (Yīngyǔ) → zh
    • Chinesisch (vereinfacht): [1] 英语 (Yīngyǔ) → zh
    • Kantonesisch: [1] 英文 (yīng-mán) → yue
  • Choctaw: [1] įkiliš imanimpa → cho
  • Comanche: [1] taibo tekwapu → com
  • Creek: [1] mekvlesv´lkē → mus
  • Dänisch: [1] engelsk→ da
  • Englisch: [1] English→ en; [2] English Opening→ en
    • Altenglisch: [1] Englisc→ ang
  • Esperanto: [1] angla→ eo
  • Estnisch: [1] inglise→ et
  • Färöisch: [1] enskt→ fo
  • Finnisch: [1] englanti→ fi, englannin kieli→ fi
  • Französisch: [1] anglais→ frm
  • Galicisch: [1] inglés→ gl
  • Georgisch: [1] ინგლისური (inglisuri) → ka
  • Griechisch (Neu-): [1] αγγλικά (angliká) → eln Pl.
  • Grönländisch: [1] tuluttut→ kl
  • Gujarati: [1] અંગ્રેજી (aṅgrejī) → guf
  • Hebräisch: [1] אנגלית (anglit) → hef
  • Hindi: [1] अंग्रेज़ी (aṅgrezī) → hi
  • Indonesisch: [1] bahasa→ idInggris→ id
  • Interlingua: [1] anglese→ ia
  • Irisch: [1] Béarla→ ga
  • isiXhosa: [1] isiNgesi → xh
  • isiZulu: [1] Ngisi→ zu, isiNgisi→ zu
  • Isländisch: [1] enska→ is
  • Italienisch: [1] inglese→ it
  • Japanisch: [1] 英語 (えいご, eigo) → ja
  • Jiddisch: [1] ענגליש (english) → yi
  • Katalanisch: [1] anglès→ cam, anglesa→ caf
  • Koreanisch: [1] 영어 (英語, yeong-eo) → ko
  • Kornisch: [1] sowsnek→ kw
  • Kroatisch: [1] engleski→ hrm
  • Kurdisch: [1] ئینگلیزی () → ku — inglîzî→ ku
  • Latein: [1] anglica→ laf, lingua anglica→ laf
  • Lettisch: [1] angļu→ lv
  • Limburgisch: [1] ingels→ li
  • Litauisch: [1] angliškai→ lt
  • Madagassisch: [1] anglisy→ mg
  • Malaiisch: [1] bahasa Inggeris→ ms
  • Maltesisch: [1] ingliż→ mt
  • Manx: [1] Baarle→ gv
  • Marathi: [1] ईंग्रजी (īngradzī) → mr
  • Mohawk: [1] Tiohrhēnsa → moh
  • Nahuatl: [1] inglesthahtolli→ nah
  • Nauruisch: [1] Anglise→ na
  • Navajo: [1] Bilagáana bizaad → nv
  • Nepalesisch: [1] अँग्रेजी (ãgrejī) → ne
  • Nez Perce: [1] so·yapo·tímtki → nez
  • Niederdeutsch: [1] Engelsch→ nds, Ingelsch→ nds
  • Niederländisch: [1] Engels→ nln
  • Nordsamisch: [1] eaŋgalsgiella → se
  • Norwegisch: [1] engelsk→ no
  • Novial: [1] anglum → nov
  • Ojibwe: [1] zhaaganaashiimowin → oj
  • Okzitanisch: [1] anglès→ oc
  • O'odham: [1] Milgan ñiok → ood
  • Pali: [1] Āngalabhāsā → pi
  • Persisch: [1] انگلیسى (engelisi) → fa
  • Polnisch: [1] język angielski→ plm, angielski→ plm, angielszczyzna→ plf
  • Portugiesisch: [1] inglês→ pt
  • Rätoromanisch: [1] englais → rm
  • Rumänisch: [1] engleză→ rof, limba engleză→ ro
  • Sami: [1] engalaskiela → smi
  • Sardisch: [1] ingresu → sc
  • Schottisch-Gälisch: [1] Beurla→ gd
  • Schwedisch: [1] engelska→ sv; [2] engelsk öppning→ sv
  • Shoshone: [1] daibō'an daigwape → shh
  • Sindhi: [1] انگريزِي (Angrezi) → sdf
  • Slowakisch: [1] angličtina→ skf
  • Slowenisch: [1] angleščina→ slf
  • Somalisch: [1] [1] ingiriisi→ so
  • Sorbisch:
    • Niedersorbisch: [1] engelšćina → dsb f
    • Obersorbisch: [1] jendźelšćina→ hsbf
  • Spanisch: [1] inglés→ es
  • Suaheli: [1] Kiingereza→ sw (noun 7)
  • Tagalog: [1] ingles→ tl
  • Tamil: [1] ஆங்கிலம் (āṅkilam) → ta, ஆங்கில (āṅkila) → ta
  • Tetum: [1] Inglés → tet
  • Thai: [1] ภาษาอังกฤษ (phaasáá angkrit) → th
  • Tok Pisin: [1] Inglis→ tpi
  • Tschechisch: [1] angličtina→ cs
  • Türkisch: [1] ingilizce→ tr
  • Ungarisch: [1] angol→ hu, angolul→ hu
  • Urdu: [1] انگریزی (angrezi) → ur
  • Vietnamesisch: [1] tiếng Anh→ vi
  • Walisisch: [1] saesneg→ cy
  • West-Apache: [1] Indaa’ biyáti’ → apw, Inndaa’ biyáti’ → apw, Innaa’ biyáti’ → apw, Innaa biyáti’ → apw, Inndaa’ biyáti’ → apw
  • Westfriesisch: [1] ingelsk→ fy
  • Wotisch: [1] Angljitšina → vot

[1] Wikipedia-Artikel „Englische Sprache“ [1–3] Wikipedia-Artikel „Englisch“ [*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Englisch“ [1] canoo.net „Englisch“ [1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon „Englisch“

  1. Hella Kemper: ZEIT Wissen; So, liebe Eltern, nun konzentriert euch mal. ZEIT Wissen Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG, Hamburg 2017, Seite 62

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht. Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Englisch“ – für männliche Einzelpersonen, die „Englisch“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Englisch“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Englisch“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Frau Englisch ist nett. [1] Wir sind heute Abend bei Englisch eingeladen.

99 Wortbild-Karten in Deutsch und Englisch auf 7 Bögen (A4, 250 g) zum Ausschneiden,
beidseitig bedruckt mit farbigen Illustrationen und dazu jeweils Wörter und Sätze rund um Märchen in Deutsch und Englisch.

aspirin per nachnahme rezeptfrei

Kundenservice

Ihrem Gesundheits-Spezialisten aus dem Schwarzwald

Fordern Sie gleich Ihren kostenlosen Gesundheits-Newsletter an, damit Sie zu den Ersten gehören, die über unsere Produktneuheiten und Tipps rund um Ihre Gesundheit informiert werden – und keine attraktiven Sonderangebote mehr verpassen!

Als Dank fürs Anfordern schenken wir Ihnen 5€

Leininger Str. 51-53
67067 Ludwigshafen am Rhein

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir begrüßen Sie im Haus der Gesundheit, dem medizinischen Versorgungszentrum in der Gartenstadt. Seit Sommer 2012 arbeiten hier mittlerweile 14 Ärzte aus 7 verschiedenen Fachrichtungen sowie 3 therapeutische Praxen mit 15 Therapeuten.

Insgesamt sind ca. 70 Menschen im HdG tätig, für die Ihre Gesundheit im Mittelpunkt steht.

Für eine optimale Verkehrsanbindung sorgen nun nicht nur die hervorragende Erreichbarkeit aus dem Stadtgebiet und dem Landkreis, sondern auch kostenfreie Parkplätze und eine eigene Bushaltestelle.

Im November 2008 wurde das jetzige Baugelände in der Leininger Straße als neuer Standort erstmals in Betracht gezogen. Vorteil war hier die zentrale Lage in der Gartenstadt sowie die gute Anbindung an die anderen Stadtteile und den Landkreis.

Nach ersten Gesprächen mit den politischen Verantwortlichen und dem Grundstückseigentümer, der GAG Ludwigshafen, wurde durch den Projekt-Initiator Dr. Peter Uebel die Chance erkannt, einen zukunftsorientierten Gesundheitsstandort zu etablieren und damit eine stadtteilzentrierte Versorgung zu gewährleisten.

Der Vision einer kompetenten und individuellen medizinischen und therapeutischen Versorgung schlossen sich weitere Kooperationspartner an.

Wir sind stolz, dass unsere Vision einer modernen Medizin heute Realität ist. Im Haus der Gesundheit arbeiten zu dürfen, ist nicht nur ein Privileg, sondern auch eine Verpflichtung, den Menschen im Mittelpunkt unserer Arbeit zu sehen.

Welche Qualität dürfen wir wirklich erwarten?

Verödung – aber kommen sie dann nicht immer wieder?

Alle schimpfen, aber die wenigsten kennen das Richtige!

Mit effektiven Mikroorganismen nach dem Vorbild der Natur

Ihr Gesundheits-Spezialist aus dem Schwarzwald.

0781 / 92 449 333

Blähungen, Verstopfung, Durchfall: Tabuthema Darm

Lange war der Darm nur für unschöne Geräusche und Gerüche bekannt. Wir sagen Ihnen, warum Sie aus Ihrem Darm kein Tabuthema machen sollten!

Wissenschaftlicher Beirat

Das Fachwissen für Ihre Gesundheit. Erfahren Sie mehr über Dr. Halls Wissenschaftlichen Beirat und seine Aufgaben.

Newsletter abonnieren

Rabatte und Aktionen - Newsletter bestellen und 5€-Gutschein sichern! Hier abonnieren!

Sicher einkaufen!

Mit dem Käuferschutz von Trusted Shops wird das sichere Einkaufen garantiert. Bewertungen anschauen!

DIMDI-Register

aspirin rezeptfrei kaufen paypal

Audience Geography
The audience geography data describes where visitors to this site over the past month are located, and how the site is ranked in popular countries. If a country is not listed, it is because Alexa does not have enough data for this site to rank/measure the site's popularity among that country's online population. These metrics are updated monthly.

How is this site ranked relative to other sites?

Eine Definition des Begriffes "Gesundheit" lieferte die WHO (Weltgesundheitsorganisation) bereits 1948 in ihrer Verfassung

Die Weiterbildung für medizinische Fachkräfte verzahnt Praxisnähe mit theoretischer Fundierung auf dem aktuellsten Stand von Wissenschaft und Forschung, wobei sie sich hierbei folgenden Zielgruppen öffnet: Mediziner, medizinischen Pflegekräfte und weiteres medizinisches Personal.

Ziel der Weiterbildung an der Charité ist der Auf- und Ausbau von beruflicher Handlungskompetenz. Möglicherweise hohe zeitliche und organisatorische Belastungen federn wir mit einem umfassenden E?Learning-Angebot und der Möglichkeit der Zertifizierung durch die Berliner Ärztekammer ab.

Der Klimawandel hat bereits heute vielfältige direkte und indirekte Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Beispiele sind die Folgen von Extremereignissen - etwa von Hitzeperioden - sowie die Ausbreitung von Tier- und Pflanzenarten, die als Überträger von Infektionskrankheiten oder als Auslöser von Allergien gelten. Dies stellt auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen.
Wichtige Themen sind u. a.:

  • Klimawandel, Infektionskrankheiten und Vektoren
  • UV-Strahlung
  • Pollen, allergische Rhinitis und allergisches Asthma

In unserer Wissensdatenbank können Sie Transkripte von Vorträgen zu Themen rund um gesundheitliche Auswirkungen des Klimawandels herunterladen.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen Websites, die Information zu diesem Thema bereitstellen und geben Ihnen interessante Literaturhinweise.

Deutschland „hat Rücken“: Drei von vier Erwachsenen leiden unter Schmerzen. Auch die Notfall-Behandlungen nehmen zu. Wie Sie Ihren Rücken stärken, lesen Sie hier. +

Die meisten Menschen essen zu viel Süßes. Wir zeigen, wie ein gesunder Umgang mit Zucker aussehen kann und was es mit der „Zuckerfrei-Challenge“ auf sich hat. +

Fachleute nennen das Verhalten, etwas auf die lange Bank zu schieben, Prokrastination. Wir verraten Ihnen zwölf Techniken, wie Sie aus dem Aufschieben herausfinden. +

In unserer Kochschule lernt jeder das Küchen-Einmaleins. So gelingen in nur wenigen Schritten gesunde Gerichte. Jeden Dienstag gibt es auf Facebook und hier im Magazin ein neues Rezept. +

Ob Hackbällchen mit Kartoffelbrei, Käsespätzle oder Möhrensuppe – mit unseren Rezepten gelingen Gerichte für Kinder im Nu. Jeden Dienstag gibt es auf Facebook und hier im Magazin ein neues Rezept. +

Fast so schön wie fliegen: Trampolinspringen macht Spaß, glücklich und hat einen großen Trainingseffekt. +

Ohne Wasser ist alles nichts: 70 Prozent der Erdoberfläche sind davon bedeckt. Und – je nach Alter – macht es mehr als zwei Drittel unseres Körpers aus. Warum wir ohne Wasser nicht leben können.

Mit Emree Kavás als Botschafter für „bunt statt blau“ feiert die bundesweite DAK-Kampagne gegen das sogenannte Komasaufen einen neuen Rekord: Erstmals hat der Plakatwettbewerb in einem Jahrgang die Marke von 8.000 Teilnehmern geknackt. +

Gemeinsam etwas unternehmen und unvergessliche Erinnerungen schaffen – hier erfahren Sie, warum „Erlebnisgeschenke“ nachhaltige Alternativen zu Parfüm, Duschgel und Co. sind. +

Wissenschaftler und Marathonläufer haben sieben gute Gründe für Sie, warum Laufen nicht nur gesund ist, sondern auch die Stimmung hebt.

Ein gutes Netzwerk hilft, Herausforderungen zu meistern, den Austausch zu stärken und so auch beruflich am Puls der Zeit zu bleiben. Mit diesen einfachen Schritten gelingt der Netzwerkaufbau im Handumdrehen. +

Aus einem normalen Schnupfen hat sich eine Entzündung der Nasennebenhöhlen entwickelt? Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem gesunden Speiseplan der Erkrankung vorbeugen beziehungsweise deren Symptome lindern können. +

Viel hängt von unserer Einstellung ab, damit wir die Gegenwart intensiver genießen. Viele schöne Augenblicke entstehen erst, wenn wir unseren Blickwinkel ändern. Dabei helfen Geduld, Gelassenheit und Genügsamkeit. Wir zeigen, wie es geht. +

Mit ein paar Tricks und den richtigen Werkzeugen können Sie Ihre Englischkenntnisse erweitern. Wir zeigen Ihnen, wie.
+