dulcolax einkaufen

Rüschenschmidt/Reidt:
Licht - Gesundheit - Arbeitsschutz.
Verlag Technik & Information 6. überarbeitete Auflagen Bochum 2007 (Schwerpunkt Produktion)

Vegane Ernährung, tauchen, Haare färben: Was ist mit Babybauch erlaubt und was verboten?

Käse ist für die Ernährung in der Schwangerschaft wichtig, weil er viel Kalzium enthält. Was Sie beachten sollten.

Der Bauch wächst, der Rücken schmerzt: Wir zeigen, wie Sie vorbeugen und was hilft.

Aktuelle Studien schüren erneut die Versunsicherung bei Schwangeren. Doch ein kritischer Blick lohnt sich.

Der Körper der Mutter schützt das Baby von Anfang an. Doch auch das mütterliche Schutzsystem kann Fehler haben: Die Rhesusunverträglichkeit.

Viele Medikamente sind jetzt tabu! Welche Medikamente dürfen Schwangere einnehmen – und welche nicht?

Schüßler-Salze: Mineralien statt Medikamente im Kampf gegen Schwangerschaftsbeschwerden.

Eine Studie hat ergeben, dass der Zigarettenkonsum von Mutter und Vater während der Schwangerschaft beim Kind Übergewicht bewirkt.

Grippeimpfung 2017/18: Ob sie dem Baby schadet, wie gut sie wirkt und was sie noch beachten sollten.

Es gibt verschiedene Kriterien, die für die Mediziner eine Riskoschwangerschaft ausmachen. Ein Überblick.

Keine Panik vor Infektionen in der Schwangerschaft. Nicht jede Krankheit kann Ihrem Baby schaden. Lesen Sie hier, wann es gefährlich wird.

Eine Mutter verliert ihr Kind noch im Mutterleib. Jetzt warnt sie andere Eltern, denn der Tod ihres Ungeborenen hätte verhindert werden können.

Was ist eine Amniozentese? Wie läuft die Untersuchung ab? Welche Risiken bestehen? Antworten auf die häufigsten Fragen.

Die Zahl der Erkrankungen am Hantavirus in Deutschland nimmt immer mehr zu. Müssen Schwangere nun besonders aufpassen?

Neues partizipatives Instrument zur Beschreibung eines gesunden Lebensumfelds in Edinburgh vorgestellt

Oberhausen: Die schlaue Stadt - Nützt das Konzept von Smart City einer gesundheitsförder-lichen Stadtentwicklung?

Die Universitätsstadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf werden vom 4. bis 6. September 2018 gemeinsame die Gastgeberrolle für das Gesunde Städte-Symposium und die alljährliche Mitgliederversammlung des Gesunde Städte-Netzwerkes übernehmen.Beim Symposium werden die aktuellsten und fachpolitisch wichtigsten Fragen für kommunalpolitische Strategien zur Gesundheitsförderung behandelt. Nähere Hinweise zur Organisation und zum Programm folgen.

Außerdem: Vier neue Mitglieder im Netzwerk stellen sich vor; gute Gründe für die Mitgliedschaft im Gesunde Städte-Netzwerk; fachlicher Austausch in den regionalen Netzwerken; Gesunde Städte-Nachrichten - unser Printmedium für das Jahr 2017 (download unter PUBLIKATIONEN)

Die Gesunden Städte-Nachrichten 2018 sind in Vorbereitung. Beiträge bis spätestens 15. März 2018 erwünscht. Schwerpunktthema ist Partizipation in Kommunalpolitik und Gesundheitsförderung.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter:

Dipl. Soz.Päd. Jana Schulle, B.A

Tel: 0351 40470-151
Fax: 0351 40470-110
msga@di-uni.de

Dr. Volker Didier
Institut für Arbeit und Gesundheit

In dem Studium werden Fachleute, die bereits indem Themengebiet tätig sind weiterqualifiziert. Es handelt sich um eine Erweiterung und Vertiefung des Fachwissens, verbunden mit einer Kompetenzerweiterung im Hinblick auf Leitungsfunktionen.

Das Masterstudium ist keine Aus- oder Fortbildung für Aufsichtspersonen, sondern eine Personalentwicklungsmaßnahme für ausgewählten Führungsnachwuchs in der Prävention. Es ist für Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger, des öffentlichen Dienstes und der gewerblichen Wirtschaft geeignet. Gegenüber den klassischen Ausbildungen (Aufsichtspersonen der Unfallversicherungsträger und der staatlichen Arbeitsschutzverwaltung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit) wird ein höheres fachlich-wissenschaftliches Niveau erreicht, inhaltliche Überschneidungen werden vermieden. Das Studium vermittelt Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auf Niveau 7 im Sinne des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR).

einleitung mit dulcolax tabletten

Zunächst einmal handelt es sich hierbei nicht um einen Tanzstil, welcher sich isoliert in einem Kulturkreis entwickelt hat und in der Folge eine weltweite Ausbreitung fand. Stattdessen lassen heutige Funde vermuten, dass in vielerlei Kulturkreisen Formen des Bauchtanzes praktiziert wurden. Genannt werden können an dieser Stelle etwa der Orient, Teile Afrikas, der Mittelmeerraum sowie der Balkan.

Des Weiteren unterliegt die Bestimmung des Ursprungs einem Definitionsproblem. So spielte die Bewegung des Körperzentrums und damit auch des Bauches bei vielen Kulturen im Rahmen von religiösen und gesellschaftlichen Zeremonien eine große Rolle. An dieser Stelle sei auf den anfänglichen Gedanken verwiesen, dass gesellschaftliche Verhältnisse und Weltanschauungen in einer Wechselbeziehung zu derartigen Tanzformen stehen.

Bauchtanz fördert wie jeder Tanz die Fitness und Gesundheit aber ein paar Eigenschaften sind speziell und zeigen wie wichtig Tanztraining für den Körper sein kann. Bauchtanz ist als echtes Ganzkörper-Fitnesstraining für jeden geeignet.

Profitiere von den BauchTanzinfo Mitgliederfunktionen:

Die Tanzgruppe „Gipsy Flames“ veranstaltet am 12.05.2018 zum dritten Mal
ihre orientalische Tanzshow „Arabiata“ im Pentagon 3 Chemnitz. Unser Anliegen, die
Schönheit, die Kultur und die gesundheitlichen Aspekte dieses Tanzes dem Chemnitzer
Publikum näher zu bringen, stehen dabei im Vordergrund.
Das Tanzprogramm gestalten neben eigenen Beiträgen unsere Gasttänzer Josefine Wandel (Berlin), Gejaria (Dresden) sowie die Band YouMa (Syrien/Chemnitz). Des Weiteren wird es orientalische Köstlichkeiten und einen kleinen Basar geben.

Workshop BOOM KA POW
Hip-Techniken, Arm-Techniken, interessante Isolationen und faszinierende Layerings
sowie dynamische Spins stehen auf dem Programm. Macht euch bereit für diesen
knackigen und witzigen Tribal Fusion Technik Workshop, bei dem wir uns die
Lautmalerei zu Nutze machen werden.

Shaaby – frech, mitreißend, kokett, und ganz typisch „Kairo“! Dieser Tanz sorgt für gute
Laune bei Dir und Deinem Publikum! Shaabi wird der fröhliche Stil genannt, der meist
bei einfachen Leuten auf Hochzeiten und anderen Feiern getanzt wird. Gejaria wird eine
kleine Choreo unterrichten, welche für deinen Spaß, deinen Auftritt oder als spritzige
Zugabe geeignet ist.

RDS Spring School 2018
– unser Frühlingswochenende für alle, die mit der rasanten ShowTanzKunst der Russian Gipsy bekannt werden möchten! Detailliert und in gemäßigtem Tempo gibt es eine Einführung in die wichtigsten Basics, Schritte, Sprünge, Drehungen, Haltung, in die Arbeit von Armen, Händen und den gekonnten Kaskadenwurf der volantbesetzten Röcke. Den Abschluss bildet eine kleine Übungschoreografie. Mit Anna Debicka und Katjusha Kozubek

Eine Tanzwoche für alle, die im Juni schon Sonne und Meer genießen wollen.
Sizilien, die Insel voller Energie und Lebensfreude, ist dazu bestens geeignet!

Genießen wir am Morgen den atemberaubenden Blick über die Bucht, nützen wir die milden Temperaturen für ein Bad im Meer und tanken Licht und Wärme für die dunkle Jahreszeit. Ja – und nicht zu vergessen: lassen wir uns von der guten sizilianischen Küche verwöhnen!
Traditionelle ägyptische Musik öffnet unsere Herzen und verbindet uns mit unserem Innersten. Wir tanzen mit viel Gelassenheit den Weg vom „Tun zum Sein“ und erleben die Freude, uns selbst auszudrücken und unmittelbar auf die Musik zu reagieren.
Die täglichen Tanzeinheiten werden ergänzt durch Körperarbeit und bewegte Meditationen.
Ein besseres Körperbewusstsein, mehr Selbstzufriedenheit, Gelassenheit und ein positives Körpergefühl könnten die Folge sein!
Der Nachmittag gehört Dir: Baden, Schnorcheln, Wanderungen, Spaziergänge oder einfach Nichts-Tun und Entspannen… Es werden sich sicher auch gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge ergeben
Die Abende sind eine Einladung zum gemeinsamen Essen gehen, Spass haben, das Meer genießen, falls gewünscht auch zum “einfach Tanzen”.

Details im Überblick
Termin
Sa., 9. bis Sa., 16. Juni 2018

(jeweils inkl. 1 Anreise- und 1 Abreisetag)
Kosten:
Tanzeinheiten am Vormittag,
Abschlussabend, Organisation: EUR 332,–
Bei Buchung bis zum 31. März 2018 / 30. Juli 2018 – EUR 292,–

Details und Anmeldung unter:https://astrid-pinter.at/tanzreise-sizilien

Projektshow des Tanzstudios Majidah Dance Art

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Themen: Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Eine eine Woche voll Bewegung, Begegnung, Spass und Entspannung in der Südsteiermark!

Der Tag beginnt mit einem liebevoll zubereitetem Frühstücksbuffett, gefolgt von sanften, wohltuenden Körperübungen.

In der anschließenden Tanzeinheit tanken wir Lebensfreude und Vitalität. Dabei wird die Entwicklung des persönlichen Tanzstils jeder einzelnen Teilnehmerin im Vordergrund sein. Ein “freundlicher Umgang” mit Dir Selbst, Deinem Körper und den anderen Teilnehmerinnen schaffen eine Atmosphäre von Wachstum und gegenseitiger Unterstützung.

Die Abende sind zum Entspannen und für Unternehmungen in der Gruppe da. Wir besuchen eine Buschenschank, treffen uns mit einem Glas Wein (oder Saft:-)) im Garten oder ruhen uns einfach aus. An einem Abend in der Woche bist Du zu meditativem Tanz und Trance Tanz eingeladen. Ein abschließendes Tanzfest wird natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Termin
Sonntag, 22. Juli, 18:00 Uhr bis Freitag, 27. Juli 2018, ca. 12:00 Uhr, für Anfängerinnen

Kosten: EUR 732,–
Bei Buchung bis zum 20. März 2018 – EUR 692,–

Ort
Südsteiermark, nähere Infos und Wegbeschreibung bei Anmeldung.

Nächtigung im benachbarten Ferienhaus (im Doppelzimmer, Entfernung ca.50m)
Frühstück & Mittagessen (internationale Küche)
Tanzworkshops (Vormittag & Nachmittag, insgesamt ca. 5 Stunden)
Abschlußfest mit Buffet
Abendprogramm

Ich freue mich aufs Tanzen mit dir!

dulcolax einkaufen

(jeweils inkl. 1 Anreise- und 1 Abreisetag)
Kosten:
Tanzeinheiten am Vormittag,
Abschlussabend, Organisation: EUR 332,–
Bei Buchung bis zum 31. März 2018 / 30. Juli 2018 – EUR 292,–

Details und Anmeldung unter:https://astrid-pinter.at/tanzreise-sizilien

Projektshow des Tanzstudios Majidah Dance Art

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Themen: Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Eine eine Woche voll Bewegung, Begegnung, Spass und Entspannung in der Südsteiermark!

Der Tag beginnt mit einem liebevoll zubereitetem Frühstücksbuffett, gefolgt von sanften, wohltuenden Körperübungen.

In der anschließenden Tanzeinheit tanken wir Lebensfreude und Vitalität. Dabei wird die Entwicklung des persönlichen Tanzstils jeder einzelnen Teilnehmerin im Vordergrund sein. Ein “freundlicher Umgang” mit Dir Selbst, Deinem Körper und den anderen Teilnehmerinnen schaffen eine Atmosphäre von Wachstum und gegenseitiger Unterstützung.

Die Abende sind zum Entspannen und für Unternehmungen in der Gruppe da. Wir besuchen eine Buschenschank, treffen uns mit einem Glas Wein (oder Saft:-)) im Garten oder ruhen uns einfach aus. An einem Abend in der Woche bist Du zu meditativem Tanz und Trance Tanz eingeladen. Ein abschließendes Tanzfest wird natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Termin
Sonntag, 22. Juli, 18:00 Uhr bis Freitag, 27. Juli 2018, ca. 12:00 Uhr, für Anfängerinnen

Kosten: EUR 732,–
Bei Buchung bis zum 20. März 2018 – EUR 692,–

Ort
Südsteiermark, nähere Infos und Wegbeschreibung bei Anmeldung.

Nächtigung im benachbarten Ferienhaus (im Doppelzimmer, Entfernung ca.50m)
Frühstück & Mittagessen (internationale Küche)
Tanzworkshops (Vormittag & Nachmittag, insgesamt ca. 5 Stunden)
Abschlußfest mit Buffet
Abendprogramm

Ich freue mich aufs Tanzen mit dir!

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://astrid-pinter.at/sommertanzwochen-in-der-suedsteiermark

SOMMERTANZWOCHE für Fortgeschrittene Tänzerinnen

Eine eine Woche voll Bewegung, Begegnung, Spass und Entspannung in der Südsteiermark!

Der Tag beginnt mit einem liebevoll zubereitetem Frühstücksbuffett, gefolgt von sanften, wohltuenden Körperübungen.

In der anschließenden Tanzeinheit tanken wir Lebensfreude und Vitalität. Dabei wird die Entwicklung des persönlichen Tanzstils jeder einzelnen Teilnehmerin im Vordergrund sein. Ein “freundlicher Umgang” mit Dir Selbst, Deinem Körper und den anderen Teilnehmerinnen schaffen eine Atmosphäre von Wachstum und gegenseitiger Unterstützung.
Die Abende sind zum Entspannen und für Unternehmungen in der Gruppe da. Wir besuchen eine Buschenschank, treffen uns mit einem Glas Wein (oder Saft:-)) im Garten oder ruhen uns einfach aus. An einem Abend in der Woche bist Du zu meditativem Tanz und Trance Tanz eingeladen. Ein abschließendes Tanzfest wird natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Erweitern und Verfeinern des Bewegungsrepertoires (Egyptian Walk, Camel, Kenyan, Figure Eight…)
Arbeit mit den Bewegungsprinzipien: Erdigkeit, Haltung, Aufrichtung, Bouncing, Ganzheitlichkeit mit dem Ziel, eine „gute Durchlässigkeit“
zu erreichen
Choregrafische Elemente, Impulse zur Improvisation, Bewegungsmeditation,
Körperarbeit, Körperwahrnehmung, Reflexion in der Gruppe, Möglichkeiten zur Integration in den Alltag

Details im Überblick
Termine
Sonntag, 19. August, 18:00 Uhr bis Freitag, 24. August 2018, ca. 12:00 Uhr

Kosten: EUR 732,–
Bei Buchung bis zum 20. März 2018 – EUR 692,–
Ort
Südsteiermark, nähere Infos und Wegbeschreibung bei Anmeldung

Inklusive:
Nächtigung im benachbarten Ferienhaus (im Doppelzimmer, Entfernung ca.50m)
Frühstück & Mittagessen (internationale Küche)
Tanzworkshops (Vormittag & Nachmittag, insgesamt ca. 5 Stunden)
Abschlußfest mit Buffet
Abendprogramm

Die hohen Grundstückspreise machen Eigentumswohnungen immer teurer. Bei Wohnungen auf Baurechtsgründen kauft man zwar die Immobilie, aber nicht das.

GEWINN, Bank Austria und Drei suchen die 100 besten Gründer und Start-ups des Jahres sowie die besten Einreichungen in den Kategorien Hightech.

Peter Seilern-Aspang verwaltet seit den 1970er- Jahren erfolgreich das Vermögen anderer Leute und „pfeift“ dabei auf so manche „goldene Regel“ der.

dulcolax 457 dosierung kind


A-2483 Ebreichsdorf | Hauptplatz 22
Tel: 02254 / 75 144


A-2483 Ebreichsdorf | Hauptplatz 20
Tel: 02254 / 74 842

Montag:
8:00 - 11:00 & 15:00 - 19:00

Dienstag:
8:00 - 11:00

Mittwoch:
8:00 - 11:00

Donnerstag:
8:00 - 11:00

Freitag:
8:00 - 11:00

Dienstag Labor:
7:00 - 8:00 Uhr

LABOR nur gegen Voranmeldung
Blutabnahme, Blutzucker,
INR - Test, Spritzen.

Visiten bitte immer vormittags anmelden!

Vorsorge- sowie Führerscheinuntersuchungen,
diverse Atteste gegen Voranmeldung!!

Die Nachmittagstermine bitte möglichst für
SchülerInnen und Berufstätige frei halten!

Update Hilfsmittelversorgung - "Untere Extremitäten" bei Schlaganfallpatienten

- Gerhard Biber, Orthopädietechnik-Meister, Geschäftsführer adViva GmbH
- Michael Rexing, Orthopädietechnik-Meister, Reha-Fachberater, Medizinprodukte-Berater
- Moritz Göhring, Sportwissenschaftler, Funktionelle Elektrostimulation

Bei Teilnahme gibt es Fortbildungspunkte für Ärzte und Physiotherapeuten. Nach den jeweiligen Vorträgen stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aufgrund des steigenden Komfortgedankens im Warmwasserbereich und durch Energieeinsparungen können Legionellen in Trinkwasser-Installationen in Gebäuden zu Problemen führen. Der DVGW bietet Ihnen wichtige Informationen, Empfehlungen, Unterlagen und Hinweise, damit Sie Ihre Pflichten als Betreiber oder Mieter erfüllen und konkrete Maßnahmen gegen eine übermäßige Legionellenvermehrung ergreifen können.

Untersuchungspflichten für Betreiber von gewerblichen Trinkwasser-Installationen

Grundsätzlich regelt die Trinkwasserverordnung die Pflichten für Betreiber von Trinkwasser-Installationen bei der Verteilung von Trinkwasser. Sie sieht eine Untersuchungspflicht auf Legionellen bei Großanlagen vor.

Zu den Pflichten bei Trinkwasser-Installationen in Gebäuden hat der DVGW eine FAQ-Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen erstellt. Diese finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Darüber hinaus finden Sie hier Informationen des DVGW zu Probennahme und Untersuchungen ebenso wie Links zu den UBA-Empfehlungen zur Probennahme bei Legionellen und der Gefährdungsanalyse im Fall einer Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes.

Regelwerk, Artikel, Hinweise und Empfehlungen

Die hier aufgeführten häufig gestellten Fragen und Antworten dienen zur Orientierung für Betreiber und betroffene Verbraucher. Für eine rechtlich verbindliche Aussage über Ihre Untersuchungspflichten wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt. Sie finden dieses nach Angabe Ihrer Postleitzahl in der Datenbank des Robert-Koch-Instituts.

Hinweis: Hier werden nur die die Legionellen betreffenden Betreiberpflichten nach Trinkwasserverordnung beschrieben. Neben diesen Pflichten können sich auch Pflichten z. B. zur Untersuchung aus anderen Rechtsbereichen ergeben wie zum Beispiel:

  • aus Hygienebestimmungen in Risikobereichen (zum Beispiel Krankenhaushygieneverordnung)
  • aus der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht (BGB § 823)
  • aus der Verkehrssicherungspflicht für Mitarbeiter auch nach der Arbeitsstättenverordnung
  • aus der Fürsorgepflicht als Arbeitgeber
  • etc.

Trinkwasser-Installationen in Gebäuden sind Wasserversorgungsanlagen nach der Trinkwasserverordnung. Daraus ergeben sich Pflichten für Trinkwasser-Installationsbetreiber – also für Unternehmer oder sonstige Inhaber von Wasserversorgungsanlagen nach §3 Nr. 2 Buchstabe e.
Bei den Pflichten wird unterschieden, ob das Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird.

Unter einer „öffentlichen Tätigkeit“ versteht die Trinkwasserverordnung die Abgabe an einen unbestimmten, wechselnden und nicht durch persönliche Beziehungen verbundenen Personenkreis (zum Beispiel Kindergärten, Schulen, Justizvollzugsanstalten).
Unter einer „gewerblichen Tätigkeit“ versteht die Trinkwasserverordnung, wenn das Trinkwasser im Rahmen einer Vermietung oder einer sonstigen selbständigen, regelmäßigen und in Gewinnerzielungsabsicht ausgeübten Tätigkeit gezielt zur Verfügung gestellt wird.

Es sind unter anderem folgende Anzeigepflichten zu Trinkwasser-Installationen zu beachten:
a.) Allgemeine Anzeigepflichten
Wenn aus den Trinkwasser-Installationen in Gebäuden (Anlagen der ständigen Wasserverteilung) Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen Tätigkeit abgegeben wird, sind folgende Anzeigepflichten zu beachten:
1. die Errichtung einer Wasserversorgungsanlage spätestens vier Wochen im Voraus;
2. die erstmalige Inbetriebnahme oder die Wiederinbetriebnahme einer Wasserversorgungsanlage spätestens vier Wochen im Voraus sowie die Stilllegung einer Wasserversorgungsanlage oder von Teilen von ihr innerhalb von drei Tagen;
3. die bauliche oder betriebstechnische Veränderung an Trinkwasser führenden Teilen einer Wasserversorgungsanlage, die auf die Beschaffenheit des Trinkwassers wesentliche Auswirkungen haben kann, spätestens vier Wochen im Voraus;
4. der Übergang des Eigentums oder des Nutzungsrechts an einer Wasserversorgungsanlage auf eine andere Person spätestens vier Wochen im Voraus;
b.) Wenn Nichttrinkwasseranlagen wie zum Beispiel Regenwassernutzungsanlagen oder Dachablaufwasseranlagen im Gebäude neben der Trinkwasser-Installation vorhanden sind:
• unverzügliche Anzeige von Anlagen an das Gesundheitsamt, die zur Entnahme oder Abgabe von Wasser bestimmt sind, das keine Trinkwasserqualität (zum Beispiel Dachablaufwasseranlagen) hat, und die im Haushalt zusätzlich zu den Wasserversorgungsanlagen nach § 3 Nummer 2 installiert sind.

Die Trinkwasserverordnung hat direkt im Verordnungstext definiert, was eine Großanlage ist (§ 3 Nummer 12). Diese Definition steht in Analogie zu den allgemein anerkannten Regeln der Technik.
Eine „Großanlage zur Trinkwassererwärmung" ist eine Anlage mit
a. Speicher-Trinkwassererwärmer oder zentralem Durchfluss-Trinkwassererwärmer, jeweils mit einem Inhalt von mehr als 400 Litern oder
b. einem Inhalt von mehr als drei Litern in mindestens einer Rohrleitung zwischen Abgang des Trinkwassererwärmers und Entnahmestelle; nicht berücksichtigt wird der Inhalt einer Zirkulationsleitung.
Entsprechende Anlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern zählen nicht zu Großanlagen zur Trinkwassererwärmung.

Alle Trinkwasser-Installationen in Gebäuden,
• in denen Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird (zum Beispiel in Kindergärten oder bei Vermietung von Wohnungen) und
• die eine Großanlage zur Trinkwasser-Erwärmung enthalten und
• die Duschen oder andere Einrichtungen enthalten, in denen es zu einer Vernebelung des Trinkwassers kommt.
Das Einatmen von kleinen Tröpfchen, sogenannten Aerosolen, kann zu einer Infektion mit Legionellen führen. Aus diesem Grund müssen Anlagen untersucht werden, die tröpfchenbildende Einheiten wie Duschen enthalten.
Anlagen ohne Duschen oder andere aerosolbildende Einheiten unterliegen nicht der generellen Untersuchungspflicht. Hierzu zählen Bürogebäude oder Kaufhäuser, in denen ausschließlich Toiletten und Waschräume zur Verfügung stehen.
Beispiele: Eine Arztpraxis oder ein Autohaus mit Duschen für die Mitarbeiter fallen nicht unter die generelle Untersuchungspflicht im Rahmen der Trinkwasserverordnung, da hier keine gewerbliche Tätigkeit vorliegt. Dagegen fällt ein Fitnessstudio mit Duschen für die Trainierenden unter die Untersuchungspflicht, wenn eine Großanlage in der Trinkwasserinstallation vorhanden ist.

Bei der Untersuchung auf das Vorkommen von Legionellen in Trinkwasser-Installationen geht es ausschließlich um die Feststellung, ob die Trinkwasser-Installation in ihren zentralen Teilen mit Legionellen belastet ist. Dabei werden insbesondere Trinkwassererwärmungsanlagen und Speicher sowie die Rohrleitungen beprobt, in denen Trinkwasser zirkuliert. Technische Details, wie eine Übersicht der technisch sinnvollen Probennahmestellen, sind im DVGW-Arbeitsblatt W 551 beschrieben. Weitere Informationen dazu geben die twin Nr. 06 des DVGW und die Empfehlung des UBA zu Legionellen vom 23. August 2012. Die systemische Untersuchung nach der Trinkwasserverordnung beschränkt sich auf solche Großanlagen, bei denen eine Infektion mit Legionellen aufgrund der Nutzungsart und der technischen Voraussetzungen wahrscheinlicher ist als in anderen Anlagen. Hierzu gehören Anlagen mit Duschen oder anderen Einrichtungen zur Vernebelung von Trinkwasser, bei denen eine Infektion über das Einatmen von Tröpfchen erfolgen kann.

Die Untersuchungen, zu denen auch die Probennahme in der Trinkwasser-Installation gehört, dürfen im Rahmen der Trinkwasserverordnung nur von Laboratorien durchgeführt werden, die die Anforderungen der Trinkwasserverordnung einhalten (siehe § 15 Absatz 4).
Die Untersuchungsstellen, die diese Anforderungen erfüllen, werden von den zuständigen obersten Landesbehörden oder einer von ihr benannten Stelle zugelassen und gelistet. Ist die Untersuchungsstelle in einem Bundesland gelistet, so kann sie bundesweit Untersuchungen im Rahmen der Trinkwasserverordnung durchführen.
Eine Liste mit allen Bundesländern finden Sie auf dieser Seite oben, unter dem Reiter „Untersuchungsstellen“.

Bei Überschreiten des technischen Maßnahmenwertes ist der UsI/Betreiber verpflichtet, dem Gesundheitsamt unverzüglich Meldung zu machen. Dies gilt auch für andere Untersuchungen und Anforderungen im Rahmen der Trinkwasserverordnung.
Der Betreiber (UsI) ist verpflichtet, alle Untersuchungsergebnisse unverzüglich schriftlich zu dokumentieren und 10 Jahre lang aufzubewahren.
Einem Betreiber wird empfohlen, das von ihm beauftragte Labor vertraglich dazu zu verpflichten, die Nichteinhaltung von Anforderungen oder Grenzwerten unverzüglich an das Gesundheitsamt zu melden.

Bei Überschreiten des technischen Maßnahmenwertes ist der UsI/Betreiber verpflichtet, dem Gesundheitsamt unverzüglich Meldung zu machen. Dies gilt auch für andere Untersuchungen und Anforderungen im Rahmen der Trinkwasserverordnung.
Außerdem hat er unverzüglich
1. Untersuchungen zur Aufklärung der Ursachen durchzuführen oder durchführen zu lassen
2. zu gewährleisten, dass diese Untersuchungen eine Ortsbesichtigung sowie eine Prüfung der Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik einschließen,
3. eine Gefährdungsanalyse zu erstellen oder erstellen zu lassen und
4. die Maßnahmen durchzuführen oder durchführen zu lassen, die nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher erforderlich sind.
Bei der Durchführung von Maßnahmen nach Satz 1 Nummer 2 und 3 hat der UsI/Betreiber die Empfehlungen des Umweltbundesamtes zu beachten.

Informations- und Anzeigepflichten

Über die ergriffenen Maßnahmen hat der UsI/Betreiber das Gesundheitsamt unverzüglich zu unterrichten. Die betroffenen Verbraucher sind durch den UsI/Betreiber unverzüglich über das Ergebnis der Gefährdungsanalyse und sich möglicherweise daraus ergebende Einschränkungen der Verwendung des Trinkwassers zu informieren.

Die Maßnahmen (Punkte 1 bis 3) sind zu dokumentieren und die Aufzeichnungen sind vom UsI/Betreiber nach dem Abschluss der erforderlichen Maßnahmen nach Punkt 3 zehn Jahre lang verfügbar zu halten und dem Gesundheitsamt auf Anforderung vorzulegen.
Die oben aufgeführten Pflichten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Zweifel gilt immer der Verordnungstext. Für eine rechtlich verbindliche Aussage wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Schulungen zu Legionellen-Probenahmen

Praxistag Mikrobiologie in der Trinkwasserhygiene

Mit dem "Praxistag Mikrobiologie in der Trinkwasserhygiene" schafft die DVGW Kongress GmbH für die Fachexperten der Mikrobiologie, eine Plattform.

Weiterbildung der sachkundigen Probennehmer - Entnahme von Wasserproben für die Trinkwasseruntersuchung

Die Teilnehmer aktualisieren ihre Kenntnisse und Fertigkeiten der Probennahme. Anhand aktueller Fragestellungen werden die Kenntnisse in einem.

Grundschulung - Entnahme von Wasserproben für die Trinkwasseruntersuchung mit Schwerpunkt Trinkwasser-Installation

Die Teilnehmer erwerben die erforderlichen Fachkenntnisse zur Durchführung von Probennahmen mit Schwerpunkt Trinkwasser-Installation gemäß.

Aktuelles zur Trinkwasserhygiene und Trinkwasser-Installation nach DIN EN 806, DIN EN 1717, DIN 1988 für den verantwortlichen Fachmann aus Vertragsinstallationsunternehmen

Die Teilnehmer aktualisieren ihre Fachkenntnisse zu Erkenntnissen der Trinkwasserhygiene und den damit verbundenen Anforderungen an die.

In der Behin­derten­recht­skon­ven­tion geht es nicht mehr um die Inte­gra­tion von “Aus­ge­gren­zten”, son­dern darum, von vorn­here­in allen Men­schen die uneingeschränk­te Teil­nahme an allen Aktiv­itäten möglich zu machen.
Nicht das von vorn­here­in neg­a­tive Ver­ständ­nis von Behin­derung soll Nor­mal­ität sein, son­dern ein gemein­sames Leben aller Men­schen mit und ohne Behin­derun­gen. Fol­glich hat sich nicht der Men­sch mit Behin­derung zur Wahrung sein­er Rechte anzu­passen, son­dern das gesellschaftliche Leben Aller muss von vorn­here­in für alle Men­schen (inklu­sive der Men­schen mit Behin­derun­gen) ermöglicht wer­den.

Diese gle­ich­berechtigte Teil­habe an der Gesellschaft, die Inklu­sion, ist der Leitgedanke der Behin­derten­recht­skon­ven­tion und schlägt sich in eini­gen Punk­ten der Kon­ven­tion nieder:

  • Artikel 13 CRPD: Zugang zur Jus­tiz
  • Artikel 24 CRPD: Bil­dung
  • Artikel 25 CRPD: Gesund­heit
  • Artikel 29 CRPD: Wahlrecht

Beson­ders stark disku­tiert wor­den ist die “inklu­sive Bil­dung” in Artikel 24 der Kon­ven­tion. Darin garantieren die Ver­tragsstaat­en “ein inte­gra­tives Bil­dungssys­tem auf allen Ebe­nen und lebenslanges Ler­nen”. Der Nor­mal­fall soll danach sein, dass Kinder “nicht auf­grund von Behin­derung vom unent­geltlichen und oblig­a­torischen Grund­schu­lun­ter­richt oder vom Besuch weit­er­führen­der Schulen aus­geschlossen wer­den” (Artikel 24 Abs.2 a). Das all­ge­meine Bil­dungssys­tem soll jedem zugänglich sein. Ziel ist also der gemein­same Schulbe­such von behin­derten und nicht behin­derten Kindern in ein­er Regelschule als “Nor­mal­fall” — es soll keine Aus­nahme sein. Ger­ade diese Zielset­zung ist sehr umstrit­ten und geht eini­gen Kri­tik­ern zu weit.

Gesunde Zähne gehören zu einer gesunden Entwicklung. Grössere Zahnbehandlungen lassen sich oft durch Früherkennung von kariösen Zahnschäden, Zahnstellungsproblemen und anderen Erkrankungen im Mundbereich vermeiden. Das Gesetz verpflichtet die Schulgemeinden, für die regelmässige zahnärztliche Untersuchung und Behandlung der in der Gemeinde wohnhaften Kinder im Volksschulalter zu sorgen. Die zahnärztlichen Untersuchungen sind daher obligatorisch und für die Eltern kostenlos. Die Schulgemeinden sind frei in der Wahl der Organisation dieser Untersuchungen.

Die Eltern der Aeugster Kindergarten- und Primarschulkinder sind selber verantwortlich für die Organisation einer jährlichen zahnärztlichen Untersuchung ihrer Kinder durch einen eidg. dipl. Zahnarzt ihrer Wahl. Im Sinne einer Kostengutsprache erhalten die Eltern dafür jedes Jahr einen Gutschein über CHF 65.--. Nach dem Untersuch kann der Gutschein beim Zahnarzt abgegeben werden. Dieser wird der Schule Aeugst am Albis daraufhin eine Rechnung schicken.

Die Kosten für eine allfällige Behandlung gemäss Befundanzeige werden in der Regel nicht durch die Schule bezahlt. Erhalten Eltern für ihr Kind jedoch Beiträge zur Verbilligung der Krankenkassenprämien, kann ein Gesuch um Kostenbeteiligung gestellt werden. Informationen dazu sind im Reglement für die Schulzahnpflege festgehalten.

Anhang – PDF Reglement für die Schulzahnpflege

Anhang – PDF Formular Beitrag an Behandlungskosten Zahnarzt

Kontaktperson:
Marianne Domeisen

Schule Aeugst am Albis
Kindergarten- und Primarstufe
Spitzenstrasse 16
8914 Aeugst am Albis

Onkel Otto trampt zum Hessentag - Am Dienstag geht Onkel Ottos Reise von Michelstadt nach Korbach los. Ganz alleine und nur mit einem GPS-Sender ausgestattet will das hr-Maskottchen in die nordhessische Stadt trampen. Dafbei setzt er auf Ihre Hilfe..

Gespinnstmotten fressen Bäume kahl - Es ist ein bizarrer Anblick, der zurzeit die Menschen in Kassel beschäftigt. Ganze Bäume sind dort mit riesigen silbrig-weißen Netzen eingesponnen. Verursacht werden die gespenstisch aussehenden Bäume durch die.

Siemens schließt Standort Offenbach - Der Elektrokonzern Siemens wird seinen Standort in Offenbach im Zuge der Restrukturierung tatsächlich schließen. Monatelang hatten Betriebsräte und IG Metall verhandelt. Betroffen sind rund 700 Mitarbeiter, von denen.

Hessen startet Aktionstage "Lesen und Schreiben" - Rund zehn Prozent der Bevölkerung in Hessen können gar nicht oder kaum lesen und schreiben. Mit einer Kampagne des Landes, unterstützt vom Bund und von Europa, soll ihnen jetzt geholfen werden..

Sommerwetter im Mai - Der 8. Sommertag und das Anfang Mai. Wir genießen zwar die Sonne und die warme Temperatur, aber das gute Wetter hat auch negative Auswirkungen. Nämlich trockene Böden. Und es gibt sogar schon die ersten Warnungen vor erhöhter.

Neuer Zoodirektor schlägt Alarm - Im Frankfurter Zoo sind viele Anlagen uralt. Der neue Zoodirektor Miguel Casares schlägt deshalb Alarm und fordert schnelle Neubauten. Sonst sei der Zoo dem Untergang geweiht..

Nazi-Glocken in Amöneburg - Sie läuten noch immer in vielen deutschen Kirchen: alte Glocken aus der NS-Zeit, mit Inschriften und Hakenkreuzen. Mehr als 20 soll es in Deutschland geben, zwei davon auch in Hessen. In Amöneburg hängen seit 1936 zwei solcher.

Kampagne gegen Analphabetismus - Rund zehn Prozent der Bevölkerung in Hessen können gar nicht oder kaum lesen und schreiben. Mit einer Kampagne des Landes, unterstützt vom Bund und von Europa, soll ihnen jetzt geholfen werden. Der Start der landesweiten.

Bombenentschärfung in Kassel - Im Kasseler Auedamm ist am Dienstag eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entdeckt worden. Eine Entschärfung wird geplant, die Evakuierung rund um den Fundort läuft seit 16 Uhr..

Neuer Zoodirektor warnt vor Verfall - Im Frankfurter Zoo sind viele Anlagen uralt. Der neue Zoodirektor Miguel Casares schlägt deshalb Alarm und fordert schnelle Neubauten. Sonst sei der Zoo dem Untergang geweiht..

alle wetter! - ganze Sendung - Wo ist Deutschlands größter Skatepark und was hat der CO2-Anstieg mit Pollen zu tun?.

Urlaubsziele für Gartenfreunde - Bella Italia – gesegnet mit mildem Klima und deshalb für Gartenliebhaber ein idealer Ort, Pflanzen aus aller Welt in einer einzigen Anlage zu bewundern..

maintower - ganze Sendung - Wohnungsbrand in Lampertheim / Flammen-Auto auf A5 - Raststätte / Ein Herz für Strassenkinder / Unser neuer Freund.

hallo hessen - ganze Sendung - Die offizielle Erdbeersaison in Hessen hat begonnen. Kai Schüttler vom Hartenauer Hof in Bickenbach ist Erdbeerbauer. Seine Leidenschaft sind der Anbau von Erdbeeren und sein Erdbeercafé, das er in den Sommermonaten gemeinsam.

dulcolax schmelztabletten filmtabletten unterschied

Bestellwert bis 59,90 € € 5,95 Bestellwert ab 59,90 € versandkostenfrei!

Bestellwert bis 74,90 € € 20 Bestellwert ab 74,90 € versandkostenfrei!

Wenn wir Ihre Bestellung aus technischen Gründen in mehreren Teilen ausliefern, berechnen wir den Versandkostenanteil selbstverständlich nur einmal.

Schweizer, niederländische, belgische und luxemburgische Kunden zahlen keine deutsche MwSt. (19%). Die MwSt. wird vom jeweiligen Land erhoben, meist durch die Zollbehörde.

Informationen zum gesetzlichen Widerrufsrecht und dem Abwicklungsmodalitäten im Widerrufsfall entnehmen Sie bitte unserer Widerrufsbelehrung.

Besondere Vorteile, einzigartige Angebote, geheime Schlank-Tipps und brandaktuelle Neuigkeiten. Jetzt 5 € Gutschein sichern!

Philosophie Natürlich, nachweislich wirksam. Die Dr. Wolz Zell GmbH produziert nur Präparate, deren Inhaltsstoffe wissenschaftlich erforscht sind und deren Wirkung erwiesen ist. Alle Präparate enthalten natürliche Inhaltsstoffe, für deren Herkunft nur die Quelle der Natur verwendet wird. Besonderer Wert wird auch auf eine gute Bioverfügbarkeit der natürlichen Substanzen gelegt. Denn die Inhaltsstoffe wirken besser, wenn sie in ihrer natürlichen Form aufgenommen werden. Es sollten auch nicht einzelne Substanzen, wie z. B. hochdosierte Vitamine, genommen werden. Denn: Die synergistische Zusammensetzung der verschiedenen natürlichen Wirkstoffe ist entscheidend. Diese natürlich-biologisch wirksamen Präparate schützen die Zellen – die kleinsten Bausteine unseres Organismus – und damit unseren Körper. Studien, wie z.B. an der Universität Freiburg, der Unversität Utrecht (Niederlande), die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr in Heidelberg bestätigen das ernährungswissenschaftliche Niveau und die Wirksamkeit. Aufwändige Qualitätskontrollen auf Schadstoffrückstände und die Verwendung bester naturreiner Rohstoffe bilden die rein biologische Basis. Die Firma Dr. Wolz gibt es seit 1969. Dr. Wolz- Präparate sind in über 30 Ländern der Welt erhältlich. Weitreichende Verbindungen und die ständige Kommunikation zu naturheilkundlich orientierten Ärzten, Kliniken und Wissenschaftlern unterstützen die innovative Forschung der Dr. Wolz Zell GmbH. Es liegen zahlreiche positive Erfahrungs- und Kundenberichte und bestätigen immer wieder die gute Wirksamkeit und Qualität.

Mehrfach ausgezeichnet mit dem
BodyLIFE Award, als das beste
Abnehmprogramm der Fitnessbranche.

Dr. med. K. Fattahian
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Krebsvorsorge • Krebsnachsorge


Unser Leistungsangebot:
• Krebsvorsorge, Krebsnachsorge, Infektionsdiagnostik
• Kinderwunsch, Schwangerschaft, Verhütung
• Teenagerberatung, Sexualmedizin
• Wechseljahresbeschwerden, Hormonanalysen
• Impfungen

Individ. Gesundheitsleistungen
• Spiraleneinlage (Kupfer, Mirena)
• Einlage Gestagenstäbchen (Implanon)
• Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens und der Brustdrüsen
• Thin-prep und HPV-Test
• Toxoplasmose-Suchtest, HIV Test
• Immunologischer Stuhltest, Ersttrimesterscreening (NT Screening)
• Farbdopplersonographie, 3D/ 4D Ultraschall

P S Y C H O H Y G I E N E
Zur Psychologie des Alltags

Psychosoziale Gesundheit
auch als Buch.
[Lesen Sie mehr]

Ihre Interessen sind der Maßstab unseres Handelns. Unsere Beratung verschafft Ihnen eine verlässliche und nachhaltige Entscheidungsgrundlage. Die gerichtliche Durchsetzung Ihrer legitimen Interessen ist für uns nicht Mittel zum Zweck. Wir gehen diesen Weg erst dann, wenn Ihre persönlichen und unternehmerischen Ziele nicht anders erreicht werden können.

Wir sind die Spezialisten für den Gesundheitsmarkt und den Arbeitsmarkt. Eine hohe fachliche Kompetenz ist ebenso wie die genaue Kenntnis dieser Märkte, ihrer Mechanismen und Entwicklung die Voraussetzung für unsere Arbeit. So treffen wir effizient und zielgenau die richtigen Entscheidungen für Ihren Erfolg.

Vier Experten – ein Team! Für jede Problemstellung stellen wir Ihnen einen spezialisierten Ansprechpartner zur Seite. Je nach Bedarf werden weitere Kollegen eingebunden. Das garantiert Ihnen gebietsübergreifend eine optimale fachliche Beratung in allen Fragen.

Von Dr. Oliver Maus, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Seit dem 01.01.2015 ist das Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (MiLoG) in Kraft.

Nach diesem Gesetz haben jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohns durch den Arbeitgeber, wobei die Höhe des Mindestlohns ab dem 01.01.2015 brutto 8,50 € je Zeitstunde beträgt.

Interview mit Viktoria von Radetzky, Fachanwältin für Medizinrecht

„Arm im Beutel, krank am Herzen“, das hat schon Goethe gewusst.
Unser Verein wendet sich gezielt an arme und notleidende Menschen, die krank sind.
Klicken Sie sich durch, wir helfen gerne!

„Armut und Gesundheit in Deutschland“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1997 mit verschiedenen Hilfsprojekten für arme und notleidende Menschen engagiert.
Erfahren Sie hier mehr über uns!

Unsere laufenden Projekte wenden sich an Wohnungslose, Geflüchtete, Kinder und Kranke, die in sozial benachteiligten Verhältnissen leben müssen und nicht ausreichend medizinisch versorgt werden.

Hier finden Sie nützliche Tipps und Infos zum Thema Krankenversicherung, Beratungsangebote und Informationen für Geflüchtete!

Vergangenes Wochenende (am 07.04.2018 und am 08.04.2018) wurde auf den Nachdenkseiten ein Interview mit Prof. Gerhard Trabert veröffentlicht, in welchem er sehr … mehr lesen.

Der „Carola Gold-Preis für gesundheitliche Chancengleichheit“ wurde im Rahmen des diesjährigen Kongresses Armut und Gesundheit Berlin zum fünften Mal an zwei Persönlichkeiten … mehr lesen.

Liebe Patientin, liebe(r) Besucher/-in,