viagra jelly 100mg preis

Ein neu entdecktes B-Vitamin regt die Bildung neuer Zellkraftwerke an und fördert so Vitalität und Gesundheit. Weiterlesen.

Die Essenz des Lebens ist einfach – und wunderschön! Zu diesem Schluss kommen moderne Wasserforschungen. Weiterlesen.

Nein, es geht nicht um die Milchschnitte und erst recht nicht um die Zigarettenpause. Hier dreht sich alles um die aktive Ruhepause, die im Gleichgewicht mit der Arbeit unser Leben einfacher, aber reicher macht und uns vor dem Ausbrennen bewahren kann. Weiterlesen.

Wer heute einen neuen Kochherd braucht, wählt gerne einen Induktionsherd. Doch sein starkes Magnetfeld kann uns krank machen und beeinträchtigt die innere Ordnung der Lebensmittel. Weiterlesen.

Im vorangegangenen Artikel wird erwähnt, dass der Chef der okkulten Geheimdienstabteilung Rumäniens Besuch von einem der höchsten Freimaurer Europas erhielt. Während eines mehrstündigen Gesprächs offenbart dieser, mit welcher Strategie sein Geheimbund demnächst die Weltherrschaft zu erringen gedenkt. Lesen Sie hier seine wichtigsten Aussagen. Weiterlesen.

Dass es mehr Dinge gibt, als sich unsere Schulweisheit träumen lässt, entdeckte im Jahre 2003 auch ein amerikanischer Spionagesatellit. Mitten im Innern einer rumänischen Bergkette spürte dieser eine riesige domförmige Halle auf. Was das Team aus rumänischen und amerikanischen Wissenschaftlern und Militärs dort dann finden sollte, hat die Kraft, unser Weltverständnis auf den Kopf zu stellen. Weiterlesen.

Die Plastikmüllmenge wächst und wächst… Das kann nun auch die EU-Kommission nicht mehr übersehen: Mit einer neuen Strategie will sie die Flut von Plastikabfällen bis zum Jahr 2030 eindämmen und die Umwelt besser schützen. Weiterlesen.

Die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu erkranken könnte sich durch ein starkes Absinken des Vitamin D-Gehalts im Blut älterer Menschen verdoppeln. Bekannt ist das „Sonnenschein-Vitamin“ vor allem, weil es für die Knochengesundheit wichtig ist. Doch genauso unabdingbar ist es für die gesunde Funktion der Hirnzellen! Weiterlesen.

Lesen Sie hier nun einige Erfahrunsberichte und Beispiele von begeisterten Sport aus der Flasche-Anwendern. Weiterlesen.

… möglichst vielen Menschen nützliche Informationen für ihr Wohlbefinden zu vermitteln.

Dank meinem Tai-Qi-Lehrer Sanlii Chang hatte ich bereits 1982 die chinesische Küche kennengelernt – was wofür gut ist – für den Körper & den Geist. Auf meinen Reisen machte ich die Entdeckung, dass die überlieferte europäische, asiatische und lateinamerikanische Küchenkultur die gleiche Grundlage hat wie in China. Dadurch konnte ich sicher sein, dass die Prinzipien der 5-Elemente und der Yin-Yang-Lehre auf jede heimische Küche angewendet werden können. Mit dem Ziel, die bestmögliche Bekömmlichkeit zu erzielen.
Was wir dafür heute brauchen, ist ein gesunder Menschenverstand, um die richtige Auswahl der Lebensmittel zu treffen. Das erreichen wir mit frischen Zutaten, sowie mit aromatischen Gewürzen und Kräutern. Intensive natürliche Aromen aktivieren den Stoffwechsel, entschlacken den Organismus. Sie sorgen für einen klaren Kopf, eine gute Figur und machen glücklich!

„Das worauf wir Appetit haben – in guter Qualität zu genießen – ist das, was der Körper tatsächlich braucht und was ihm gut tut.“
Das ist mein Leitsatz – der auch bei Übergewicht gilt – und nicht nur in Bezug auf das, was wir essen! Bei allem was wir uns einverleiben – über die Sinne und unsere Körperöffnungen – hat gute Qualität doch wohl höchste Priorität – oder etwa nicht?

Glück im Unglück … dass ich so leidenschaftlich gerne in meinen Büchern und Seminaren über “Ernährungsirrtümer” aufkläre: Über die „giftigen“ Machenschaften und Produkte von Mega-Lebensmittelkonzernen und die „geschmacklosen“ Empfehlungen von Ernährungsgesellschaften. Mit meinen Aussagen – bezüglich der Qualität der Nahrungsmittel – stehe ich seit Jahrzehnten im Widerspruch zu den meisten der in fast allen Medien verbreiteten Ernährungsempfehlungen und Diäten. Und ebenfalls zu den teils überholten, widerlegten, teils ungesunden – aber immer noch für alle Menschen geltenden Ernährungsregeln und Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Mehr zu solchen Ernährungsirrtümern durch „Gesundheitskost“ und zu den Machenschaften der Großkonzerne, etwa der Gefahr von Light-Produkten, Süßstoff sowie Pulverdiäten, erfahren Sie in all meinen Seminaren und Büchern. Insbesondere in meinem dicken Buch, die „Wohlfühlfigur“ und in dem abgespeckten Taschenbuch – für alle die es eilig haben – „Abnehmen … sich satt essen und genießen“. Weitere Bücher zu diesem Thema von Autoren, die mir seit Jahrzehnten Gewissheit zu diesem leidigen Thema verschafft haben, finden Sie in meinem Book-Shop.

Ich freue mich, wenn Sie auf den folgenden Seiten Nützliches, Sinnvolles und Genussvolles für Ihren Lebensweg finden!

Dazu verhilft Ihnen auch ganz hervorragend der „TCM-Ernährung-Online-Kongress“ von Stephanie Schattauer mit 18 Referenten, die Laien darüber informieren, was man sich bezüglich der Ernährung alles Gutes tun kann. Der Kongress wird vom 02. bis 07.Mai ganztags ausgestrahlt und ist kostenfrei. Wenn Sie sich auf der Website dafür anmelden, können Sie ihn am Fernseher oder auf Ihrem Handy auf dieser Website verfolgen: tcmonlinekongress.com

5-Elemente-Intensiv-Seminar in Frankfurt: 02. 06. – 03.06.2018 & 14.07 – 15.07.2018 & 25.08 – 26.08.2018 im „Haus der Volksarbeit“ Nordend!

5-Element-Lehrgang in Frankfurt am Main: Die Termine für den 5-Elemente-Lehrgang 2018 stehen ab Ende Mai zur Verfügung.

Was Ihnen Appetit macht!

In meinem Book-Shop finden Sie 5-Elemente-Bücher von Kolleginnen und mir sowie einige zu dem kritischen Thema „Ernährungsirrtümer“.

Die Welt der klassischen Automobile

Probebeleuchtung: Do, 30. Aug.

Hotspot der Camping- & Caravaningwelt

Faszination Angeln & Fliegenfischen

Alles rund ums Basteln, Handarbeiten und Handwerken

Faszination Modellsport & AirShow

adViva Sanitätshaus. Orthopädietechnik. Rehatechnik ist in der Metropolregion Rhein-Neckar mit fünf Standorten und rund 100 Mitarbeitern vertreten: Heidelberg-Wieblingen beheimatet die Verwaltung und die hauseigene Werkstatt zur Herstellung von Orthopädischen Einlagen, Orthesen und Prothesen. Hier führen unsere Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten individuelle, videogestützte Bewegungsanalysen durch und beraten umfassend im Bereich medizinische Pflege-Hilfsmittel. In Heidelberg-Zentrum in der Atos-Klinik, finden Sie fundierte Beratung unseres Fachpersonals zu den Themen Kompression, Brustprothetik, Orthopädische Einlagen, Bandagen und bequeme Schuhe.

  • "Laufend bewegen" … adViva Sprechstunde für aktive Menschen und Sportler: Orthopädische Einlagen, Bewegungsanalyse, Bandagen …
  • "Frau sein" … adViva Sprechstunde für brustoperierte Frauen: Brustprothetik, Wäsche und Bademoden, Lymphatische Versorgung, Kompressions-Therapie …
  • "Hilfsmittel für den Alltag" … adViva Sprechstunde zur Unterstützung der Pflege zu Hause und Rehabilitation: Rollator, Badehocker, Haltegriffe, Greifzange, Aktiv-Rollstühle …
  • "Rund ums Kind" … adViva Sprechstunde zum Groß werden: Orthopädie- und Rehatechnik, Orthopädische Einlagen, Orthesen, Sitzschalen …
  • "Sicher gehen" … adViva Gangsprechstunde für aktive Menschen mit Bewegungsstörungen (z.B. Schlaganfall, MS, Diabetes) und adViva Prothesensprechstunde: Orthopädische Einlagen, Orthesen, Prothesen …

Die enge Zusammenarbeit der fünf Kompetenzzentren in der Metropolregion Rhein-Neckar ermöglicht uns eine bereichsübergreifende Betrachtungsweise und einen regen fachlichen Austausch. adViva bietet an allen Standorten gezielte, persönliche und fachkundige Beratung an, die immer auf die individuelle Bedürfnisse und Therapieziele des jeweiligen Patienten und Kunden fokussiert ist.

adViva Sanitätshaus. Orthopädietechnik. Rehatechnik ist in der Metropolregion Rhein-Neckar mit fünf Standorten und rund 100 Mitarbeitern vertreten: Heidelberg-Wieblingen beheimatet die Verwaltung und die hauseigene Werkstatt zur Herstellung von Orthopädischen Einlagen, Orthesen und Prothesen. Hier führen unsere Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten individuelle, videogestützte Bewegungsanalysen durch und beraten umfassend im Bereich medizinische Pflege-Hilfsmittel. In Heidelberg-Zentrum in der Atos-Klinik, finden Sie fundierte Beratung unseres Fachpersonals zu den Themen Kompression, Brustprothetik, Orthopädische Einlagen, Bandagen und bequeme Schuhe.

  • "Laufend bewegen" … adViva Sprechstunde für aktive Menschen und Sportler: Orthopädische Einlagen, Bewegungsanalyse, Bandagen …
  • "Frau sein" … adViva Sprechstunde für brustoperierte Frauen: Brustprothetik, Wäsche und Bademoden, Lymphatische Versorgung, Kompressions-Therapie …
  • "Hilfsmittel für den Alltag" … adViva Sprechstunde zur Unterstützung der Pflege zu Hause und Rehabilitation: Rollator, Badehocker, Haltegriffe, Greifzange, Aktiv-Rollstühle …
  • "Rund ums Kind" … adViva Sprechstunde zum Groß werden: Orthopädie- und Rehatechnik, Orthopädische Einlagen, Orthesen, Sitzschalen …
  • "Sicher gehen" … adViva Gangsprechstunde für aktive Menschen mit Bewegungsstörungen (z.B. Schlaganfall, MS, Diabetes) und adViva Prothesensprechstunde: Orthopädische Einlagen, Orthesen, Prothesen …

Die enge Zusammenarbeit der fünf Kompetenzzentren in der Metropolregion Rhein-Neckar ermöglicht uns eine bereichsübergreifende Betrachtungsweise und einen regen fachlichen Austausch. adViva bietet an allen Standorten gezielte, persönliche und fachkundige Beratung an, die immer auf die individuelle Bedürfnisse und Therapieziele des jeweiligen Patienten und Kunden fokussiert ist.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft - BG BAU - ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistungen in Deutschland. Wir fördern Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb und am Arbeitsplatz. mehr.

Seit dem 21.04.2018 ist die europäische Verordnung 2016/425 zu Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) anzuwenden. Bei Fragen steht Ihnen der Fachbereich PSA der DGUV zur Verfügung (psa@bgbau.de). Wissenswertes über die neue Verordnung gibt es auch im DGUV-Magazin „topeins“.

Schwerpunktthemen sind diesmal die Rekonstruktion des "Jüdenhofs" in Dresden und das neue Werkvertragsrecht und Kaufrecht ab 2018.

Titel: BG BAU, Foto: DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

Die Zahlen der Arbeitsunfälle und der neuen Unfallrenten 2017 sind gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Dabei ist "jeder Arbeitsunfall einer zu viel", sagte Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der BG BAU am 27. April 2018 in Berlin.

Foto: Jan Westphal - BG BAU

Die Beitrags- und Vorschussbescheide sind druckfrisch auf dem Weg zu den Unternehmen und freiwillig Versicherten. Wir rechnen mit einem hohen Anrufaufkommen und bitten um Verständnis, wenn Ihr Anruf nicht sofort entgegengenommen werden kann. Die wichtigsten Fragen sind hier beantwortet.

Das neue Medium "sehen+verstehen" ist ab sofort online verfügbar und bietet für eine ganze Reihe von Bausteinen zusätzlich die Möglichkeit, Ihren Beschäftigten etwas an die Hand zu geben. Das Wichtigste - ohne viele Worte: "sehen+verstehen". Alle diese Informationen sind in insgesamt 12 Sprachen vorhanden.

Schnellwechsel-Einrichtungen für Baumaschinen sind praktisch, falsch verwendet können sie aber tödliche Gefahren bergen.

Foto: Volker Münch - BG BAU

Der "Tag gegen Lärm" geht in eine neue Runde. Am 25. April 2018 findet der nächste "International Noise Awareness Day" unter dem Motto "Laut war gestern!" statt. Die BG BAU beteiligt sich mit Aktionen an verschiedenen Orten in Deutschland.

Der 11-minütige Film – basierend auf einem wahren Fall – zeigt den Weg des Ingenieurs Felix Roth nach einem schweren Unfall zurück ins Leben. Unterstützt und begleitet wird er dabei von medizinischen Fachkräften der BG Kliniken und des Reha-Managements seiner Berufsgenossenschaft.

Nutzen Sie für Ihre Firma in Zusammenarbeit mit Ihrer Rückentrainerin/Ihrem Rückentrainer die Arbeitsschutzprämie „Rückentraining“ zur Prävention! Die BG BAU bietet dafür das kostenfreie Seminar „Ergonomie – damit es leichter geht“ an.

echtes viagra soft online kaufen

Die zweite lautet: Wie weit soll Therapiefreiheit gehen? Sollen Patienten ein gänzlich unbeschränktes Recht auf freie Entscheidung haben, selbst wenn sie sich irren? Oder soll der Staat möglichst viele Regularien vorgeben, damit der Patient sich nicht selber schadet?

Zwei Themen, die der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit deshalb zum Anlass nimmt, um ein neues Veranstaltungsformat einzuführen: die „Battle of Arguments“.

Zwei einander gegenüber sitzende Dreiergruppen tragen vor dem Publikum einen Debattierwettkampf mit knapp definierten Redezeiten aus und am Ende bewertet das Publikum die Teams und kürt den Sieger. Diese sogenannte „Englische Debatte“ ist eine von diversen Disziplinen rhetorischer Wettbewerbe, die aus dem englisch-amerikanischen Raum stammen, und die auch in Deutschland immer populärer werden: Mittlerweile haben sich hierzulande bereits mehr als 100 Debattierclubs gegründet.

Auf dem Hauptstadtkongress treten in dem neuartigen Format renommierte Persönlichkeiten des Gesundheitswesens auf, unter anderem: der Vorstandsvorsitzende des Klinikums Nürnberg, Prof. Dr. Achim Jockwig, der Digital Health Experte der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst& Young, Konrad Fenderich, der Präventologe und ehemalige Berliner Ärztekammerpräsident Dr. Ellis Huber, sowie der kaufmännische Direktor des Städtischen Klinikum Dresden, Jürgen Richter. Moderiert wird die Battle of Arguments vom Gesundheitsökonom Prof. Dr. David Matusiewicz.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist mit mehr als 8.000 Entscheidern aus Gesundheitswirtschaft und Politik die jährliche Leitveranstaltung der Branche. Der 21. Hauptstadtkongress findet vom 6. bis 8. Juni 2018 im CityCube Berlin statt.

Weitere Infos und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.hauptstadtkongress.de

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Digitalisierung der Medizin wird die Heilberufe tiefgreifend verändern: Dank Big-Data-Analytik werden Diagnostik, Therapie und die Entwicklung personalisierter Medikamente ungeahnte Behandlungsoptionen ermöglichen. Es geht aber nicht nur um mächtige Algorithmen, künstliche Intelligenz, Big Data und Präzisionsmedizin, sondern – neben solchen Ausblicken in die medizinische Zukunft – auch um die Digitalisierung im Praxisalltag, etwa um die Frage, wie Ärzte und Patienten durch digitale Anwendungen schon heute unterstützt werden können. Die zahlreichen Chancen, aber auch mögliche Risiken werden Schwerpunktthemen des Deutsche Ärzteforums sein, das im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit im Juni 2018 in Berlin stattfindet.

Das Deutsche Ärzteforum richtet sich gleichermaßen an Niedergelassene und Klinikärzte. Als Teil des Hauptstadtkongresses bringt es die Ärzteschaft mit der Gesundheitspolitik und allen anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu einem fach- und disziplinübergreifenden Dialog zusammen.

Das inhaltliche Angebot des Deutschen Ärzteforums reicht von der praktischen Medizin bis zu politisch kontroversen Fragen, wie etwa: Werden neue Erkenntnisse der Immunologie chronisch vernachlässigt? Kann Prävention durch Screening verbessert werden? Wie führt Versorgungsforschung schließlich zu besserer Versorgungswirksamkeit? Was können Triagierung, Portalpraxen, integrierte Leitstellen und „Bereitschaftsdienst 4.0“ zur Verbesserung der Notfallversorgung beitragen? Auch der Bereich Personal steht im Fokus: Vorgestellt werden z. B. exklusive Ergebnisse einer Befragung unter jungen Beschäftigten im Krankenhaus. Weitere Veranstaltungen sind: „Eine Frage der Führung: Leadership und Qualität in der Arbeit – wie nehme ich meine Leute mit?“ und „Digitales Personalrecruiting und Employer Branding: Unsere Zukunft mit Social Media und Smartphones“.

Gemeinsam mit dem gleichzeitig stattfindenden Deutschen Pflegekongress diskutiert das Deutsche Ärzteforum drei berufsübergreifende Themen: „Gefragt: Gute Teamleistung im Krankenhaus – Qualifikations- und Skill-Mix“, „Die Zukunftsaufgabe: Qualitativ gute Versorgung alter Menschen“ und „Das Zusammenwirken der Gesundheitsberufe beim Entlassmanagement“.

Zwei Sonderformate gehören zum Deutschen Ärzteforum: Der Fachärztetag widmet sich den Schwerpunktthemen Innovationen, Entwicklungsperspektiven des Arztbildes und sektorübergreifende Versorgung an der Schnittstelle zwischen ambulant und stationär. Das Apothekerforum beschäftigt sich mit Lieferengpässen bei Arzneimitteln, den strukturpolitischen Aspekten einer flächendeckenden Arzneimittelversorgung und besserem Patientenschutz durch mehr Stationsapotheker.

Weitere Information zum Programm finden Sie unter:

Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter:
http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ganz gleich wie die künftige Bundesregierung zusammengesetzt sein wird: Es ist bereits jetzt absehbar, dass Pflege ein wichtiges Thema der Regierungspolitik bleibt, ja – bleiben muss! Zu den in der neuen Legislaturperiode anstehenden Fragen gehören etwa die umstrittenen Fachkraftquoten, die auch innerhalb der Pflegemitarbeiter kontrovers diskutierte Einrichtung von Pflegekammern und die Praxistauglichkeit der Anfang 2017 eingeführten Pflegegrade. Dies wird auch der Deutsche Pflegekongress im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit aufgreifen.

Der Deutsche Pflegekongress richtet sich an die gesamte Pflege. Hier treffen sich die Kranken und die Altenpflege, Pflege- und Berufsverbände, Arbeitgeber und Pflegeunternehmer aus dem ambulanten und stationären Sektor sowie Berufsfachschulen und Universitäten. Beim Deutschen Pflegekongress haben Sie die einmalige Möglichkeit, mit allen Partnern und Akteuren im Gesundheitswesen den fach- und disziplinübergreifenden Dialog aufzunehmen.

Das Schwerpunktthema beim Hauptstadtkongress 2018 lautet „Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“. Im Mittelpunkt stehen deshalb auch beim Deutschen Pflegekongress Fragen, wie: Was bringt die Digitalisierung in der Pflege und welche Chancen eröffnet sie? Ermöglichen digitale Schnittstellen eine Entbürokratisierung? Und: Roboter im Einsatz - bleibt da die Menschlichkeit auf der Strecke?

Herausragende Themen des Pflegekongresses 2018 werden neue Ausbildungskonzepte in schulischen und akademischen Pflegeberufen und bessere Rahmenbedingungen für akademisch ausgebildete Fachkräfte sein. Dabei wird es auch um möglichst gute Mannschaftsleistungen im Krankenhaus gehen, die durch differenziertere Qualifikations- und Skill-Mixes erzielt werden könnten. Ein Beispiel dafür ist auch das Zusammenwirken der Gesundheitsberufe beim neuen Entlassmanagement.

Auch weiterhin bleibt der andauernde Fachkräftemangel ein zentrales Thema. Der Pflegekongress geht diesmal u. a. folgenden Fragen nach: Lockt leistungsorientierte Bezahlung die Leistungsträger? Welche Methoden sind Best Practice in der Personalakquise? Wie wird sich das Pflegestärkungsgesetz III auf die Gehaltsstruktur bei Pflegefachkräften auswirken? Darüber hinaus widmet sich der Deutsche Pflegekongress 2018 vielen weiteren Themen, wie den neu zu erarbeitenden Pflegenoten, Gewalt in der Pflege, sektorenübergreifenden Versorgungsformen, Demenz und Homecare.

Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif und melden sich an unter:
http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Wachsende Patientensouveränität führt zunehmend zu einem Wandel des Gesundheitsmarktes vom Anbieter- zum Nachfragemarkt – immer mehr auch im Kliniksektor. Der Patient lässt sich eine Patientensteuerung mittels Einweisen, Zuweisen, Überweisen immer weniger gefallen. Stattdessen geht er online und recherchiert Therapieoptionen, Qualitätsberichte und Prozesse der Integrierten Versorgung.

Einer der Schwerpunkte auf dem im Rahmen des Hauptstadtkongresses stattfindenden Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation ist deshalb die Frage, worauf sich Leistungserbringer einstellen sollten, um den steigenden Anforderungen der Patienten gerecht werden zu können. Die Veranstaltungen gehen Fragen nach, wie: Der Patient ist digital: Wo bleibt das Krankenhaus? Jeder will auf Augenhöhe sein: Was nützt das dem Patienten? Wie lange können Experten noch in Institutionen denken, wenn Patienten nach Prozessen fragen?

Im Fokus des Kongresses stehen auch Themen der Finanzierung, wie etwa: „Kliniken im Visier der Anleger: Kapital entdeckt die Gesundheitswirtschaft“. Und: „Investitionen in die Zukunft: Nicht auf den Staat warten!“ Außerdem geht es um Prozesspartnerschaften: „Vernetzt siegen: Vom Systempartner zum Prozesspartner“ und „Zulieferung neu entdecken: Digitalisierung krempelt Zusammenarbeit um“.

Der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation packt darüber hinaus die Themen Digitalisierung und Human Ressources an

  • Digitalisierung statt IT-isierung: Sterben EDV-Dinos aus?
  • Pflege 4.0 statt Quoten: Mit Technik gegen Mangel
  • Gesundheit in Zeiten der Digitalisierung: New Public Health zu kurz gegriffen?

  • Von selbst geht nichts: Wandel verlangt Change Management
  • Was tun, wenn Schwester Berta geht? Rezepte gegen den Expertenmangel
  • Kampf gegen Leiharbeit war gestern: Arbeitnehmer genießen neue Freiheit
  • Mitarbeiter lieb und teuer: Was Beschäftigte erwarten

Zu einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen des Kongresses gehört auch die exklusive Vorstellung des Krankenhaus Rating Reports 2018. Der Report untersucht alljährlich die wirtschaftliche Situation deutscher Krankenhäuser.

Weitere Information zum Programm:

Der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation findet, wie der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, von Mittwoch, den 6. Juni 2018, bis Freitag, den 8. Juni 2018, statt. Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter: http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zum Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018 werden wieder 8.000 Spitzenvertreter und Entscheider aus Politik, Verbänden, Gesundheitswirtschaft und -management, Versicherungen, Wissenschaft, Medizin und Pflege zusammentreffen. Drei Tage lang geht es im Berliner CityCube in rund 200 Einzelveranstaltungen um alle Facetten des Gesundheitswesens.

Der 21. Hauptstadtkongress findet vom 6. bis 8. Juni 2018 statt. Dann wird eine neue Bundesregierung bereits einige Monate im Amt sein. Zu erwarten sind neue Schwerpunkte in der Gesundheitspolitik und zum Teil auch neue Gesichter, die diese Politik repräsentieren. Wichtige Vertreter aus der Gesundheitspolitik werden Rede und Antwort stehen und die für die nächste Legislaturperiode geplanten Vorhaben zur Diskussion stellen.

Auf der Agenda wird die Zukunft der Kassen stehen und mögliche Veränderungen der Kassenlandschaft wie auch die Reformen, die beim Morbi-RSA zu erwarten sind. Diskutiert wird zudem, wie es mit der qualitätsorientierten Vergütung im Krankenhaus weitergeht und ob es Richtungsentscheidungen bei der Überwindung der sektoralen Spaltung des Gesundheitswesen sowie bei den großen Zukunftsthemen Fachkräftesicherung, Innovation und Translation geben wird. „Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“ lautet das Motto beim nächsten Hauptstadtkongress. Hier ist sich die Politik einig und will den Rückstand Deutschlands gegenüber anderen Ländern bei der Digitalisierung aufholen.

Digitalisierung wird in der Politik zur Chefsache. Die zu erwartende Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung wird auf dem Hauptstadtkongress zur Diskussion gestellt. Es geht auch um eine realistische Umsetzungsplanung für die elektronische Gesundheitskarte. Gefragt wird zudem: Was bringt die Digitalisierung dem Patienten und den Mitarbeitern? Welches Potenzial hat sie für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung? Welche Chancen bergen Robotik und künstliche Intelligenz? Welche Fortschritte bringt die Präzisionsmedizin bei der zielgerichteten Behandlung? Wie steht es mit Datenschutz und Cybersicherheit?

Unter dem Dach des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik finden wie in jedem Jahr drei wichtige Fachkongresse statt, und zwar der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation, der Deutsche Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum. Sonderformate des Kongresses sind wieder der Tag der Versicherungen, der Fachärztetag und der Apothekertag.

Nutzen Sie jetzt den ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter: http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Der zwanzigste Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist am 22. Juni 2017 zu Ende gegangen. Mit 8.250 Besuchern aus allen Bereichen des deutschen Gesundheitswesens hat der Jubiläumskongress einen Besucherrekord aufgestellt.

Drei Monate vor der Bundestagswahl wurde der Kongress, der unter dem Motto “Qualität und nachhaltige Finanzierung” stand, von intensiven Debatten über die Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung geprägt, in denen gegensätzliche Ziele innerhalb der Großen Koalition deutlich wurden:

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Hilde Mattheis, kündigte an: „Wir wollen die Weichen stellen, für eine Bürgerversicherung.“ Maria Michalk von der CDU sprach sich für einen Fortbestand der privaten Krankenversicherung (PKV) aus: „Die CDU/CSU-Fraktion ist die einzige, die an der Dualität festhält. Wir brauchen diesen Wettbewerb.“

frauen viagra sublingual kaufen

  • Denn Laufen baut überschüssige Energie ab – und überschüssige Energie kann bei einer Neigung zu Panikattacken diese fördern.
  • Laufen stärkt die Muskulatur und sorgt dafür, dass diese in Bewegung und locker bleibt. Andernfalls kann sich die Muskulatur schnell verspannen – und verspannte Muskeln begünstigen Angstzustände.
  • Laufen führt überdies zur Ausschüttung von Endorphinen, Stoffe, die glücklich und entspannt machen und daher die Wahrscheinlichkeit von Panikattacken reduzieren.
  • Laufen baut Cortisol ab, ein Stresshormon, das auch an der Entstehung von Ängsten beteiligt ist.
  • Laufen trainiert das Herz-Kreislauf-System, es sorgt für gesunde Lungen und einen gesunden Atemrhythmus, so dass es bei einer Panikattacke leichter fällt, das richtige Atemmuster zu finden, um aus der Panik wieder auszusteigen.

Während einer Panikattacke befindet man sich getrennt von der Realität. Man ist in einer ganz eigenen Welt. Das Achtsamkeitstraining hilft dabei, sich zu erden, wieder in die Realität zurück zu finden. Man richtet dabei ganz bewusst seine Aufmerksamkeit weg von der Quelle der Angst oder Sorge hin zu anderen Dingen.

a. Schauen Sie sich fünf voneinander unabhängige Dinge in Ihrer Nähe an und denken Sie über jedes davon einige Zeit lang nach.

Das können ganz einfache Gegenstände sein, wie ein Buch, ein Glas, eine Topfpflanze, ein Drucker, ein Lippenpflegestift. Zu jedem einzelnen fallen Ihnen sicher sofort viele Gedanken und Geschichten ein.

Wie kamen Sie zu dem Buch? Worum geht es darin? Hat es Ihnen gefallen? Wollten Sie nicht noch eine Rezension dazu schreiben?

Das Glas ist vielleicht Ihr Lieblingsglas. Sie haben es schon so lange und irgendwann einmal auf dem Flohmarkt gekauft. Welche Stationen es wohl hinter sich hat? Wessen Hände es wohl schon hielten?

Gehen Sie mit den drei übrigen Dingen genauso vor.

Vielleicht hören Sie Vogelgezwitscher. Welcher Vogel mag es sein? Was er wohl mitzuteilen hat? Ist es ein Balzgesang? Warnt er vor einer Katze? Oder singt er einfach nur vor Glück, weil es so schön ist, durch die Lüfte zu fliegen und jetzt auf diesem hohen Baum in der Sonne zu sitzen?

Vielleicht hören Sie den Staubsauger Ihrer Nachbarin. Welcher Stimmung mag sie wohl sein? Ist sie in Eile? Hofft sie, eines Tages, eine Haushaltshilfe zu haben? Oder mag sie es, ihrem Sauger dabei zuzusehen, wie der Boden immer sauberer wird?

Gehen Sie mit zwei weiteren Geräuschen genauso vor. Sollte es ganz still bei Ihnen sein, überlegen Sie, welche Geräusche Sie gerne hören würden. Eine bestimmte Musik? Das Rauschen des Meeres? Oder das Geräusch des Schlüssels in der Haustür, wenn Ihre Frau/Ihr Mann nach Hause kommt?

Z. B. die kühle glatte Flasche auf Ihrem Schreibtisch oder die flauschig-weiche Decke auf Ihrem Bett.

Welche Erinnerungen tauchen in Ihnen auf, wenn Sie sie bewusst einatmen?

Das kann ein Kaugummi sein, ein Bonbon, ein Stück Apfel – oder wenn Sie nichts Essbares bei sich haben, einfach nur Ihre Fingerspitze. Oder wenn Sie in der Natur sind, ein Blatt oder eine Blüte (idealerweise von einer essbaren Pflanze).

Da Panikattacken stets auch mit enormer Muskelanspannung einhergehen, sind Entspannungstechniken, die sich der Muskulatur widmen, extrem wichtig, um Panikattacken vorzubeugen. Aber auch bei einer einsetzenden Panikattacke kann man diese Techniken anwenden – allerdings nur, wenn man den Ablauf bereits beherrscht.

Sobald der Geist bemerkt, dass sich der Körper entspannt, verflüchtigt sich meist auch die Panik mit ihren zwanghaften Gedanken. Eine äusserst wirksame und gleichzeitig sehr einfach zu erlernende Methode zur Muskelentspannung und zum Stressabbau ist die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson.

Suchen Sie sich in Gedanken einen schönen Ort aus. Das kann ein tatsächlich existierender Ort sein, an dem Sie sich besonders wohl fühlen und der Ihnen – wenn Sie nur an ihn denken – schöne Gefühle schenkt. Sie können sich aber auch einen solchen Traumort ausdenken und ihn in Ihren Gedanken zum reinsten Paradies werden lassen.

Das kann ein besonders schönes Haus mit luxuriöser Ausstattung sein oder auch ein herrlicher Ort in der Natur.

Sobald eine Panikattacke auftritt, schliessen Sie die Augen und begeben sich in Gedanken an diesen Ort. Stellen Sie sich jede Kleinigkeit detailliert vor. Was tragen Sie? Wie sieht es dort aus? Wie ist das Wetter an diesem Ort? Wie fühlt sich der Boden an, wenn Sie barfuss über den weissen Strand laufen, über die dicken Teppiche Ihrer Villa wandeln oder den moosbewachsenen Pfad in einem Märchenwald entlang spazieren.

Die Visualisierung ihres Traumortes bewirkt, dass Sie sich entspannen und ruhiger werden, so dass auch Panikattacken mit dieser Massnahme gelindert werden können.

Ein Mantra ist ein Wort oder Satz, der in Notsituationen dabei helfen kann, diese besser zu durchstehen. Wer bei einer Panikattacke sein Mantra immer wieder wiederholt, kommt eher aus der Panikattacke heraus.

Ein Mantra für Panikattacken könnte beispielsweise sein: „Meine Angst hat nichts mit der Realität zu tun, ich habe nichts zu befürchten.“ Das Mantra reguliert den Atem und entspannt die Muskeln.

brand viagra anfangsdosierung

Watch the event live here on 8/7/2016:

Connected to the Open Info Day, the EU-funded projects Health-NCP-Net 2.0 and Fit for Health 2.0 are organizing a free of charge Partnering Event on July 7th, 2016 in Brussels which is meant to assist you in finding the right project partners for the upcoming 2017 Health calls.

Wolters Kluwer combines deep domain knowledge with specialized technology; for professional decision making with confidence.

Every day, our customers make critical decisions to help save lives, improve the way we do business, build better judicial and regulatory systems. We help them get it right.

Every day around the world, healthcare professionals, students, and researchers are making important decisions on patient care and outcomes using our integrated solutions, premium content, and productivity tools.

Our software solutions and local expertise help tax, accounting, and audit professionals research and navigate complex regulations, comply with legislation, manage their businesses and advise clients with speed, accuracy and efficiency.

Our broad spectrum of solutions, services and expertise will help legal, finance, risk and compliance professionals and small business owners better manage myriad governance, risk and compliance challenges in dynamic markets and regulatory environments, both close to home and around the world.

Keep up to date, make the right decision, drive performance, or mitigate risk with our expert insights and solutions for legal professionals. Our deep expertise and technologies enhance your productivity and effectiveness.

It is inevitable that you will get older, however, how your mind and body age is up to you. By incorporating some new ideas you can increase your longevity and have happy and healthy golden years. By using this advice, you can be sure to have many happy, healthy years.

Always try to learn new things. The old are the wisest and you should continue your path to intelligence. Whether you take a class or do crossword puzzles every day, stay on your mental game and keep your mind young.

To be healthy and age well, keep learning. The willingness to learn is important at any age.

Boost your exercise routines, and commit more time to fitness overall. As you age, your body needs more activities to help it remain flexible and strong. Commit to walking a half hour a day, every weekday. Complement this with some strength training about two or three times a week. This combination of walking and strength exercises will help you maintain a strong healthy body and keep you feeling young.

Try to spread cheer wherever you go. Making others feel great and happy is going to, in turn, make you feel wonderful. It is not going to cost you anything, and happiness is one of the most priceless things that you can give to others, as well as yourself.

Have good friends in your life. They feed the soul, make life more bearable and help you in times of need. You are never too old to make friends. Do your best to meet new people. Look for friends who make you happy.

Your home is your castle, and that only grows more true as you age. Make sure you make your home yours and personalize it. This will ensure that you can relax once you finally get home from a hard and long day. Home will be a place where you will feel more at ease.

Takes steps to stay away from people that like to focus on the negative and spend your time with happy people. If you’re around people who laugh and smile a lot, you will do the same. This can help you to age well and keep you feeling vibrant. So try to spend time with upbeat people who bring a smile to your face rather than those who cause you to frown.

One main factor that shortens our life is the quantity of sugar we consume. Sugar shortens your life and makes you age more quickly. This link between sugar and reduced lifespan has been studied and clearly proven.

Have a great time getting older! For the first time in a long time, you have the free time to explore life and learn new things! Fill your days with the people and things you love.

Many people gain weight as they age. Fit seniors have a much lower chance of developing conditions like arthritis, diabetes, heart disease, and high cholesterol. You can stay at an appropriate weight by eating healthy and getting a decent amount of physical activity.

Getting Older doesn’t need to be as negative as many people think. Keep developing your body and mind and you’ll live an exciting, vibrant life as you grow old gracefully. Find ways to make your life healthier, and make the most of your life every day.

Stress is a standard feature of everyday life for most people. Though that is true, there is no reason why you need to let stress run wild in your life. Viewing stress as an outside factor instead of the main event takes effort. Here are some of the most effective ways to deal with stress.

Enjoy the outdoors, spend some time with friends, and get rid of stress. You can go for a jog or a brisk walk in the park with your friends. Exercise will help rid your body of toxins by letting you sweat them away. A quick jog is all it takes to get your stress under control.

Find out where your stress is coming from. Being able to identify what parts of your life are causing your stress can be very helpful for control purposes. Stress can result from dealing with anything or anyone. When you find the things that are stressing you out, get rid of them.

Animals are a great method to help you quickly minimize your stress. Studies have shown that petting a cute animal reduces stress levels in just a few minutes.

Identify what causes stress in your life, so that you can make progress toward solving it. If you find that you can remove a stressful thing from your life, try it. By removing those triggers, you can help yourself feel better quickly.

You may think that you will never be able to live your life without stress, but actually, a stress-free life is easy to arrange. Once you start identifying the things that cause you stress, you should then work on how to overcome them.

If you are doing unhealthy things to deal with your stress, find other ways to do it. For example, overeating when you are stressed can be replaced by exercising. Decreasing the symptoms of stress and improving your ways of coping with them, is a great way to stay healthy.

Making the effort to keep stress as a minor annoyance, instead of a major one, takes time. Tuck these tips away for a time when you’re experiencing stress, and then you’ll feel more in control of your feelings. Don’t let stress take over your life; use these tips to deal with it.

Division of Extramural Research

Labs at NCCIH—Division of Intramural Research

A monthly newsletter with evidence-based information on complementary and integrative practices and a health condition

brand viagra anfangsdosierung

Neben den vielen positiven Aspekten der Vernetzung auf zwischenmenschlicher Ebene ergeben sich durch die Digitalisierung der Gesellschaft vor allem im Bereich der Bildung zahlreiche Vorteile. Während es vor der digitalen Revolution ausschließlich Menschen bestimmter Bildungsschichten und Nationalitäten vorbehalten war, relevante Informationen in unterschiedlichen Bereichen wie etwa Gesundheit, Wissenschaft, Kunst oder Kultur zu erhalten, brachte das Internet auf diesem Gebiet eine länderübergreifende Gleichstellung mit sich.

Heute steht es durch den unendlichen Datenstrom im Internet nicht nur in den westlichen Industrienationen, sondern auch in der Dritten Welt immer mehr Menschen offen, sich Wissen anzueignen. Bildungsplattformen wie Wikipedia bringen kurze und bündige Zusammenfassungen von Informationen, die für jedermann verständlich aufbereitet sind. Dadurch können auch Menschen, die keine Möglichkeit zu einer akademischen Ausbildung erhalten, ihr Allgemeinwissen durch etablierte Informationsseiten im Internet erweitern. In den letzten Jahren stellen auch Universitäten und Bildungseinrichtungen zunehmend wissenschaftliche Studienergebnisse, akademische Publikationen und Datenbanken der Bibliotheken online, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Durch das Internet sind Wissen und Bildung bis zu einem gewissen Grad kein Privileg mehr, sondern ein wesentlicher Bestandteil der modernen Medienwelt. Viele renommierte internationale Universitäten bieten Lehrgänge, die mit akademischem Grad abgeschlossen und berufsbegleitend online absolviert werden können. Diese Gleichstellung der Menschen eröffnet zahllose neue berufliche Perspektiven, die in einer Welt ohne Computer und Internet nicht existierten.

Viele Philosophen und Analytiker betrachten den positiven Stellenwert der sozialen Netzwerke vor allem auf dem Gebiet des internationalen politischen Austausches. Während es in der Zeit vor Facebook, Twitter & Co. ausschließlich von der journalistischen Arbeit abhing, inwieweit Menschen über politische und soziale Missstände in fremden Ländern aufgeklärt werden, findet dank der Digitalisierung der Gesellschaft heute über soziale Netzwerke ein internationaler Austausch der Menschen statt. Authentische Berichterstattung geschieht nicht mehr ausschließlich durch Journalisten und Reporter, sondern zunehmend durch Menschen, die als Zeugen Foto- und Videomaterial sowie Blogging-Nachrichten online stellen und dadurch ein unverfälschtes, subjektiv erfahrenes Bild der Tatsachen zeichnen. Auch wenn viele dieser Informationen schockieren oder aufregen, sind Menschen heute im Vergleich zur Vergangenheit in der Lage, sich durch den ständig aktualisierten Strom an Informationen ihre eigene politische Meinung zu bilden und internationale Zusammenhänge besser zu begreifen.

Auf wirtschaftlicher Ebene bringt diese Entwicklung nicht nur Positives, obwohl sich durch das Internet auch ständig neue Perspektiven und Chancen für Unternehmer ergeben. In vielen beruflichen Sektoren bringt die Digitalisierung der Gesellschaft für Arbeitnehmer zunehmend ein Klima, in dem Berufsleben und Freizeitgestaltung immer mehr miteinander verschwimmen. Durch Smartphone, iPad und Laptop sind Menschen heute 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche mit dem Internet verbunden. In Zeiten, die auch wirtschaftlich gesehen stark von der Schnelllebigkeit der Digitalisierung geprägt ist, nutzen viele Arbeitnehmer die ständige Verbindung der Menschen mit dem Internet aus und verlangen Erreichbarkeit ihrer Angestellten auch am Wochenende und außerhalb der Arbeitszeiten.

Viele Berufstätige leiden heute unter chronischem Stress, der sich aus der Erwartungshaltung vonseiten der Vorgesetzten ergibt, jederzeit auf Anfragen prompt zu reagieren. In einer Zeit, in der nur Leistung, Performance und schnelle Resultate das wirtschaftliche Überleben eines Unternehmens sichern, ist zu erwarten, dass das Privatleben von Arbeitnehmern durch die Digitalisierung der Gesellschaft zunehmend schwindet und der Anteil der berufstätigen Menschen, die unter Burn-out, Erschöpfungssyndromen und stressbedingten Erkrankungen leiden, auch in Zukunft kontinuierlich zunehmen wird.

Weitere interessante Beiträge:

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Zentrums für Seelische Gesundheit der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Einrichtung und unsere Therapieangebote vorstellen. Das Zentrum für Seelische Gesundheit steht für eine ganzheitliche und integrative Behandlung, bei der sich moderne biologische Therapieansätze und psychotherapeutische Verfahren ideal ergänzen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Thomas Wobrock

Chefarzt des Zentrums für Seelische Gesundheit

Hier finden Sie vielfältige Informationen für Ihren Aufenthalt in der Nahemetropole

Wellness, Wandern, Radfahren, Wein genießen, Gesundheitsurlaub oder Kur, eine grandiose Naturlandschaft erleben – das alles bietet Ihnen Bad Kreuznach. Die beiden Kurorte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg liegen im romantischen Nahetal, 40 Kilometer entfernt von der Landeshauptstadt Mainz. Entlang der Nahe erstreckt sich ein großzügiger Landschaftspark. Bad Kreuznach ist ein Regionalzentrum mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen in das Rheintal, die Pfalz oder den Hunsrück. Besonders reizvoll ist ein Besuch der Altstädte: der Kreuznacher Neustadt und des Burgdorfes Ebernburg.

Aktuelle Aktionen, erste Eindrücke von Events in Bad Kreuznach, alltägliche Geschichten und skurile Erlebnisse - erleben Sie unsere Stadt von ganz neuen Seiten und folgen Sie uns!

Bei den von gesundheit und reisen angebotenen Präventionskursen handelt es sich um so genannte Kompaktkursangebote. Bei jeder Präventionsmaßnahme werden zwei Kurse aus zwei unterschiedlichen Handlungsfeldern vorgestellt. Mit 6 - 8 Einheiten je Kurs wird die Nachhaltigkeit der Präventionsangebote sichergestellt.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie auf dieser Website unter dem Logo Ihrer BKK. Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen, die nicht bei einer von gesundheit und reisen vertretenen Krankenkasse versichert sind, haben wir eine neutrale Übersicht erstellt.

Wir, das Team von gesundheit und reisen, wünschen Ihnen einen interessanten Aufenthalt in einem unserer Hotels aber auch viel Spaß und Erfolg bei Ihren Präventionsmaßnahmen.

Finden Sie Ihre Reise anhand der Kriterien, oder klicken Sie auf den von Ihnen gewünschten Reiseort in der Karte.
Bitte beachten Sie, dass bei der Schnellsuche nur die Orte bzw. Angebote angezeigt werden, die laut Reisedatum buchbar sind.
Für eine Gesamtübersicht entfernen Sie bitte das Datum und gehen danach auf "Reiseangebot suchen".

Der Faktencheck Gesundheit liefert Daten und Fakten zum Gesundheitswesen, denn gut informiert können Patienten bessere Entscheidungen treffen.

Rückenbeschwerden zählen zu den großen Volksleiden, erfordern aber nur in ganz bestimmten Fällen eine Operation. Operative Eingriffe aufgrund von Rückenbeschwerden nehmen jedoch stark zu: 2007 wurden rund 452.000 Eingriffe durchgeführt, 2015 bereits mehr als 772.000. Dabei fällt auf, dass Rückenoperationen je nach Wohnort der Patienten unterschiedlich häufig stattfinden. Welche Regionen auffällig sind, das zeigt der aktuelle Faktencheck.

Wer mit Rückenschmerzen wie häufig zum Arzt geht, variiert regional. So suchen beispielsweise Betroffene in Berlin oder Bayern häufiger den Arzt auf als in Hamburg, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz. Auf Kreisebene gibt es teils erhebliche Unterschiede: In manchen Kreisen bzw. Städten gibt es mehr als doppelt so viele Behandlungsfälle, als in anderen. Häufungen finden sich z.B. in Bayern (orange eingefärbt).

Wenn der Rücken schmerzt, gehen viele schnell zum Arzt. Jährlich geschieht das über 38 Millionen Mal. Millionen bildgebende Untersuchungen folgen. Doch viele Arztbesuche und Untersuchungen wären vermeidbar. Weiterlesen

Bei den von gesundheit und reisen angebotenen Präventionskursen handelt es sich um so genannte Kompaktkursangebote. Bei jeder Präventionsmaßnahme werden zwei Kurse aus zwei unterschiedlichen Handlungsfeldern vorgestellt. Mit 6 - 8 Einheiten je Kurs wird die Nachhaltigkeit der Präventionsangebote sichergestellt.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie auf dieser Website unter dem Logo Ihrer BKK. Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen, die nicht bei einer von gesundheit und reisen vertretenen Krankenkasse versichert sind, haben wir eine neutrale Übersicht erstellt.

Wir, das Team von gesundheit und reisen, wünschen Ihnen einen interessanten Aufenthalt in einem unserer Hotels aber auch viel Spaß und Erfolg bei Ihren Präventionsmaßnahmen.

Finden Sie Ihre Reise anhand der Kriterien, oder klicken Sie auf den von Ihnen gewünschten Reiseort in der Karte.
Bitte beachten Sie, dass bei der Schnellsuche nur die Orte bzw. Angebote angezeigt werden, die laut Reisedatum buchbar sind.
Für eine Gesamtübersicht entfernen Sie bitte das Datum und gehen danach auf "Reiseangebot suchen".

Die DTG wurde 1907 gegründet und zählt zur Zeit knapp 1000 Mitglieder. Als wissenschaftliche Fachgesellschaft hat sie den Zusammenschluss von Humanmedizinern, Veterinärmedizinern, Natur- und Sozialwissenschaftlern zum Ziel, die auf den Gebieten Tropenmedizin und Internationale Gesundheit praktizieren, forschen, beraten oder die daran besonders interessiert sind. Die DTG ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF).

Die Fachgebiete Tropenmedizin und Internationale Gesundheit beschäftigen sich mit den medizinischen und gesundheitlichen Problemen in den Tropen und Subtropen und in den Entwicklungsländern. Dies umfasst alle Aspekte der klinischen Medizin, Hygiene und Mikrobiologie, Epidemiologie, Sozial- und Umweltmedizin und verwandter Fachgebiete.

Neben der Erforschung und Bekämpfung von Krankheiten der Tropen und der Entwicklungsländer ist ein wichtiges Tätigkeitsfeld die Diagnostik und Behandlung importierter Erkrankungen bei Reisenden und Migranten sowie die präventivmedizinische Beratung und Betreuung von Reisenden vor und nach Aufenthalten in Tropen, Subtropen und Entwicklungsländern (Reisemedizin).

Zu den Aufgaben der Gesellschaft gehört der Erfahrungsaustausch zwischen In- und Ausland, die Förderung von Forschung und Lehre, die Nachwuchsförderung, die Unterstützung der Fort- und Weiterbildung auf diesem Gebiet, sowohl in Deutschland als auch im tropischen Ausland, ferner die Beratung von Behörden und Privatpersonen sowie die Aufklärung auf den Gebieten der Tropen- und Reisemedizin einschliesslich der Erstellung aktueller, Evidenz-basierter Leitlinien und Empfehlungen. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich gemeinnützige und wissenschaftliche Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeits-Verordnung vom 24.12.1963.

Die DTG richtet mindestens alle zwei Jahre eine Jahrestagung aus, bei der auch die ordentliche Mitgliederversammlung (Hauptversammlung) stattfindet.

Das vom BMBF geförderte Zentrum für Infektionsmedizin und Krankenhaushygiene in Jena ist jetzt ein eigenständiges Institut. Es verstetigt eine erfolgreiche Forschungsstruktur, die sich dem Kampf gegen Antibiotika-resistente Keime verschrieben hat.