arcoxia nur gegen rezept

Wer sich mindestens zwei Stunden pro Woche bewegt, nutzt die nachweislich beste und wirksamste Methode, um gesund zu bleiben.

Das Ohr ist ein komplex aufgebautes Organ - und enthält einige unserer empfindlichsten Sinneszellen. Wie wir unser Hörvermögen schützen können, zeigt die Initiative von BARMER und Mimi.

Alle wichtigen Gesundheitsthemen auf einen Blick – Bewegung, gesunde Ernährung, psychische Gesundheit und Reisen.

Mehr Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit. Wir unterstützen Sie mit Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung.

Mehr wissen, besser verstehen. Hier finden Sie wertvolle Informationen rund um Krankheiten, deren Behandlung und Ihrem Arztbesuch.

Sie wollen es genau wissen? In unseren Themenspecials finden Sie ausführliche Erklärungen zu gefragten Gesundheitsthemen.

Um Ihr Begleiter und Ratgeber für die wichtigsten Gesundheitsthemen zu sein, finden Sie hier wertvolle Services.

Zu unseren Aufgaben gehört es, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu stärken. In verschiedenen Projekten arbeiten wir daran, die unterschiedlichsten Zielgruppen in den entsprechenden Institutionen zu gesundheitsbewusstem Verhalten zu motivieren sowie gesundheitsförderliche Verhältnisse zu schaffen.

Dies gilt natürlich auch für unsere intern beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um ihr Wohlbefinden sowie ihre Leistungsfähigkeit langfristig zu erhalten, haben wir ein Gesundheitsmanagement ins Leben gerufen, das auf der Basis von Mitarbeiterbefragungen an aktuellen Themen arbeitet. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das Thema Prävention. Wichtig ist uns, das Arbeitsumfeld unserer Belegschaft so zu gestalten, dass es für den Erhalt der Gesundheit förderlich ist. Wir bieten umfassende Informationen, Aufklärung und Anleitung zu Präventionsmaßnahmen, wie z.B. Rückenübungen, die sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren lassen.

Zudem werden im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung Gesundheitstage veranstaltet. Unter dem Motto „Fit und gesund in der Stadt Flensburg“ werden u. a. Fachvorträge, verschiedene Übungen und Schnupperkurse zur Stabilisierung der psychischen Gesundheit angeboten, an denen das gesamte Personal während der Arbeitszeit teilnehmen kann.

Verblüffende neue Erkenntnisse aus der Welt der Medizin

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Geheimnis der Gesundheit".

2010, 286 Seiten, Maße: 11,8 x 18,7 cm, Taschenbuch, Deutsch, Verlag: Heyne, ISBN-10: 3453650131, ISBN-13: 9783453650138

Nutzen Sie unsere kundenfreundlichen Filial-Öffnungszeiten! Diesen Artikel liefern wir Ihnen auch versandkostenfrei zur Abholung in Ihre Weltbild-Filiale.

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten 50+ sind mit ihrer Arbeit (sehr) zufrieden.

Politik, Recht und Gesundheit im
Unternehmen

Darum muss der Risikostrukturausgleich reformiert werden. Ganz schnell.

Zahlen, Daten, Fakten – mit Gastbeiträgen aus Wissenschaft, Politik und Praxis

Mechanik Morbi-RSA: Einfach, Transparent, Manipulationssicher

"300 Jahre Betriebskrankenkassen"

Ein gesundheitspolitisches Aufgabenheft für die nächste Legislatur

Das BKK-System braucht seine Innovationskraft im Vergleich mit anderen Kassenarten nicht zu scheuen. Über 60 Betriebskrankenkassen beteiligen sich.

Copyright-Informationen

Übergabe des DSUG v.l.n.r. Hanka Knoche (Vorstand BAHN-BKK), Prof. Dr. Bertolt Meyer (TU Chemnitz), Dr. Christian Gravert (Leiter Gesundheitsmanagement Deutsche Bahn AG), Franz Knieps (Vorstand BKK Dachverband)

Betriebskrankenkassen (BKK) und Unternehmen können künftig mithilfe eines neuen Bewertungsverfahrens evaluieren, wie wirksam ihr betriebliches.

Copyright-Informationen

Am 05. Oktober 2017 fand zum 16. Mal der BKK Selbsthilfetag im Rahmen der RehaCare Düsseldorf statt. Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren.

BKK WERKSTATT ZUR HAUSHALTS- UND FINANZENTWICKLUNG 2017/2018 Die Konferenz „Im Vorfeld der Haushaltsplanung 2017/2018“ hat den bis Dato bekannten.

arcoxia rezeptfrei im ausland kaufen

Antidepressants and certain types of psychotherapy help treat depression.

For more information on depression, visit the National Institute of Mental Health (NIMH) Web page on depression.

The results of studies on the effectiveness of St. John’s wort for depression are mixed.

  • In a 12-week, 2011 clinical trial with 73 participants, neither St. John’s wort nor a standard antidepressant medication called citalopram, a selective serotonin reuptake inhibitor (SSRI), decreased symptoms of minor depression better than a placebo. The study was funded by NCCIH and NIMH.
  • In a 26-week clinical trial with 124 participants, St. John’s wort, a standard antidepressant (sertraline, an SSRI), and a placebo were similarly effective in treating major depression of moderate severity. NCCIH and NIMH funded this 2012 analysis of data collected in 2002.
  • A 2008 review of 29 international studies suggested that St. John’s wort may be better than a placebo and as effective as different standard prescription antidepressants for major depression of mild to moderate severity. St. John’s wort also appeared to have fewer side effects than standard antidepressants. The studies conducted in German-speaking countries—where St. John’s wort has a long history of use by medical professionals—reported more positive results than those done in other countries, including the United States.
  • St. John’s wort was no more effective than placebo in treating major depression of moderate severity, an NCCIH- and NIMH-funded study of 340 participants reported in 2002.

  • The placebo effect is when patients’ health improves because they think that an intervention—a pill, procedure, or injection, for example—will help. In a clinical trial of St. John’s wort for major depression, what participants guessed they were taking may have affected their recovery from depression more than what they actually received. A health care provider’s style in talking with patients also may have a positive effect on patient health that is separate from the treatment.
  • Combining St. John’s wort with certain antidepressants can lead to a potentially life-threatening increase of serotonin, a brain chemical targeted by antidepressants. Symptoms occur within minutes to hours, and may include agitation, diarrhea, fast heartbeat, high blood pressure, hallucinations, increased body temperature, and more.
  • There are case reports of St. John’s wort having dangerous side effects, such as worsening of psychotic symptoms in people with bipolar disorder or schizophrenia.
  • Taking St. John’s wort can weaken many prescription medicines, such as:
    • Antidepressants
    • Birth control pills
    • Cyclosporine, used to prevent the body from rejecting transplanted organs
    • Digoxin, a heart medication
    • Oxycodone, a pain medicine
    • Some HIV drugs, including indinavir
    • Some cancer medications, including irinotecan
    • Warfarin, an anticoagulant (blood thinner).
  • Other side effects of St. John’s wort are usually minor and uncommon. They may include upset stomach, dry mouth, headache, fatigue, dizziness, confusion, sexual dysfunction, or sensitivity to sunlight. Also, St. John’s wort is a stimulant and may worsen feelings of anxiety in some people.

NCCIH is studying the potential drug interactions of different herbs, including St. John’s wort.

  • Depression can be a serious illness and lead to an increased risk of suicide. If you or someone you know may have depression, talk to a health care provider. Don’t try to treat depression on your own.
  • Do not use St. John’s wort to replace conventional care or to postpone seeing a health care provider about a mental health problem.
  • Dietary supplements can cause medical problems if you use them incorrectly or in large amounts. Some may interact with medications you take. Your health care provider can advise you.
  • Many dietary supplements haven’t been tested in pregnant women, nursing mothers, or children. We have little safety information on St. John’s wort for pregnant women or children. Talk with health care providers if you’re pregnant or nursing or are considering giving a dietary supplement to a child. To learn more, see NCCIH’s fact sheet Using Dietary Supplements Wisely.
  • Take charge of your health—talk with your health care providers about any complementary health approaches you use. Together, you can make shared, well-informed decisions.

The NCCIH Clearinghouse provides information on NCCIH and complementary and integrative health approaches, including publications and searches of Federal databases of scientific and medical literature. The Clearinghouse does not provide medical advice, treatment recommendations, or referrals to practitioners.

Title Use: The title is a general description of your site between 10-80 characters

Meta Keywords: these are categories and topics which will help define your sites use.

Ping Time: 141

Size: Shows the size of the HTML used on your site.

Compressed Size: This is the size of the HTML on your site once it has been compressed.

Text Size: This is the size of the pure text on your site, after HTML has been removed.

Charset:ASCII was the first character encoding standard (also called character set). ASCII defined 127 different alphanumeric characters that could be used on the internet: numbers (0-9), English letters (A-Z), and some special characters like! $ + - ( ) @.ANSI (Windows-1252) was the original Windows character set, with support for 256 different character codes.

Code Type: This shows what type of coding was used in the design of your site.

HTML Version: This shows the version od coding you used in the design of your site.

Robots.txt: This is to let the robots.txt used by the search engines, know how to navigate your site. We advise that you use robots.txt.

Responsive: Shows whether or not your site which is compatible with desktop computers, is also compatible with tablet computers and mobile devices. Use: you can show this with the tag:.

  • webkatalog gesundheit 5573 %
  • gesundheit webkatalog 710 %
  • webkatalog 629 %
  • pmr klangschale premium 604 %
  • privater webkatalog gesundheit 537 %
  • webkatalog gesundhet 384 %
  • einlage senkrücken 340 %
  • qapotheken vergleich 320 %
  • webkatalog tepperwein 296 %
  • fitness ernährung gesundheit 112 %

Rank: Is your sites rank among the other sites in the world.

Country Rank: Is your sites rank among the other sites in your country.

Most Search Queries: This shows how your site was found on search engines, which words were used to find your website.

PageRank: Google ranks sites on a scale of 0-10. The higher the rank, the better and more beneficial this site is considered for Google.

Analytic: Google, along with being the worlds largest search engine also provides many other great services. One of these provided services is Analytic. With a tiny code added to your site, Analytic allows you to track all user data on your site. A few of its free services are:

  • Real time user data
    • User data in general
    • User data by location
    • Traffic sources
  • Audience view
    • A retrospective view of all user entries and data
    • Desktop, Tablet and Mobile entries to your site
  • User Acquisition
  • User Behavior
And many more statistics and content.

This month, learn more about mental health, related topics, and the latest research from NIMH.

Did you miss the Twitter chat on teen depression? Read our brochure to learn about the signs, symptoms, and treatment options for teenagers with depression.

In NIMH Director’s Messages, Dr. Joshua Gordon discusses NIMH priorities and future directions in mental health research.

The National Advisory Mental Health Council (NAMHC) Genomics Workgroup has published a report on how genetics research relates to the NIMH mission and research portfolio.

arcoxia ohne rezept wien

Die Eltern der Aeugster Kindergarten- und Primarschulkinder sind selber verantwortlich für die Organisation einer jährlichen zahnärztlichen Untersuchung ihrer Kinder durch einen eidg. dipl. Zahnarzt ihrer Wahl. Im Sinne einer Kostengutsprache erhalten die Eltern dafür jedes Jahr einen Gutschein über CHF 65.--. Nach dem Untersuch kann der Gutschein beim Zahnarzt abgegeben werden. Dieser wird der Schule Aeugst am Albis daraufhin eine Rechnung schicken.

Die Kosten für eine allfällige Behandlung gemäss Befundanzeige werden in der Regel nicht durch die Schule bezahlt. Erhalten Eltern für ihr Kind jedoch Beiträge zur Verbilligung der Krankenkassenprämien, kann ein Gesuch um Kostenbeteiligung gestellt werden. Informationen dazu sind im Reglement für die Schulzahnpflege festgehalten.

Anhang – PDF Reglement für die Schulzahnpflege

Anhang – PDF Formular Beitrag an Behandlungskosten Zahnarzt

Kontaktperson:
Marianne Domeisen

Schule Aeugst am Albis
Kindergarten- und Primarstufe
Spitzenstrasse 16
8914 Aeugst am Albis

. mit den richtigen Schutzmaßnahmen.

So flexibel wie Sie: Ihre gesetzliche Unfallversicherung.

. machen alle. Schwere Unfälle lassen sich vermeiden.

bei ehrenamtlicher Tätigkeit

bei der Pflege zu Hause - auch für helfende Angehörige.

. in Kita, Schule und Uni - in der Einrichtung und auf dem Weg hin oder zurück.

Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gekaufte Maschinen sicherheitstechnische Mängel aufweisen. Wer diese nicht schon bei der Übergabe feststellt, bleibt meist auf den Kosten für eine Umrüstung sitzen. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) eine App zur Überprüfung von Maschinen entwickelt.

Die gesetzliche Unfallversicherung hat sich in ihrem Aktionsplan 2.0 verpflichtet, Menschen mit Behinderung an der Erarbeitung von Richtlinien zu beteiligen. Mit der Broschüre erklärt sie, in Leichter Sprache, was zu beachten ist, wenn Menschen mit Behinderung an Entscheidungsprozessen beteiligt werden sollen.

Das BG Klinikum Hamburg hat zum dritten Mal den Hamburger Gesundheitspreis in der Kategorie Großunternehmen gewonnen. Die Auszeichnung wird jährlich an Unternehmen verliehen, die sich über gesetzliche Verpflichtungen hinaus für den Schutz und die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen.

Seit kurzem ist die neue europäische Verordnung (EU) 2016/425 über persönliche Schutzausrüstungen (PSA) anzuwenden. Im Rahmen der Umstellung müssen Hersteller für PSA-Produkte eine Reihe geänderter Kriterien berücksichtigen.

Arbeiten, wann man will – für die einen ist dieses Szenario der Arbeitswelt ein Traum, für die anderen ein Albtraum. Klar ist, dass die Arbeitszeit immer freier gestaltet werden kann. Chancen und Risiken für Führungskräfte sowie Beschäftigte erläutert ein Artikel in der DGUV Zeitschrift topeins.

Die Haftungsablösung (der Unternehmer zahlt den Beitrag, sein Unfallversicherungsträger haftet für ihn) ist ein Grundgedanke der gesetzlichen Unfallversicherung. Diese Grundlage gibt den Arbeitgebern finanzielle Sicherheit. Dies wird in einem Beitrag auf dem Onlineportal "inform" der Unfallkasse Hessen erläutert.

Im April hat die DGUV zwei Kooperationsvereinbarungen zur neuen Präventionskampagne "kommmitmensch" unterzeichnet. Die neuen Partner der Kampagne sind die Offensive Mittelstand und der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI).

(25.04.2018) Heute wurde zum 18. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

Auf Basis von Studienergebnissen rät die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Führungskräften dazu, bei der Personalführung auf Transparenz zu achten und den offenen, gleichwertigen Austausch mit den Beschäftigten zu suchen.

Eine Schwangerschaft ist ein bewegendes Ereignis im Leben einer Frau. Doch Frauen werden auch ungewollt schwanger und müssen sich entscheiden, ob sie die Schwangerschaft austragen oder beenden. Unterschiedliche Gründe können dazu führen, dass Frauen sich nicht in der Lage sehen, ein Kind zu bekommen.

Seit 1975 ist der Schwangerschaftsabbruch in Österreich mit der sogenannten Fristenlösung gesetzlich geregelt. Seither kann eine Schwangerschaft innerhalb der ersten drei Schwangerschaftsmonate legal abgebrochen werden, wenn sie von einer Ärztin/einem Arzt nach einem Aufklärungsgespräch durchgeführt wird.

Spätabbrüche können legal nur wenn eine Indikation vorliegt, durchgeführt werden. Zum Beispiel wenn:

  • eine ernste Gefahr für die Gesundheit der Frau besteht,
  • eine schwere geistige oder körperliche Behinderung des Kindes zu erwarten ist,
  • die Frau zum Zeitpunkt, als sie schwanger wurde, das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hatte.

Hinweis Pränataldiagnostische Zentren bieten zur Abklärung von Indikationen, die einen späten Schwangerschaftsabbruch erforderlich machen können, umfassende Beratung sowie medizinische und psychologische Betreuung.

arcoxia schmerzgel am billigsten

Defining Sexual Health: Report of a technical consultation on sexual health, 28–31 January 2002, Geneva (2006). http://www.who.int/reproductivehealth/publications/sexual_health/defining_sexual_health.pdf

WHO Regional Strategy on Sexual and Reproductive Health, Copenhagen, Denmark, 2001. http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0004/69529/e74558.pdf

Standards zur Prävention sexuell übertragbarer Infektionen. Epidemiologisches Bulletin 35 (2010) 351-4.

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Zentrums für Seelische Gesundheit der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Einrichtung und unsere Therapieangebote vorstellen. Das Zentrum für Seelische Gesundheit steht für eine ganzheitliche und integrative Behandlung, bei der sich moderne biologische Therapieansätze und psychotherapeutische Verfahren ideal ergänzen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Thomas Wobrock

Chefarzt des Zentrums für Seelische Gesundheit

… Ihrem Informationsportal rund um den menschlichen Körper, Gesundheit, Fitness, Ernährung, Wellness und Beauty. Wir stellen Ihnen in den verschiedenen Kategorien Wissenswertes, spannende und manchmal auch kuriose Fakten vor.

Entdecken Sie Ihren eigenen Körper Muskel für Muskel, Organ für Organ. Wir stellen die Organsysteme vor, beleuchten ihre Funktionsweisen und ihre Bedeutung für den menschlichen Körper. So eignen Sie sich Stück für Stück wichtiges Wissen an, das Sie auch im Alltag sinnvoll anwenden können. Wir stellen Ihnen in der Rubrik Körper unter anderem folgende Systeme vor:

Lernen Sie in der Rubrik Gesundheit, wie Krankheiten entstehen, wie Sie sie richtig bekämpfen und wie Sie sich gesund erhalten. Wir stellen schulmedizinische und alternative Heilmethoden vor. Hier finden Sie unter anderem diese Bereiche:

Erfahren Sie in unserer Rubrik Ernährung, wie Sie gesund essen und was überhaupt in Ihrer Nahrung steckt. Hier finden Sie viele Informationen rund um verschiedene Nährstoffe und Ernährungsweisen. Wir beleuchten aktuelle Entwicklungen genauso wie überlieferte Ernährungsweisheiten. Entdecken Sie in dieser Rubrik unter anderem Informationen über:

  • die Nährstoffe
  • Diäten
  • Ernährungsformen wie Vegetarismus und Veganismus

Werden und bleiben Sie fit mit den Fitnessartikeln unserer Sport- und Fitnessrubrik. Von Bodybuilding bis Pilates, von Theraband bis Multipresse gibt es hier alles, was Sie für Ihr Training wissen sollten. Wir geben Ihnen eine Einführung in die verschiedenen Sportarten, beleuchten Trainingspläne und Trainingsmethoden. Nutzen Sie diese gebündelten Informationen für ein effektiveres Training und mehr Spaß beim Sport. In dieser Kategorie erwarten Sie unter anderem diese Themen:

  • Bodybuilding
  • Cardio-Geräte, Kraftmaschinen und andere Trainingsgeräte
  • Trainingssysteme
  • Abnehmen mit Sport

Fühlen Sie sich wohl und schön mit den Tipps und Tricks aus unserer Kategorie Beauty. Wir tauchen für Sie ein in die Welt der Schönheit und der genussvollen Körperpflege. Von Bio-Shampoo und Körperpeeling bis hin zu selbstgemachten Cremes und aktuellen Makeup-Tipps finden Sie spannende Informationen, die auch Ihren Alltag ein wenig schöner gestalten. Entdecken Sie in dieser Rubrik unter anderem diese Themen:

  • Naturkosmetik
  • Make up
  • Rezepte für Kosmetik und Parfums zum Selbermachen
  • Körperpflege
  • Haarpflege

Lassen Sie es sich gut gehen, mit unseren entspannenden Ideen rund um Wellness und Erholung. In dieser Rubrik geht es darum, einfach mal die Seele baumeln zu lassen, Entspannung genießen und den Stress des Alltags zu reduzieren. Wir heißen Sie hier wollkommen zu Themen wie:

  • Sauna
  • Wellness-Massagen
  • Wellness-Urlaub
  • Stressmanagement

Sie wollen die aktuellen Makeup-Trends auf keinen Fall verpassen? Oder suchen Sie vielleicht noch die perfekte Bodylotion nach dem Duschen? Vielleicht möchten Sie auch die neuesten Gesundheitstipps auf keinen Fall verpassen oder Ihr Training weiter optimieren? Dann sind Sie in unserem koerper.com Magazin genau richtig. Hier stellen Wir Ihnen neueste Erkenntnisse aus Sport und Gesundheit vor. Wir testen für Sie die verschiedensten Produkte und entdecken leckere Rezepte für eine gesunde Ernährung. Dies und vieles mehr erwartet Sie Woche für Woche im bunten Themen Mix unseres Magazins.

In diesem Sinne heißen wir Sie willkommen auf dem Portal für Neugierige und Wissenshungrige. Hereinspaziert! Es gibt viel und immer wieder Neues zu entdecken!

In aller Regel ist es eine Utopie, dass Muskelaufbau und Fettabbau gleichzeitig möglich ist. Dies trifft zumindest für den Großteil der Bevölkerung zu, die sich regelmäßig im Fitnessstudio austobt. Der Grund hierfür ist recht banal, denn wenn. weiter

Zu einem gesunden Leben gehört ein gesunder Schlaf. Nahezu ein Drittel der deutschen Bevölkerung leiden unter Schlafstörungen. Hierfür können sehr unterschiedliche Ursachen verantwortlich sein. Genauso unterschiedlich Menschen sind, so individuell ist ihr Schlafbedürfnis und ihre Reaktion auf ihr Schlafumfeld. weiter

Ginseng, die Wunderwurzel aus Asien … so kennen ihn auch hierzulande die meisten Menschen. Das Wunder soll in der Vielfalt seiner Wirkungen bestehen. Angefangen bei Thrombosen. weiter

Iss doch was Du willst. Das klingt so schön nach kulinarischen Sünden und trotzdem Abnehmen fast wie im Schlaf. Wer sich schon drauf gefreut hat, Süßkram knuspernd auf dem Sofa seine Pfunde loszuwerden, den muss ich enttäuschen. weiter

Letztens hat es mich doch glatt mal wieder an meine Suchtstätte Nummer eins verschlagen: in einen Buchladen. Dort fiel mir ein Buch in die Hand von Lena Bredow: "Iss doch was Du. weiter

Die Diagnose „psychisch krank“ ist trotz aller Aufklärungskampagnen noch immer mit einem Stig-ma verbunden. Betroffene und ihre Familien leiden auch heute unter Ablehnung und Ausgrenzung in ihrem beruflichen und privaten Alltag. Mit dem DGPPN-Antistigma-Preis setzen die DGPPN und das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gemeinsam ein Zeichen dagegen. Auf dem Weltkongress der Psychiatrie zeichnen sie heute drei Initiativen aus, die der Diskriminierung den Kampf ansagt haben und sich für echte Teilhabe einsetzen.

Acht Kategorien und eine Preissumme von insgesamt 95.000 Euro: Die Einreichung für die DGPPN-Preise 2017 ist ab sofort möglich. Neben den beiden Schwerpunkten Wissenschaft und Versorgung stehen auch gesellschaftliche Themenfelder im Vordergrund. Mit den Auszeichnungen fördert die Fachgesellschaft gleichzeitig aufstrebende Nachwuchswissenschaftler.

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten medizinischen Diagnosen und sind eine der Hauptursachen für Fehltage und frühzeitige Berentungen. Doch die Diagnose „psychisch krank“ ist trotz aller Aufklärungskampagnen noch immer mit einem Stigma verbunden. Betroffene und ihre Familien leiden nach wie vor unter Ablehnung und Ausgrenzung in ihrem beruflichen und privaten Alltag. Dagegen wollen die DGPPN und das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gemeinsam ein Zeichen setzen: Bereits zum 15. Mal rufen sie zur Bewerbung für den DGPPN-Antistigma-Preis auf.

Bild(er) oben: Spenden u. Preise © DGPPN - dgppn.de,
Über uns ©.shock, Projekte © Picture-Factory, Ziele © WavebreakMediaMicro, Leitlinien © Alexander Raths
alle Fotolia.com

Um psychische Krankheiten verstehen zu können, muss man sowohl psychische und soziale, als auch genetische Aspekte berücksichtigen. Ärzte sprechen von einem „mehr-dimensionalen Krankheitsmodell".

In der Gesundheitsdiskussion der letzten Jahre ist man häufig davon ausgegangen, dass viele der chronischen Erkrankungen in erster Linie durch individuelles Verhalten ausgelöst werden. Die Forschung zeigt jedoch immer deutlicher, dass der Gesundheitszustand auch von äusseren Einflüssen bestimmt wird. Dazu zählen sozioökonomische Faktoren wie Bildung, Beruf und Einkommen, aber auch soziokulturelle Faktoren wie Geschlecht, ethnische Herkunft oder gesellschaftlicher Status.

Der Nationale Gesundheitsbericht 2008 «Gesundheit in der Schweiz» beschreibt erstmals die Gesundheit der Bevölkerung im Lichte dieser sozialen Gesundheitsdeterminanten. Die Schweiz ist damit nach Schweden und Finnland eines der ersten Länder in Europa, das dieses neue Konzept aufgreift. Mit diesem Vorgehen verbunden ist die Überzeugung, dass Gesundheitspolitik mehr leisten muss, als die Versorgung von erkrankten Menschen sicherzustellen. Sie sollte auch dazu beitragen, die sozialen Bedingungen so zu gestalten, dass möglichst vielen Menschen der Zugang zu den Ressourcen des Gesundheitssystems ermöglicht wird. Dabei gilt es vor allem, gesundheitliche Ungleichheiten abzubauen. Ein solcher Ansatz zeigt, dass das Ziel eines gesunden Lebens nicht nur die Gesundheitspolitik im engeren Sinne betrifft, sondern eine multisektorale Aufgabe ist, die viele gesellschaftliche Entscheidungsträger in die Verantwortung nimmt.

Der vorliegende Gesundheitsbericht beschreibt in fünf Hauptkapiteln zukunftsrelevante Themen der Schweizer Gesundheits- und Gesellschaftspolitik:
• Hauptkapitel I führt in das Konzept der Gesundheitsdeterminanten ein.
• Hauptkapitel II befasst sich mit der Gesundheit der Bevölkerung in verschiedenen Lebensphasen und unter prekären Lebensbedingungen.
• Hauptkapitel III bietet eine Übersicht der chronischen Krankheiten und Unfälle.
• Hauptkapitel IV diskutiert die grundlegenden Gesundheitsdeterminanten «Bildung» und «Umwelt».
• Hauptkapitel V informiert über die Inanspruchnahme, die Kosten und die Finanzierung der Gesundheitsversorgung.
• Die abschliessende Gesamtsynthese beschreibt Wege zu einer multisektoralen Gesundheitspolitik.

arcoxia junior preisvergleich


• S. 579, Breast Cancer and Environmental Research Act of 2007

• S. 999, Stroke Treatment and Ongoing Prevention Act of 2007

• S. 1760, Healthy Start Reauthorization Act of 2007

• H.R. 20, Melanie Blocker-Stokes Postpartum Depression Research and Care Act

• S. 1042, Consistency, Accuracy, Responsibility, and Excellence in Medical Imaging and Radiation Therapy Act of 2007

• Any nominations cleared for action


• S. 911, Conquer Childhood Cancer Act

• S. 1858, Newborn Screening Saves Lives Act

• S. 1916, To amend the Public Health Service Act to modify the program for the sanctuary system for surplus chimpanzees by terminating the authority for the removal of chimpanzees from the system

• S. 1970, Addressing the Disaster Needs of Children Act of 2007

• S. ____, Health Centers Renewal Act of 2007

• Any nominations cleared for action

• S. 625, Family Smoking Prevention and Tobacco Control Act

• S. 1183, Christopher and Dana Reeve Paralysis Act

• S. 579, Breast Cancer and Environmental Research Act of 2007

• S. 898, Alzheimer’s Breakthrough Act of 2007

• S. 1858, Newborn Screening Saves Lives Act of 2007

• Any Nominations Ready for Action

• S. 625, Family Smoking Prevention and Tobacco Control Act

• S. 1183, Christopher and Dana Reeve Paralysis Act

• S. 579, Breast Cancer and Environmental Research Act of 2007

• S. 898, Alzheimer's Breakthrough Act of 2007

• S. ___, Newborn Screening Saves Lives Act of 2007

• Nomination of Miguel Campaneria, of Puerto Rico, to be a Member of the National Council on the Arts

• S. 625, Family Smoking Prevention and Tobacco Control Act

• S. 1183, Christopher and Dana Reeve Paralysis Act

• S. 579, Breast Cancer and Environmental Research Act of 2007

• S. 898, Alzheimer's Breakthrough Act of 2007