abana schmerzgel rezept

Als Ernährungswissenschaftlerin, Erfolgsautorin und anerkannter systemischer Ernährungs-Coach ist sie sowohl bei Eltern, Sportlern, Kindern als auch bei Unternehmen seit Jahren.

Marion Jetter ist Diplom-Ökotrophologin, freiberufliche Journalistin und Chefredakteurin des Eltern-Ratgebers "Mein Kind – fit & gesund". Sie ist in ständigem Kontakt mit.

Dr. Martina Hahn-Hübner ist Chefredakteurin des monatlich erscheinenden Elternratgebers Gesundheit & Erziehung für mein Kind sowie des kostenlosen E-Mail-Newsletters Elternwissen.k.

Dr. Andrea Schmelz ist Ärztin und war bis Mitte 2013 Chefredakteurin des monatlich erscheinenden Elternratgebers Gesundheit & Erziehung für mein Kind. Sie lebt mit ihrem Mann und.

Diplompädagogin und Mutter von 2 Söhnen, leitet das Institut für Pädagogik und Lernen in Niedernhausen bei Wiesbaden. Sie hat über 20 Jahre Erfahrung in der wissenschaftlichen.

Jan-Uwe Rogge ist Autor des monatlich erscheinenden Elternratgebers Jan Uwe Rogges Pubertäts-Überlebensbriefs. Er studierte in Tübingen Germanistik, Politische Wissenschaften und.

Silke Lemhöfer ist Heilpraktikerin, Chefredakteurin des Eltern-Ratgebers „Naturheilkunde und Homöopathie für mein Kind“, Dozentin und Mutter von fünf zum Teil schon erwachsenen.

Dirk und Christiane Konnertz sind Autoren des monatlich erscheinenden Elternratgebers Jan Uwe Rogges Pubertäts-Überlebensbrief. Sie sind vor 13 Jahren mit ihren Lern-Seminaren.

Felicitas Römer ist Familiencoach, systemische Paar- und Familientherapeutin sowie ausgebildete Fachzeitschriftenredakteurin. Sie schreibt seit vielen Jahren mit viel Freude und.

Dana Kümmeler ist Heilpraktikerin, Co-Autorin des Eltern-Ratgebers „Gesund und stressfrei durch die Kindheit - mit Naturmedizin und Homöopathie“ und stolze Mutter von vier Kindern.

Schon mit dreizehn Jahren beschloss Ingrid Neufeld Erzieherin zu werden und sich dafür einzusetzen, dass Kinder ein liebevolles und verständnisvolles Umfeld vorfinden.

Hallo liebe wissbegierige Eltern, ich heiße Kathrin und schreibe ab sofort regelmäßig für Euch über interessante Themen. Ich bin stolze Mami einer wundervollen Tochter namens.

Annette Holl lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Bonndorf im Schwarzwald. Schon in der Jugendzeit war für sie klar, dass sie später mit Kindern zusammenarbeiten.

Dr. Dietmar Kowertz arbeitet freiberuflich als Wirtschaftsjournalist und ist Chefredakteur des Informationsdienstes BENEFIT. Er ist verheiratet und hat ein Kind.

Jantje Möhler ist Gutachterin unseres Ratgebers „Mein erstes Jahr als Mama“. Seit 1991 ist sie als Hebamme in Bonn tätig. Neben ihrer Tätigkeit als staatlich anerkannte Hebamme im.

Martina Petri ist Diplom-Psychologin und Erwachsenenpädagogin (Master of Arts). Sie verfügt über diverse Zusatzqualifikationen in den Bereichen Lerntherapie.

Waiblingen. Noch immer sitzt der Ärger tief über die aus Schülersicht viel zu schwierigen Abiprüfungen in Englisch. Die Reaktion des Kultusministeriums auf die Kritik sorgt, gelinde gesagt, für weiteren Unmut. „Die Politikverdrossenheit der jüngeren Generation ist schwer zu lösen, wenn staatliche Institutionen in solch ignoranter Weise verfahren“, heißt es in einer neuen Petition.

Innerhalb kürzester Zeit hatten mehr als 30 000 Menschen eine Schüler-Petition direkt nach dem Englisch-Abi am 20. April unterzeichnet, darunter zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus dem Rems-Murr-Kreis. Die Kernpunkte der Kritik: Der Textausschnitt, mit dem sich die Schüler zu befassen hatten, sei uralt und gespickt mit einem Vokabular, das selbst in manchen Wörterbüchern nicht mehr zu finden sei. Früher seien in den Prüfungen Sachtexte drangekommen – diesmal ein überaus schwer zu verstehender Romantext. Ein Teil der Aufgabe sei zudem missverständlich formuliert gewesen; man habe nicht eindeutig erkennen können, auf welchen Textteil sich eine der Aufgaben bezog, kurzum: Dieses Abitur sei nicht vergleichbar mit jenen der vergangenen Jahre.

Dem letzten Punkt stimmte das Kultusministerium in einer öffentlichen Reaktion sogar zu, und zwar mit Verweis auf eine Beurteilung externer Fachberater. Demnach waren die Aufgaben „anspruchsvoller“ als in den Jahren zuvor, aber „in jedem Fall machbar“. Zudem verwies das Kultusministerium darauf, dass es die Prüflinge in Mecklenburg-Vorpommern mit demselben Text zu tun hatten. Von dort kamen keine vergleichbaren Beschwerden.

Ein Abiturient aus Waiblingen schüttelt darüber nur den Kopf: „Die vergleichen Äpfel mit Birnen. Sie hatten dort viel mehr Zeit.“

Das stimmt. 5,5 Stunden lang bissen sich die Schüler in Mecklenburg-Vorpommern durch die Englisch-Prüfung, während die Baden-Württemberger bereits nach drei Stunden abgeben mussten. Allerdings griffe der reine Zeitvergleich zu kurz: Die Prüfungen waren nicht identisch, lediglich dieselbe Textstelle galt es zu bearbeiten. In Mecklenburg-Vorpommern mussten die Schüler mehr Aufgaben abarbeiten. Sie sollten zudem in eigenen Worten den schwierigen Text zusammenfassen, was den hiesigen Schülern erspart blieb. Sie mussten stattdessen ein Ankreuzverfahren durchlaufen.

„Beschwerden über die Englisch-Prüfung liegen uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vor“, bestätigt ein Sprecher des Kultusministeriums in Mecklenburg-Vorpommern auf Anfrage. Das nordöstliche Bundesland hat demnach 1:1 die Prüfungsaufgabenvorschläge des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) übernommen. Baden-Württemberg hat sich dort zwar auch bedient, aber Änderungen vorgenommen.

Dieser Prüfungsaufgabenpool des IQB steht den Ländern erst seit dem Jahr 2017 zur Verfügung. Die Kultusministerkonferenz hatte bereits 2012 Bildungsstandards fürs Abi in Deutsch, Mathe, Englisch und Französisch formuliert. In diesen Standards ist festgelegt, welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten Schüler erlangt haben sollen, wenn sie die Schule mit der Allgemeinen Hochschulreife verlassen. Der Abituraufgabenpool soll mithelfen, die Bildungsstandards an den Schulen mit Leben zu füllen.

Aus Schülersicht hat das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen in Englisch weit daneben gegriffen. Beim Kultusministerium prallten die jungen Kritiker mit ihrem Anliegen regelrecht ab, heißt es in einer Folgepetition: Dass sich das Ministerium flugs auf die Meinung von ein paar wenigen Experten berief, statt Zehntausenden Unterstützern der Petition Glauben zu schenken, hat die Schüler tief enttäuscht. „Die Frage, ob es an den Aufgaben liegt oder die Englisch-Abiturienten ‘zu blöd’ sind, überlasse ich Ihnen selbst und verbleibe mit der Hoffnung, Sie kennen die Antwort“ – diese Anklage in der Petition richtet sich an Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Unterdessen halten es die Verfasser der Petition „dringlichst“ an der Zeit, ein Zentralabitur einzuführen. Dann wären alle Abiturienten in ganz Deutschland mit denselben Aufgaben konfrontiert. „Das länderspezifische Abitur ist besser“, kontert eine Sprecherin des Kultusministeriums in Stuttgart. Bildung müsse „auf die örtlichen Gegebenheiten reagieren können“.

Hier eine Passage aus dem strittigen Text, wie die Petition ihn wiedergibt. Es handelt sich um eine gleichnishafte Beschreibung der Freiheitsstatue: „And before them, rising on her high pedestal from the scaling swarmy brilliance of sunlit water to the west, Liberty: The spinning disk of the late afternoon sun slanted behind her, and to those on board who gazed, her features were charred with shadow. “

Hamburg – Während es früher nach einem Herzinfarkt hieß: ab ins Bett – und Ruhe, heißt es heute, je früher aufs Fahrradergometer, desto besser. Schnell wieder zur Bewegung zu kommen, ist lebenswichtig – da sind sich Wissenschaftler einig. Einer von ihnen ist Biologe Dr. Volker Adams, Laborleiter am Institut für Experimentelle Kardiologie im Herzzentrum der TU Dresden. Auf dem ersten Deutschen Olympischen Sportärztekongress vom 24. bis 26. Mai in Hamburg referiert er darüber, wie intensiv das Bewegungsprogramm von Herz-Kreislauf-Patienten aussehen darf und sollte.

abana kaufen abholen

(jeweils inkl. 1 Anreise- und 1 Abreisetag)
Kosten:
Tanzeinheiten am Vormittag,
Abschlussabend, Organisation: EUR 332,–
Bei Buchung bis zum 31. März 2018 / 30. Juli 2018 – EUR 292,–

Details und Anmeldung unter:https://astrid-pinter.at/tanzreise-sizilien

Projektshow des Tanzstudios Majidah Dance Art

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Die Real Music Academy: Tanzausbildung (Berlin) unter der Leitung von Guy Schalom ist eine umfassende Live Musik Ausbildung über 4-6 Wochenenden in Berlin. Guy Schalom hat den Bachelor of Arts im Bereich Musik und unterrichtet an den wichtigsten Universitäten in England orientalische Musik.

Erlebe die Kunst und Kultur der ägyptischen Musik und verdiene dir den Respekt von Musikern und Zuschauern

Themen: Advanced Rhythms | Tabla Solo Know-How | Raqs el Assaya (with Guy) | Intro to Tarab
Themen: Classical Song | Mawal | Intro to Baladi | The Art of Tarab (2 Stunden mit Gastlehrerin SHALYMAR)

Eine eine Woche voll Bewegung, Begegnung, Spass und Entspannung in der Südsteiermark!

Der Tag beginnt mit einem liebevoll zubereitetem Frühstücksbuffett, gefolgt von sanften, wohltuenden Körperübungen.

In der anschließenden Tanzeinheit tanken wir Lebensfreude und Vitalität. Dabei wird die Entwicklung des persönlichen Tanzstils jeder einzelnen Teilnehmerin im Vordergrund sein. Ein “freundlicher Umgang” mit Dir Selbst, Deinem Körper und den anderen Teilnehmerinnen schaffen eine Atmosphäre von Wachstum und gegenseitiger Unterstützung.

Die Abende sind zum Entspannen und für Unternehmungen in der Gruppe da. Wir besuchen eine Buschenschank, treffen uns mit einem Glas Wein (oder Saft:-)) im Garten oder ruhen uns einfach aus. An einem Abend in der Woche bist Du zu meditativem Tanz und Trance Tanz eingeladen. Ein abschließendes Tanzfest wird natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Termin
Sonntag, 22. Juli, 18:00 Uhr bis Freitag, 27. Juli 2018, ca. 12:00 Uhr, für Anfängerinnen

Kosten: EUR 732,–
Bei Buchung bis zum 20. März 2018 – EUR 692,–

Ort
Südsteiermark, nähere Infos und Wegbeschreibung bei Anmeldung.

Nächtigung im benachbarten Ferienhaus (im Doppelzimmer, Entfernung ca.50m)
Frühstück & Mittagessen (internationale Küche)
Tanzworkshops (Vormittag & Nachmittag, insgesamt ca. 5 Stunden)
Abschlußfest mit Buffet
Abendprogramm

Ich freue mich aufs Tanzen mit dir!

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://astrid-pinter.at/sommertanzwochen-in-der-suedsteiermark

SOMMERTANZWOCHE für Fortgeschrittene Tänzerinnen

Eine eine Woche voll Bewegung, Begegnung, Spass und Entspannung in der Südsteiermark!

Der Tag beginnt mit einem liebevoll zubereitetem Frühstücksbuffett, gefolgt von sanften, wohltuenden Körperübungen.

In der anschließenden Tanzeinheit tanken wir Lebensfreude und Vitalität. Dabei wird die Entwicklung des persönlichen Tanzstils jeder einzelnen Teilnehmerin im Vordergrund sein. Ein “freundlicher Umgang” mit Dir Selbst, Deinem Körper und den anderen Teilnehmerinnen schaffen eine Atmosphäre von Wachstum und gegenseitiger Unterstützung.
Die Abende sind zum Entspannen und für Unternehmungen in der Gruppe da. Wir besuchen eine Buschenschank, treffen uns mit einem Glas Wein (oder Saft:-)) im Garten oder ruhen uns einfach aus. An einem Abend in der Woche bist Du zu meditativem Tanz und Trance Tanz eingeladen. Ein abschließendes Tanzfest wird natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Erweitern und Verfeinern des Bewegungsrepertoires (Egyptian Walk, Camel, Kenyan, Figure Eight…)
Arbeit mit den Bewegungsprinzipien: Erdigkeit, Haltung, Aufrichtung, Bouncing, Ganzheitlichkeit mit dem Ziel, eine „gute Durchlässigkeit“
zu erreichen
Choregrafische Elemente, Impulse zur Improvisation, Bewegungsmeditation,
Körperarbeit, Körperwahrnehmung, Reflexion in der Gruppe, Möglichkeiten zur Integration in den Alltag

Details im Überblick
Termine
Sonntag, 19. August, 18:00 Uhr bis Freitag, 24. August 2018, ca. 12:00 Uhr

Kosten: EUR 732,–
Bei Buchung bis zum 20. März 2018 – EUR 692,–
Ort
Südsteiermark, nähere Infos und Wegbeschreibung bei Anmeldung

Inklusive:
Nächtigung im benachbarten Ferienhaus (im Doppelzimmer, Entfernung ca.50m)
Frühstück & Mittagessen (internationale Küche)
Tanzworkshops (Vormittag & Nachmittag, insgesamt ca. 5 Stunden)
Abschlußfest mit Buffet
Abendprogramm

Die hohen Grundstückspreise machen Eigentumswohnungen immer teurer. Bei Wohnungen auf Baurechtsgründen kauft man zwar die Immobilie, aber nicht das.

GEWINN, Bank Austria und Drei suchen die 100 besten Gründer und Start-ups des Jahres sowie die besten Einreichungen in den Kategorien Hightech.

Peter Seilern-Aspang verwaltet seit den 1970er- Jahren erfolgreich das Vermögen anderer Leute und „pfeift“ dabei auf so manche „goldene Regel“ der.

abana kaufen abholen

Sie können Vitamine als Tablette oder Getränk einnehmen, als Infusion zuführen, einzeln oder kombiniert zuführen, kurzfristig oder lebenslang.

Doch welches für Sie die passende Methode ist, können Sie nur vermuten.

Wir machen eine ausführliche Vitalstoffanalyse | Stoffwechselanalyse und erstellen für Sie die optimale Kombination an Mikronährstoffen und Stoffwechselhelfern auf Grundlage Ihrer aktuellen Lebenssituation, Krankheiten, Beschwerden, Ernährungsgewohnheiten sowie Ihren Wünschen und Zielen.

Neben der individuellen Vitalstoff-Analyse kommen weitere Untersuchungsmethoden, wie Hormonanalysen, Darm-Check und Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten zum Einsatz, je nach Bedarf.

• Hauterkrankungen (z.B. Akne, Neurodermitis)

• Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus)

• Medikamenteneinnahme (z.B. Verhütungsmittel, Herzmedikamente uvm.)

• Leistungs- und Breitensport

Ihr Problem ist nicht auf der Liste und Sie wollen wissen, ob ein Stoffwechsel- & Vitalstoff-Check das Richtige für Sie ist? Schreiben Sie mir!

Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie und Akupunktur

Hausarzt, Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin,

Chirotherapie, Schlafmedizin, Ernährungsmedizin

HZO - Hausarzt Zentrum am Ostentor

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Facharzt für Allgemeinmedizin

Hausärztin / Fachärztin für Innere Medizin, Ernährungsmedizin und Betriebsmedizin

Tel.: 02304 67081 oder 02304 64061

"Medical-Center" am Marienkrankenhaus

ehemals Praxis Dr. Herbert Lohölter

Hausärzte, Fachärzte für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur

HZO - Hausarzt Zentrum am Ostentor

Dr. med. Christian Samkiewitz

Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und Akupunktur

Hausarzt, Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin

Facharzt für Allgemeinmedizin

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Homöopathische Therapie

"Medical-Center" am Marienkrankenhaus

abana schmerzgel rezept

Im Verlag neuer Merkur ist ein Buch zur „Lebensmittelhygiene in der Hauswirtschaft“ erschienen. Das Buch von Ulrike Kleiner vermittelt Hintergrundwissen zum hygienegerechten Umgang mit Lebensmitteln in der Gemeinschaftsverpflegung.
Ulrike Kleiner (2018): Lebensmittelhygiene in der Hauswirtschaft. Verlag Neuer Merkur.

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft hat ein neues Buch herausgebracht: Mahlzeiten wertschätzend gestalten. Blicke über den Tellerrand verändern die Gemeinschaftsverpflegung. Erschienen ist es im Lambertus Verlag.
Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh): Mahlzeiten wertschätzend gestalten. 1. Auflage, Februar 2018

Wasser trinken – fit bleiben

Der DGE-Flyer rund um das Trinken wurde aktualisiert. Der 6-seitige Flyer kann im DGE-Medien Service als PDF-Datei kostenlos heruntergeladen werden. Ausgedruckt können ihn demnächst Beratungskräfte im 10er Pack zum Preis von 2,00 EUR zzgl. Versandkosten bestellen.
https://www.dge-medienservice.de/wasser-trinken.html

Vegetarische Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung

Am 13. März 2018 stellte die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) im „Forum Schulcatering“ auf der Internorga die Kriterien für eine ovo-lacto-vegetarische Menülinie in der Gemeinschaftsverpflegung vor. Die Kriterien sind für 20 aufeinanderfolgende Verpflegungstage (Mittagsverpflegung) ausgearbeitet.
Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE): DGE stellt Kriterien für vegetarische Menülinie vor. Presseinformation vom 14.03.2018
Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE): Kriterien für eine ovo-lacto-vegetarische Menülinie.

Im Kapitel → Garen wurden die ab dem 11. April 2018 europaweit geltenden Auflagen ergänzt. Unter der Überschrift „interessanter Link“ finden Sie den Link zum entsprechenden Amtsblatt.

In Hamburg kommt das Hygienesiegel

In NRW abgeschafft und in Hamburg freiwillig eingeführt: die Transparenz in Lebensmittelbetrieben. In Hamburg können ab Mai Gastronomiebetriebe auf freiwilliger Basis ihre guten und sehr guten Ergebnisse bei der amtlichen Überwachung - das Hamburger Hygienesiegel - aushängen. Nach zwei bis drei Jahren soll das System evaluiert und eventuell für andere Anbieter geöffnet werden.
Internetpräsenz für die Freie und Hansestadt Hamburg (2018): Wie sauber ist Hamburgs Gastronomie? Meldung vom 3. April 2018.

Kaffee in einem Coffee-2-Go-Becher mitzunehmen ist bequem. Nach den wenigen Minuten Genuss wird aus dem Becher jedoch Abfall. Inzwischen bieten viele Anbieter die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Becher zu befüllen. Damit dabei die Hygiene nicht vernachlässigt wird, haben sieben Branchenverbände ein Merkblatt zur „Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Bechern zur Abgabe von Heißgetränken in Bedienung oder Selbstbedienung“ herausgebracht.
Kostenloser Download des Merkblatts „Coffee to Go“-Becher. Stand: Februar 2018. Herausgeber: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V., Bundesverband der Systemgastronomie e. V., Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels e. V., DEHOGA Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e. V., Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V., Deutscher Konditorenbund e. V., Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.

Informationen zum Thema Eier bietet die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. So wurden im vergangenen Jahr rund 14 Milliarden Eier erzeugt, von denen jeder Deutsche durchschnittlich 230 Stück verspeiste. Jedes Ei enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe, jedoch kein Vitamin C.
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung: Kleines österliches Kraftpaket – jeder Deutsche isst 230 Eier jährlich.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine Broschüre mit Tipps und Tricks zur Lebensmittelrettung herausgeben. Viele Lebensmittel sind auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar. Oftmals lässt sich durch eine einfache sensorische Prüfung erkennen, ob die Lebensmittel noch gut sind. Die Broschüre der Verbraucherzentrale hilft dabei.
Verbraucherzentrale Hamburg (2018): So erkennen Sie, ob Lebensmittel noch gut sind.

Am Mittwoch, den 21.3.2018 hat der Landtag das erste Entfesselungspaket verabschiedet. Dadurch wurde die verpflichtende Hygiene-Ampel aufgehoben. Nun lädt die Verbraucherschutzministerin Frau Schulze Föcking für Mitte April alle Beteiligten zu einem „Runden Tisch“ ein, um sich über die Vorstellungen zu einer Verbraucherinformation bei der Lebensmittelhygiene auf freiwilliger Basis auszutauschen.
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen: Hygiene-Ampel mit Verabschiedung des ersten Entfesselungspaketes aufgehoben. Meldung vom 22.3.2018.

Das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft hat zum Welttag der Hauswirtschaft einen Newsletter gestartet. Er richtet sich an Fach- und Führungskräfte und wird jedes viertel Jahr erscheinen. Unter der E-Mail-Adresse: poststelle@khw-td.bayern.de können Sie sich zum Newsletter anmelden.

In der ersten Ausgabe wird beispielsweise zum Ideen­wettbewerb unter dem Motto "Hauswirtschaft im Blick" aufgerufen. Informationen gibt es auf der Internetseite
Wettbewerb "Hauswirtschaft im Blick".

Überprüfung und Ergänzung des Kapitels → Clostridium botulinum.

Überprüfung und Ergänzung des Kapitels → Clostridium perfringens.

Das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) gibt "Handlungs­empfehlungen für die (Hoch-) Schulmensa". Durch kleine Tricks lassen sich in Mensen und Betriebs­kantinen Menschen dazu motivieren zu gesünderen Speisen und Getränken zu greifen.
https://www.kern.bayern.de/wissenstransfer/152739/index.php

Die nordrhein-westfälische Landwirtschafts­ministerin Christina Schulze Föcking setzt sich für eine einheitliche und nachvoll­ziehbare Kennzeichnung der Haltungs­bedingungen von Nutztieren ein.
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen: Einheitliche und nachvollziehbare Kennzeichnung für Haltungsbedingungen von Nutztieren – Schulze Föcking: "Die Zeit scheint reif für eine bundesweite Kennzeichnung". Meldung vom 14.3.2018.

Bei den → deutschsprachigen Links zum Thema Ernährung wurde die Internetplattform https://www.lebensmittelwertschaetzen.de/ „Gemeinsam aktiv gegen Lebensmittel­verschwendung!“ ergänzt. Herausgeber ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.

Überprüfung und Ergänzung des Kapitels → Noroviren.

In Schanghai führte die Haier-Gruppe im Rahmen der Appliance & Electronics World Expo (AWE) 2018 eine neue Waschtechnologie vor. Statt mit Wasser setzt das neue Waschverfahren auf Mikrodampf. Mit der Air-Waschmaschine sollen sich auch Textilien wie Daunenbekleidung und wertvolle Kaschmirpullover reinigen lassen, ohne das sie schaden nehmen.
Presseportal.de: Echte Alternative zur chemischen Reinigung und der Wäschepflege mit Wasser. Meldung vom 12.3.2018.

Auf der CMS 2017 in Berlin hat Vermop ihr System ONe vorgestellt. Dieses System ermöglicht es, über ein digitales Modul die Reinigungsgeräte zu orten und damit die zurückgelegte Wegstrecke zu verfolgen. Sie können dann die geplante Sollzeit mit der benötigten Zeit vergleichen. Weitere Informationen zu dem System:
https://systemone.vermop.com/
https://youtu.be/YXMW-7NYoUQ

Im Kapitel → Fructoseintoleranz wurde der Blog Karenzzeit ergänzt, ein Blog mit Erfahrungsberichten und Rezepten.

Im Kapitel → Reinigung und Desinfektion wurde die Liste viruswirksamer Desinfektionsmittel des Industrieverbands Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) aufgenommen und der Link zu der Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren aktualisiert.

Am 7. März ist der „Tag der gesunden Ernährung“. Aus diesem Anlass veröffentlicht die „Gesundheitsberichterstattung des Bundes“ ausgewählte Informationen zu gesunder Ernährung unter dem Motto: „Genussvoll Essen und Trinken - Den Menschen und der Ernährung verpflichtet“. Unter anderem finden Sie hier Statistiken zum Gemüse- und Obstverzehr aus den Jahren 2014 und 2015 oder das Journal of Health Monitoring (JoHM) 2/2017: zum Gemüsekonsum bei Erwachsenen in Deutschland. Wer also Zahlen, Daten und Fakten zu gesunder Ernährung sucht, ist hier richtig.
Gesundheitsberichterstattung des Bundes: Ausgewählte Informationen zum Tag der gesunden Ernährung am 07.03.2018.

Mikroplastik ist ein großes Problem. Ist es einmal in den Gewässern gelandet, wird es von Vögeln und Fischen gefressen und erreicht so wieder den Menschen. Die Problematik wird von immer mehr Menschen erkannt. Die Aktion: STOP! Micro Waste bietet auf der Internetseite viele Informationen (leider nur in englischer Sprache) und außerdem einen Wäschesack, mit dem Mikroplastik von Kleidungsstücken beim Waschen aufgefangen und anschließend entsorgt werden kann.
https://www.stopmicrowaste.com/

Es gibt ein neues Gütesiegel das whatsEAT Zertifikat. Entwickelt wurde es vom wissenschaftlichen Zentrum für Catering Management und Kulinaristik (ZCMK). Das Gütesiegel zeichnet Lebensmittel und Fertiggerichte in der Gemeinschaftsverpflegung aus, die Kindern und Jugendlichen gut schmecken, gesund und in Küchen leicht zu verarbeiten sind. Über die Internetseite http://whatseat.de/ können Sie die Produkte abrufen. Die Produkte sind gegliedert nach Neuheiten, Hersteller und Kategorien wie Beilagen, Pasta, Geflügel oder vegetarisch / vegan. Darüber hinaus gibt es einen DGE konformen Musterspeiseplan für 4 Wochen. Geplant sind 2 Menüs, in denen die whatsEAT-Produkte integriert sind.
News4teachers: Forscher entwickeln erstmals Online-Portal für gesunde Schulverpflegung. Meldung vom 26. Februar 2018.

Möchten Sie ein Ausbildung zur Hauswirtschafterin oder zum Hauswirtschafter in NRW machen? Fachkräfte werden gesucht! Aber es ist nicht immer leicht, einen anerkannten Ausbildungsbetrieb zu finden. Unter dem Link http://www.landwirtschaftskammer.de/bildung/hauswirtschaft/betriebe/index.htm veröffentlicht die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen anerkannte Ausbildungsstätten in der Hauswirtschaft.

Zum 1. März 2018 steigt der Mindestlohn bei den Gebäudereinigern. In den alten Bundesländern bekommen Reinigungskräfte in der Innenreinigung (Lohngruppe 1) dann mindestens 10,30 Euro und in den neuen Bundesländern 9,55 Euro pro Zeitstunde. In der Lohngruppe 6 (Glas- und Fassadenreiniger) steigt der Mindestlohn auf 13,55 Euro in den alten Bundesländern und 12,18 Euro in den neuen Bundesländern. Ab dem 1. Dezember 2020 gilt ein bundeseinheitlicher Mindestlohn. Dann werden die Gebäudereiniger in der Lohngruppe 1 mindestens 10,80 Euro und in der Lohngruppe 6 mindestens 14,10 Euro pro Zeitstunde verdienen.
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung: Bau, Dachdecker, Gebäudereinigung. Neuer Mindestlohn in drei Branchen. Meldung vom 21. Februar 2018.

abana 60mg kaufen erfahrungen

Mit dem Vorsorgedossier DOCUPASS sind Sie optimal für den Ernstfall vorbereitet.

In unseren Weiterbildungskursen gibt es noch freie Plätze. Informieren Sie sich hier.

Mit der kostenlosen Zeitschrift «Psinfo» informieren wir Sie regelmässig über aktuelle Altersthemen.

Wir informieren Sie zu interessanten Veranstaltungen im Bereich der Gerontologie.

Hier finden Sie unsere Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Unsere Beraterinnen und Berater unterstützen Sie bei allen Fragen rund um das Alter und die Pensionierung.

Lavaterstrasse 60 / Postfach

Spenden-Konto
87-500301-3
IBAN: CH91 0900 0000 8750 0301 3

PC-Konto
80-8501-1
IBAN: CH40 0900 0000 8000 8501 1

… möglichst vielen Menschen nützliche Informationen für ihr Wohlbefinden zu vermitteln.

Dank meinem Tai-Qi-Lehrer Sanlii Chang hatte ich bereits 1982 die chinesische Küche kennengelernt – was wofür gut ist – für den Körper & den Geist. Auf meinen Reisen machte ich die Entdeckung, dass die überlieferte europäische, asiatische und lateinamerikanische Küchenkultur die gleiche Grundlage hat wie in China. Dadurch konnte ich sicher sein, dass die Prinzipien der 5-Elemente und der Yin-Yang-Lehre auf jede heimische Küche angewendet werden können. Mit dem Ziel, die bestmögliche Bekömmlichkeit zu erzielen.
Was wir dafür heute brauchen, ist ein gesunder Menschenverstand, um die richtige Auswahl der Lebensmittel zu treffen. Das erreichen wir mit frischen Zutaten, sowie mit aromatischen Gewürzen und Kräutern. Intensive natürliche Aromen aktivieren den Stoffwechsel, entschlacken den Organismus. Sie sorgen für einen klaren Kopf, eine gute Figur und machen glücklich!

„Das worauf wir Appetit haben – in guter Qualität zu genießen – ist das, was der Körper tatsächlich braucht und was ihm gut tut.“
Das ist mein Leitsatz – der auch bei Übergewicht gilt – und nicht nur in Bezug auf das, was wir essen! Bei allem was wir uns einverleiben – über die Sinne und unsere Körperöffnungen – hat gute Qualität doch wohl höchste Priorität – oder etwa nicht?

Glück im Unglück … dass ich so leidenschaftlich gerne in meinen Büchern und Seminaren über “Ernährungsirrtümer” aufkläre: Über die „giftigen“ Machenschaften und Produkte von Mega-Lebensmittelkonzernen und die „geschmacklosen“ Empfehlungen von Ernährungsgesellschaften. Mit meinen Aussagen – bezüglich der Qualität der Nahrungsmittel – stehe ich seit Jahrzehnten im Widerspruch zu den meisten der in fast allen Medien verbreiteten Ernährungsempfehlungen und Diäten. Und ebenfalls zu den teils überholten, widerlegten, teils ungesunden – aber immer noch für alle Menschen geltenden Ernährungsregeln und Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Mehr zu solchen Ernährungsirrtümern durch „Gesundheitskost“ und zu den Machenschaften der Großkonzerne, etwa der Gefahr von Light-Produkten, Süßstoff sowie Pulverdiäten, erfahren Sie in all meinen Seminaren und Büchern. Insbesondere in meinem dicken Buch, die „Wohlfühlfigur“ und in dem abgespeckten Taschenbuch – für alle die es eilig haben – „Abnehmen … sich satt essen und genießen“. Weitere Bücher zu diesem Thema von Autoren, die mir seit Jahrzehnten Gewissheit zu diesem leidigen Thema verschafft haben, finden Sie in meinem Book-Shop.

Ich freue mich, wenn Sie auf den folgenden Seiten Nützliches, Sinnvolles und Genussvolles für Ihren Lebensweg finden!

Dazu verhilft Ihnen auch ganz hervorragend der „TCM-Ernährung-Online-Kongress“ von Stephanie Schattauer mit 18 Referenten, die Laien darüber informieren, was man sich bezüglich der Ernährung alles Gutes tun kann. Der Kongress wird vom 02. bis 07.Mai ganztags ausgestrahlt und ist kostenfrei. Wenn Sie sich auf der Website dafür anmelden, können Sie ihn am Fernseher oder auf Ihrem Handy auf dieser Website verfolgen: tcmonlinekongress.com

5-Elemente-Intensiv-Seminar in Frankfurt: 02. 06. – 03.06.2018 & 14.07 – 15.07.2018 & 25.08 – 26.08.2018 im „Haus der Volksarbeit“ Nordend!

5-Element-Lehrgang in Frankfurt am Main: Die Termine für den 5-Elemente-Lehrgang 2018 stehen ab Ende Mai zur Verfügung.

Was Ihnen Appetit macht!

In meinem Book-Shop finden Sie 5-Elemente-Bücher von Kolleginnen und mir sowie einige zu dem kritischen Thema „Ernährungsirrtümer“.

Es gibt momentan keine Stelleninserate, die Ihren Suchkriterien entsprechen.

  • Stellen Sie sicher, dass alle Wörter richtig geschrieben sind.
  • Probieren Sie es mit anderen Suchbegriffen.
  • Probieren Sie es mit allgemeineren Suchbegriffen.